Buchzitate: JKR – Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Und hier nun noch ein paar Buchzitate aus Harry Potter.

  1. ) Die Muggel (S. 41)

„Wie kanns sein, dass die Muggel den Bus nicht hören?“, fragte Harry.
„Die!“, sagte Stan. „Hörn nicht richitg hin, nich wahr? Gucken auch nicht richtig. Merken nie nichts, nee.“

Ja, ja. Die bösen Muggel …. Aber Stan ist schon witzig.

2.) Aussichtsloser Kampf (S. 60)

Wie von selbst hob er die Hand, um sein Haar zu glätten.
„Ein aussichtsloser Kampf, mein Lieber“, sagte der Spiegel mit pfeifender Stimme.

Na, wenn der Spiegel das schon sagt …

3.) Toll, dich zu sehen (S. 68/69)

„Harry, wie schön dich zu sehen.“
„Hallo, Percy“, sagte Harry und mühte sich, nicht zu lachen.
„Ich hoffe, dir gehts gut?“, sagte Percy pompös und schüttelte ihm die Hand. Es war, als ob Harry einem Bürgermeister vorgestellt würde.
„Sehr gut, danke.“
„Harry!“, sagte Fred, schob Percy mit dem Ellenbogen aus dem Weg und verbeugte sich tief. „Einfach toll dich zu sehen, alter Junge.“
„Großartig“, sagte George, stieß Fred beiseite und ergriff seinerseits Harrys Hand. „Absolut umwerfend.“
Percy runzelte die Stirn.
„Das reicht jetzt!“, sagte Mrs. Weasley.
„Mum!“, sagte Fred, als ob er sie just in diesem Augenblick erkannt hätte, und packte ihre Hand. „Einfach unglaublich dich zu sehen.“

He, he. Die nehmen Percy da voll auf den Arm.

4.) Leiden und großes Glück (S. 112)

Harry gab sich einen Ruck.
„Hier, du hast so ein schiefes Kreuz …“, sagte er, das Buch zu Rate ziehend. „Das bedeutet, dir stehen „Prüfungen und Leiden“ bevor – tut mir Leid für dich – aber das hier sieht aus wie eine Sonne … wart mal … das bedeutet „großes Glück“. Also wirst du leiden, aber glücklich sein …“
„Du solltest mal dein Inneres Auge untersuchen lassen, wenn du mich fragst“, sagte Ron und musste sich das Lachen verkneifen, denn Professor Trelawney schaute gerade in ihre Richtung.

Die zwei haben es wohl nicht so mit Wahrsagen …

5. Der Grimm (S. 118)

„Zufall“, sagte Hermine schnippisch und schente sich Kürbissaft nach.
„Du weißt doch nicht, wovon du redest!“, sagte Ron und zorn stieg ihm ins Gesicht. „Grimme erschrecken die meisten Zauberer zu Tode!“
„Da hast du es“, sagte Hermine in überlegenen Ton. „Sie sehen den Grimm und sterben vor Angst. Der Grimm ist kein Omen, er ist die Todesursache! Und Harry ist noch unter uns, weil er nicht so bescheuert ist, einen zu sehen und dann zu denken, schön und gut, geb ich also besser den Löffel ab!“
Ron starrte Hermine sprachlos an. Sie öffente ihre Tasche und zog ihr neues Arithmantikbuch heraus, schlug es auf und lehnte es gegen den Saftkrug.

Jetzt wisst ihr Bescheid … Hermine hat es noch viel weniger mit Wahrsagen als Harry und Ron …

6. Super unschuldig (S. 201)

„Also … als wir in der ersten Klasse waren, Harry – jung und unschuldig -“
Harry schnaubte. Dass Fred und George jemals unschuldig gewesen waren, bezweifelte er stark.
“ – na ja, jedenfallalls unschuldiger, als wir jetzt sind –  …. “

Ja, ja, Diese beiden. Bestimmt alles andere als unschuldig ….

7. Spiel oder Feuerblitz? (S. 271)

„Jetzt sind sie oben, und die große Sensation dieses Spiels ist der Feuerblitz, den Harry Potter für die Gryffindors fliegt. Rennbesen im Test zufolge werden die Nationalmannschaften bei der diesjährigen Weltmeisterschaft allesamt den Feuerblitz fliegen -“
„Jordan, wären Sie wohl so freundlich uns zu sagen, wie das Spiel verläuft?“, unterbrach ihn Professor McGonagalls Stimme.
„Da haben Sie vollkommen Recht, Professor – ich wollte nur ein wenig Hintergrundwissen vermitteln – übrigens hat der Feuerblitz eine eingebaute automatische Bremse und -“
„Jordan!“

Der coolste Moderator der Welt …

8.) Merkwürdiger als sonst …

Schrecklich. Etwas regte sich in Harrys Gedächtnis. Größer und schrecklicher den je … Die Vorhersage von Professor Trelawney!
„Professor Dumbledore – gestern, als ich meine Prüfung in Wahrsagen hatte, ist Professor Trelawney plötzlich – sehr merkwürdig geworden.“
„Tatsächlich?“, sagte Dumledore. „Ähm – merkwürdiger als sonst, meinst du?“

oh ja, auch Dumbledore kennt seine Pappenheimer.

9. Die Toten (440)

Glaubst du, die Toten, die wir liebten, verlassen uns je ganz?
Glaubst du, es ist Zufall, dass wir uns in der größten Not am deutlichsten an sie erinnern?
Du weißt, er lebt in dir weiter, Harry, und zeigt sich am deutlichsten,
wenn du fest an ihn denkst.
Wie sonst konntest du gerade diesen Patronus erschaffen?
Er trat letzte Nachtg wieder in dein Leben.

Ich fand das so schön gesagt …

Das wars schon wieder von meinen Buchzitaten. Aber ich hatte mal wieder welche!

 

 

JKR – Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Harry Potter 3 Askaban

Glaubst du, die Toten, die wir liebten, verlassen uns je ganz?
Glaubst du, es ist Zufall, dass wir uns in der größten Not am deutlichsten an sie erinnern?
Du weißt, er lebt in dir weiter, Harry, und zeigt sich am deutlichsten,
wenn du fest an ihn denkst.
Wie sonst konntest du gerade diesen Patronus erschaffen?
Er trat letzte Nachtg wieder in dein Leben.

Meine Meinung:

Story: 1 +

Es ist Harrys 3. Jahr an der Schule und er schwebt wieder in Gefahr. Der Berüchtigte Verbrecher Sirius Black ist aus dem Zauberergefängnis geflohen und offensichtlich hinter Harry her. Harry, Hermine und Ron erleben erst wieder einige Abenteuer bevor sie die ganze Tragweite der Wahrheit erfahren …

Meine eigene Zusammenfassung.

Lieblingskapitel: 1 +

Ich glaub da gabs mehrere, aber unter anderem das mit dem fahrenden Ritter.

Charaktere: 1 +

Harry Potter: 1 +

Ihn fand ich hier ganz klasse. Hier zeigte sich ganz deutlich wie er auch seine ganz eigene Ideen einbrachte und nicht nur auf Hermine angewiesen war. Hier zeigten sich seine eigenen Stärken. Nämlich in Verteidigung gegen die dunklen Künste. Und er entwickelte sich auch selbst weiter. So zeigte er Mut und Größe, gerade auch wenn es schwierig wurde. Ich mag Harry einfach und fiebere immer wieder mit ihm mit.

Ron Weasley: 1

Ron hat noch einige Schwächen, auch wenn ich ihn einfach putzig find und mag. Aber teilweise kann er auch ganz schön eingeschnappt sein und gerade auch Hermine ließ er das hier ziemlich spüren. Das war zwar teilweise verständlich, aber es hätte nicht so hinausgezögert werden müssen. Aber er unterstützt auch Harry sehr in allen möglichen Dingen und merkt zumindest irgenwann, wenn er was falsch macht. Allgemein gesehen ist er schon ein ziemlich guter Freund.

Hermine Granger: 1 +

Manchmal ist sie eitel und ebenso eingschnappt wie Ron, aber sie hatte es hier auch oft nicht leicht als sie ganz allein war. Und unter dem enormen Druck des Unterrichts brach sie fast zusammen. Witzig fand ich wie sie Wahrsagen den Rücken kehrte und sie ist trotz allem natürlich immer noch die klügste Hexe der Schule. Ich mag sie trotz allem.

Draco Malfoy: 3 –

Draco war hier ungeheuer gemein. Er hat fiese Sachen gemacht  mit Seidenschnabel und ist eine elende Petzte. Ausserdem war das mit dem Besen beim Quidditscht und seine Hänselei wegen den Dementoren echt fies. Er hat doch keine Ahnuhng was das wirklich bedeutet. Aber er gehört nun mal zu Harry Potter dazu und er ist ja nicht immer so.

Percy Weasley: 2 –

Irgendwie mag ich ihn im Film glaub ich doch lieber als im Buch. Hier wirkte er oft hochnäsig und eingeblidet. Glaubt alles besser zu wissen, aber hat eigentlich von nichts eine Ahnung.

Oliver Wood: 1

Auch ihn mag ich im Film etwas lieber, was wohl an dem Schauspieler liegt. Aber er lebt nun mal fürs Quiddischt und deswegen kann ich ihm kaum böse sein. Meist find ich ihn sogar eher witzig. Auch wenn es für Harry eher nervig ist.

Weasley Twins: 1 +

Wie immer ein witziges Pack, leider kamen sie gar nicht so oft vor.

Lee Jordan: 1 +

Ihn find ich auch immer witzig. Seine Moderation ist der Knüller.

Albus Dumbledore: 1 ++

Ich liebe Albus Dumbledore einfach. Einer der besten Charaktere, die je erfunden wurden. So weise und gerecht und ich wette er hatte das mit Sirius vielleicht auch im Hintergrund. Aber er versucht immer das Richtige zu tun und ist für Harry da. Das macht nicht jeder Lehrer. Wie würde Hagrid sagen: Toller Mensch, dieser Dumbledore! Und da hat er vollkommen Recht.

Minerva McGonagall: 1 +

Streng, aber gerecht. Ich mag sie immer noch. Sie ist eine tolle Lehrerin und man kann sich auf sie verlassen. Ich find sie einfach großartig. Auch wie sie Hermine hilft und so.

Severus Snape: 4

Egal wie er noch wird hier kommt mein alter Hass auf ihn rüber. Ich kann ihn einfach nicht leiden und werde es auch nicht. So verbittert wie er ist und so engstirnig was seine alte Feindschaft zu Sirius anbelangt. So sehr, dass er fast falsche Entscheidungen deswegen trifft. Oder sie getroffen hat. Und wie er schlecht von James redet und immer wieder neues erfindet um ihn schlecht zu machen obwohl das so gar nicht stimmt ist echt erbärmlich. Nein, ich mag ihn einfach nicht und werde es nie tun.

Sybill Trelawney: 2

Verrückte Frau mit ihren seltsamen Vorhersagungen. Ich glaub das wäre auch kein Fach für mich, aber irgendwie hat sie ja auch was. Sie macht es schon interessanter.

Remus Lupin: 1 ++

Ich war eigentlich nie so ein Fan von Lupin und mochte Sirius und James immer mehr. Aber hier war er ein richtig toller Lehrer und mal abgesehen von der Werwolfsache auch ein richtig toller Mensch. Ich fand es echt klasse und super wie er Harry unterstützte. Ein toller Mensch.

Madam Hooch: 1

Ich find sie ja irgendwie cool als Quiddischtrainerin. Sie hat immer so coole Sprüche drauf.

Hagrid: 1 +

Ich find ihn irgendwie drollig mit all seinen Schwächen und Stärken. Und das war irgendwie fies, dass er einen so schlechten Start als Lehrer hatte. Aber ich mag gerade wie er an den verrückten Tieren hängt. Gerade das macht ihn ja aus. Ein klasse Kerl und hat sein Herz am rechten Fleck.

Sirius Black: 1 +

Ich find es bewundernswert wie er in Aksaban überleben konnte und dann doch Pettigrew hat gehen lassen. Sirius mochte ich schon immer und auch wenn er hier noch nicht so herausstach wie im Film mag ich ihn genauso gern wie früher.

Die Dursleys: 3 –

Wie immer verabscheuungswürdig. Es ist schlimm wie sie mit Harry umgehen und ihn behandeln. Ich mag diese Familie immer noch nicht.

Harrys Tante: 4 –

Schreckliche Frau und einfach so fies. Denkt überhaupt nicht an die Gefühle anderer. Plappert einfach drauf los.

Erzählperspektive: 1 +

Die Sicht wird wie immer von Harry Potter erzählt. Ich mag seine Sicht, denn so kriegt man trotzdem alles mit was um ihn herum passiert und ich find er ist ein ganz angenehmer Charakter.

Besondere Ideen: 1 ++

Einmal natürlich die allgemein besonderen Ideen. Hogwarts, die Winkelgasse und alles rund um die Zauberwelt. Zauberministerium usw.

Aber war in den anderen Teilen sonst noch nicht so viel besondere eigene Ideen, gab es hier jede Menge, die ich liebte. Der fahrende Ritter, der Patronus, Sirius, Seidenschnabel, Hermines Zeitumkehrdings usw. Ich liebe diesen Teil ja gerade so wegen der Ideen. Unter anderem jedenfalls.

Rührungsfaktor: 1 +

Ich war hier schon öfter gerührt in einigen Situationen. Es ist einfach mit mein Lieblingsteil.

Parrallelen: 1 +

Kann ich nur zu den anderen Bänden knüpfen. Von den drein, die ich bisher wiederholt hab ist es wieder mein Lieblingsteil. Die Ideen haben sich einfach doch erweitert. Und zum Film kann ich auch welche ziehen. Der ist dem Buch schon recht ähnlich. Da ist mir nur wenig aufgefallen, was anders ist.

Störfaktor: 1

Höchstens Snape und Draco. Die waren mir teilweise viel zu fies und besessen von Rache. Aber so wirklich gestört hat mich das nur selten. In ein paar wenigen Situationen. Sonst fällt mir hier echt nichts ein.

Auflösung: 1 +

Die Auflösung war interessant gemacht. Auf das ein oder andere hätten manche vielleicht schon vorher kommen können. Aber so war es interessanter. Gerade auch die Patronussache am See fand ich gut gemacht. Aber alles mit Sirius war sehr verzwickt dargestellt. Und ich wusste nicht mehr alles. Hatte manches anders vom Film her im Kopf.

Fazit: 1 +

Dieser Teil ist mit mein Lieblingsteil. Auch nach dem 3. Lesen wieder. Ich liebe die Extraideen hier und die Charaktere entwickeln sich auch weiter. Ich liebe einfach die Zaubererwelt und wie vielseitig sie ist. Ich freu mich jetzt schon auf Teil 4 und hab ernsthaft überlegt ob ich es vorziehen soll. Aber ich glaub ich belass es bei nächsten Monat. Ich bin wieder total im Harry Potter – Fieber.

Buch-Safari 9: Urlaubsreisen

Heute gehts wieder weiter mit der Buch-Safari. Mal sehen, was sich da so findet.

  1. Nenne ein Buch, bei dem die Protagonistin/ der Protagonist im Urlaub ist:

Gar nicht so leicht, wenn man das Buch noch nicht selbst gelesen hat. Aber mir fällt da gerade doch was ein:

Ein Sommer und vier Tage

So ne kleine Rundreise durch Italien mit Amalfiküste usw.

2. Sub: Wieso ist das Buch noch ungelesen?

Hab es neulich erst gekauft und für nächsten oder übernächsten Monat erst geplant.

3. Kaufst du dir Reihen einzeln oder wartest du bis ein Schuber erscheint?

Meist einzeln. Ich will erst mal gucken wie die Reihen so sind bevor ich mir alles kaufe. Ich hab genau zwei Schuber. Von der goldene Kompass (wo ich den ersten Teil schon vorher hatte, aber der praktisch im Schuberpreis nicht mit drin war) und HDR. Sonst hab ich keine Schuber. Die sind mir im Gesamtpreis auch oft einfach zu teuer.

Zwischenstand 2: JKRs – Harry Potter 3

Bei Harry Potter bin ich nun auf S. 345. Hab also gut 100 Seiten gelesen und 100 Seiten noch vor mir.

Das Quiddischtspiel war heftig. Malfoy schreckt auch vor nichts zurück. Das mit dem Besen war fies. Gott sei Dank hat Harry trotzdem gewonnen. Und das mit den Dementoren war noch fieser. Eigentlich hätte Slytherin da 150 Punkte Abzug erhalten müssen, und nicht nur 50. Das war viel zu wenig.

Und das petzen hat ja auch nicht funktioniert. Dumm gelaufen. Mein alter Hass auf Malfoy ist wieder da. Der ist alles andere als harmlos, wenn auch ein ziemlicher Angsthase. Und auch mein alter Hass auf Snape ist wieder da.

Das Training mit Lupin ist super und auch seine Prüfungen waren super. Er ist mir hier wirklich richtig sympatisch.

Der Streit zwischen Harry, Ron und Hermine hätte aber nicht so lang gezogen werden müssen.

Hach, der arme Seidenschnabel. Das war so sinnlos. Wie gut, dass er gerettet werden kann, aber dazu kommts erst in den nächsten 100 Seiten.

Corlys Themenwoche 14.6.: Essen: Lieblingssüßigkeiten

Und weiter gehts mit meiner Essenswoche. Ist schon wieder der vorletzte Tag. Wie schnell so eine Woche um ist.

Corlys Themenwoche Logo

Was mögt ihr denn eigentlich an Süßes so am liebsten (Schokolade, Kekse und ähnliches)?

Bei mir sieht es folgendermaßen aus:

Schokolade:

am liebsten Vollmilch, Kinderschokolade, was mit Joghuart, Nougat (aber nicht mehr so viel wie früher), und diese Milkyway rolls. Die sind so lecker. Und vieles mehr.

Kekse:

Gerne diese Röllchenkekse mit Schokolade oder Prinzenrolle oder selbstgebackene. Aber ich mag alle möglichen Kekse.

Anderes:

Gummibärchen oder so was in der Art ess ich gerne. Chips, aber nicht so exotisch. Pombär und vieles mehr.

 

Hach, hier gibts einfach zu viel um es alles aufzuzählen.

 

Was ist euer liebstes Schnackerzeug?