Corlys Wochenübersicht: 16.11.15 – 21.11.15

Blogaktionen

My favorits about … Liebe
Montagsfrage November
MediaMonday November
GemeinsamLesen November
Titeltuesday: Die 100
Mittwochshelden Nr. 16
Top Ten Thursday am Donnerstag
Freitagsfüller bei Barbara
Bücherregal Tag
Raging Readers Nr. 5
Blogparade: Älter als ich
Liebster Award Nr. 6

Ausser den üblichen Verdächtigen kamen heute noch ein paar hinzu. Auch der Liebste Award war mal wieder mit dabei. Nominiert wurde ich dazu von Lah.

Charaktere ABC

M Männlich wie Mouth und Mike
N Weiblich wie Natalie und Nicki

diese Woche sind es nur zwei Buchstaben geworden, aber dafür gibt es morgen den nächsten.

Die Zauberfeen

Kapitel 59 Der vierte Angreifer
Kapitel 60 Gedankenfreilauf
Kapitel 61 Mias Traum
Kapitel 62 Traumgeschichten

Fragerunde Nr. 6

Happy Birthday, ihr Zaubefeen!

Ein paar Kapitel hab ich auch diese Woche geschafft. Ausserdem hatten die ersten Worte von meiner Geschichte diese Woche Burzeltag.

Neuzugänge
Neuzugänge in Serien

Diese Woche wollte Lah wissen wie es mit neuen Charaktere in den Serien aussieht. Welche wir besonders mögen.

Serientagebuch:

The 100 Staffel 2 mit Staffelfinale

Da sah es diese Woche arg mau aus. Da Beauty and the Beast nun abgesetzt oder unterbrochen wurde blieb nur noch The 100 übrig und das ist nun auch erst mal vorbei. Kann ich mich demnächst wieder mit One Tree Hill beschäftigen.

Irgendwie hab ich mein Serientagebuch diese Woche völlig unterschlagen. Vielleicht sollte ich mal erwähnen, dass ich gerade Rückkehr ins Zombieland von Gena Showalter lese und ganz gut find.

Und hier ist meine einzigartige Statistik:

Schaulustige: 124 Lustige Besucher
Aufrufsfreunde: 324 Freunde
Veröffentlichte Beiträge: 17 Beiträge
Handbewegungen: 90 Bewegungsfreunde
Klickerliebende: 100 Liebende

Oh, oh, da ging einiges an Besucher zurück. Weniger Betrief auf meinem Blog für diese Woche. Auch die Aufrufe wurden etwas weniger. Ich hab aber auch weniger Beiträge veröffentlicht. Hatte wohl zu wenig Zeit oder war zu müde. Kommentare sind nur unwesentlich weniger als letzte Woche. Gefällt mir Angaben etwas weniger. Könnte nächste Woche wieder besser werden.

Ausländische Besucher: Schweiz (32), Österreich (11), Vereinigte Staaten (3), Vereinigtes Königreich (1), Niederlande (1)

Die Auslandsbesuche sind wohl auch etwas zurück gegangen.

Tag mit der besten Besucherzahl: 19.11.15 (40 Besucher)
Tag mit den meisten Aufrufen: 19.11.15 (82 Aufrufe)
Tag mit den meisten Kommentaren: 19.11.15 (31 Kommentare)
Tag mit den meisten Gefällt mir Angaben: 15.11.15 (27 Gefällt mir Angaben)

Die Angaben sind auch alle etwas zurück gegangen, aber nur unwesentlich.

Die beliebteste Seite ausser der Startseite: Top Ten Thursday (50), GemeinsamLesen (24), Mittwochshelden (15)

Der Top Ten Thurday ist auch etwas zurück gegangen.

Suchbegriffe: Bellamy und Clarke Buch (1) und Sam Heughan (1)

Insgesamt war weniger los auf meinem Blog, aber wenigstens hab ich einen Follower mehr und bin jetzt bei 81 gelandet.

Das wars auch schon wieder mehr. Vielleicht wird es ja nächste Woche mal wieder besser. Da hab ich ja erst mal ne Weile frei.

Liebster Award Nr. 6

Die liebe Lah hat mich nominiert und ich werde ihre Fragen gerne beantworten, aber nicht selbst jemanden nominieren, da es ja schon meine Nummer 6 ist.

Danke für die Nominierung. Die Regeln könnt ihr bei Lah nachlesen.

  1. Hast Du eine absolute Lieblingsserie?

Natürlich. Wer hat die nicht? Aber nein, Liebe Lah. Es ist nicht The 100. Auch wenn sie zu meinen Lieblingsserien zählt. Es ist eindeutig Glee. Ich liebe diese Serie einfach nur.

  1. Wie sieht es mit einem Lieblingsfilm aus?

Natürlich hab ich auch den. Meine zwei liebsten Filme fangen beide mit M an. Mitten ins Herz ein Song für dich mit Hugh Grant und Drew Berrymore und Mit dir an meiner Seite mit Liam Hemsworth und Miley Cyrus (wo wir wieder bei Liam Hemsworth wären)

  1. Und natürlich noch: Hast Du ein absolutes Lieblingsbuch?

Auf jeden Fall. Meine zwei Lieblinge sind Das geheime Vermächtnis des Pans von Sandra Regnier und Unerathly von Cynthia Hand. Beides absolut tolle Bücher.

  1. Wenn Du Schauspieler/Schauspielerin wärst, in welcher Serie hättest Du gerne eine Rolle?

Oh, das ist eine tolle Frage. Und trotzdem müsste ich überlgen. Ich glaub nicht, dass ich direkt in The 100 eine Rolle haben möchte, aber an der Seite von Bob Morley wäre nicht schlecht.

Glee scheidet leider auch aus, weil ich nicht singen kann.

One Tree Hill könnte ich mir vorstellen. Als Hailey zum Beispiel (wobei ich da auch singen müsste) oder als eine ganz neue Person. Die Serie ist so toll und Da gibts genug schnuckelige Jungs zum Auswählen. Ja, One Tree Hill wäre wohl perfekt.

  1. Gibt es eine Serie, die abgesetzt wurde, der Du immer noch nachtrauerst?

Auf jeden Fall. Aktuell Beauty and the Beast wobei ich nicht sicher bin ob sie ganz abgesetzt wurde oder nur unterbrochen. Sonst Star-Crossed, Reckless usw. Wird wohl neue Mode.

  1. Gibt es ein Buch, von dem Du sehr viel Gutes gehört hast, das dich persönlich dann aber doch enttäuscht hat, als Du es gelesen hast?

Auch das gibt es. Panem zum Beispiel. Die wurde wirklich fast nur gelobt. Manches ist auch ganz gut, aber sie kann mich einfach nicht begeistern und Teil 3 fand ich ziemlich schlecht.

  1. Gibt es eine Filmreihe, bei der Du denkst, dass man nach dem ersten Teil am besten aufgehört hätte?

Ja, bestimmt. Zum Beispiel Stirb Langsam oder Rocky oder sowas. Aber das kennt doch jeder, oder?

  1. In welche Zeit würdest Du gerne mal zurückreisen?

Schwere Frage. Es gibt viele interessante Epochen, aber würde ich da wirklich leben wollenß? Mich interessiert zum Beispiel das Mittelalter sehr, wäre mir aber persönlich viel zu gefährlich. Ich würde auch gerne mal ganz am Anfang in Jesuszeiten reisen. Das wäre bestimmt auch interessant, aber ungefährlich ist das bestimmt auch nicht da. Kann ich gar nicht so genau beantworten.

  1. Gibt es ein Land, in das Du unbedingt mal reisen willst?

Ja schon. Aber ob ich jemals dort sein werde. Sizilien ist ja immer ein Ziel von mir gewesen, aber in Italien war ich ja schon, nur nicht auf Sizilien. Wird es vermutlich auch nie zu kommen.

Irland und Schottland haben mich auch immer von der Landschaft fasziniert. Nach Irland reise ich vielleicht sogar nächstes Jahr, wenn es klappt.

USA ist natürlich faszinierend, aber ob ich wirklich hinreisen werde ist fraglich.

Aber es gibt viele interessante Länder.

  1. Falls Du zu Weihnachten eine Wunschliste gemacht hast: Was steht da zuoberst?

Tz, tz. Euer deutsch …. Zuborerst? Sagt man das bei euch so? Bei uns heißt das zuerst.

Spontan würde ich sagen die 8. Staffel One Tree Hill. Sonst hab ich keine Reihenfolge. Vielleicht noch märchenhaft erwählt. Steht aber noch einiges mehr drauf.

  1. Was möchtest Du nächstes Jahr unbedingt einmal machen?

wie gesagt nach Irland reisen. Wenn es denn klappt. Ansonsten hab ich da noch keine konkrete Vorstellungen.

Blogparade: „Älter als ich“ – Filme aus einer anderen Zeit

Miss Boolena hat eine sehr anspruchsvolle Blogparade für mich.

 

Oh mein Gott. Schwerer gehts nicht. Die meisten guten Filme fingen erst an als ich schon geboren war. Top Gun zum Beispiel war erst 86 und Dirty Dancing erst 87. Für mich aber leider für diese Aufgabe etwas zu spät. Ich versuch es trotzdem mal Filme nach 1984 zu finden. Alte Filme sind nicht immer mein Ding. Eher seltender.

 

Die unendliche Geschichte 1984

Ist aus meinem Gebursjahr und mag ich sehr, sehr gern, also ist das in meiner Liste schon mal die Zusatzaufgabe. Aber ich packe es mit in meine Liste. Sonst krieg ich keine 10 zusammen.

Karate Kid 1984

Ich hab sogar zwei Besonderheiten aus meinem Geburtsjahr. Ich liebe Karate Kid und Teil 1 ist offenbar aus 1984. Gott was hab ich Daniel Sun geliebt. Einfach toll. Kann ich heute noch immer wieder gucken.
Die Rückkehr der Jedi-Ritter aus 1983

Die älteren Star-Wars-Filme stammen auch aus vor meiner Zeit und gehören für mich natürlich absolut in diese Liste.

Westside Story Film von 1961

Auch den haben wir damals in der Schule gesehen, aber ich mochte den sehr gern. Hab aber nur noch dunkle Erinnerungen daran.

E T der Außerirdische von 1982

Der erste Film der mir spontan aufgefallen ist. E.T. gehört zwar nicht zu meinen Lieblingen, hab ich aber immer gemocht.

The Day after – Der Tag danach von 1983

Auch dieser Film ist hängen geblieben. Wir haben ihn mal in der Schule gesehen. Es ging um einen Atomkrieg und ich kann mich heute noch dran erinnern.

Die Welle von 1981

Irgendwie haben wir ganz schön viele Filme in der Schule geguckt, die älter sind. Auch diesen hier. Ich mag die neue Version lieber (schon allein wegen Elyas M Barek, aber dieser hier war auch nicht schlecht).

Ghoastbusters von 1984

ist offenbar aus meinem Geburtsjahr und wohl der einzige Film. Ich fand den immer ganz gut.

Die blaue Lagune von 1980

hat mir auch immer ganz gut gefallen und hab ich gerne geguckt.

Vier Fäuste für ein Hallelujah von 1971

Ja ich geb es zu. Als mein Vater immer die Bud Spencer Filme guckte hab ich sie immer gern mitgeguckt.

 

Tja, neun hab ich zusammen gekriegt. Ansonsten kenn ich noch Rambo, Eis am Stil und so was, aber das waren nicht unbedingt meine Favoriten. Das beste kam wohl erst nach meiner Geburt. Bin ja schon überrascht wie viele ich trotzdem zusammen gekriegt hab. He, he.

Und ihr so? Kennt ihr meine Filme? Mögt ihr sie?P

 

 

 

Kapitel 62 Traumgeschichten

Leinar

Ich träumte in dieser Nacht von meinem Bruder. Evaniel stand quicklebendig vor mir. Er sah fast genauso aus wie ich, nur seine Frisur war anders. Er mochte meine nicht so. Das hatte er mir immer gesagt. Er sagte, die andere würde ihm besser stehen. Doch machte das wirklich einen Unterschied? Wir waren immerhin Zwillinge.
„Bruderherz, du musst auf dich aufpassen. Das kann gefährlich werden, was du da vorhast. Und pass auf jeden Fall auch auf deine Mianna auf. Sie ist zu kostbar als das du es dir leisten könntest, sie zu verlieren.“
Ich war verwirrt. Mein Traumevaniel und ich, wir hatten schon viel miteinander erlebt, aber er hatte mich noch nie im Traum gewarnt. Es war sonst immer klar gewesen, dass die Träume einfach nur Träume waren, aber war es auch diesmal so? Was, wenn nicht? Aber es konnte nicht anders sein. Evaniel war tot. Er würde nicht mehr wieder kommen. Egal was ich davon hielt.
„Was du nicht sagst. Erzähl mir mal was Neues.“ Ich rollte mit den Augen.
„Na schön, was anderes habe ich nicht zu sagen. Pass einfach nur auf dich auf.“
Und dann verschwand er und der Rest der Nacht hatte ich keine Träume mehr. Als hätte Evaniel sie verscheucht.

Kapitel 61 Mias Traum

Ein wunderbarer Traum
von Freude und Spaß für alle
Zur Feier eines Lebens, in der alle frei sind

Melanie Thorton – Wonderful Dream

In der Nacht hatte ich so eine Art Vision, ähnlich wie Leinar damals vom Lebenssee, schätzte ich. Nur kam in meiner Vision Tiljan vor. Er stand direkt vor mir und fragte mich: „Und, wie lief es bisher?“
„Ganz gut, schätze ich. Eine Angreiferin ist tot, aber der nächste Angriff wird viel schwieriger. Sie wollen auch nicht den Lebenssee zerstören, sondern Cameron töten.“ Ich wuss-te, dass ich besorgt klang, aber das war nicht weiter verwunderlich. Der Tag war für mich ziemlich heftig gewesen. Tiljan hatte dafür bestimmt Verständnis und war mit Sicherheit auch selbst besorgt.
Er wirkte aber nicht sehr überrascht von meiner Neuigkeit. „Das hab ich mir ja schon gedacht.“
„Und du hast nichts gesagt?“, warf ich ihm vor.
„Ich hab dir sowieso schon viel zu viel ver-raten“, verteidigte er sich. „Und immerhin erzählte ich euch, dass er verletzt werden könnte, oder?“
„Ja schon, aber das ist nicht das Gleiche. Wir müssen Cam beschützen. Ich habe nur keine Ahnung wie.“ Ich war verzweifelt. Was sollte ich tun?
„Willst du meinen Rat hören?“, erkundigte sich Tiljan. „Er sollte von den Kämpfen fern gehalten werden.“
„Was du nicht sagst.“ Ich rollte mit den Augen. Das wussten wir auch schon. Also ging ich nicht weiter drauf ein, sondern wech-selte das Thema. „Ist das hier wieder so eine Version wie bei Leinar?“
„So was in der Art“, nickte Tiljan. „Zumindest ähnlich.“
„Fühlt sich irgendwie nicht an wie eine Vi-sion. Eher wie ein Traum“, bemerkte ich. Ich wusste nicht, wie ich darauf kam, aber ich wusste, dass ich es so empfand.
„Ja, das ist ganz normal“, versicherte er mir. „So sind Visionen oft.“
„Tiljan, darf ich dich was fragen?“, wagte ich mich an ein Thema, was mich schon lange sehr interessierte. Ich hatte mit Tiljan eine gewisse vertraute Ebene gefunden und hoffte, er würde mir nun vielleicht eine Antwort ge-ben.
„Ja klar, nur zu“, forderte er mich auf und lächelte mir aufmunternd zu. Wir befanden sich draußen unter freiem Sternenhimmel und Tiljan lag gemütlich auf der Wiese.
„Was ist aus deiner Frau und deinen Kin-dern geworden?“
Tiljans Gesicht verdüsterte sich und so-gleich tat mir die Frage Leid. Ich wollte sie schon zurückziehen, aber dann antwortete er mir: „Laja ist bei ihren Eltern geblieben. Thies und Taejlen leben auch noch. Thies ist mit der Zwergin Corla verheiratet und Taejlen mit Pekka, einem Elf. Die Tochter von Thies und Corla heißt Djonna und ist etwas älter als du.“
„Und dein Bruder Tedren?“, fragte ich weiter. Wenn er schon mal gesprächig war, musste ich das schließlich ausnutzen. Was wusste Tiljan eigentlich über Tedren?
„Wie gesagt, er ist bei der Pest gestorben“, erzählte Tiljan mir etwas verwundert.
„Bist du sicher, dass er verstorben ist? Hast du seine Leiche gesehen?“, hakte ich nach.
„Nein, ich war zu der Zeit wo die Pest war nicht bei den Elfen. Ich besuchte mit Cam die Sterne. Cam wollte noch ein letztes Mal seine Tochter sehen, bevor die Sterne verschwan-den. Mein Bruder war schon lange verbrannt, als wir kamen.“
„Lilien und die Sterne verschwanden im Jahr der Pest?“ Das hatte ich wiederum nicht gewusst. Das waren interessante Neuigkeiten.
„Ja! Wieso fragst du mich all das?“, wun-derte er sich. Er wirkte verwirrt und das zu Recht.
„Weil dein Bruder nicht tot ist. Er ist der vierte Angreifer. Die Anderen sind Majenna, Felicitas und Miron“, berichtete ich ihm. Ich konnte ein trauriges Seufzen nicht unterdrücken.
„Was? Mein Bruder lebt?“ Tiljan konnte es nicht glauben. Er wirkte ziemlich geschockt und wurde ganz blass.“ Aber wieso will er Cam töten?“
„Einmal wegen Corentin und Lilien oder eigentlich nur wegen Lilien. Er hat ihre Beziehung nie akzeptiert. Aber jetzt ist mir auch klar, was Miron da zu suchen hat“, bemerkte ich.
„Miron, Miron… Der Name sagt mir ir-gendwas.“, überlegte Tiljan.
„Miron ist der Bruder deiner Schwieger-tochter Corla“, erinnerte ich ihn. Wir hatten ja schon über ihn gesprochen. „Er ist der heutige Zwergenkönig. Ich denke Tedren hat ihn da angeheuert mitzumachen.“ Das Corla und Miron Geschwister waren, war mir erst gerade aufgegangen. Aber es konnte nicht anders sein.
„Das könnte sogar sein“, stimmte Tiljan mir zu. „Tedren und Thies standen sich schon immer sehr nahe. Sie haben viel Zeit zusammen verbracht.“
„Hältst du es für möglich, dass dein Sohn und seine Frau Tedren unterstützen?“, wollte ich nun wissen.
„Ja schon. Früher hätte ich Thies so etwas nie zugetraut. Aber wir haben uns voneinander entfernt, sobald er Corla heiratete. Ich kenne Corla eigentlich nicht wirklich.“ Er klang traurig deswegen und er tat mir Leid. Offenbar lag ihm viel an seinen Kindern und dass Thies nichts mit ihm zu tun haben wollte, schien ihn zu schaffen machen.
„Das ist sehr schade.“ Er nickte nur.
„Wenn Miron nur wegen Tedren da ist, können wir vielleicht versuchen, mit ihm zu reden. Vielleicht haben wir Glück und er schließt sich uns an“, schlug ich dann vor.
„Vielleicht.“ Tiljan klang aber nicht sehr überzeugt. „Wie willst du ihm denn eine Nachricht hinterlassen?“
„Es könnte eine Möglichkeit geben“, über-legte ich. „Mit Leinars Hilfe wäre es machbar. Auch wenn ich Leinar nur ungern einer sol-chen Gefahr aussetze.“
„Hm, du kennst Leinar besser als ich. Wenn du denkst, es wäre möglich, dann denke ich, ist es das auch.“
„Es gibt vermutlich keine andere Möglich-keit. Leinar ist der Einzige, der es unbemerkt schaffen könnte. Außer Feena vielleicht, aber sie zu fragen wäre sehr selbstsüchtig von mir. Außerdem müsste Leinar sie sowieso beglei-ten.“ Es gefiel mir nicht, aber was blieb mir anderes übrig?
„Was meinst du damit? Wieso Feena?“, wunderte sich Tiljan.
„Sie kann die Fähigkeiten aller Anwesen-den nutzen, aber dafür müssen die Personen, deren Fähigkeiten sie nutzen möchte, halt an-wesend sein.“
„Oh!“, war Tiljans einziger Kommentar dazu.
„Ich werde mit Leinar darüber reden. Wenn er sich bereit erklärt, es zu machen, könnten wir es versuchen“, beschloss ich schweren Herzens.
„Ich werde versuchen dich in ein paar Tagen noch mal zu kontaktieren, falls ihr dann noch nicht zurück seid“, versprach Tiljan mir.
„Gut, ich hoffe ja, dass es nicht mehr so lange dauern wird. Wie läuft es so bei euch auf der Erde?“ Ich wollte schließlich nicht nur über mich reden.
„Hier ist alles in Ordnung. Carlina macht mich wahnsinnig, aber sonst kann ich nicht klagen.“ Er grinste verschlagen, was ihn sehr gut aussehen ließ. Selbst im Dunkeln konnte ich das sehen.
„Das hört sich doch ganz gut an“, fand ich.
„Ok, du solltest jetzt noch etwas schlafen. Ich hoffe du kannst dich erholen. Bereite dich aber auf jeden Fall auf deine Aufgabe vor, falls das mit Miron nicht klappt.“ Mir entging nicht, dass er meine Aussage nicht beantwor-tete.
„Mach ich“, versprach ich ihm trotzdem. „Schlaf gut.“
Und dann träumte ich die restliche Nacht nichts mehr, sondern schlief nur tief und fest und wachte erholt am nächsten Morgen auf.

Bücherregal Tag

Ich hab einen Tag bei Theresa gefunden, der mich interessiert.

Also fange ich mal an.

1.) Ein Buch, in dem Liebe keine zentrale Rolle spielt + wie kamst du zu dem Buch?

Hm, schwierig, da ich überwiegend Bücher mit Liebesgeschichten hab. Ausser natürlich Kinderbücher.

In HDR spielt sie in dem Buch wohl nicht eine ganz so große Rolle. Aber irgendwie schon, nur wird sie nicht so stark beachtet. Ich wähle also HDR aus. Auch wenn es vielleicht nicht ganz passt.

2.) Welches Buch besitzt du am längsten (Kinderbücher zählen nicht) ?

Na ja, wenn Kinderbücher nicht zählen sind es meine alten Jugendbücher. Die unheimlich verliebt Reihe von Katherine Applegate zählt zum Beispiel dazu oder Bücher von Herzfieber oder Hautnah. Die besitze ich wirklich schon sehr lange.

3.) Welches Buch bedeutet dir am meisten und wieso?

Hm, schwer zu sagen. Harry Potter würde natürlich dazu zählen. Aber das sagen vermutlich fast alle. Bei mir ist es aber nicht, weil ich damit aufgewachsen bin, sondern weil es mich viele Jahre über begleitet hat. Sonst halt überwiegend meine Lieblingsbücher wie Seelen oder sowas. Hach, Bücher halt.

4.) Welches Buch ist dir am ähnlichsten?

Ich lese viel Fantasy. Wie kann mir da ein Buch ähnlich sein? Ich bin keine Fantasyfigur. Und es ist mir auch nicht wichtig ob mir Bücher ähnlich sind oder nicht. Von daher: Schwierige Frage.

5.) Ein Buch, dass dich gefühlsmäßig überrascht hat?

Von Colleen Hoover – Weil ich Layken liebe. Ich war erst skeptisch, weil alle das so toll fanden und solche Bücher mag ich gar nicht ganz so gern, aber Will und Layken fand ich auch toll und es war so gefühlvoll. Das hat mich gefreut.

6.) Ein Buch, dass dein Leben entscheidend geprägt/ verändert hat?

Wieder schwierige Frage und vermutlich ist die Antwort wieder Harry Potter, weil sie mich einfach über so viele Zeit begleitet haben.

7.) Hast du deine Kinderbücher noch?

Ob alle weiß ich nicht, aber ich glaub schon. Selbst meine Mutter hat noch welche. Bücher werden doch nicht weg geschmissen. Heute lesen wir daraus meinem Neffen und meiner Nichte vor. Aber es sind trotzdem meine Kinderbücher.

8.) Ein Kinderbuch, ohne dass du dir deine Kindheit nicht vorstellen könntest?

Diesmal ist es bei mir nicht Harry Potter, da es nicht meine Kindheitszeit war wo ich das gelesen hab.

Bei mir sind es eher WaltDisney Bücher oder Märchen. König der Löwen zum Beispiel. Was wäre die Welt bloß ohne diesen kleinen süßen Löwen? Ginge gar nicht. Oder auch Bücher von Astrid Lindgren. Ohne die könnte ich mir meine Kindheit nicht vorstellen. Ronja, Madita etc.

 

Wenn ihr mögt, fühlt euch getagt und macht mit.

Charaktere ABC: N wie Natalie und Nicki

Heute kommt N weiblich dran.

 

zuerst fällt mir da Natalie von Chasing Life ein. Sie ist die Halbschwester von Brenna und April und eigentlich mag ich sie ganz gern. Nur am Anfang war sie etwas zickig und ich versteh sie nicht immer. Aber sie ist sehr hübsch.

 

Ausserdem gibts da noch Nicki aus One Tree Hill. Sie mochte ich nicht wirklich, weil sie kein nein verstehen konnte. Sie war so eine dreiste Person, die sich irgendwie alles erlaubte. Das mag ich nicht.