Patricia Schröder – Winteferien, Winterküsse

Winterferien, Winterküsse

Meine Meinung:

Diesmal gibts kein Zitat von mir, da dieses Buch nicht meins war.

Das traurigste ist, dass ich eher überlegt hab wen ich am Wenigsten mag, als wen ich überhaupt mag.

Hannah war absolut furchtbar und hat sich mit ihrer absolut fiesen Art selbst alles verstört. Mir wäre es fast lieber gewesen, wenn das Ende schlecht ausgegangen wäre. Das hätte sie nämlich verdient so wie sie sich oft gegenüber Henry verhalten hätte, aber dann war immer Henry Schuld, wenn was schief ging.

Nina war aber auch teilweise nur furchtbar. Zu aufgedreht und zu schnell beleidigt und fiel Hannah auch ständig in den Rücken und keifte sie ständig an statt zu ihr zu halten. Das war auch nicht schön.

Henry gefiel mir aber auch nicht wirklich. Wurde einerseits als bodenständig beschrieben, knutschte aber mit jeder rum, die er in die Finger bekam. Er war mir aber dennoch noch der liebste. Er ging noch einigermaßen.

Wen ich ganz schlimm fand war Colette. Die braucht kein Mensch. Die war sowas von besessen daneben. Da hab ich Henry aber auch nicht verstanden. Er hätte sie einfach fallen lassen müssen.

Auch nicht gut fand ich Henrys Vater. Die Ratschläge, die er Henry gab klangen eher nach einem Jugendlichen als nach einem erwachsenen Mann. Fand ich teilweise wirklich schlimm.

Die Charaktere waren eigentlich alle furchtbar. Sie keiften sich ständig an und fielen sich immer gegenseitig in den Rücken. Die ganzen Vertrauensbrüche, die sie begangen haben, war echt schlimm und natürlich redet mal keiner offen mit dem anderen. Wozu denn?

Weihnachtsstimmung kam hier jedenfalls nicht auf. Es gab mit Henry gute Ansätze, aber die Autorin wollte wohl lieber ein Buch voller Rumgekeife.

Bewertung: 2/5 Punkten

6. Dezember

So, kommen wir zu heute.  Erst mal wünsche ich euch natürlich allen einen schönen Nikolaustag.

Weltereignisse (Wikipedia 6. Dezember)

6. Dezember 1989: Josef und Emil Berliner gründen in Hannover die Deutsche Grammaphon Gesellschaft.

6. Dezember 1967: Der Kardiologe Adrian Kantrowitz führt für Brooklyn an einem Kind die weltweit zweite Herztransplatation durch.

Schon gewusst? (Weihnachtsbrauch Italien)

In Italien findet das Weihnachtsfest am 25.12. statt wo das Jesuskind gefeiert wird. Die Bescherung findet am frühen Morgen statt. Die Kinder finden ihre Geschenke entweder vor der Schlafzimmertür oder wie in Deutschland unterm Weihnachtsbaum.

Es gibt die gute Fee Belfana zur Bescherung der Kinder, aber erst am 6. Januar. Sie saust durch die Schornsteine und lässt für die artigen Kinder Geschenke in Schuhen oder Strümpfen zurück. Die bösen Kinder finden allerdings Kohlestückchen in ihren Schuhen.

Meine Frage für heute:

Welche Weihnachtsbräuche kennt ihr noch unabhängig vom deutschen Christfest?

 

Bei mir ist tatsächlich der italienische Brauch hängen geblieben, da ich dazu auch persönlichen Bezug hatte, auch wenn ich es nie so gefeiert hab, sondern christlich.

5. Dezember

So, ich hab gerade gemerkt. Den muss ich ja noch nachholen. Also kommt hier erst mal der 5. Dezember. Ist mir gestern Abend total verfallen.

Weltereignisse (Quelle: 5. Dezember Wikipedia)

5. Dezember 1492: Christoph Kolumbus entdeckt auf seiner ersten Reise die Karibik-Insel Hispaniola

5. Dezember 1972: Bei der zweiten Präsidentschaftswahl in den vereinigten Staaten werden George Wahsington als Präsident und John Adams als Vizepräsident vom Wahlmännerkollegium wiedergewählt.

5. Dezember 1930: In Frankreich werden die ersten Goldmünzen eingeführt, die vom Volk als Francs bezeichnet werden.

Schon gewusst? (Quelle: Wikipedia)

Der Monat Dezember kommt von „decem“ (= lat. 10), denn es war im römischen Kalender der 10. Monat.

Alle deutschen Namen waren: Christmonat, Julmond, Heilmond und Wolfsmond (weil er wie ein Wolf mit seinem dunklen Rachen das Licht verschlingt)

Meine Frage für heute:

Was für Weihnachtsplätzchen esst ihr am liebsten?

Früher vor allem Heidesand. Heute auch solche mit Kakao und viele mehr. Weiß die Namen gar nicht mehr. Muss mein Gedächtnis mal wieder auffrischen. Und die guten alten Förmchenplätzichen.

Charaktere ABC: U männlich wie Ulli und Ulf

eigentlich war männlich U dran, aber da fällt mir beim besen

U ist echt nen schwieriger männlicher Name, aber es gab mal bei Verbotene Liebe offenbar tatsächlich einen Ulli und an den kann ich mich auch noch grob erinnern. Aber es ist viel zu lange her um da genaueres sagen zu können. Doch er war wohl schwul. Der Typ war auf jeden Fall süß.

Ansonsten gibts noch nen Ulf bei Offroad, aber an den kann ich mich eigentlich gar nicht mehr wirklich erinnern. Bin aber schon froh, dass ich überhaupt welche gefunden hab. Deswegen kam der Beitrag auch mit einiger Verspätung.

My favourit about … Hass

Ehrlich gesagt meide ich Bücher wo zu sehr gehasst wird. Ich mag so was nicht. Deswegen wird diese Liste wohl eher arm ausfallen.

Harry Potter 1 BuchGodspeed 1Die BestimmungDie Päpstin BuchDie Säulen der Erde

Mir würden diese Reihen einfallen wo Hass eine recht zentrale Rolle spielt.

Harry Potter ist klar denk ich. Snape hasst Harry und Harry Snape. Besonders am Anfang wird das richtig deutlich. Das ist bei mir hängen geblieben und deswegen passt HP für mich da rein.

Godspeed meine ich den Hass von Amy auf die Godspeed. Darauf, dass die Leute das alles so hinnehmen und dass sie so abgeschottet leben muss, weil sie anders ist. Zumindest am Anfang.

Bei die Bestimmung geht der Hass von Tris aus. Sie hasst Jeanine und das was sie ihr und ihrer Familie angetan hat und will sie unbedingt umbringen. Aber sie trägt wohl noch viel mehr Hass in sich. Ich glaub das dehnt sich aufs ganze System aus. Aber teilweise geht er auch von Four aus. Vor allem wohl der Hass auf seinen Vater, was der ihm angetan hat. Verständlicher Weise.

Die Päpstin gehört wohl auch dazu. Der Hass oder die Abneigung gegenüber den weiblichen. Und den Hass gegenüber das Unbekannte damals.

Und die Säulen der Erde ist auch ein gutes Beispiel. Hier ist vor allem William eine zentrale Figur des Hasses. Er begeht dafür sogar Morde. Und auch seine Mutter ist eine Form des Hasses und ebenso Waleran, der die Kirche dafür sogar verrät.

 

Sind jetzt doch mehr geworden als ich dachte.

Raging Reders – Elfenseele – Michelle Harrison

Gestern hab ich es nicht geschafft, also hol ich es heute nach. Mal sehen ob ich überhaupt noch was zum Aufrgegen finde.

Ich hab tatsächlich was entdeckt.

6607_Elfenseele.indd6630_Elfenseele_Bd2.indd7358_JUB_Elfenseele_Bd3.indd

Also eigentlich nerven mich gleich zwei Sachen. Ich hab die Gesamtausgabe von 1 und zwei mit dem Cover von zwei. Aber das noch beim Verlag zu finden ist schwer. Geschweige denn überhaupt im Internet.

Was mich aber wirklich aufregt ist, dass es Teil 3 offenbar seit 2011 gibt und das gibts nur als gebundenes Buch. Das ist mir viel zu teuer und auch nicht wirklich berechtigt find ich. Als Taschenbuch oder E-Book würde ich es lesen, aber in diesen Formaten gibts das Buch erst gar nicht. Doch die anderen gibts ja broschiert und billiger. Das find ich echt fies. So gut haben mir die ersten Teile jetzt doch nicht gefallen, dass ich so viel Geld für Teil 3 ausgebe.

Na toll. Jetzt beschwer ich mich gerade und sehe, dass es demnächst als E-Book rauskommen soll. Aber wenn es nicht bei Amazon rauskommt, bringt es mir auch nichts. Hab das jetzt nur beim Verlag gesehen.

Anderseits hat das ja auch wirklich ewig gedauert. Also darf man sich schon mal beschweren, oder?