Corly und die Namen/Bücher/ Allgemein

Oh ja mir fiel dann heute wieder ein Thema zu Büchern und Namen ein. Wobei es hier nicht nur um Bücher geht, sondern um das Leben allgemein. In allen Bereichen eigentlich.

Mir gehts schon so, dass mich die Namen von Charaktere in Büchern schon beeinflussen darin, wie ich Namen finde. Nicht bei allen Namen, aber manche. Oder auch im privaten Leben.

Ein für mich schon recht altes zum Beispiel: Ich hab den Namen Robin glaub ich zum ersten Mal so wirklich in einem Buch wahrgenommen. Da war nen Typ Namens Robin und der dann immer Robby genannt wurde und der mir total gut gefiel. Seitdem liebe ich den Namen Robin und das hat sich auch nicht geändert. Mittlerweile hab ich auch schon den ein oder anderen Robin privat kennen gelernt und einen davon mochte ich nicht wirklich und da gefiel mir der Name auch zu der Zeit nicht ganz so. Aber das hat sich wieder gelegt.

Ein zweites Beispiel: Ohne Selection wäre mir der Name Maxon wohl nie aufgefallen. Oder hätte ich ihn gelesen in einer Namensliste, hätte ich ihn nicht so beachtet. Aber der Charakter, der hinter der Figur Maxon steht, hat den Namen irgendwie schön und bedeutungsvoll gemacht. Ähnlich gehts mir bei Henri aus Selection 4. Den Namen fand ich vorher okay, aber seit ich das Buch gelesen hab und von dem wunderbaren Henri gelesen hab mag ich den Namen gleich wieder.

Ein anderes Beispiel. Valentin klang mir eigentlich immer etwas zu finimin und ausserdem kannte ich mal einen Valentin, den ich nicht so sonderlich sympatisch fand und so war es auch nicht gerade hilfreich, was den Namen anging. Aber jetzt les ich ein Buch in der die männliche Hauptfigur Valentin heißt und der ist mir so sympatisch und so mag ich auch den Namen gleich viel lieber.

Und dann gibt es noch Situationen was Kindernamen betrifft. Zum Beispiel dachte ich das erste mal als ich den Namen meiner Nichte hörte: Oh Gott. Aber jetzt bin ich so daran gewöhnt, dass ich mir keinen anderen Namen mehr für sie vorstellen kann und den Namen ausserdem mag. Die eine Alternative hätte mir übrigens besser gefallen, die andere eher nicht so. Also ist ihr Name schon ganz gut so.

Kennt ihr so was auch? Geht es euch auch so? Verbindet ihr Namen mit Charaktere oder Leuten die ihr kennt und mögt sie dann oder eben nicht. Mal mehr mal weniger? Also ich bemerke das immer wieder und das Thema Namen hat mich ja schon immer beschäftigt.

10 Gedanken zu “Corly und die Namen/Bücher/ Allgemein

  1. Mir geht’s genauso 😀 Vanessa ist mein absoluter Hass-Name (sorry an alle netten Vanessas dieser Welt, ich habe leider kaum welche von euch kennen gelernt…), aufgrund einer speziellen Person in meiner Grundschulzeit.
    Ich persönlich mag ausgefallene Namen, weshalb ich meine Charaktere (oder Kinder) niemals Tim, Lisa oder Lena nennen würde (auch hier: keine Beleidigung).
    Noch eine Frage: Wie heißt denn jetzt deine Nichte? 😀 oder habe ich das überlesen? 😉

    Gefällt 1 Person

    1. 🙂 Ne hab ich nicht geschrieben. Meine Nichte heißt Ida Marie. Ich mag eigentlich schon geläufige Namen. Ausgefallene find ich mal gut, aber zu augefallen find ich auch nicht schön. Von mir aus können die Namen auch ruhig häufig sein. Hauptsache sie gefallen mir.

      Gefällt 1 Person

    2. Der Zweitname passt super dazu, finde ich 🙂
      Ja, da hast du recht. Solange sie einem gefallen, ist es ja egal. Und zu ausgefallen oder mit einer seltsamen Schreibweise ist auch einfach doof für das Kind (wenn wir mal bei Kindern bleiben). Kein Kind freut sich darüber, wenn es Justyne geschrieben wird etc., das muss man dann immer buchstabieren.
      Bei meinem Namen ist das Problem, dass mich alle anfangs Isabell nennen, da bin ich ziemlich pingelig 😀 Isabella gefällt mir nämlich um Längen besser als Isabell (oder die sonstigen Schreibweisen) 😉
      Meine beiden Lieblingsnamen sind Myra und Jaromir, bei letzterem Fragen mich die Leute immer, ob das aus Herr der Ringe ist. Ist es aber tatsächlich nicht, es ist ein ganz normaler Name 😀

      Gefällt 1 Person

    3. ja find ich auch. Ja und zu ausgefallene Namen können Kinder auch schwer aussprechen. Die Namen sind ja noch ganz gut auszusprechen. Also die Liebliingsnamen von dir. Isabel find ich aber auch schön. Isabella erinnert mich immer an Twilight. 🙂 Meine Lieblingsnamen sind ja Emma und Finn. Mein eigener Name ist schon recht gewöhnlich für die damalige Zeit, aber nicht ganz so häufig und kommt auch nur selten in Büchern vor. Aber in Seelen kam er tatsächlich vor und das find ich um so schöner. LG Corly

      Gefällt 1 Person

    4. Ich weiß (also das mit Twilight)! 😀 Und da die Bücher und Filme nicht so meins sind, ist es auch hinfällig, dass ich mich Bella rufen lasse 😉 auch wenn es einige wenige Freunde doch tun, was immer noch befremdlich ist 😀 vielleicht legt sich die Sache irgendwann 😛
      Aber es wird immer Namen geben, die man seinem Kind in einer bestimmten Zeit nicht geben „darf“, weil sonst jeder dumm guckt (ein Beispiel: Hermine, Harry … Isabella oder Bella gehört da vielleicht auch dazu) 😉

      Gefällt 1 Person

    5. jep stimmt. Dabei sind viele davon ja eigentlich sehr geläufige Namen wie Isabella auch. Ich find es gibt auch schönere Spitzenamen für Isabella als Bella.

      Gefällt 1 Person

    6. Hmm, mir fallen keine ein 😀 Isa klingt immer so quengelig und bei Is fehlt irgendwie was… ich hab schon alles gehört (bis hin zu Isabellibu, wie mich meine Schwester manchmal genannt hat -.-) 😀

      Gefällt 1 Person

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s