Zwischenstand 1: JKR – Harry Potter und der Feuerkelch

Gestern hab ich endlich mal einiges von Harry Potter geschafft. Ich bin jetzt aktuell auf S. 530 gelandet.

Also kriegt auch heute mein Lesetagebuch mal wieder Futter.

Gerade hat Harry mit Bravour die 2. Aufgabe des Turniers geschafft. Nur Karkaroff hat sich natürlich wieder fair gestellt. Wieso die Lehrer der drei Schulen überhaupt in der Jury sitzen dürfen ist mir schleierhaft. Ist doch klar, dass da nicht alle unparteiisch sind.

Natürlich hat er etwas gebraucht bis er die Aufgabe gelöst hat. Also das Rätsel. Das Bad fand ich cool und auch dass Myrthe da war. Aber dass Dobby ihm den entscheidenen Tipp gegeben hat wusste ich nicht mehr. Im Film war es doch Neville mit seinem Buch mein ich.

War ja klar, dass Moody die Karte an sich gerissen hat. Ist ja nur zum Vorteil für ihn. Allerdings mag ich ihn irgendwie trotzdem, auch wenn ich weiß was hinter ihm steckt. Denn Moody ist ja dennoch recht ähnlich.

Auch das mit Kimmkorn und Hagrid fand ich krass. Diese Person ist einfach sowas von dreist und sich wirklich um nichts zu schade. Aber Dumbledore fand ich da cool. Und endlich ist Hagrid auch wieder normal.

Auch der Weihnachtsball war wirklich cool. Ich mochte die Atmosphäre und so. Krum und Hermine fand ich total süß, aber auch das war etwas anders. Dennoch war Ron ja mal richtig eifersüchtig. Manchmal ist er aber auch recht unsensibel.

Ach ja, ich liebe diesen Teil und hoffe, dass ich heute noch mal so gut voran komme und dann nach dem Wochenende das Buch am Sonntag oder Montag beenden kann. Mal sehen …

(Tag) der Wahrheit

Ich wurde getaggt von Liv und da mach ich doch gerne mal wieder mit.

Hier kommen die Fragen und Antworten:

1. Seit wann hast du deinen Blog?

Seit dem 23. Juni 2015. Gott, schon wieder so lange her …

2. Wer hat dich dazu inspiriert?

Ich mich selbst und meine Bücher.

3. Wie wichtig ist dir die Zahl der Follower?

Schon recht wichtig, denn davon lebt mein Blog ja. Ich achte immer mal wieder drauf und erwähne den Status davon auch in der Wochenübersicht. Bei Blogspot ist er mir aber nicht ganz so wichtig wie hier, da er sich da eh kaum vermehrt. Hier aber schon. Und ich glaub ohne Follower hätte ich auch weniger Kommentare und wäre der Blog vielleicht weniger bekannt. Allein die Aktionen machen es nämlich auch nicht.

4. Wie viele Blogs hast du etwa abboniert?

hier 188, Blogspot 72. Kann man genau sehen. Aber bei Blogspot sind auch einige, die ich hier auch hab. So kriegt man einfach besser mit was bei den anderen passiert und davon leben die Blogs ja auch.

5. Werbung im Blog – Ein No-Go?

Ja schon. Ich hab es bei mir sowieso immer ausgeblendet, aber könnte auch sein, dass es bei anderen angezeigt wird. Ich hab halt so einen Abblocker, weil mich Werbung allgemein nervt. Ich krieg das erst gar nicht mit.

6. Wie wichtig ist dir dein Blog?

Sehr wichtig. Ich aktuallesiere wie ich Zeit hab damit ich immer auf dem neuesten Stand bin, ich mach bei Aktionen mit, ich kommentiere alles, was mich interessiert. Das ist mir schon wichtig. Bei Blogspot etwas weniger, da da auch weniger los ist.

7. Welchen Rat würdest du Anfängern geben?

Guckt worüber ihr bloggen wollt. Macht den Blog übersichtlich. Gukt bei welcher Plattform ihr bloggen wollt. Folgt anderen Blogs und macht bei Aktionen mit. So wird euer Blog bekannter.

8. Würdest du bei dir selbst Follower werden?

Wenn ich den Blog nicht hätte, denke ich schon. Sind ja die Themen, die mich speziell interessieren. Aber das kann man ja wirklich machen und da find ich es eher überflüssig. Ich weiß ja was ich schreibe und krieg bei mir sowieso immer alles mit.

9. Hast du schon mal Follower verloren?

Ja, ich denke schon. Das bleibt nicht aus und ich sehe es dann an den Zahlen, wenn die runter gehen. Aber nicht extrem und es ist dann auch niemand, der im Gedächtnis geblieben sind. Diese Leute bleiben mir nämlich schon erhalten.

10. Hast du diese Fragen alle ehrlich beantwortet?

Natürlich, sonst würde es ja keinen Sinn machen.

 

Jeder, der mitmachen will darf das tun. Ich hab es schon lange aufgegeben Leute persönlich zu taggen. Das mach ich wirklich nur noch selten.

Corlys Themenwoche 23.4.: Stars und Sternchen: Wen wollt ihr mal live sehen?

Auch heute gehts natürlich weiter mit der Stars und Sternchen Woche.

Corlys Themenwoche Logo

Das ist meine Frage dieses mal:

Welche Stars und Sternchen würdet ihr gerne mal live erleben?

Blazin Squad:

Ich weiß, kaum jemand kennt sie und mittlerweile sind sie glaub ich auch gar nicht mehr aktiv, aber ich hätte sie so gerne mal live erlebt. Sie geben bestimmt ein tolles Bühnenbild ab. Ich liebe diese Band einfach.

Silbermond:

Die rocken auch bestimmt gut ab. Die würd ich auch gern mal live erleben.

Manuel Neuer, Lukas Podolski und Sebastian Schweinsteiger sowie den ein oder anderen Fußballer.

Aber gerade diese drei mag ich wahnsinnig gern und ich glaub das könnte ganz witzig werden mit denen.

Und natürlich auch einige meiner Lieblingsschauspieler:

Hugh Grant, Ian Somerhalder, Liam Hemsworth, Chris Pine …
Sandra Bullock, Rheese Witherspoon, Julia Roberts ….

Und viele mehr. Aber ich will es auch nicht zu lang machen. Jetzt seit ihr dran? Welche würdet ihr gerne mal sehen?

Die Frage für morgen lautet: Wie sehr interessiert ihr euch für eure Lieblingsstars – und Sternchen? Wollt ihr zum Beispiel mehr über sie wissen? Aktuelles oder auch vergangenes?

TTT 52: 10 Bücher, die in Deutschland spielen

Auch heute bin ich wieder beim TTT mit dabei. Auch wenn das Thema interessant ist, aber Bücher aus Deutschland gibts ja eher weniger.

Hier kommen meine heutigen Top 10.

Wenn die Nacht in Scherben fälltmaria ihm schmeckts nichtTürkisch für Anfänger BuchTKKG - Das Geiseldrama: Band 26 - Stefan WolfAlica Bernhard Hennen
Wir sind die Nachthttps://weltbild.scene7.com/is/image/vgw/088.228.339?&$Player_preset$&id=e30qC0&fmt=jpg&fit=constrain,1&wid=243&hei=370&&$Player_preset$Die BettelprophetinNebenanGaby Hauptmann Ich liebe dich

Zumindest teilweise in Deutschland bei einigen.

1. Anika Beer  – Wenn die Nacht in Scherben fällt

Ich liebe dieses Buch. Das war so süß. Gut schrieben.

2. Jan Weiler – Maria, ihm schmeckts nicht

Zumindest am Anfang in Deutschland und ich fand das damlas sehr witzig. Viele Klischees stimmen wirklich.

3. Detlef Dresslein – Türkisch für Anfänger – Buch zum Film

Der Film war besser, aber auch das Buch war ganz okay, es spielte ja zumindest am Anfang in Deutschland.

4. Stefan Wolf – TKKG Das Geiseldrama

TKKG hab ich immer geliebt und die spielen definitiv alle in Deutschland.

5. Bernhard Hennen – Alica

In Deutschland spielte es auf jeden Fall und mir gefielen die Beschreibungen von dem Ort, aber auch so war das Buch ganz süß.

6.Wolfgang Hohlbein – Wir sind die Nacht

Spielt in Berlin. Ich mochte das Buch damals sehr gern, hab den Film aber immer noch nicht gesehen.

7. Das Tagebuch der Anne Frank

Spielte zumnindest teilweise in Deutschland. Kann mich kaum noch dran erinnern, aber ich fand es interessant.

8. Astrid Fitz – Die Bettelprophetin

Auch das spielte in Deutschland. Ich mochte es ganz gern, aber überragend war es nicht.

9. Bernhard Hennen – Nebenan

Spielt bei Köln oder in Köln. Ich mochte das Buch ganz gern, aber es konnte mich nicht ganz überzeugen.

10. Gaby Hauptmann – Ich liebe dich, aber nicht heute

Ich fand es ganz okay, hätte aber nach Zeig mir, was Liebe ist mehr erwartet. Wirklich überzeugen konnte es mich nicht. Spielte in Konstanz.