Buchzitate: Jodi Picoult – Mein Herz zwischen den Zeilen

Buchzite hab ich auch noch für euch und auch noch richtig gute dazu. Wie ich find:

1.) Regenbögen (S. 5)

Es heißt, an jenem Tag, als der König und die Königin erfuhren, dass die Königin guter Hoffnung war, spannte sich ein Regenbogen über das Königreich, größer und schöner, als man je gesehen hatte. Es war, als wollte sogar noch der Himmel ein Jubelbanner schwenken.

Solche Beschreibungen mag ich einfach total.

2.) Hauch von Rot (S. 10)

Oliver hatte noch nie ein so liebreizendes Mädchen gesehen. Ihr helles Haar glänzte wie Silber; ihre Augen hatten das Violet königlicher Roben. Ihre Haut schimmerte wie das Mondlicht, mit einem Hauch von Rot auf den Wangen.

Auch solche Beschreibungen mag ich.

3.) Hunderte Male (S. 13)

Es war nämlich nicht einmal. Und auch nicht zweimal. Es war hunderte Male, immer wieder, jedes Mal, wenn jemand dieses staubige alte Buch aufschlägt.

Gruselige Vorstellung immer das selbe erleben zu müssen, oder?

4.) Meer aus Traubensaft (S. 16)

„Du bist nur ein Hund, weil es so im Buch steht“, entgegnete ich. „Und wenn du es nun ändern könntest?“
Er lacht. „Die Geschichte ändern? Ganz klar, das war gut, Ollie. Wo du schon mal dabei bist, warum verwandelst du das Meer nicht in Traubensaft udn machst, dass die Meerjungfrauen fliegen können?“

Der erste Part wo ich lachen musste. Schöne Vorstellung, oder?
5.) Mehr Schlaf (S. 30)

„Das ist albern“, entgegnete meine Mutter. „Bücher verändern sich nicht vor deinen Augen.“
„Meines schon“, widerspreche ich.
Sie dreht sich um und sieht mich an, den Kopf schief gelegt, als wollte sie herausfinden, ob ich lüge, oder verrückt geworden bin oder beides.
„Du musst mehr schlafen, Delilah“, befindet sie.

He, he. Ob das wohl nur am fehlenden Schlaf liegt?

6.) Beide verrückt (S. 45)

Mit strahlender Miene lächle ich sie an. „Siehst du, wie viele Dinge wir schon gemeinsam haben.“
Sie zieht eine Grimasse. „Ja. Zum Beispiel spreche ich mit einem Buch, und du bist überzeugt, dass du lebendig bist. Wir sind also beide verrückt.“

So viel zu den Gemeinsamkeiten.

7.) Seegurke (S. 45/46)

Er sammelt Schmetterlinge und bäckt in seiner Freizeit leidenschaftlich gern Kuchen! Und Seraphima …“
Delilah seufzt. „Ich habe mir immer gewünscht, Seraphima zu sein …“
Ich pruste los. „Dann solltest du deine Lebensziele noch mal überdenken. Sie hat das Gehirn einer Seegurke.“

Wie nett, oder? Aber witzig.

8.) Happy End (S. 47)

„Die Leute in der richtigen Welt würden für ein Happy End einen Mord begehen, und du willst es einfach wegwerfen?“
Ich wende den Blick ab. „Von einem Happy End kann wohl nicht die Rede sein, wenn ich immer wieder am Anfang lande. Was nach dem Happy End kommt, habe ich nie erlebt.“

Das ist irgendwie traurig, oder?

9.) Extrem unhöflich (S. 47/48)

Und wirklich, schon öffnet sie das Buch wieder.
„Jetzt pass mal auf“, schnaube ich. „Es ist extrem unhöflich, ein Gespräch zu beenden ohne sich richtig zu verabschieden. Du musst dich entschuldigen, und zwar gleich.“

Oha, da lässt aber jemand den Prinz raushängen.

10.) Fiktive Figuren (S. 48)

Ich grinse. „In diesem Fall bin ich froh, dass du nicht normal bist.“
„Du hast einfach keine Ahnung. Laut mit fiktiven Figuren zu sprechen ist nur die Spitze des Eisbergs.
„Fiktive Figuren?“
„Tja“, sagt sie. „Du magst ja real sein, aber du steckst trotzdem in einem Buch.“

Tja, dumm gelaufen, was?

11.) Fiktive Figur die 2. (S. 48)

Meine Mutter hat recht. Ich brauche wirklich mehr Schlaf. Schlimm genug, dass ich mich mit einem Buch unterhalte. Darüber nachzudenken, wie ich eine Figur aus der Geschichte hole, geht eindeutig zu weit.

Wenn sie wüsste ….

12.) Aschenputtel bei Starbucks (S. 49)

„Warum diskutieren wir eigentlich darüber?“, explodiere ich. „Man kann keine Figur aus einem Buch holen!“
„Woher willst du das wissen? Hast du es schon mal probiert?“
„Nein, aber Aschenputtel arbeitet auch nicht bei Starbucks, das gibt es einfach nicht.“
„Aschenputtel? Starbucks?“, fragt Oliver verständnislos.

Witzige Vorstellung, oder?

13.) Abenteuer Delilah (S. 50/51)
Oliver nickt. Ich beginne das Buch zu schließen, doch dann höre ich ihn rufen und schlage es rasch wieder auf. „Nur für den Fall“, sagt er und blickt mir dabei unverwandt in die Augen. „Nur für den Fall, dass es … nicht klappt. Ich möchte, dass du eins weißt, Delilah. Du bist jetzt schon das größte Abenteuer meines Lebens.“

Süß, oder?

14.) Mathe (S. 51/52)

„Ich mache es wieder gut, versprochen“, gelobt Oliver. „Sobald ich aus diesem Buch heraus bin.“
„Aber ich muss jetzt wirklich los“, erkläre ich ihm. „Wenn ich nicht zu Mathe gehe, bekomme ich Ärger.“
Olier nickt. „Na klar“, sagt er und zögert dann. „Ist Mathe weit weg?“

He, he. Na klar! Meilenweit.

15.) Unterhaltung (S. 52/53)

„Also, ich erklär dir jetzt mal, wie eine Unterhaltung funktioniert. Ich sage etwas, und dann antwortest du etwas, das sich tatsächlich darauf bezieht, worüber ich gerade gesprochen habe. So, als würde es dich wenigstens ein klein wenig interessieren.“

Wer hätte gedacht, dass es so funktioniert!

16.) Stofftierparty (S. 53)

„Nein. Sie sind Worte, aber sie sind noch mehr als das. Sie werden in deinem Kopf lebendig, stimmts? Woher weißt du also, dass sie nicht weitermachen, wenn du aufhörst zu lesen?“
„So wie kleine Kinder glauben, wenn sie eingeschlafen sind, stehen ihre Stofftiere auf und machen Party?“

Witzige Vorstellung.

Ich hätte noch viel viel mehr Zitate für euch, aber ich glaub das reicht erst mal, denn ich hab wirklich viel markiert.

Über Corly
Ich bin Bücherverliebt, Serienverrückt, eine Filmeliebhaberin, eine Geschichtenschreiberin, eine Patentante, eine Schwester, eine Cousine, eine Tochter, eine Tante, Blogschreiberin, Forengängerin, eine Kleindorfbewohnerin, eine Hobbyfotografierin, eine Buchsammlerin und eine Schwägerin in einer Person. :-)

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: