Corlys Wochenübersicht: 19.07.15 – 25.07.15

So schon wieder ist eine Woche um und hier war ja wirklich mächtig was los. Freut mich. Ich find das richtig schön, wenn andere auch etwa den selben Geschmack haben wie ich und man schön diskutieren kann.

Meine verfassten Beiträge:

Über mich:

Corly und das Spielzeug
Corly und die Bücher Teil 8 Hypes
Corly und die Bücher Teil 9 Lesezeichen
Corly und das Monatsjubiläum

Diese Woche wurde mein Blog ein Monat alt. Also gab es einen Beitrag von mir zum Monatsjubiläum. Und mich interessierten besonders die Themen Hypes und Lesezeichen bei Büchern. Und sind wir nicht alle noch ein bisschen Kind? An mien Spielzeug denke ich jedenfalls gern zurück.

Fragenchallange:

Tag 26: Warst du damals auf der Expo 2000?
Tag 27: Wenn du die Möglichkeit hättest, dich einfrieren zu lassen, und nach 1000 Jahren wieder aufgetaut zu werden, würdest du es tun?
Tag 28: Hast du einen Zweitnamen?
Tag 29: Bist du schon mal in einem Flugzeug geflogen?
Tag 30: Was ist dein Lieblingszitat?
Tag 31: Was sind deine Lieblingsnamen für Mädchen?
Tag 32: Lebst du lieber in der Stadt oder auf dem Land?

Auch diese Woche hab ich mich wieder mit einigen Fragen auseinandergesetzt. Vermisst ihr die Expo 2000 oder mögt ihr es über Namen zu diskutieren? Dann seid ihr bereit euch meine Fragen durchzulesen und vielleicht zu kommentieren. 🙂

Blogaktionen:

Top 10 Thursday:
– Bücher gegen eine Leseflaute

Blogparade: Schau doch mal

30 Day Challange
Tag 20 Lieblingsliebesgeschichte
Tag 21 Die erste Geschichte, die du gelesen hast und an die du dich noch erinnern kannst
Tag 22 Ein Buch, dass euch zum Weinen gebracht hat
Tag 23 Ein Buch, dass du schon lange lesen wolltest
Tag 24 Ein Buch, von dem du dir wünschtest, dass es mehr Menschen lesen würden
Tag 25 Ein Charakter, über den du am meisten erzählen kannst

Es war viel los bei meinen Blogaktionen. Ihr habt Leseflauten und wollt wissen welche Bücher helfen? Ihr wollt Serien finden, die nicht überall bekannt sind oder ihr wollt über Bücherthemen lesen. Dann seid bereit und schaut in diese Themen. Aber achtung! Es könnte traurig oder überraschend werden.

Die Zauberfeen

da kam diese Woche nichts neues hinzu, aber ich hab erst eine Abstimmung dafür, ob ich meine Geschichte hier posten soll oder nicht. Haben da nicht noch mehr Interesse dran? Dann stimmt bitte ab oder kommentiert meinen Beitrag.

Lesetagebuch:

Beth Revis – Godspeed 2 Die Suche – beendet
Kiera Cass – Selection 4 Die Kronprinzessin – begonnen

Von der Reise auf der Godspeed gings gleich weiter zum Casting im Palast der Shreaves. Lasst euch mitreißen von dem, was ich darüber zu berichten hab. Aber Achtung! Spoilergefahr!!!

Filmtagebuch

Pompeii
Jupiter Ascending

Die Filmwelt hat mich diese Woche nach Pompeii gebracht, was mich doch sehr an meinen Italienausflug 2013 erinnerte. Ich war gern wieder in Pompeii, aber so ein Vulkanausbruch ist schon erschreckend. Gut, dass der Vesuv sich ruhig verhielt als wir da waren. Ich möchte nicht in der Nähe eines solchen Vulkans leben. Ausserdem interessierte mich diese Reise noch was Jupiter alles so über ihr Leben erfuhr und wie sie Kane kennen lernte. Lasst euch von mir entführen in mein Filmtagebuch

Serientagebuch

Reckless Staffel 1 Folge 6
The 100 Staffel 1 Folge 1 – 3
One Tree Hill Staffel 5 Folge 1 + 2

Auch diese Woche ließ ich mich wieder von Reckless und vor allem von Cam Gigandet mitreißen. Und ich begann die neue Serie The 100 auf Pro 7. Ich bin gespannt wie die Serie weiter geht. Und One Tree Hil hab ich heute auch noch angefangen. Die fünfte Staffel. Teilweise ganz schön krass.

Neuzugänge Juli 2014 Teil 2

Auch diese Woche hab ich mich wieder dazu hinreißen neue Bücher zu kaufen. Ich bin gespannt wann ich sie lesen werde. Nr. 1 lese ich ja übrigens aktuell schon.

Seiten

Ich hab diese Woche die Seiten zu meiner Bücherverwaltung bearbeitet und ausserdem meinen Filmteppich und den Serienteppich.

Und hier kommt die Statistik:

magische Besucher: 87
zauberhafte Aufrufe: 319
veröffentlichte Beiträge: 28
himmlische Kommentare: 97
wundervolle gefällt mir Angaben: 57

Es ist alles gestiegen bis auf die Beiträge. Das ist doch ein gutes Ergebnis.

Besucher aus dem Ausland: Österreich (23), Schweiz (10), Spanien (2)

Aus Österreich und der Schweiz hab ich mehr Besuche als lezte Woche und Spanien kam neu hinzu.

Tag mit den meisten Besuchern: 23.07.15 (33 Besucher)
Tag mit den meisten Aufrufen: 24.07.15 (89 Aufrufe)
Tag mit den meisten Kommentaren: 24.07.15 (38 Kommentare)
Tag mit den meisten Gefällt mir Angaben: 24.07.15 (21 Angaben)

Alle Zahlen sind gestiegen. Danke dafür Leute.

Die beliebteste Seite ausser der Startseite: Top Ten Thursday (53) und Blogparade Schau doch mal (12)

Der Top 10 Thursday hat ein bisschen mehr Interesse an meinem Blog gezeigt als letzte Woche. Das find ich super.

Suchbegriffe: Adam Rodriguez (2) und Chad Michael Murray (1)

Insgesamt hab ich nun 20 Leute, die meinem Blog folgen. Das sind 6 mehr als letzte Woche.

Das wars schon wieder mit dem Wochenbericht. Ich freu mich weiterhin auf jeden Kommentar und find eure Beteiligung an meinem Blog echt super.

LG Corly

One Tree Hill: Staffel 5 Folge 1 + 2

Ich hab jetzt die 5. Staffel One Tree Hill begonnen, aber die war teilweise echt ganz schön krass, sodass mir zwei Folgen heute definitiv erst mal reichten.

Erst mal war ich am Anfang total verwirrt und hab mich gefragt wieso denn Luke plötzlich mit Brooke verheiratet ist und ob ich jetzt irgendwas verpasst habe. Aber das waren nur Wunschvorstellungen, als dann die anderen Wahlmöglichkeiten Lindsey und Payton noch kamen hab ich mir das auch schon gedacht.

Lucas und Payton sind also endlich verlobt. Wurde ja auch mal Zeit. Für mich sind sie zwar immer noch nicht unbedingt das Traumpaar, aber wenn sie sich nicht gerade streiten sind sie eigentlich schon ganz süß. Das war wirklich angenehm in diesen Folgen. Etwas schönes.

Bei One Tree Hill hab ich ja jetzt schon ein paar krasse Sachen erlebt, aber dass das noch übertroffen werden kann, hätte ich echt nicht gedacht.

Dieses Kindermädchen fand ich ja in der letzten Staffel schon schlimm, aber offenbar ist die einfach völlig durchgeknallt. Jetzt will sie Dan foltern und ihn benutzen um Jamie wieder zu kriegen und das auf übelste Weise. Die Frau ist einfach nur richtig furchtbar und grausam. Irgendwie hat es sich auch so angehört, als hätte sie ihren Dad am Ende auch abgemurkst. Wundern würde es mich nicht. Die geht echt gar nicht. Man kann nur hoffen, dass sie Jamie nie in die Finger kriegt. Ich dachte die wäre jetzt echt langsam mal aus dem Weg. Eine absolute Hassfigur und tausendmal schlimmer als Dan. Dagegen ist Dan harmlos.

Auch was Brooke Mutter Brooke angetan hat ging gar nicht, denn ich denke das geht auf jeden Fall auf ihre Kosten und die hält Brooke für kindisch. Die ist doch völlig krank. Wie kann sie nur. Das ist geht auch einfach gar nicht. Boah, ich hoffe die kommt auch irgendwann mal für ihre Verbrechen  in den Knast. Wieso hätte Brooke sonst überfallen werden sollen. Und vor allem auch weil der Computer und die Entwürfe fehlen.

Aber richtig witzig fand ich mal wieder Jamie. Der kleine ist einfach so goldig. Und ich musste mich öfter kaputt lachen bei ihm wegen seinen Sprüchen (auch zu Skills und Deb) und wie er Quentin nachtanzte.

Hailey und Nathan waren auch wieder total süß. Nathan muss beim Spielen dann aber wirklich mal aufpassen.

Und auch Mouth und Millie waren süß, nur schade, dass sie jetzt weg gehen.

Und das Ende mit Quentin war dann auch noch mal krass. Das ist auch echt schade wo er sich gerade so positiv gewandelt hat.

Aber ich liebe die Serie weiterhin, ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht. Und hoffentlich kommt Brooke wieder auf die Beine.

Zwischenstand 1: Selection 4 Die Kronprinzessin

So, das mit dem Langsamlesen wird wohl wirklich nichts. Wobei das vielleicht auch gar nicht so schlecht ist, weil ich dann vielleicht sogar noch ein kleineres Buch schaffe, aber vielleicht nicht Unheimlich verliebt, denn Teil 3 und 4 sind immer noch verschollen und die möchte ich unbedingt lesen. Das sind zwei meiner Lieblinge der Reihe.

Jedenfalls bin ich nun auf S. 163 angekommen. Ich liebe dieses Buch. Wird wohl wie nicht anders zu erwarten war mein Monatshighlight. Wobei mich immer noch etwas stört, dass Eadlyn teilweise so oberflächlich und abwertend ist und wie sie die Jungs nach Hause geschickt hat war echt mies und wie verachtend sie dann teilweise über den gedacht hat, der geweint hat. Aber anderseits bin ich ihr auch nicht wirklich böse und eigentlich mag ich sie ja dennoch trotzdem. Sie hat so eine erfrischene Art an sich und sie wird eines Tages wirklich viel Verantwortung haben. Aber hier gab es auch schon ein paar schöne Szenen, die mich gerührt hat.

Dass Kile nicht so langweilig war wie Eadlyn behauptete war mir ja von Anfang an klar. Ich mochte ihn irgendwie auch von Anfang an. Diesen arrangierten Kuss fand ich auch sehr interessant. Ich denke da war bei beiden mehr als sie zugeben wollen. Besonders bei Eadlyn. Ich bin gesapannt was noch draus wird. Aber auch Ean (Ich glaube er heißt so) Mr. Garner oder Gardner wird er genannt mag ich total gern. Seine Geschichte ist irgendwie traurig. Aber sein Date mit Eadlyn war süß, auch wenn Eadlyn hinterher leider einen Rückzieher gemacht hat. Und Henry und Erik mag ich auch total gern. Erik könnte ja sogesehen die Rolle von America bei Maxon damals übernehmen. Erik hat ja mehr oder weniger auch nicht wirklich was mit dem Casting zu tun und America hat ja damlas auch geglaubt ihr liege nichts am Casting. Wobei ich bei Erik nicht sicher bin was er dabei empfindet. Ich bin mal gespannt was draus wird. Aber auch Henry ist mir total sympatisch. Ein total lieber. Ich kann Eadlyn da schon verstehne, dass sie ihm vieles durchgehen lässt. Ich kann mich da ehrlich gesagt gar nicht so richtig entscheiden, aber ich glaub mein Fave bleibt immer noch Kile.

Josie find ich ganz schön dreist. Sie kommt ja teilweise nett und lieb rüber, aber sie benimmt sich oft ziemlich rücksichtslos. Ich denke Eadlyn hat recht, wenn sie sagt, dass es ihr immer nur um sie selbst geht. Aber so richtig hassen kann ich sie nicht. Dazu kam sie wohl einfach zu selten vor. Es wirkt nicht wirklich nervig.

Irgendwie fällt es mir immer noch schwer die kleine May als erwachsene Frau zu sehen. Das mit Kenna ist ja auch schlimm. Auch America, Maxon und Marlee hab ich wohl immer noch eher als Jugendliche im Kopf als wie als Eltern. Wobei bei Maxon und America jetzt schon mehr als bei Marlee.

Und Lucy und Aspen sind ja auch wirklich süß zusammen. Schade, dass sie anscheinend keine Kinder bekommen können. Aber Aspen kümmert sich wirklich rührend um Lucy. Das ist süß. Wen ich auch sehr ins Herz geschlossen hab ist Ahren. Er ist einfach so ein toller Mensch und hat oft einfach recht mit dem was er sagt. Doch irgendwie kann ich ihn mir nicht als zweiten Maxon vorstellen, auch wenn er ihm ähnlich sehen soll und wie er blonde Haare hat. Aber er ist doch irgendwie anders als Maxon. Ahren eben. Hach, ich liebe dieses Buch schon wieder. Ich kann einfach nicht genug davon bekommen.

Tag 25: Ein Charakter, über den du am meisten erzählen kannst.

Ui, eine schwierige Frage. Ich hab auch sofort an Harry Potter gedacht. Über Bella kann fällt mir auch viel ein aber eher negatives. Genau wie mit Katniss aus Panem. Eigentlich sollte ich wohl einen nehmen, der nicht so ganz so bekannt ist, aber mein erster Gedanke waren tatsächlich die Weasley Twins aus HP. Wobei man die einfach im Doppelpack nehmen muss. Das geht nicht allein.

Ansonsten würde mir auch wieder Tucker aus Uneratly oder Mel und Ian aus Seelen einfallen, aber auch diese Bücher kamen jetzt schon öfter bei dieser Challange vor. Sind doch immer wieder die selben Bücher irgendwie, die ich nehme. Halt einfach meine Lieblinge. Und dann fällt wohl auch Maxon aus Selection aus oder Selection überhaupt.

Okay, heute entscheide ich mich für Four aus „Die Bestimmung“.

Fours Geschichte

Ich find Four ist ein vielseitiger Charakter. Von seinen Eltern hat er nicht gerade erfahren was Liebe ist. Im Gegenteil. Tatsächlich hat er aufgrund seines Vaters ziemlich schlimme Dinge erlebt. Wie erzähle ich jetzt am besten über Four, ohne zu viel zu erzählen?

Was mir so gut gefällt ist, dass Four trotz das er ein Ferox und ein Ausiblder ist sehr gefühlvoll ist und das Herz am rechten Fleck hat. Er tut eigentlich das richtige, wenn es drauf ankommt und auch sonst macht er meiner Meinung nach nicht sehr viel falsch. Er ist ein starker Charakter und stellt sich seinen Ängsten auch wenn das nicht immer leicht für ihn ist. Doch ich find Four ist ein sehr interesanter Charakter und diesen Eintrag durchaus wert.

Das Buchcover passt natürlich perfekt zum Thema, nämlich Fours Geschichte, aber ich mein hier natürlich die ganze Reihe „Die Bestimmung“.

Tag 32: 25.07.15 Lebst du lieber in der Stadt oder auf dem Land?

Hm, da bin ich zweigeteilt. Hat beides Vor- und Nachteile.

Ich bin in einem ganz kleinen Dorf aufgewachsen, wo ich gearde auch wieder lebe. Ich mag es wirklich hier zu leben, aber es ist natürlich auch eingeschränkt. Alles ist weiter weg und ohne Auto geht eigentlich gar nichts. Bei uns fahren nicht mal Linienbusse. Nur Schulbusse. Andereseits ist es vor allem in der Woche recht ruhig hier. Nur bei schönem Wetter haben wir mehr Verkehr und dann kann es auch schon mal lauter werden, weil es nicht die Autos sind, die uns da stören. Aber wie gesagt. Oft ist es wirklich sehr ruhig hier. Und es ist alles schön ländlich und man kann selbst kleine Kinder mit gewissen Abgrenzungen recht frei spielen lassen. Ich bin gerne auf dem Dorf gewachsen und hab gerne hier gelebt und lebe auch immer noch gerne hier. Aber man ist halt etwas abgeschottet vom Rest. Vor allem ohne Auto. Ein Auto ist hier auf dem Lande doch schon ein Muss.

Aber ich hab auch fünf Jahre mal in einer Großstadt gelebt und fand es auch schön. Ich war unabhängiger und konnte mit Bus und Bahn hinfahren wo ich wollte. Es war schon lauter als bei uns. Sehr viel lauter und ich schlaf eigentlich nie mit offenen Fenster, weil ich die Geräusche nicht so mag. Ich hab einen recht leichten Schlaf. Doch da wo ich in der Stadt gelebt hat ging das auch noch teilweise. Ich hab da ziemlich ausserhalb gewohnt. Und auch in der Stadt gibts viele grüne Flächen und Seen und sowas. Ist natürlich nicht das gleiche wie auf dem Land, aber trotzdem… Und man kann ganz leicht Freunde treffen usw. Jugendliche müssen nicht unbedingt ihre Eltern fragen ob sie sie hinbringen können sondern können mit öffentlichen Verkehrsmittel fahren. Das ist natürlich auch ein Vorteil in der Stadt. Aber anderseits kann man Kinder da halt nicht allein draußen spielen lassen. Jedenfalls nicht die kleinen.

Wie gesagt, ich mochte beides und kann mich da nicht richtig entscheiden, aber wenn es fahrtechnisch nicht so schwer wäre, (und auch so mehr los wäre und nicht immer mehr die Dörfer verlassen würden, vor allem auch wegen der Arbeit) würde ich mich vermutlich immer fürs Dorf entscheiden.

Wie ist das mit euch? Seit ihr lieber Stadtkinder oder Dorfkinder? Wo seit ihr aufgewachsen? Was haltet ihr für die Vor- und Nachteile?