Disney Book Tag

Und wieder hab ich einen Tag entdeckt und da hier heute eh tote Hose ist, mach ich natürlich wieder gerne mit.

Dörnröschen – Ein Buch, das seit 100 Jahren in deinem Regal schlummert

na ja. 100 Jahre ist vielleicht etwas sehr lang. He, he.

Eins meiner ältesten Büchern ist dieses hier:

Ein Wispern über Bakert Street

Aber ich arbeite dran es loszuwerden. Teil 1 hab ich mittlerweile zumindest schon mal gelesen.

Rapunzel – Ein Buch, das dich gelehrt hat, über den Tellerrand hinauszublicken

Hope forever

Denn diese Reihe hat meine Sichtweise auf ein paar Sachen noch mal geändert. Ich liebe sie einfach.

Alice im Wunderland – Ein Buch, das an einem außergewöhnlichen Schauplatz spielt

Harry Potter und der Stein der Weisen Buch

Winkelgasse und Hogwarts sind jedenfalls nicht gerade gewöhnliche Plätze.

König der Löwen – Einen Charaktertod, den du noch nicht überwunden hast

Panem 3 Buch

in 2 oder 3 wars. Fängt mit F an. Will nicht zu sehr spoilern, aber das war schon traurig. Aber da war schon einiges an Toden traurig.

Die Schöne und das Biest – Ein ungleiches Paar

Pan 1 Sandra Regnier

Lee und Felicity wobei Felicity da wohl eher das Biest ist (aber nicht wirklich, nur im übertragenen Sinne) und Lee der Schöne.

Cap und Capper – Die schönste Bücherfreundschaft

Plötzlich Fee Frühlingsnacht7

Unter anderem fielen mir da Puck und Ash ein. Eine tolle Freundschaft ist das. Zumindest, wenn sie sich nicht gerade umbringen wollen.

Cinderella – Der Charakter mit der beeindruckendsten Wandlung

Selection Die Kronprinzessin

Von einer schwierigen, verwöhnten , reichen zu einer Prinzessin. Wobei das sicherlich noch ausbaufähig ist.

 

Das wars schon wieder. Es darf gern jeder mitmachen, der möchte.

 

Corlys Themenwoche 14.1.: Lieblingsessen Hauptgerichte (warm?)

Heute gehts weiter mit meiner Themenwoche. Die 14. ist es schon. Jedenfalls gehts diese Woche um das Gebiet Essen.

Corlys Themenwoche Logo

Meine erste Frage lautet:

Was esst ihr an warmen Hauptgerichten am liebsten?

Ich liebe Pizza und Nudeln.

Pizza am liebsten so Hawai, Salami, Spaghettipizza oder Tomaten Morzerella. Selbst belegte selbstgemachte Pizza find ich auch immer toll. In Italien gabs ein paar interessante Pizzasorten mit Zitrone oder Kartoffelbrei. Das war auch ganz lecker. Dafür haben die eigentlich keine Hawaipizza.

Pommes und Kroketten gehen auch immer.

Gerade auch selbstgemachte Pommes aus eigenen Kartoffeln sind super lecker. Kroketten mit Soße hatb ich schon immer sehr gemocht.

Sonst ess ich auch gern Gemüse alles mögliche.

Kolrabi, Spargel, Blumenkohl, Rotkohl, Brokolli etc. und gerne auch mit Hollondaisesoße.

Oder halt andere Beilagen, die es gibt.

Hach, ich bin da gar nicht so wählerisch. Nur das Spezielle lass ich gerne aus.

Montagsfrage 44: Mördersuche bei Krimi und Thrillers etc.?

Die heutige Montagsfrage handelt von einem Thema, dass ich lesetechnisch gar nicht so verfolge. Aber hin und wieder kommt sowas schon vor oder ähnliches und gerade auch in meinem aktuellen Buch.

Montagsfrage: Wenn du einen Krimi/Thriller o.ä. liest, machst du dir selbst Gedanken darüber, wer der Mörder/Täter ist, oder lässt du dich prinzipiell vom Autor überraschen?

Ich les ja bekanntlich selten richtige Krimis und Thrillers. Natürlich mach ich mir während des Lesens Gedanken. Immerhin kommt das automatisch wie ich find. Gerade lese ich einen Abschlussteil einer Reihe wo tatsächlich die ganze Zeit über ein Mörder gesucht wird. Ich hatte schon mehrere Gedanken darüber und bin gespannt wie es jetzt aufgelöst wird. Der momentane Hauptverdächtige ist mir einfach zu offensichtlich. Wen er es wirklich ist find ich das eher nicht so toll. Aber wenn es einer ist, den ich gar nicht auf dem Schirm hatte oder nur mal hin und wieder dran gedacht hatte, der aber gar nicht direkt verdächtigt wurde, dann find ich das schon wesentlich interessanter. Natürlich kann man sich auch immer noch von Autoren überraschen lassen, wenn man hin und herrätselt, denn wer es ist kommt ja meist am Ende erst raus.