GemeinsamLesen 42: Mit Colleen Hoovers – Maybe someday

Heute beschäftige ich mich dann gleich erst mal mit GemeinsamLesen. Kaum zu glauben, dass schon wieder Dienstag ist.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich bin wieder im Colleen Hoover Fieber angelangt und les jetzt dieses Buch:
Colleen Hoover Maybe Someday
Das letzte was aktuell in Deutschland (auf deutsch) raus ist. Zurück ins Leben geliebt kommt ja erst noch raus.
Aktuell bin ich auf S. 154 gelandet. Am Sonntag hab ich es begonnen, aber nur den Prolog gelesen.
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Ich habe keine Ahnung, wo wir hinfahren, aber ich gebe mir alle Mühe, so zu tun, als wäre ich mit Begeisterung dabei.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Der Anfang war wie bei der Hopelessreihe nicht ganz meins, aber jetzt bin ich wieder mitten drin. Allerdings ist es nicht so ein Mitten-Ins-Herz-Effeckt wie bei Hopeless ab einen gewissen Moment oder auch bei Love and Confess oder vielleicht sogar Will und Layken sondern es schleicht sich eher langsam in mein Herz. Ich würde sagen an Hopeless und Love and Confess kommt es nicht ran, aber besser als Will und Layken ist es schon. Was mich immer noch stört ist, dass Ridge eine Freundin hat, aber sonst ist es echt toll und Ridge ist megasüß. Ich weiß aber diesmal noch nicht ob es als Monatshighlight reicht. Kommt drauf an was ich sonst noch lese. Zum Beispiel Märchenhaft erwählt. Aber Potential hat es dafür schon. Mal sehen … Aber es ist halt nicht wie bei Hopeless oder Love and Confess wo ich mir eigentlich ziemlich sicher war, dass es gar ein Jahreshighlight wird. Da ist dieser Störfaktor Freundin einfach noch zu groß für. Das hat mir bei den anderen Büchern so gefallen, dass dieser Störfaktor nicht wirklich da war. Auch wenn die Feundin nett ist, was es aber nicht unbedingt besser macht. Aber süß ist es trotzdem. So, Schluss jetzt. Sonst verzettel ich mich hier wieder.
 
4. Bist du jemand der bei Büchern manchmal die letzten Seiten liest, oder findest du das absolut daneben? (Frage von Hannah)

 Ich bin gerade verwirrt von der Frage. Ich dachte es geht um die letzte Seite der Geschichte zuerst lesen, aber das steht da ja gar nicht so. Vermutlich sind eher die nach der Geschichte gemeint? Oder doch die letzte Seite?

Also ich lese ein Buch von vorne bis hinten. Ich lese die letzte Seite natürlich, aber erst in der Reihenfolge wie es sich gehört. Nicht schon zuerst. Aber wieso sollte das daneben sein. Jeder wie er es mag … Ab und zu brech ich aber auch ab überfliege nur. Dann les ich die letzte Seite zum Beispiel gar nicht oder nur so halb.

Was darüber hinaus nach der Geschichte kommt ist es unterschiedlich. Manchmal les ich Danksagungen oder Infos über die Autorin oder Interviews, manchmal nicht. Aber Leseproben vom nächsten Teil les ich eigentlich kaum. Macht für mich nicht wirklich viel Sinn.

24 Gedanken zu „GemeinsamLesen 42: Mit Colleen Hoovers – Maybe someday

    • Ja, hab ich letztendlich bei den anderen Antworten auch so gesehen. Die haben das alles so beantwortet. Aber es ist wirklich ungünstig formuliert, das stimmt.

      Liken

  1. Hei Corly

    Ja, die letzte Frage ist etwas verwirrend gestellt. Ich habs jetzt so interpretiert, ob man das Ende der Geschichte zuerst liest. Tu ich natürlich nicht.

    Bisher hab ich noch nichts von Colleen Hoover gelesen. Hope Forever und Weil ich Layken liebe hab ich noch auf dem SuB, aber ich bezweifle ehrlich gesagt, dass die mir gefallen. Ist glaub ich nicht mein Genre.

    HIER mein heutiger Beitrag.

    Liebe Grüsse
    Katy

    Gefällt 1 Person

    • Huhu,

      ich mach es auch eher nicht. Bringt mir auch nicht wirklich was.

      Ehrlich gesagt hab ich bei fast allen Hoover-Büchern gezweifelt ob sie was für mich sind und ich hab sie bisher alle geliebt. Manche mehr, manche weniger. Also versuch es einfach, kann ich es dir nur raten. Mehr als in die Hose gehen kann es nicht. Ich find sie hat unglaublich tolle Ideen (die aber wirklich sehr Geschmackssache sind) und einen unglaublich tollen Schreibstil (bzw. Die Übersetzerin, oder beide). Wie auch immer. Ich liebe ihre Bücher. Bisher wurde ich noch nie enttäuscht, auch wenn ich am Anfang oft etwas skeptisch bin.

      LG Corly

      Liken

  2. Hallo Corly, 🙂
    ich fand „Maybe Someday“ sehr toll. 🙂 Für mich gehört es zu den besten Büchern von Colleen Hoover. 🙂 Ich kenne allerdings „Love and Confess“ noch nicht und nur den ersten Band „Hope Forever“.
    Ich fand die letzte Frage auch unglücklich formuliert. Man kann es so verstehen, ob man die letzte Seite liest, und das mache ich auf jeden Fall, nur eben am Ende. 😀 Aber ich glaube auch, dass es so zu verstehen ist, ob man die letzte Seite vorher liest. Und das mache ich auch nicht.
    Leseproben vom nächsten Teil lese ich auch nicht. Interviews und Danksagungen dagegen schon ganz gerne. 🙂 Ich meine aber, gesehen zu haben, dass so eine Frage zu den Leseproben bei den Vorschlägen für die nächsten Wochen dabei war. 😉

    Liebe Grüße,
    Marina

    Gefällt 1 Person

    • Huhu,

      Love and Confess fand ich jedenfalls ganz toll und ich liebe die Hopelessreihe. Aber ich kann verstehen, dass die Hopelessreihe ganz arg Geschmackssache ist und man den Humor und die Charkatere schon echt mögen muss um das Buch wirklich zu lieben. Bei mir war vor allem Holder ausschlaggebend dafür, weil er so unglaublich toll ist.
      Ich mag auch mittlerweile Maybe someday und hab auch schon viel gelacht. Ich mag Maggie, aber meiner Meinung nach wäre es schöner gewesen, wenn Maggie nicht da wäre und die Autorin sie einfach weggelassen wurde. So kann ich nicht anders als sie als Störfaktor zu sehen, denn ich find Sydney und Ridge passen eigentlich perfekt zusammen. Andererseits mag ich auch ihre Freundschaft sehr. Wären da nicht gewisse Gefühle doch mit im Spiel …

      LG Corly

      Liken

  3. Hey!
    Ich komme gerade aus der Uni, hatte eine Klausur und jetzt bin ich endlich zuhause und habe auch mitgemacht. 🙂
    Das Buch sieht interessant aus, mir gefällt vor allem das Cover aber ich kenne es nicht und habe zur Zeit auch zuviele Bücher hier rumliegen. Aber vielleicht lese ich es auch mal. ^^
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

    Gefällt 1 Person

    • Huhu,

      stimmt. Und ich bin jetzt ein Stück weiter und liebe es schon wieder. Ridge ist so verdammt süß.

      Aber die Autorin kennst du schon, oder?

      Ja, das Cover ist echt interessant.

      Oh, dann hoffe ich, die Klausur ist gut gelaufen?

      LG corly

      Liken

  4. Hallo Corly,
    so, nun bin ich auch bei Dir. Ich liebe das Buch „Weil ich Layken liebe“, aber auch wirklich nur diesen einen Teil der Reihe, ich bereue es bis heute danach weitergelesen zu haben, da mir die weiteren Bücher die Reihe ein bisschen kaputt gemacht haben. Seither stehe ich mit Colleen Hoover eigentlich auf Kriegsfuß, aber es gibt soviele begeisterte Meinungen zu den anderen Büchern, dass ich es vielleicht doch nochmal versuchen werde. „Hope Forever“ hab ich sogar noch hier liegen…
    Ich wünsche Dir noch ganz viel Spaß mit Deiner aktuellen Lektüre.
    Auf Deine Italien-Frage hab ich Dir übrigens bei mir geantwortet. 😉
    Liebe Grüße vom Lesestrand,
    Melanie

    Gefällt 1 Person

    • Huhu,

      danke. Bin schon etwas weiter. Und auch wenn ich mir hier erst nicht so sicher war, muss ich sagen, dass Will und Layken auch bisher das schwächste von ihr war was ich gelesen hab , auch wenn ich es auch liebe. Aber alles andere fand ich noch viel besser. So auch dieses hier wieder. Und Ridge ist so verdammt süß. Ich liebe bisher jedes Buch von ihr und hab jetzt wenn ich das durch hab wirklich alles gelesen was von ihr bisher auf deutsch draußen ist. Ich hoffe, du versuchst es irgendwann mit Hope forever. War für mich bisher die beste Reihe/Reihenbuch (alias Looking for Hope) von ihr für mich. Aber alles andere find ich auch toll.

      Ah, dann muss ich gleich mal gucken wegen der Italienfrage. Danke.
      LG Corly

      Liken

    • Guten Morgen Corly,
      Du hast mich ja fast überzeugt, allerdings finde ich das Buch „Hope Forever“ in meinem SuB nicht wieder. Ich hoffe, ich hab´s damals aus lauter Wut nicht abgegeben. 😉 Muss nochmal genauer nachsehen.
      Liebe Grüße und viel Sonnenschein,
      Melanie

      Gefällt 1 Person

  5. Huhu!

    Ich habe die Frage so verstanden, ob man die letzten Seiten liest, bevor man das Buch fertig gelesen hat! Und das tue ich eigentlich nie, kenne aber Leute, die es tun.

    Dein Buch kenne ich nicht, aber es ist auch nicht so mein Genre, deswegen habe ich von der Autorin noch gar nichts gelesen.

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    Gefällt 1 Person

    • Huhu,

      ja, nach mehreren Antworten lesend denke ich auch, dass das so gemeint war oder zumindest so interpretiert wurde.

      Man muss ja auch nicht alles mögen.

      LG Corly

      Liken

  6. Hallo liebe Corly!

    Dieses Büchlein möchte ich auch gerne noch lesen. Dass der Protagonist und Mann der Träume aber eine Freundin zu Hause hat, passt mir auch nicht ganz ins Bild. Schade! Umso gespannter bin ich nun auf deine Rezension und ob dieser „Störfaktor“ viel Abzug kosten wird oder nicht. Viel Spaß beim Weiterlesen! 🙂 Will und Layken hat mir übrigens super gefallen, mit Hope Forever konnte ich aber gar nichts anfangen. 😦

    Hier findest du meinen Beitrag.

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    Gefällt 1 Person

    • Huhu,

      mittlerweile hat er gar nicht mehr so viel Störfaktor und ich hoffe ja noch, dass er sich auflöst. Aber ich liebe das Buch jetzt wieder total. Auch wenn es bis Kapitel 9 gebraucht hat bis ich total hin und weg war. Hat sich eher langsam eingeschlichen. Kann es auch weiterhin nur empfehlen. Und die Freundin ist wirklich sehr nett.

      LG Corly

      Liken

  7. Huhu Corly,

    ich habe noch nie was von Colleen Hoover gelesen. Sie schreibt Liebesromane, oder? Das wäre eigentlich schon was für mich. Welches Buch von ihr kannst du mir denn zum Einstieg empfehlen?

    Ich hab das früher manchmal gemacht, dass ich schon vorher auf die letzte Seite geblättert habe. Aber ich versuche, das jetzt nicht mehr zu tun, auch wenn ich manchmal extrem neugierig bin, wie es ausgeht.

    Vielleicht hast du ja Lust, auch meinen Beitrag mal anzusehen? Hier geht’s zu meinem Beitrag!

    Ganz liebe Grüße,
    Myna

    Gefällt 1 Person

    • Huhu,

      ja, genau Liebesromane.

      ich find es immer schwierig zu sagen, was ich empfehlen würd. Ich hab ja jetzt alles gelesen was von ihr in deutsch raus ist (na gut, bei dem einen bin ich halt noch) und ich fand alle unglaublich gut, wenn Will und Layken jetzt sogar am schwächsten fast.

      Mit Will und Layken hab ich begonnen. Dann hab ich mit der Hopelessreihe weiter gemacht (Hope forever und co.). Dann hab ich Love and Confess gelesen und jetzt les ich halt Maybe someday). Ich meine das wäre auch in der Reihenfolge wie sie erschienen sind, bin mir aber nicht sicher. Hab ja erst letztes Jahr mit Colleen Hoover angefangen.

      Ich bin sogar fast dazu geneigt, zu sagen Maybe someday wäre das beste Einstiegsbuch. Wieso weiß ich gar nicht genau. Ich glaub von den Ideen her ist das einfach noch am „normalsten“ und vielleicht nicht ganz so voller Drama wie die anderen. Wenn auch irgendwie schon.

      Mir persönlich hat die Hopelessreihe am besten gefallen. Hope forever hat mich einfach umgehauen und das hatte ich bei Büchern noch nie. Looking for Hope fand ich sogar noch besser und auch Finding Cinderella fand ich toll.

      Zuerst hätte ich gedacht, danach kam Love and Confess, aber gerade bin ich mir nicht sicher ob Maybe someday mir nicht doch besser gefällt. Ich glaub ich kann mich zwischen den beiden kaum entscheiden, aber Maybe someday ist etwas ruhiger find ich.

      Auch Love and Confess war ich wie verzaubert über die Intensivität. Hier bei Maybe someday ist es eine eher langsame Liebe. Auch von Will und Layken war ich sofort begeistert.

      Es haben alle Bücher ihren Reiz, aber für den Einstieg ist vielleicht Maybe someday wirklich am besten. Aber eins muss ich noch sagen. Man sollte nach dem Prolog oder dem ersten Kapitel nicht gleich aufgeben. Das fand ich auch teilweise schon mal nicht ganz so prickelnd. Aber danach hat es mir trotzdem super gefallen.

      Okay, das ist jetzt recht lang geworden. Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen.

      LG Corly

      Liken

  8. Also ich hab die 4. Frage so verstanden, dass ich die letzten Seite der eigentlichen Geschichte lese, damit ich quasi weiß, wie es ausgeht. Alles andere würde für mich nun keinen Sinn ergeben, denn was soll daneben sein, wenn ich z.B. Infos zum Autor, etc lese?!
    Egal …
    Von deinem Buch habe ich schon oft gehört und bin noch damit am liebäugeln. Aber aktuell will ich mir erst mal kein neues Buch kaufen. (Ha, ha …)
    Liebe Grüße, Yvi

    Gefällt 1 Person

    • Huhu,

      ja hab ich jetzt letzendlich auch so mitgekriegt, dass es so gemeint sein soll.

      Ich liebe ja die Bücher von Colleen Hoover. Einfach mitreißend.

      LG Corly

      Gefällt 1 Person

  9. Huhu,

    irgendwie mache ich um diese Bücher einen Bogen. Weiß auch nicht wieso. Sollte mir die echt mal genauer ansehen… 😉

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    Gefällt 1 Person

    • huhu,

      das machen ja viele, hab ich auch erst. Aber mir gefallen sie sehr gut, auch wenn ich teilweise kleine Schwächen zu bemängeln hab.

      LG Corly

      Liken

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s