Buchzitate: Colleen Hoover – Maybe someday

Auch Buchzitate gibts mal wieder von mir und hier sind sie:

1.) Arbeitszeiten (S. 50/51, Kapitel 3)

Lächelnd werfe ich das Telefon in die Luft und würde am liebsten selbst Luftsprünge machen. Nachdem ich mich soweit beruhigt habe, dass ich in der Lage bin, ihr zu schreiben, denke ich erst einmal nach. Schließlich will ich sie nicht erschrecken, denn ich weiß ja, dass all das vollkommen neu für sie ist.

Ich: Meinst du, wir könneten uns irgendwann demnächst mal in Ruhe unterhalten? Ich will dir einen Vorschlag machen. Und damit du nichts falsches denkst: Es geht dabei ausschließlich um musikalische Dinge.
Syndey: Okay. Allerdings kann ich nicht behaupten, dass ich mich darauf freue, weil es mich irgendwie nervös macht. Soll ich dich anrufen, wenn ich mit der Arbeit fertig bin?
Ich: Du arbeitest?
Sydney: Ja. In der Uni-Bibliothek. Meistens in der Morgensschicht, außer an diesem Wochenende.
Ich: Ach so, deswegen ist es mir wohl noch nie aufgefallen. Ich stehte normalerweise nicht vor Mittag auf.

Ja, ja. Dieser alte Langschläfer. Kriegt nichts mit. Tz, tz. …

2.) Ich bring dich um

Ich: Frage: Störe ich?
Maggie: Nein. Was gibts?
Ich: Wenn du Geburtstag hättest und jemand, den du kennst, hätte herausgefunden, dass ich dich betrüge, würdest du es dann gleich erfahren wollen? Oder hättest du es leiber, wenn derjenige damit warten würde, bis dein Geburtstag vorbei ist?
Maggie: Wenn das eine hypotetische Frage ist, bringe ich dich um, weil du mir so einen Schreck einjagst. Und wenn es eine hypothetische Frage ist, bringe ich dich auch um.

Tja, dumm gelaufen. Dann lebt der arme wohl nicht mehr so lang …
3.) Laut loslachen (S. 70, Kapitel 4)

Ich muss schon sagen, es gefällt mir, wie sie auf mein Taubsein reagiert. Jedenfalls ganz anders als erwartet. Viele Leute fühlen sich unwohl, weil sie nicht genau wissen, wie sie mit mir kommunizieren sollen. Die meisten reden plötzlich ganz laut und langsam, so wie Bridgette zum Beispiel. Als würde die Tatsache, dass sie lauter sprechen, auf wundersame Weise bewirken, dass ich wieder hören kann. Dabei bewirkt es gar nichts, außer dass ich mich zurückhalten muss, nicht laut loszuprusten, wenn sie mit mir sprechen wie mit einem Idioten. Zugegeben, ich weiß, dass die Leute das nicht aus Respektlosigkeit tun, sondern schlicht aus Unwissenheit, und deswegen ist es schon okay. Ich bin so daran gewöhnt, dass ich es gar nicht mehr bemerke.

Ich find es sowieso super wie er mit seiner Gehörlosigkeit umgeht.

4.) Lippen Lesen (S. 71, Kapitel 4)

Ich nicke, erleichtert, dass ihre Lippen leicht zu lesen sind.
„Aber Freiwild du Vieh mach eine Randmasche sagen?“, sagt sie. Oder zumindest glaube ich, dass sie das gesagt hat. Ich lache, weil mir klar ist, dass ich höchstwahrscheinlich ihre Lippen vollkommen falsch gelesen habe. Sie wiederholt es noch einmal, als sie meinen verwirrten Gesichtsausdruck bemerkt, aber ich kann sie noch immer nicht verstehen. Ich halte mein Handy hoch, damit sie mir eine Nachricht schreibt.

Sydney: Aber wie willst du sie nach meiner Handtasche fragen?

Aha. Da lag ich wohl ein bisschen daneben.

Aber auch nur ein ganz kleines bisschen …

5.) Nur kurz pinkeln (S. 90, Kapitel 5)

Maggie: Genau deswegen jammere ich dir auch nie was vor, weil wir immer wieder beim selben Punkt landen. Ich hab gesagt du sollst aufhören. Bitte, Ridge. Hör auf.
Ich: Okay.
Ich: Tut mir leid:
Ich: Jetzt könntest du schreiben: „Alles gut, Ridge. Ich liebe dich.“
Ich: Hallo?
Ich: Sei doch nicht so, Maggie.
Maggie: Man, lass mir doch eine Sekunde Zeit. Ich war nur pinkeln, verdammt! Ich bin nicht sauer. Ich will nur nicht mehr darüber reden. Wie gehts dir?“

He, he. Das fand ich süß.

6.) Himmelsduft (S. 91, Kapitel 5)

Ich stehe auf, stecke das Handy wieder in die Hosentasche und gehe dann zur Tür. Als ich sie öffne, schlägt mir ein köstlicher Duft entgegen… ich bin sicher, so wird es im Himmel riechen.

Na, besser kanns ja dann nicht mehr werden.

Ich glaub 6 Zitate reichen mir heute. Mir dauert da gerade einfach zu lange. Hätte aber noch mehr.

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s