Zwischenstand 1: Kleine Geschichte vom Glück des Zufalls

Vielleicht sollte ich meinem Lesetagebuch auch mal wieder Futter bieten.

Ich bin jetzt auf S. 189 in meinem Buch und lese extra langsam, weil es diesen Monat das letzte sein soll.

Ich mag es recht gern, aber so richtig überzeugen kann es mich nicht.

Irgendwie ist die Geschichte schon süß, aber einiges gefällt mir nicht so oder ich kann es nicht so nachvollziehen.

Vor allem hätte ich Bobby nicht gebraucht. Der stört eher. Das hätte nicht sein müssen.

Ausserden find ich Emilys Eltern seltsam. Sie könnten zumindest mit Sam darüber reden, was sie für ihn planen. Alles über seinen Kopf hinweg zu entscheiden geht gar nicht. Sie müssten erst mal wissen, was überhaupt in seinem los ist.

Aber am schlimmsten ist echt Sam und Riddles Vater. Ich versteh nicht wieso er überhaupt die Jungs bei sich aufnahm.

Emily und Sam mag ich eigentlich ganz gut. Emily ist nur furchtbar naiv. Irgendwie seh ich sie und vielleicht auch Sam eher als zwölfjährige als wie siebzehnjäherigen. Sam mag ich aber ganz gern und er tut mir leid, und Riddle mag ich.

Ich glaub dieser Schreibstil ist aber auch ziemlich kindlich gehalten. Es ist wohl eher was für jüngere Jugendliche. Aber halt ganz nett.

8 Gedanken zu “Zwischenstand 1: Kleine Geschichte vom Glück des Zufalls

    • Ich hab den anderen Teil noch hier stehen. Den werde ich dann wohl auch irgendwann lesen. Aber noch nicht sofort. Ja, dass ist wohl auch so ein Buch, wo ich den Inhalt recht schnell vergessen werde.

      Gefällt 1 Person

    • Ne, des war bei mir eigentlich nicht so. Mir ist das ganze doch noch ziemlich lang im Kopf geblieben. Aber nach 3 Jahren? Das ist ne ganz schön lange Zeit… Und da liegen über 100 Bücher dazwischen… Ne, da kann ich mich echt nimmer erinnern.

      Gefällt 1 Person

    • Hi, ihr beiden!
      Ist schon merkwürdig, dass man sich an einige bücher auch nach jahren noch detailgetreu erinnern kann und andere einem nach eins zwei monaten schon zu schaffen machen, wenn man jemandem erzählen soll, was darin passiert.
      Deshalb schreibe ich jetzt auch die rezensionen. Sie sollen mir helfen, mich besser an die geschichten zu erinnern. 🙂
      Könnt ihr euch an die bücher, die ihr rezensiert habt auch besser erinnern als an die anderen?
      LG, lisa 🙂

      http://www.lisaroundtheglobe.wordpress.com

      Gefällt 1 Person

    • ach so stimmt. jetzt wo du es sagst. Wenn hier im Nachrichtenfenster die Nachrichten angezeigt werden verlier ich leicht den Überblick wo ich was schreibe. Rezis schreibe ich auch, aber ich les sie später selten noch mal durch. LG Corly

      Gefällt 1 Person

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s