Zwischenstand 1: Eleanor & Park

Ich bin mittlerweile auf S. 168 angekommen, aber ich werde einfach nicht warm mit dem Buch. Keine Ahnung wieso es so gehypt wurde. Ist mir nach wie vor ein Rätsel.

Ich werde weiterhin nicht warm mit den Charaktere. Weder Eleanor noch Park mag ich besonders gern, auch wenn ich Park immer etwas lieber mag. Die sind einfach so verschlossen und sind so versessen auf die Meinung von diesen fiesen Typen und Tussis, dass sie ihr eigenes Leben und das was sie eigentlich wollen total vergessen. Sie nähern sich langsam an, aber auch damit kann ich kaum was anfangen, da sich Eleanor aus blöden Gründen immer wieder zurück zieht. Das ist einfach doof. Ich glaub wären die Charaktere etwas offener würde es mir besser gefallen. Aber so  find ich es oft eher eintönig und schmunzle höchstens manchmal, aber immer seltener.

Und richtig unsympatisch find ich Eleanors sogenannten Eltern. Sie sollten sich schämen. Besonders Eleanors Mutter. Die ist furchtbar anstrengend und statt sich mal für Eleanor zu freuen wegen der Sache mit ihrem Vater macht sie ihr deswegen auch noch die Hölle heiß. Ich kann gar nichts mit ihr anfangen. Aber ihr Vater ist auch nicht unbedingt besser und von diesem ekeligen Richie will ich gar nicht erst anfangen.

Eigentlich ist es wirklich nur so eine öde Alltagsgeschichte, die dominiert wird von unsympatischen Charaktere. Eleanor & Park sind manchmal ganz süß und machmal mag ich auch Park, aber das reicht mir eben nicht. Hier hatte ich eindeutig mehr erwartet.

Das einzig besondere ist vielleicht, dass es 1986 spielt. In einer Zeit ohne Handys und PC. Aber besonders ist das für mich eigentlich auch nichts, denn damit bin ich aufgewachsen. Allerdings ist es schon ganz nett, würde die Geschichte doch auch noch stimmen.

Ich google immer ob inhaltliche Fehler da sind oder so. Mit X Men und IT und so. Aber bisher stimmte das alles. Hatte nur gar nicht mehr in Erinnerung, dass das wirklich alles schon so alt ist. Zum Beispiel auch Emily Erdbeere. Das ist offenbar komplett an mir vorbei gegangen und so hab ich es zum ersten Mal gehört als meine Nichte damit anfing. Aber es scheint tatsächlich schon so alt zu sein.

Diesmal fand ich aber Parks Vater ganz gut, dass er Park unterstützte. Parks Mutter dagegen fand ich nicht so gut diesmal. So hätte ich sie auch nicht eingeschätzt.

Bisher krieg ich jedenfalls eine mittelmäßige, manchmal ganz nette Geschichte mit fast überwiegend unsympatischen Charakteren und mit dem Rest werd ich nicht ganz warm.

Keine Ahnung wieso solche Geschichten immer so gehypt werden.

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s