Zwischenstand 1 Gaby Hauptmann – Zeig mir, was Liebe ist. – S. 131

So, ich bin nun auf S. 131 gelandet und liebe es einfach nur. Mit Langsam lesen wird das wohl hier auch nichts. Ich hätte das Buch ehrlich gesagt gar nicht so gut erwartet, aber das lag wohl eher daran, dass es ein gewöhnlicher Roman ohne Fatnasy oder Dystopie ist und die sich nur selten in mein Herz schleichen können, aber dieses hat es irgendwie geschafft.

Am Anfang war es wirklich witzig. Die Unterhaltungen von Leska und Valentin bestanden manchmal nur aus wenigen Sätzen oder Wörtern, aber allein die sagten schon so viel aus und waren wirklich gut gemacht.

Und auch wenn Valentin mal nicht da ist, mag ich es total gern, denn Leska ist wirklich eine sehr sympatische Figur und Gianna find ich gerade auch wirklich klasse.

Gerade wird es etwas ernster, weil Valentin entführt wurde, aber ich hoffe mal, dass die beide da heile rauskommen. Bzw. mit Gianna natürlich die drei.

Und zudem ist es auch eine wirklich süße Liebesgeschichte find ich. Die beiden sind einfach nur süß zusammen.

In diesem Roman passt einfach alles. Humor, Traurigkeit, Spannung gewissermaßen und eine junge Liebe gemischt mit einer Spontanreise nach Italien.

Doch ich bin hellauf begeistert von diesem Buch und find es mittlerweile sogar fast besser, dass es keine Kapitel gibt, denn es gibt ja durchaus genug Absätze und ein Kapitel würde vielleicht eher stören. Das passt schon.

Hätte ich nicht schon Selection 4 gelesen wäre das wohl mein Monatshighlight geworden schätze ich mal. Ich hab ja immer noch etwas über 100 Seiten vor mir.

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s