Montagsfrage 42: Mehr Fiktion oder Non-Fiktion

Und wieder ist es Zeit für die Montagsfrage:

Und das ist die heutige Frage:

Wie ist bei dir das Verhältnis zwischen Fiktion und Non-Fiktion, wenn du dein Leseverhalten betrachtest?

Sachbücher les ich überhaupt nicht.

Ich les Fantasay, Jugendbücher und Dystopien. Das interessiert mich wesentlich mehr. Elfen, Feen, Magie usw. Ausserdem Bücher alla Colleen Hoover und sanftere Dystopien sind genau mein Ding.

Ich weis aber auch gar nicht wie ich Fiktion und Non-Fiktion trennen soll. Sind das nur Sachbücher? Also Non-Fiktion? Oder auch Geschichten über wahre Begebnheiten? Sowas hab ich zum Beispiel schon in Form von Marley & Ich gelesen, ist aber auch eher selten.

Am liebsten mag ich doch ausgedachte Geschichten.

 

Über Corly
Ich bin Bücherverliebt, Serienverrückt, eine Filmeliebhaberin, eine Geschichtenschreiberin, eine Patentante, eine Schwester, eine Cousine, eine Tochter, eine Tante, Blogschreiberin, Forengängerin, eine Kleindorfbewohnerin, eine Hobbyfotografierin, eine Buchsammlerin und eine Schwägerin in einer Person. :-)

4 Responses to Montagsfrage 42: Mehr Fiktion oder Non-Fiktion

  1. lalapeja says:

    Na da sind wir uns doch sehr einig. 🙂 Ich mag auch lieber erfundenes Zeugs hihi.

    Ich glaube zu Non-Fiktion zählen auch Reiseberichte, Tagebücher und Biografien.

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: