Kass Morgan – Die 100 3 Heimkehr

Die 100 Heimkehr

„Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich glauben, es macht dir Spass“,
stöhnte Bellamy durch zusammengebissene Zähne.
„Alles in Ordnung bei euch?“, rief jemand. Clarke drehte sich nicht um.
Sie wusste auch so, dass es Max, Wells und wahrscheinlich Sasha waren,
die nach ihnen sahen.
„Spitze“, stöhnte Bellamy, noch bevor Clarke etwas erwidern konnte.
„Ich komme gerade in den Genuss von Clarkes sadistischer Seite…
Ist aber nichts Ungewöhnliches.“ Er unterdrückte einen weiteren Aufschrei.
„Das macht sie praktisch jede Nacht mit mir.“

Meine Meinung:

Der Anfang war gar nicht schlecht. Am besten gefiel mir aber die Mitte, weil da wieder mehr zu Tage kam, was ich an dieser Reihe so liebte. Sonst ging das in diesem Buch etwas verloren.

Bellamy und Clarke mochte ich wieder sehr gern. Einzeln wie im Team. Allerdings kam mir Bellamy hier zu selten vor. Gerade auch im ersten Bereich des Buches. So die ersten 100 Seiten. Sonst waren die Charaktere hier aber recht oberflächlich beschrieben eigentlich. Sie gingen nicht so in die Tiefe wie vorher, fand ich. Das fand ich etwas schade.

Auch Glass und Luke mochte ich wieder sehr gern. Besonders Glass tat mir auch leid. Aber Luke kam eindeutig zu wenig zum Zug. Die Hälfte des Buches war er nicht zurechnungsfähig und am Ende wurde er auch fast übergangen. Das fand ich etwas schade.

Sasha gefiel mir auch wieder sehr gut, aber ich fand es unnötig und traurig was mit ihr passiert ist. Das hätte nicht sein müssen.

Wells allerdings fand ich hier teilweise etwas nervig. Ich mochte ihn schon, aber irgendwie konnte ich hier nicht ganz so viel mit ihm anfangen wie sonst.

Die anderen Charaktere waren fast nur oberflächlich beschrieben worden. Auch Octavia. Mit ihr als vierzehnjährige kann ich wenig anfangen.

Am schlimmsten von allen war aber Rhodes. Auf den Hätte ich verzichten können. Er war absolut fies und gemein und unnötig grausam. Alles was passierte seit er da war fand ich einfach nur unnötig und gerade auch mit der etwas unglaubwürdigen Erklärung am Ende. Das hörte sich für mich viel zu gut an. Nein, den kann ich einfach nicht ab und schließlich hat er mir irgendwie den dritten Teil etwas ruiniert.

Irgendwie hatte ich hier was ganz anders erwartet, aber sicher nicht sowas tyrannisches aus eigenen Reihen. Das war einfach nur daneben. Teilweise und gerade im Mittelteil fand ich es eigentlich doch ganz gut, aber am Ende war ich doch enttäuscht und sogar genervt. Das find ich sehr schade, denn die ersten beiden Teile mochte ich doch sehr. Schade, dass dieser Teil so gelöst wurde. Das ist einfach nicht meins.

Da ich aber einiges und die Reihe an sich schon mag gibts von mir trotzdem 4 Punkte.

Bewertung: 4/4  Punkten

 

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s