GemeinsamLesen 27: mit Dahin ist aller Glanz

Heute ist wieder Zeit für GemeinsamLesen bei Schnulzen-Bücher.

08295-picsart_1434984592351

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Dahin ist aller Glanz von Rosemary Clement-Moore und bin auf S. 269.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Nachdem Shawn nach Hause gegangen war, ließ ich Gigi noch ein paar Minuten herumrennen.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Beim ersten mal hab ich es nach recht wenigen Sieten abgebrochen. Jetzt läuft es besser, aber ich hab immer noch Schwierigkeiten mit Sylvie und das Gefühl, dass ungefähr 200 Seiten gefühlt von an die 500 von dem Hund handelt, was ich etwas unpassend find, da das nicht im Vordergrund stehen sollte. Aber Shawn und Rhys mag ich ganz gern. Besonders Shan. Manches find ich ganz interessant, aber wenn es zu Sylvie-lastig wird schalte ich auch oft ab.

4. Man sympathisiert oder verschießt sich in Serien schnell in den Antagonisten, wie sieht es bei dir in Büchern aus? Bösewicht hui oder pfui?
(von Grinsemietz)
Eine ähnliche Frage gab es schon mal. Ich weiß nur nicht mehr ob es hier war oder bei der Montagsfrage.
Manche Bösewichte find ich recht interessant und gut gemacht wie zum Beispiel mein Lieblingsbeispiel aus Harry Potter Voldemort. Seine Geschichte ist interessant und durchaus nachvollziehbar. Mehr oder weniger halt. Andere „gute“ Beispiele sind auch Mab und Oberon aus Julie Kagawas Plötzlich Fee, auch wenn Oberon nur so halb böse ist, aber auch nicht wirklich nett. Selbst Titania hat da was.
Anders ist es bei Talons Lilith. Auch von Julie Kagawa. Sie find ich oft einfach nur nervig und anstrengend. Aber sie gehört schon dazu. Oder sonst fällt mir gerade noch Morpheus bei Tintenherz ein. Der hat überhaupt keinen Stil und ist einfach nur armseelig.Aber auch er gehört irgendwie dazu.
Wenn eine Geschichte dahinter steckt find ich Bösewichte also oft recht interessant. Anders ist es, wenn man einfach nur böse ist um des bösen Willens oder Personen einfach nur hasst, weil sie da sind. Das find ich eher anstrengend und unnötig. Im Prinzip kommt es also immer auf den Bösewicht selbst an und wie er dargestellt ist.

26 Gedanken zu „GemeinsamLesen 27: mit Dahin ist aller Glanz

  1. Hey Corly 🙂

    Dein aktuelles Buch kenne ich nicht und da ich eher so der Katzenmensch bin, wäre es wohl auch nichts für mich, wenn 2/5 des Buches nur von dem Hund handeln. ^^“

    Liebe Grüße
    Anni-chan

    Gefällt 1 Person

    • Huhu,
      das ist auch eher unbekannt, denk ich. Ich fand das Cover toll und den Klappentext interessant, aber das täuscht ja bekanntlich auch oft.

      Vor allem ist es nervig, wenn ganz andere Themen im Vordergrund stehen sollten als der Hund. Das wirkt dann eher oft wie Mittel zum Zweck um Seiten zu füllen.

      LG Corly

      Liken

    • Huhu,

      leider muss ich auch dazu sagen, dass es im Buch auch wirklich sehr danach klingt und wirkt. Wenn es nicht so auffällig ist, find ich das nicht schlimm,aber es gibt einfach Bücher, wo man sich das auch sparen könnte und dieses hier ist eins davon, find ich. LG Corly

      Liken

  2. Hallo Corly, 🙂
    ich weiß nicht, ob ich einem abgebrochenen Buch noch eine Chance geben könnte… Aber es freut mich, dass dein Versuch erfolgreich war und es dir besser gefällt. 🙂
    Bei mir kommt es auch ganz stark auf den Antagonisten an, ob ich mit ihm sympathisiere oder nicht. Voldemort finde ich jetzt nicht so sympathisch. 😀 Aber seine Geschichte ist wirklich interessant und das finde ich auch sehr wichtig: Dass es Motive und Gründe für die Boshaftigkeit gibt und sie nicht einfach böse sind.

    Liebe Grüße,
    Marina

    Gefällt 1 Person

    • Huhu,

      manchmal tu ich schon abgebrochenen Büchern schon eine Chance geben. Ja, es gefällt mir etwas besser, aber vieles gefällt mir trotzdem nicht.

      Richtig sympatisch find ich Voldemort auch nicht, aber halt faszinierend. Ich denke, in einen reinen Bösewicht könnte man sich sowieso nicht verlieben, auch wenn es natürlich keiner richtigen Liebe gleicht bei Büchern sondern eher Schwärmerei.

      LG Corly

      Liken

  3. Hallo, Corly!
    Das Buch, das du gerade liest, sagt mir gar nichts. Ich glaube, ich muss erst mal schauen, worum es da geht.
    Ach ja, Voldemort. Der war schon toll. Die anderen, die du aufzählst, kenne ich leider gar nicht, deshalb kann ich dazu nichts sagen. 🙂
    LG, m

    Gefällt 1 Person

    • Huhu,

      ich weiß nicht ob ich quälen sagen würde. Vielleicht klingt der Beitrag schlimmer als es ist. So richtig nervig ist es ja nicht und es gibt halt auch eh einpaar Dinge die ich mag. Und jetzt bin ich eh schon soweit. Diese 200 Seiten schaff ichauch noch. Ich mag es nicht soBücher abzubrechen.
      LG Corly

      Liken

  4. Hallo liebe Corly 🙂

    Dein aktuelles Buch sagt mir nichts, dennoch freut es mich, wenn du nun immerhin schon besser in die Geschichte reingekommen bist und ich hoffe, dass dich das Buch noch begeistern kann!

    Viele liebe Grüße an dich,
    Patrizia 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Huhu,

      wie gesagt, ich glaub es ist auch unbekanter. Jetzt hab ich auch nur noch etwa 200 Seiten vor mir. Dann bin ich durch. Mal sehen …

      LG Corly

      Liken

  5. Hey 🙂

    Dein Buch kenne ich leider gar nicht ^^
    hehe ja die Bösewichte in Harry Potter….ich bin ja, wie du bei mir schon gelesen hast, ein Fan von Snape ❤
    Voldemort ist aber definitiv auch ein sehr faszinierender Charakter da gebe ich dir absolut recht 😉

    liebe Grüße, Meike

    Gefällt 1 Person

  6. Huhu Corly

    Oberon mochte ich gar nicht. Fand den einfach nur blöd. Mir hat es dafür Ash total angetan und ich war so schockiert, als die dann im Eisenreich waren und er immer schwächer wurde. Habe richtig mit ihm gefiebert.
    Freue mich schon auf die Fortsetzung und bin gespannt, ob ich ihn dann immer noch mag. 🙂

    Liebe Grüße, Yvi

    Gefällt 1 Person

  7. Hey Corly,
    du hast natürlich Recht. Wenn die Geschichte des Bösewichtes nachvollziehbar ist, wird die Geschichte immer gleich viel interessanter!
    LG Zeilenleben

    Gefällt 1 Person

    • Huhu,

      ja stimmt. Nichts ist langweiliger oder Nerviger als ein Bösewicht, der nur um des Bösens Willen hast oder nur weil jemand existiert. Was macht denn das für ein Sinn? LG Corly

      Liken

  8. Antagonisten finde ich auch interessant, wenn sie eine eigene Geschichte haben und man erfährt, warum sie „böse“ geworden sind – aber mit Sympathie hat das dann nichts zu tun. Aber es macht die Geschichte spannender!
    LG Sabine

    Gefällt 1 Person

    • Ja, stimmt. Ich glaub ich hab auch gar nicht so sehr meine Frage nach Sympathie gerichtet sondern eher allgemein, weil ich die Frage etwas merkwürdig gestellt fand. LG Corly

      Liken

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s