One Tree Hill: Staffel 8 Folge 6 – 8

So, ich hab drei weitere One Tree Hill – Folgen gesehen und die waren einfach mal richtig gut. Man, man man.

Oh man es fing schon gut an mit der Halloweenfolge wo Jamie als Harry Potter verkleidet war, Madison als Hermine und Chuck als Ron. Das war echt cool. Und Jamie mit der Harry Potter Narbe. Einfach genial.

Brookes Kostüm war auch witzig und Clay als Edward Cullen war auch einfach toll. Aber richtig lustig war Julian als einer der Dalmatiner. Der sah so ulkig aus.

Julians Pokerpartie war aber auch cool und auch wie sich da alle gegenseitig runter gemacht haben. Die waren ja alle drauf. Und dann noch Alex mittendrin. Echt witzig. Aber der Hamma war ja auch diese Lucas-Puppe von Skills. Das war so lustig. Und jetzt will Julian sie als Trauzeuge. He, he. Ich hätte ja eher für Nathan tendiert. Aber offenbar ist Julian davon noch nicht so überzeugt.

Tja, Chase hat es echt schwer. Ich bin gespannt mit wem er dann wieder zusammen kommt oder auch nicht.

Aber auch cool waren Nathan und Hailey als Louserpaar und wie sie sich das gegenseitig sagten.

Haileys Kostüm war übrigens auch witzig. Aber ich hab sofort erkannt, dass sie sich selbst darstellen wollte.

Ich weiß es ist nicht witzig, aber es wirkte so witzig wie Clay versuchte diese Dose aufzumachen. Einfach der Blick und alles. Gar nicht so sehr die Sache an sich. Er tat mir auch leid da und war so süß, aber witzig war es schon.

Diese Aaron mag ich auch irgendwie und sie kann gut singen.

Nathan macht sich gar nicht so schlecht als Agent. Das gefällt mir.

Die Mutter von Julian fand ich erst total schrecklich, aber Brooke kam ja trotzdem noch ganz gut mit ihr klar.

Interesant fand ich auch, dass hier mal darüber gesprochen wurde wie Mouth zu seinem Namen kam.

Jamie mit seiner Zahnspange war aber auch süß.

Ich liebe diese Serie einfach nur und bin froh, dass ich sie weiter geguckt hab. Es gibt dort so viele tolle Figuren für die es sich lohnt.

Raging Readers: jennifer Wolf – Jahreszeiten

Heute will ich auch wieder bei Raging Readers mitmachen. Kommen wir zur Morgentau Reihe von Jennifer Wolf.

MorgentauAbendsonneNachtblüte

 

 

 

 

Ja, die Cover sind wunderschön, aber mich ärgert es, dass es nur Teil 1 als Buch zu geben scheint und die anderen nur elektronisch. Bei den schönen Cover total blöd. Ich hätte sie nämlich gern alle im Regal. Und ja, ich werde die Reihe weiterlesen, aber ich find es trotzdem blöd. Warum gibt es sie nicht als normales Buch. Hab zwar einen Kindle, aber dennoch … Manche Bücher möchte man halt doch lieber als Buch haben, oder?

Nicholas Sparks – Kein Ort ohne dich

Kein ort ohne dich Buch
„Nein“, sagte sie.
„Ich hab noch nie auf einem Pferd gesessen.
Davon gibt es in New Jersey nicht so viele.
Aber früher als Kind wollte ich immer reiten.
Alle kleinen Mädchen wünschen sich das, glaube ich.“
Sie machte eine Paus.e „Wie heißt dein Pferd?“
„Pferd.“
Sophia wartete auf die Auflösung des Witzes,
aber es kam nichts. „Du nennst dein Pferd „Pferd“?“
„Ihn stört es nicht.“

Meine Meinung:

Auch wenn es sich zeitweise etwas zog, war es doch eins der schönsten Sparks-Bücher, die ich gelesen hab, wenn nicht sogar das schönste. Ich liebe diese Geschichte.

Ich kannte ja den Film vorher schon. Das Buch ist stellenweise etwas anders, aber der Film ist doch recht buchtreu. Zumindest erkenne ich Buch und Film wieder.

Ich liebe Luke und Sophia. Sie sind so süß zusammen und ihre Sprüche sind so cool. Ich musste bei den beiden echt viel lachen und war sehr erheitert. Aber ihre gemeinsame Geschichte ist auch etwas traurig zeitweise.

Auch Ruth und Ira mochte ich. Besonders Ira. Mit Ruth wurde ich nicht ganz warm irgendwie, aber das war auch schon im Film so. Aber die Briefe von Ira und seine Gedanken zu Ruth waren wunderschön.

Ich hatte gedacht, dass Thema mit der Kunst und dem Bullenreiten ist eigentlich nicht ganz meins und deswegen hatte ich das Buch gar nicht so gut erwartet, aber es hat mich überrascht. Es hat mir überraschend gut gefallen. Besonders die Stellen mit Sophia und Luke.

Ein bisschen störend fand ich manchmal Marcia und Brian. Brian war sowieso einfach nur schlimm. Der ging gar nicht. Wieso Marcia Sophias Beziehung zu Luke oft so schlecht gemacht hat verstand ich auch nicht. Aber sonst war das Buch wirklich schön.

Mal sehen, ob ich dieses Jahr noch mehr Bücher des Autors lesen werde. Wie durch ein Wunder und Für immer der Deine wären ja ganz oben auf meiner Wunschliste. Da kenne ich schon die Filme.

Bewertung: 5/5 Punkten

 

Zwischenstand: Kein Ort ohne dich

So, nun auch einmal einen Beitrag mal wieder zu Kein Ort ohne dich. Ich denke ich krieg es auch heute durch.

Ich mag das Buch total gern, auch wenn ich doch recht lange dafür gebraucht hab. Teilweise hat es sich etwas gezogen als ich abends müde nach Hause kam. Aber trotzdem ist es schön. Besonders die Stellen von Sophia und Luke.

Sophia und Luke sind nämlich richtig toll und ich hab aus diesem Buch so viele tolle Zitate mit den beiden rausgeschrieben, die ich gleich schon mal formulieren möchte. Einfach, weil die beiden oft ziemlich witzig sind. Und sie sind so süß zusammen. Ich weiß ja in etwa wie es ausgeht und freu mich schon drauf.

Ich kann einerseits Luke verstehen, aber auch Sophia und seine Mutter. Ich mein was soll Luke denn anderes machen? Er kennt nichts anderes als das Reiten. Aber natürlich machen sich Sophia und seine Mutter Sorgen um ihn und wollen nicht, dass ihm was passiert.

Und auch Ruth und Ira sind süß. Auch wenn ich Luke und Sophia lieber mag. Aber trotzdem muss Ira ein ganz toller Mann gewesen sein. Ruth kann ich immer nicht ganz einschätzen, aber auch sie ist teilweise witzig.

Auf jeden Fall ist es bisher eins der besten Sparks-Bücher für mich.