Julie Kagawa – Plötzlich Prinz 3 Die Rache der Feen

Die Rache der Feen

„Endlich.“ Grimalkin stand auf und machte einen Buckel, um sich zu strecken.
„Wenn dann alle fertig sind mit dem Geschwätz,
können wir dann vielleicht dazu übergehen, das Nimmernie zu retten?“

Meine  Meinung:

Story: 1

Ethan Chase erwacht im Feenreich und muss erfahren, dass sich vieles verändert hat. Die Vergessenen wollen das Nimmernie angreifen mit einem gewissen Prinzen an ihrer Seite. Können Ethan und seine Freunde den Krieg aufhalten?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1

Ethan Chase: 1

Ich mochte ihn sehr gern und er war auf jeden Fall angenehmer als im ersten Teil, aber fehlte ihm das gewisse etwas und manchmal waren seine Gedankengänge einfach zu deprimierend.

Kenzie: 1 +

Für mich der stärkste Charakter im Buch. Mutig, liebevoll und immer für Ethan da. Sie ist eine tolle Freundin und findet sich erstaunlich gut im Nimmernie zurecht.

Keirran: 1

War bisher immer mein Liebling der Reihe. Leider konnte er mich hier nicht mehr so überzeugen. Am Ende wurde es wieder besser, aber irgendwie wurde er mir hier ruiniert.

Meghan: 1

Sie hatte hier natürlich eine ziemlich zentrale Rolle. Ich mochte sie schon, aber sie kam dennoch recht wenig vor und ich kann sie mir immer noch einfach nicht als Mutter vorstellen. Das wirkt irgendwie unwirklich.

Ash: 1 +

Er kam leider auch zu wenig vor und ich hätte gerne mehr über ihn gelesen, denn er ist wirklich ein toller Charakter und auch interessanter als Ethan, aber er hatte eben schon seine Hauptreihe.

Puck: 1 +

Hatte wieder immer einen Witz auf Lager, aber leider kam auch er viel zu selten vor und so nicht so gut rüber wie in Plötzlich Fee.

Mab: 1

Über Mab hab ich mich hier doch gewundert. Offenbar ist sie recht nett und einsichtig, wenn es um ihre Familie geht. Ich fand sie hier gar nicht so schlecht.

Oberon: 1

Kam hier nicht so oft vor, war aber auch besser als vorher.

Titania: 2 –

Fies und zickig wie immer. Ich kann sie einfach nicht ab. Furchtbare Frau.

Razor: 1 +

Ich fand ihn so verdammt süß. Er hatte irgendwie was. Der Gremlin ist mir tatsächlich ans Herz gewachsen.

Grimalkin: 1 +

Grimalkin ist natürlich nach wie vor klasse. Ein sehr einfallsreicher und eigenwilliger Kater. Wie immer also.

Lea: 1

Sie mag ich auch ganz gern. Sie ist auf jeden Fall ein interessanter und Charakter und hat viel zu bieten.

Annwyl: 1 +

Ein wunderbar sanfter Charakter. Ich mochte sie immer sehr und hier hat sie viel Mut bewiesen.

Der dürre Mann: 1 +

Irgendwie hatte er ja was in seiner ganzen Eigenart. Ein ganz besondederer Vergessener wie ich find.

Wolf: 1 +

Auch Wolf fnad ich ziemlich cool. Der hatte einfach Stil und war mir sympatisch.

Die erste Königin: 3 –

Fand ich furchtbar. Irgendwie hat sie die völlig falschen Pläne gehabt und ihr wäre wohl jedes Mittel Recht gewesen an ihre Ziele zu gelangen. Egal wie.

Pärchen/ Liebegeschichten: 1 +

Kenzie und Ethan waren schon süß zusammen. Sie ergänzten sich gut und sind füreinander da. Ich mag sie besonders als Paar zusammen.
Auch Ash und Meghan mochte ich wieder sehr, auch wenn sie zu wenig vorkamen.
Das mit Anwyll und Keirran war traurig, aber trotzdem süß.

Erzählperspektive: 1

Die Geschichte wird von Ethans Sicht aus erzählt. Ich mag das teilweise schon, aber teilweise ist es auch zäh. Manchmal hätte ich mir andere Sichten gewünscht.

Besondere Ideen: 1

Das war das gesamte Nimmernie und seine Bewohner und Ethans Immunität gegen Magie.

Rührfaktor: 1 +

Der war definitiv da. Besonders wenn es um Ethan und Kenzie ging und am Ende.

Parallelen: 1

Die gibts wohl vor allem zu Plötzlich Fee, da es die selbe Welt ist. Allerdings reicht diese Reihe leider nicht daran wie ich find.

Störfaktor: 1

Der war leider auch da, denn das Buch war mir teilweise zu düster und zu depremierend. Besonders wenn es um Ethan ging. Teilwiese zog es mich eher runter.

Auflösung: 1

Hatte ich mir bei Kenzie und Ethan etwas anders vorgestellt, aber gut. So wirkte es irgendwie zu offen. Aber sonst war die Auflösung ganz gut.

Fazit: 1

Das Buch konnte mich nicht vollkommen vom Hocker hauen udn war mir teliweise zu depressiv, aber es gab auch einige schöne Momente und viele interessante Ideen. Dennoch war das Ende schon fast am Anfang klar und somit zum Teil doch recht vorhersehbar. Das war vielleicht etwas unglücklich gemacht. Plötzlich Prinz wird nie meine Lieblingsreihe sein und an Plötzlicih Fee kommt sie auch nicht ran, aber ich mag sie trotzdem und es war schön wieder im Nimmernie zu sein. Zumindest vorerst zum letzen Mal. Und ein paar wirklich schöne und interessante Szenen gabs ja auch.

Bewertung in Punkten: 4/5 Punkten

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s