Corlys Themenwoche: 26.6.: Lesen: Was ist euch bei einem Buch vom Lesen her am wichtigsten?

Meine Lesewoche ist schon fast wieder vorbei. Langsam sollte ich mir das Thema für nächste Woche überlegen. Aber noch gehts ums lesen.

Corlys Themenwoche Logo

Was ist euch bei einem Buch vom Lesen her am wichtigsten?  (Die Ideen, die Charaktere, die Handlung an sich oder was ganz anderes?

Mir definitiv die Charaktere. Wenn die nicht stimmen kann die Idee noch so gut sein. Es wird mich nicht überzeugen können. Charaktere gehören für mich einfach zum Buch dazu. Ich fiebere mit ihnen mit und liebe sie, aber sie müssen nicht alle sympatisch sein. Aber wenn das unsympatische überwiegt ist es bei mir vorbei. Hier ein paar Beispiele von Charaktere. Vielleicht verdeutlich das was ich meine.

Tate von Colleen Hoovers Zurück ins Leben geliebt

Toller Charkater. Einfach super und so verständnisvoll. Versucht immer das richtige zu tun, hat aber auch Fehler. Ich konnte nicht alles an ihr verstehen, aber ich mochte sie trotzdem. Sie war toll.

Layken von Colleen Hoovers Zurück ins Leben geliebt

Auch sie mochte ich, aber teilweise war sie auch anstrengend. Manchmal war sie mir zu dramatisch. Sie konnte mich einfach nicht so überzeugen wie Tate. Auch wenn das nicht überwog.

Katniss von Suzanne Collins Panem

Konnte ich gar nichts mit anfangen. War mir zu kalt. War ne angebliche Heldin, die aber eigentlich überhaupt nicht beziehungsfähig war. Das fand ich nicht so gut. Konnte mich alles nicht überzeugen. Die Welt von Panem war schon so kalt und dann noch Katniss dazu. Nein, danke.

Miles und Holder von Colleen Hoovers Hope forever und Zurück ins Leben geliebt

Beide fand ich super toll. Beide waren super intensiv. Ein bisschen Bad Boy, aber eigentlich super lieb. Einfach tolle Jungs.

Peeta von Suzanne Collins Panem (Achtung! Spoiler nicht vermeidbar!)

Ich mochte ihn gern, fand es aber teilweise nicht so gut was aus ihm wurde. Das fand ich schade und hat ihn mir etwas zerstört. Ich mag es gar nicht, wenn vermeitlich gute Charaktere zwanghaft böse werden. Ähnlich erging es mir mit Dimitri von Vampire Academy.

Snape aus Harry Potter

Ich mochte ihn gar nicht. Egal was er getan hat er bleibt ein Fiesling. Sein Charakter ändert sich dadurch ja nicht wirklich. Und seien wir mal ähnlich: Ohne eine gewisse Person hätte er das vermutlich eh alles nicht gemacht. Ich kann mit ihm nach wie vor nichts anfangen.

Bei Panem haben mir die Charaktere das Buch auch schon mit vermiest. Bei den anderen nicht wirklich. Besonders bei Hp gibts immer mal wieder unsympatische Charaktere, aber die gehören eben dazu. Das überwiegt aber nicht.

Versteht ihr was ich meine?

Okay, das ist jetzt doch länger geworden als ich dachte.

Und morgen ist schon mein letzter Tag meiner Lesewoche. Die letzte Frage dafür lautet also:

Diskutiert ihr gerne über Bücher? Mit wem und wie? Nehmt ihr vielleicht sogar an Leserunden teil?

13 Gedanken zu “Corlys Themenwoche: 26.6.: Lesen: Was ist euch bei einem Buch vom Lesen her am wichtigsten?

  1. Pingback: Corlys Themenwoche: 26.6.: Lesen: Was ist euch bei einem Buch vom Lesen her am wichtigsten? | Ich lese
  2. Das ist echt ne schwierige Frage! Aber das Thema diese Woche ist echt gut, da kommt man über sein eigenes Leseverhalten ins Grübeln 😉 Ich stimme dir zu, wenn die Hauptcharaktere zu unsympathisch sind oder einem auf die Nerven gehen, ist es vorbei…

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s