100 Follower, Juhu!

Was sehen meine Äuglein denn da. WordPress hat es zwar noch nicht ganz registriert, sonst hätte er es angezeigt, aber unten in der Zählung steht ganz eindeutig 100 Follower und in meiner Statistik auch.

Ich danke euch Leute für euer Vertrauen, das ging ja doch recht schnell. Bin ja gerade mal seit Ende Juli regelmäßig dabei. Natürlich hab ich mir überlegt was ich bei 100 Followern machen könnte. Für Gewinnspiele bin ich ja nicht, aber ich hab mir überlegt 50 Fakten über mich aufzuzehlen. Also leg ich mal los.

1.) Ich liebe Bücher! (Was für ne Überraschung! Ich weiß, he, he.)
2.) Ich liebe aber auch Serien. (Auch keine große Überraschung, oder?)
3.) Ich blogge gerne über diese Dinge.
4.) Ich bin ziemlich fantasievoll. Das sagte meine Mutter schon früher immer über mich.
5.) Ich lese schon seit meiner Kindheit. Ich kenne gar nichts anderes, auch wenn ich zwischendurch mal gar nicht oder nicht so viel gelesen hab.
6.) Ich bin sehr romantisch veranlagt. Ich liebe Romantik.
7.) Ich schreibe auch gerne selbst Geschichten.
8.) Meine zwei Bücherregale sind selbst gemacht. Das weiße hat mein Onkel gemacht und das rote mein Vater.
9.) Ich hasse Kaffee und alles, was damit zu tun hat.
10.) Ich lese alles, was meinen Geschmack trifft, Hype hin oder her. Meist aus den Bereichen Fantasy, Dystopie und Jugendbüchern.11.) Ich mag eigentlich jede Jahreszeit irgendwie. Der Winter ist gemütlich, der Herbst bunt, der Sommer ist theoretisch warm und der Frühling grün. Natürlich hat auch jede Jahreszeit was schlechtes, aber trotzdem …
12.) Ich liebe das Meer, aber eigentlich geh ich gar nicht so gern ins Wasser. Nur mit den Füßen, aber das Meer hat mich schon immer fasziniert. Es ist toll und anders. Die Luft da ist gut.
13.) Ich vergesse gerne Details. Oft bleibt mir nur die grobe Handlung im Kopf. Auch von meinen eigenen Geschichten.
14.) Ich bin ziemlich geduldig. Das musste ich früh lernen.
15.) Ich gucke momentan, wenn überhaupt, fast nur Abends Fernsehen und wenn dann eher Serien. Filme hab ich in der letzten Zeit recht selten gesehen.
16.) Angeblich rede ich im Schlaf. Das wurde mir aber bisher nur von einer Person bestätigt.
17.) Ich liebe Fantasy, bin aber doch zu sehr Realist, um wirklich dran zu glauben. Leider. Wäre schon cool, solche Wesen mal zu sehen. Zumindest die Guten.
18.) Wenn ich meine Geschichten schreibe, schreib ich sie meistens auf meinem Blog vor. Das ist einfach praktischer, weil man den überall mit hinnehmen kann.
19.) Ich werde meistens jünger geschätzt als ich bin, wurde ich sogar schon hier auf dem Blog.
20.) Ich bin auch gern für mich allein und hab meine Ruhe. Dann kann ich mich am besten konzentrieren und meinen Hobbys nachgehen. Ich musste früh lernen mich selbst zu beschäftigen.

Na, seid ihr noch dabei, oder habt ihr schon das Interesse verloren. Lest ruhig weiter. Es kommen noch ein paar.

21.) Ich höre wenig Musik und wenn, dann fast nur beim Putzen. Bin da echt nicht auf dem Laufenden.
22.) Ich bin viel am PC, aber wenn das Internet mal nicht geht, ist das seltsam, aber gar nicht so schlimm wie ich dachte. Ich kann mich auch so gut beschäftigen.
23.) Ich hab keine Ahnung vom Weltall usw., aber ich liebe die Sterne und die Vorstellung irgendwann mal ins All zu fliegen und dass es da oben noch weiteres Leben gibt. (Seltsamerweise ist es hier anders als bei der Fantasy. Ich könnte sogar fast glauben, dass es oben im unendlichen Weltall noch anderes Leben gibt. Weit, weit weg)24.) Ich hab noch nie geraucht, nicht mal probiert und trinke wenig Alkohol. Der schmeckt mir einfach nicht.
25.) Ich bin ein recht friedlicher Mensch. Ich weise zwar die Kids meiner Schwester auch mal zurecht oder hab mich früher auch mit meiner Schwester gezofft (eher Meinungsverschiedenheiten), aber in der Regel versuche ich Streit zu vermeiden. Wenn einer felsenfest auf seine Meinung verharrt bin meistens ich es, die nachgibt, auch wenn ich ebenfalls stur sein kann.
26.) Ich mache Listen über meine gesehenen Serien, gesehen Filme und gelesenen Bücher.
27.) Im Zug oder früher in der Stadtbahn (heute wohne ich wieder auf dem Land, also eher Bus) lese ich fast immer. Aber momentan fahr ich eher Auto.
28.) Ich hab ein paar Stofftiere in meinem Zimmer. War einfach schon immer ein Stofftierfan, aber mittlerweile sind sie eher Deko oder meine kleine Nichte spielt mit ihnen.
29.) Es fällt mir manchmal schwer in bestimmten Situationen Entscheidungen zu treffen aus Angst sie könnten falsch sein.
30.) Mein Lieblingsmärchen ist Aschenbrödel. Ich find es romantisch.
31.) Meine Haare werden langsam auch etwas grauer, aber ich brauch immer noch „nur“ Strähnen und muss sie nicht ganz tönen. Meine Mutter und meine Schwester fingen da schon mit 17 und 19 an.
32.) Ich liebe Eulen, Eisbären, Eichhörnchen und Pinguine. Eulen ist aber noch recht neu seit dem Hype da.
33.) Ich schlafe meistens mit meiner Sofadecke auf der normalen Bettdecke und mit Socken an den Füßen. Mein Zimmer kühlt sich recht schnell ab und ich bin ein Frostköttel. Aber wenn mir wieder warm wird zieh ich sie auch wieder aus, wenn ich zwischendurch aufwache oder schlage die Sofadecke zurück.
34.) Ich hab ein paar Narben. Eine große von einer HerzOp, zwei eher kleinere von einer BeinOp, und eine kleine am Arm wo ich als Kind mal durchs Gebüsch gekrabbelt bin und mich geratscht hab.
35.) Ich komme aus einem sehr kleinen Dorf. Es geht zwar noch kleiner, aber es ist schon eher ein Minidorf. Trotzdem bin ich stoltz drauf. Schließlich bin ich dort aufgewachsen und lebe momentan auch wieder dort.
36.) Ich mag es nicht beim Essen fotografiert zu werden. Da fühl ich mich irgendwie gestört. Na gut, mal ist okay, aber immer wieder nicht. Das nervt schon.
37.) Früher zeltete ich gern, aber tatsächlich hab ich das jetzt schon seit Jahren nicht mehr gemacht. Aber ich mochte das Gefühl nachts draußen zu sein. Früher war das schon was besonderes.
38.) Als Jugendliche hatte ich Wellensittige. Sie hießen Flora und Tobi und waren gelb und orange. Hatte aber nicht beide gleichzeitig. Aber sie mochten unseren Bubikopf. Das weiß ich noch. Jedenfalls ist einer von der Stange gefallen. Der andere weiß ich nicht mehr.
39.) Mein Lieblingsessen ist Pizza (Hawai), Nudeln (Spaghetti) oder Toast Hawai und ähnliches.
40.) Ich benutze mein Handy fast nie. Wenn ich zu Hause bin ist es sowieso aus, weil ich dann Internet und Festnetz hab. Nur wenn ich unterwegs bin, hab ich es an, aber auch nicht immer mit dabei. Ich habe auch kein aktiviertes Internet darauf.

Und seit ihr immer noch dabei? Okay, dann schafft ihr die letzen jetzt auch noch.

41.) Ich lebe in einer Großfamilie (also die weiterführende Verwandtschaft.) Mein Opa hatte 11 Geschwister und mein Vater 8, wobei ich nicht mehr alle kennen lernten. Natürlich hatte meine anderen Großeltern auch noch Geschwister. Aber insgsamt hab ich etwa 11 Onkel und Tanten, 19 Cousins und Cousinen, Eltern, eine Schwester, einen Schwager, einen Neffen und eine Nichte. Einige der Cousins und Cousinen meiner Eltern und deren Kinder und Kindeskinder kenne ich und andere eben nicht. Insgesamt sind wir allein von der Seite meines Vaters mit den Geschwistern meines Opas und Familien dazu schon jede Menge Leute.
42.) Ich bin total unmusikalisch. Das war schon immer so.
43.) Ich mag die Rolf Zukowski Weihnachtslieder total gern.
44.) Ich kenne jemanden, der auf Wikipedia eingetragen ist, eigentlich sogar 2.
45.) Ich liebe Himbeeren und esse überhaupt gerne Obst, wenn es mit wenig Arbeit verbunden ist, zumindest.
46.) Im Sommer 2013 bin ich zum ersten Mal geflogen. Nach Italien ging es. Der Rückflug war dann gleich durch eine Unwetterfront, die aber zum größten Teil umflogen wurde.
47.) Ich denke immer diesen Schuhtick von vielen Frauen versteh ich nicht, aber hab selbst auch einige Schuhe. Aber ich trag irgendwie immer nur die selben.
48.) Offenbar hab ich ein Brillengesicht. Jahrelang hab ich meine Brille nur zum Autofahren gebraucht. Seit Anfang 2014 trag ich immer eine und hab mir eine neue zugelegt und seitdem sagt meine Mutter ich hätte ein Brillengesicht.
49.) Als Kind wollte ich natürlich immer Autorin werden. Will ich auch immer noch.
50.) In meinem Kopf bilden sich wie in Tagträumen öfter wie von selbst Geschichten. Manchmal bringe ich sie auf Papier und manchmal nicht. Vor „die Zauberfeen“ fiel es mir aber eher schwer Geschichten wirklich auch aufzuschreiben. Es wirkte anders als ich sie mir im Kopf ausgedacht hab. Eine Geschichte schwebt schon seit meiner Jugend in meinem Kopf, hab ich aber nie aufgeschrieben. Ich erifnde sie immer wieder neu. Aber sie ist für mich allein.

So, ich hab tatsächlich fünfzig Fakten über mich zusammen gebracht. Wer bis hierhin beim Lesen geblieben ist, dem danke ich noch mal speziell.

Ach so und natürlich danke ich auch Myna für die 100, die sie für mich vollgemacht hat.

Liebe Grüße

Eure Corly

Titeltuesday: Maria, ihm schmeckts nicht

Irgendwie wird es immer schwieriger einen passenden Titel zu finden.

Maria ihm schmeckts nicht

Heute hab ich mich für Maria, ihm schmeckts nicht entschieden. Nicht nur, weil der Titel so typisch italienisch ist, sondern auch wegen der schrift von den Zahlen und wie sie gestaltet ist. Es wirkt witzig und flott und das gefällt mir. Das Buch mochte ich auch sehr gern.

GemeinsamLesen 22: Marissa Meyer – Luna 1 Wie Monde so silbern

Endlich wieder Gemeinsam Lesen.

08295-picsart_1434984592351

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese jetzt von Marissa Meyer – Luna 1 Wie Monde so silbern und bin auf S. 35.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Und jedes Mal, wenn eine Jugendliche einberufen wurde, hörte Cinder im Kopf das Klicken einer Uhr.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Tja, so viel dazu sagen kann ich noch gar nicht. Ich bin ja gerade heute erst angefangen. Ich find es bisher recht interessant und es ist mal wieder was anderes. Ich hätte was typisch fantasymäßiges erwartet. Eine Märchenneuerzählung halt, aber irgendwie klingt es doch eher nach Sience Fiction. Noch weiß ich nicht genau was ich davon halten soll, auch wenn ich es nicht schlecht find und ich find es interessant, dass es in Peking (Neu-Peking) spielt. Ich hab eigentlich noch nie ein Buch gelesen, was im asiatischen Bereich spielte. An die seltsamen Namen muss ich mich allerdings erst noch gewöhnen. Mal sehen wie es noch wird. Prinz Kaito wirkt übrigens cool.
4. Lagen buchige Geschenke unter eurem Tannenbaum oder habt ihr euch vielleicht sogar selbst beschenkt?
Ja, lagen sie. Zwei Stück um genau zu sein.
Einmal: Colleen Hoover – Hope forever
Bin schon ganz gespannt darauf, weil ich die Will und Layken Reihe so mochte.
Dann noch: Nicole Bolye-Rodtnen – Die Töchter der Elfen 1 Schicksaltanz
Ich hab es schon gelesen und fand es ganz nett, aber irgendwie fehlte der Geschichte das gewisse etwas. Sie schleppte sich so vor sich hin.
Eigentlich hatte ich mit dem zweiten Buch auch nicht wirklich gerechnet sondern eher mit anderen. Hatte ja ne Wunschliste bei Amazon. Aber na ja. Ich hoffe Hope forever wird wieder richtig gut.
Und bei euch so? Wie sah es da unterm Weihnachtsbaum aus?