Titeltuesday mit Wie Monde so silbern

Heute ist es auch wieder Zeit für den Titeltuesday. Mal sehen was ich heute wieder schönes aufgable.

Wie monde so silbern

Da steht mir nun noch ein Januarbuch zur Verfügung. Ich find den Titel „Wie Monde so silbern“ total schön. Leider hat das Buch mich nicht so begeistert wie erwartet, aber der Titel bleibt trotzdem schön. Ich mag solche Titel mit Monden und Sternen und sowas.

GemeinsamLesen 24: mit Tanz der Engel

Heute ist wieder GemeinsamLesen angesagt bei Schnulzen-Bücher.

08295-picsart_1434984592351

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Tanz der Engel von Jessica und Diana Itterheim und bin auf S. 175.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Der Geruch nach Sommergewitter hing überall in der Luft.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Es ist leider noch schlimmer als erwartet. Auf ein hin und her hatte ich mich ja schon eingestellt, aber Lynn ist einfach nur nervig und anstrengend und das erklärt wird wieso das so ist und sie das teilweise auch einsieht macht es auch nicht besser. Wer will schon etwa 50 – 100 Seiten fast nur über Zorn und Wut lesen. Das wird irgendwann ziemlich eintönig und über diese Seiten hab ich mich eher gequält. Keine Ahnung was so toll dran sein soll.

Ich hab ja schon überlegt abzubrechen, aber ich will diesen Monat auch nichts neues mehr anfangen und so les ich es eben durch. Jetzt bin ich ja auch schon recht weit und wenn ich es noch am Sonntag beende. Dann hab ich es aber wenigstens beendet.

4.Was hast du vor einem Jahr gelesen? Erinnerst du dich noch an Einzelheiten dieser Geschichte? (Frage von Lara)

Dank meinen Leselisten kann ich mich dran erinnern. Sonst wäre ich da ziemlich verloren.

Ich hab Percy Jackson 5 die letzte Göttin gelesen und mochte das Buch recht gern, aber überragend find ich die Reihe nicht. Es ist halt doch eher was für jüngere Jugendliche. Die Idee an sich ist aber wirklich gut, mir nur manchmal schon etwas zu abenteuerlich. Luke fand ich aber immer faszinierend. Er hatte was. Annabeth hätte ich mir manchmal etwas romantischer gewünscht obwohl ich sie schon mochte.