Kapitel 60 Gedankenfreilauf

Tedren war zurück. Das waren beunruhigende Neuigkeiten. Ich wusste nicht viel über ihn, aber er war mir in den wenigen Geschichten, die ich von ihm gehört hatte, nicht sonderlich sympathisch rübergekommen. Ich machte mir Sorgen um das Wohl von uns allen.
Wieso hatte Tedren Cam eigentlich ausgerechnet an den Lebenssee kommen lassen, wenn es doch nur darum ging, ihn fertig zu machen? War es, weil es richtig wehtun sollte vorher? Wollte er sicher sein, dass Cam auch wirklich kam und dabei vielleicht noch mög-lichst viele andere mit niederriss? Wenn das der Fall war, waren wir nicht gerade schlau gewesen, sondern waren direkt in die Falle getappt.
Mianna nahm es sehr mit, dass sie töten musste. Aber so war der Krieg nun mal. Mich hatte es auch überrascht, dass sie so mutig war. Der Anblick der Elfe war schrecklich und zeigte wie viel Macht sie mit ihrer Feuermagie hatte. Aber das machte mir keine Angst, denn ich war mir absolut sicher, dass sie nur für das Gute kämpfen würde. Und damit hatten wir mit ihr eine gute Chance letztendlich wirklich zu gewinnen.
Und wir mussten gewinnen. Unbedingt.
Dass Cameron mitkämpfen wollte, war nicht gut. Ich hoffte wirklich er überlebt das. Es gab zu viele von uns, denen er sehr wichtig war. Auch Mianna war er sehr ans Herz gewachsen. Und ich wollte nicht, dass Mianna traurig war.

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s