Kapitel 12 Unangenehm

So, es hat etwas gedauert, aber endlich komme ich dazu ein weiteres Kapitel meiner Geschichte zu posten.

 
Das Gespräch mit Arie war eigentlich ganz witzig. Wir hatten viel über alte Zeiten geredet und obwohl ich mich immer etwas unwohl in ihrer Nähe fühlte, konnte sie auch ziemlich witzig sein.
Immer wieder sah ich zu Mianna hinüber. Auch wenn sie es nicht merkte oder besser gesagt besonders dann. Sie wirkte angespannt, doch mit Antonia unterhielt sich sich locker. Eigentlich hätte ich es auch besser gefunden, wenn wir zu viert auf einem Sofa gesessen hätten, aber Ariella hatte mich ja gleich zu ihrem gezogen. Ich hatte Mianna dann noch einen entschuldigenden Blick zugeworfen, aber ich glaub sie hatte es nicht mitbekommen.
Als der Zug dann anhielt zuckte ich einfach nur zu-sammen. Die Situation kam mir zu bekannt vor, auch wenn es damals nicht im Zug gewesen war. Natürlich konnte ich mich auch irren, aber ich konnte mir durchaus vorstellen, dass mein Vater uns hinterhergefahren war, um mich zurück zu holen. Das gefiel mir überhaupt nicht.

Über Corly
Ich bin Bücherverliebt, Serienverrückt, eine Filmeliebhaberin, eine Geschichtenschreiberin, eine Patentante, eine Schwester, eine Cousine, eine Tochter, eine Tante, Blogschreiberin, Forengängerin, eine Kleindorfbewohnerin, eine Hobbyfotografierin, eine Buchsammlerin und eine Schwägerin in einer Person. :-)

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: