Zwischenstand: Die Unwahrscheinlichkeit des Glücks

Ich sollte wohl mal wieder ein Update machen. Ich bin gerade auf S. 173 und teilweise find ich es wie gesagt sehr gut, teilweise zieht es mich runter. Wenn mehr Leute vorkommen mag ich es meist mehr.

Es geht halt bei Alexis wirklich viel darum, dass ihr Bruder Ty gestorben ist und sie nicht so damit klar kommt. Es ist zwar teilweise sehr traurig, wird mir teilweise auch langsam etwas zu viel. Irgendwann sollte es doch auch mal bergauf gehen.

Und es ist halt sehr Alexis-lastig und manchmal ist sie recht schwierig. Vor allem find ich es schade, dass sie kaum jemanden an sich ranlässt. Dabei scheinen die Leute in ihrer Umgebung richtig toll zu sein. Besonders Steven gefällt mir, aber leider kommt er viel zu wenig vor.

Die anderen Charaktere find ich ganz interessant und nett eigentlich. Schade, dass die nur in der Rückblende kommen oder zumindest fast nur. Besonders auch Tyler schien super nett zu sein. Traurig, dass es so mit ihm enden musste.

Viele Zitate hab ich aber noch nicht rausgeschrieben. Irgendwie hab ich da momentan nicht so viele in den Büchern.

Bei welchem Wort ich erst mal schlucken muss war Mukoviszidose. Uff, Gerade über diese Krankheit musste sie schreiben. Auch wenn es nur eine Aufzählung war wo Alexis aufgezählt hat an was andere Schüler starben. Aber ich bin mir nicht sicher ob viele mit dem Begriff was anfragen können. Ich auch nur, weil ich mehrere Personen kenne die das haben. War unter anderem in einer Rehagruppe, die fast nur mit dieser Krankheit bestückt war ausser ich und eine andere Teilnehmerin. Aber es gibt eigentlich eher einen sehr privaten Grund wieso ich hierbei schlucken musste. Es gibt so viele Krankheiten, die man hätte erwähnen können und sie nennt ausgerechnet diese. Dabei erinnert mich dieses Buch durch die Geschwistersache eh schon an meine private Sache weswegen mich dieses Buch wohl auch etwas runter zieht. Na ja, egal. Eigentlich hab ich mich früher ja immer gefreut, wenn von Krankheiten die Rede ist womit ich was anfangen kann.

Ich find es gut, aber an Unearthly reicht es bei weitem nicht ran. Mal sehen ob es als Monatshighlight reichen wird. Vielleicht les ich ja sogar noch was besseres.

Cedar Cove: Staffel 2 Folge 11 + 12

Das Staffelfinale von Cedar Cove ist nun auch vorbei. Ich befürchte jetzt werde ich länger auf die Fortsetzung warten müssen.

Aber diese letzten Folgen waren schon toll, aber auch traurig.

Erst mal zu Justine. Das war ja dann ein Hin und  her zwischen Seth und Luke, aber ich find es so toll wie sie sich am Ende entschieden hat. Ich hab mich echt gefreut. Hätte noch etwas romantischer sein können, aber das kommt dann sicher in der dritten Staffel.

Owei. Zwischen Olivia und Jack sieht es ja mal wieder nicht so gut aus. War ja klar, dass das mit dem Trinken rauskommt. So blöd. Ich hoffe die kriegen das wieder hin. Die sind so süß zusammen.

Auch für Eric sieht es ja jetzt nicht rosig aus. Warren geht echt gar nicht. Wie konnte Eric nur so dumm sein? Hätte er mal auf Rebecca und seinen Vater gehört. Jetzt steckt er wohl richtig in der Klemme.

Das mit Cliff und Grace sah ja jetzt auch am Ende nicht so rosig aus. Ich hoffe Cliff klärt das dann schnell auf. Die beiden sind ebenfalls so süß zusammen.

Das mit Alison und dem Mobben war ja auch krass. Hoffentlich gewinnt sie da. Auch das mit Bobs Frau war krass. Aber war ja klar, dass es darauf hinaus laufen musste.

Dass Shelly Schluss gemacht hat, kann ich verstehen, aber ich find es schade. Für mich gehören die beiden einfach zusammen.

Aber es war schon seltsam, dass nicht erst Chasing Life vor Cedar Cove kam sondern es gleich mit Cedar Cove anfing. Ein ganz anderes Feeling.

Jetzt hab ich ja Dienstags erst mal keine Serien mehr. Vielleicht schaff ich es da ja mal One Tree Hill zu sehen. Mal gucken.

Charaktere ABC: J weiblich wie Justine aus Cedar Cove

so endlich komme ich auch mal zu meiner Aktion. Es ist J weiblich dran.

J wie Justine Lockhart aus Cedar Cove.

Justine mag ich total gern, auch wenn ich sie momentan öfter gern schütteln würde wegen Luke. Die beiden sind total süß zusammen.

Aber trotztdem ist sie einer meiner Lieblinge dort. Sie ist klug, für jeden da und hat Luke wirklich toll geholfen.

Von Cedar Cove hatte ich ja schon bei meinem I berichtet. Ich mag die Serie einfach.

Gemeinsam Lesen 15: Mit Cynthia Hand – Die Unwahrscheinlickeit des Glücks

 

08295-picsart_1434984592351

Es ist wieder Zeit für Schnulzen-Büchers GemeinsamLesen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich les gerade von Cynthia Hand – Die Unwahrscheinlichkeit des Glücks und bin auf S. 122.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Und, wie läuft es mit dem Schreiben?“, fragt Dave von seinem bequemen Stuhl aus.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich glaub meine Erwartungen waren nach Unerathly einfach zu groß. Ich mag es ganz gern, aber vom Thema her zieht es mich auch etwas runter und es ist doch sehr Alexis-lastig. Gerade die anderen Charaktere interessieren mich aber auch sehr und ich würd gern mehr von ihnen lesen als nur in der Rückblende. Ob es letzendlich als Monatshighlight ausreichen wird weiß ich noch nicht. Mal sehen.
4. Wählst du bestimmte Bücher abhängig von der Jahreszeit aus? (Frage von Jana)
Hatten wir so eine ähnliche Frage nicht schon mal? Ich würd sagen jein. Zu Weihnachten les ich eigentlich meist ein paar Weihnachtsbücher, aber sonst ist das meist eher zufällig. Oft weiß ich bis ich es lese auch gar nicht was für eine Jahreszeit in dem Buch ist. Einmal hatte ich es tatsächlich, dass ich ein Buch am 1. September angefangen hab zu lesen und das hat dann auch mit der Handlung am 1. September angefangen. Aber das war echt purer Zufall.