Montagsfrage 10: Erinnerst du dich an ein Buch mit ausgefallenen realen Schauplätzen.

 

Montagsfrage
Heute gehts um Handlungsorte bei Buchfresserchens Montagsfrage, was ja nicht unbedingt mein Thema ist.

Hm, schwierig.

Die meisten meiner Bücher spielen in den USA oder haben Fantasywelten oder beides.

Ich find eigentlich mein aktuelles Buch (Ich liebe dich, aber nicht heute) vom Handlungsort her aussergewöhnlich, denn da ist es meist in Konstanz und da war ich zwar schon so, aber bisher noch nie buchtechnisch. Das gefällt mir und auch die Beschreibungen dazu. Schön heimisch irgendwie. Aber ob das wirklich ausgefallen ist weiß ich nicht. Vor allem war ich auch schon selbst in Konstanz. Wenn auch nur in der Stadtgalerie (oder so was in der Art) und am Bahnhof, aber immerhin.

Ich war auch schon ein oder zwei mal in Rom, aber so aussergewöhnlich ist das ja vielleicht gar nicht.

Irgendwie hab ich es nicht so mit Handlungsorten. Jedenfalls nicht so, dass ich sie mir unbedingt merken kann.

 

 

 

8 Gedanken zu „Montagsfrage 10: Erinnerst du dich an ein Buch mit ausgefallenen realen Schauplätzen.

  1. Huhu 🙂

    In Konstanz war ich bisher weder real noch buchtechnisch. Ich mag es, wenn ich selbst schon an den Orten war, die in Büchern beschrieben werden. Leider kann ich das bisher erst von Paris behaupten, und da war ich nachdem ich Bücher, die dort spielen, gelesen hatte.

    Bei mir sind die meisten Handlungsorte auch in den USA angesiedelt. Die größten Exoten bei mir sind Salzburg und Venedig.

    Liebe Grüße
    Anni-chan

    Gefällt 1 Person

    • Ja in Salzburg war ich auch schon. Ist toll da. Ja es ist toll in Orten in Büchern zu sein wo man schon selbst war. Bei mir war das auch schon in Berlin und München zum Beispiel der Fall, aber das ist beides auch schon lange her. Aber da haben auch schon Bücher von mir gespielt. Alkmaar (Holland) wäre als Handlungsort bestimmt auch mal schön.

      Liken

  2. Hallo und guten Tag,

    die Montagsfragen sind eine interessante Idee. Noch interessanter ist die heutige Frage: „Erinnerst du dich an ein Buch mit ausgefallenen realen Schauplätzen“
    Zur Beantwortung der Frage beziehe ich mich auf das Buch »Isch geh Schulhof – Unerhörtes aus dem Alltag eines Grundschullehrers« von Philipp Möller.
    Sein Buch spielt in Berlin. Gut, dass ist nicht wirklich ungewöhnlich und sicher werden schon sehr, sehr viele Leser in Berlin gewesen sein. Den Schauplatz des Buches kann man aber definitiv eingrenzen auf GRUNDSCHULEN. Und das finde ich ist dann schon sehr speziell. Die Grundschulen stehen stellvertretend für Grundschulen in ganz Deutschland. Ob nun an der Ostsee oder in den Alpen. Ähnliches wie hier geschildert wird man wohl mehr oder weniger fast überall vor Ort vorfinden. Je größer eine Stadt des so häufiger nehme ich an.
    Aber allein schon den Fokus auf das Innenleben und was so an einer Grundschule in einer Metropole geschieht zu legen ist mehr als ausgefallen. Ein wirklich interessantes und gut zu lesendes Buch, was uns den Spiegel vor hält und zeigt was in der Realität los ist und uns dann verwundert in den Nachrichtensendungen die Auswirkungen betrachten lässt.

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s