Corlys Wochenübersicht 70/45: 14.11.16 – 20.11.16

Und wieder kommt eine Wochenübersicht von mir. So schnell vergeht eine Woche ….

Corlys Themenwoche 32: Sub:

32.1.: Wie hoch ist euer Sub? (4 K)
32.2.: Was für Bücher liegen auf eurem Sub? (9 K)
32.3.: Welche Bücher möchtet ihr als erstes von eurem Sub befreien? (7 K)
32.4.: Welches Buch würdet ihr gern als nächstes hinzufügen? (13 K)
32.5.: Welches Subbuch interessiert euch gerade nicht so? (5 K)
32.6.: Seit wann habt ihr euren Sub und wie kam es dazu? (3 K)
32.7.: Sub: Seit ihr zufrieden mit eurem Sub? (6 K)

Bei meiner Themenwoche gings diesmal rund um den Sub. Vielleicht schaut ihr ja mal vorbei.

Blogaktionen

Montagsfrage 57: Wie viele Bücher habt ihr in diesem Jahr gelesen und was sind eure drei Lieblinge? (12 K)

GemeinsamLesen 57: Mit Kiera Cass – Siren (10 K)
Titeltuesday 47: Mit Dash und Lilys Winterwunder (5 K)

Serienmittwoch 46: Rückblick 1 Welche Serien habt ihr neu entdeckt? (26 K)
Leselaunen 29: Mit Kiera Cass – Siren (6 K)

Show it on Friday 22: Ein Buch, das nicht ganz dein Genre ist (6 K)
Freitagsfragen 26: Von mehrfach gelesenen Büchern und Weihnachten (6 K)

Samstag ausser der Reihe 16: Deutsche Autoren mögen ausländische Handlungsorte? (6 K)
Story Samstag 5: Weihnachten in Loreoll (2 K)
Buch-Safari 24: Von Kriegen und Zeitschriften (2 K)

Bookish-Sunday 17: Bücher reraden? (4 K)

Dieses Buch bleibt im Regal 4: Stephenie Meyer – Seelen (6 K)
Mein Sub kommt zu Wort 6: Fungie zum Jahresende (2 K)

Die üblichen Aktionen waren dabei. Allerdings hab ich offensichtlich tatsächlich meine Lieblingscharaktere der Woche vergessen. So ein Mist. Morgen wird es sie aber wieder geben.

Challange und Tag: 

November-Challange Teil 2: 09.11.16 – 14.11.16 (-)
Winter-Book-Tag (-)

Einen Tag hab ich auch mal wieder mitgemacht und die November-Challange, allerdings bin ich da auch wieder nicht so weit gekommen. Muss ich wohl mal wieder nachholen.

Bloggeschichte: Die geheimnisvolle Stadt

Teil 11 (2 K)
Teil 12 (4 K)
Teil 13 (2 K)
Teil 14 (-)
Teil 15 (10 K)
Teil 16 (-)

Die geheimnisvolle Stadt ging weiter. In meiner Word Datei in DIN A 5 Format sind es jetzt schon an die 40 Seiten. Eigentlich sollte es ja nur eine Kurzgeschichte werden … So viel dazu.

Rezension:

Kiera Cass – Siren (-)

Eine Rezi gab es von mir. Allerdings konnte mich Siren leider nicht ganz überzeugen, auch wenn es mir ganz gut gefallen hat, aber ich hatte einfach mehr erwartet.

Lesetagebuch:

Zwischenstand 1: Linea Harris – Bitter & Sweet 1 Mystische Mächte (-)
Zwischenstand 2: Linea Harris – Bitter & Sweet 1 Mystische Mächte (-)

Gerade lese ich Bitterr & Sweet 1 und das hat  mich wirklich positiv überrascht, denn ich find es einfach nur toll. Eine tolle Welt mit tollen Charakteren.

Neuigkeiten:

Erwartete Neuerscheinungen
Corlys Lieblingsbücher

Ich hab eine neue Seite erstellt. Bei Ewartete Neuerscheinungen kommen Bücher rein, auf die ich warte, die aber noch nicht erschienen sind. Ihr findet sie unter dem Menü Buchfreunde.

Corlys Lieblingsbücher hab ich etwas bearbeitet. Ich muss allerdings noch die Links zu den Covern hinzufügen. Aber so gefällt es mir jetzt besser. Ihr findet sie auch unter Buchfreunde und dann Liebesperlen. Die Liste ist jetzt auch auf dem aktuellen Stand. Die Reihen hab ich als Gesamtpaket genommen.

Neues aus meiner Moviewelt:

Blogaktionen:

MediaMonday 37: Von Plötzlich Fee, Bones und Serien-DVDs

Charakter – Misch TV 17: Jay Ryan feat. Vincent Keller

Die Besten 5 am Donnerstag 17: Filmpaare
SFB-Donnerstag 34: Highlights (2 K)

Freitagsfüller 18: Vom Regen, Kakao und Entspannung

War nicht viel, aber eigentlich die üblichen. War aber nicht viel los hier in meiner Moviewelt. Noch weniger als sonst.

Serientagebuch:

Tja, offenbar hab ich das diese Woche völlig vedrängt. Beiträge gibts nicht, aber ich hab Bones Staffel 1 Folge 2 und Beauty and the Beast von der 3. Staffel das Staffelfinale gesehen. Ein Staffelriview fehlt auch noch. Crossing Jordan hab ich übrigens auch noch geguckt, aber nichts vermerkt. Na sowas. Muss nächste Woche wieder besser werden.

Und hier kommt meine Wasserfeste Statistik:

Geisterhafte Besucher: 163 Geister entflucht
Vampirische Aufrufe: 415 Vampire verfolgt
Schulische Kommentare: 154 Schuldrücker gesichtet
Wattige Gefällt-Mir-Angaben: 168 Wattenmeerbesucher geführt

Ich habe ganze 85 Besucher weniger gehabt als letzte Woche, außerdem auch 109 Aufrufe weniger, 92 Kommentare weniger und 34 Gefällt – Mir-Angaben. Es war aber auch allgemein weniger los und ich hab beim TTT diese Woche nicht mitgemacht.

Ausländische Geister:

Schweiz: 24
Österreich: 22
Vereinigte Staaten: 8
Vereinigtes Königreich: 5
Italien: 1
Ukraine: 1

Exoten: Ukraine

Die Schweiz hat zwei Besuche weniger als letzte Woche gemacht, Österreich 11 Besuche weniger, Vereinigte Staaten einen Besuch, vereinigtes Königreich 2 und Italien einen Besuch.

Tag mit der besten Besucherzahl: 14.11.16 (40 Geister entflucht)
Tag mit den meisten Aufrufen: 14.11.16 (80 Vampire verfolgt)
Tag mit den meisten Kommentaren: 16.11.16 (35 Schuldrücker gesichtet)
Tag mit den meisten Gefällt-Mir-Angaben: 14.11.16 (34 Wattenmeerbesucher gesucht)

Die Besucher sind um 9 gesunken, die Aufrufe um 17, die Kommentare um 38 und die Gefällt-Mir-Angaben um 10.

Die beliebteste Seite ausser der Startseite:

Montagsfrage 57: 32
Serienmittwoch 46: 20
Leselaunen 29: 16

Auch diese Zahlen sind etwas gesunken.

Suchbegriffe:

faszinierendes an der historie: 1

Mal was ganz anderes …

Follower:

Letzte Woche: 206
Diese Woche: 207

Na ja, viel mehr sind es ja nichts.

Und sonst so?

Diese Woche war wieder mehr los. Ständig war ich unterwegs. Das lässt wohl auch die Statistik sehen. Na ja, ist halt manchmal so …

Ich hab wieder viel geschrieben und gelesen und auch an der Geschichte bearbeitet. Gerade bearbeite ich „Die Rittergilde“ und „Die Zauberfeen 3“ parralel und es ist seltsam von dem etwas älteren Corentin und dem etwas jüngeren Corentin zu lesen. Aber es ist cool. Dauert nur immer alles so lange.

Schreiben tu ich immer noch an Dylan und Darleen und Die geheimnisvolle Stadt. Bei Dylan und Darleen bin ich nun auf meinem DIN A 5 Block auf S. 100 angekommen und ich hab eigentlich noch zwei – drei Stationen geplant. Muss ich mal sehen, wie das so plant. Ich liebe diese Geschichte, find es nur schade, dass ich gerade nicht mehr so in der Liebesgeschichte drin bin. Das muss ich mal wieder ändern.

Mein persönliches Highlight war diese Woche Bitter & Sweet 1 von Linea Harris. Dieses Buch find ich wirklich mal wieder toll und bin positiv überrascht.

Mal sehen, was die nächste Woche so bringt … Da kommen auf jeden Fall wieder meine Lieblingscharaktere und ich bin wieder beim TTT dabei.

Ich wünsch euch jedenfalls schon mal eine schöne Woche.

Eure Corly

Mein Sub kommt zu Wort 6: Fungie zum Jahresende

Und wieder darf ich reden bei mein Sub kommt zu Wort. Fungie ist mein Name und ich beantworte gerne die Fragen zu dieser Aktion.

mein sub kommt zu wort

  1. Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

    Ich befürchte da hat sich nicht so ganz so viel getan. Immer noch an die 20 Bücher dürften es sein.

  2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!

    Wie immer. Corly hat mal wieder wenig gekauft.

    AbendsonneTalon 3 DrachennachtElfenglanz

    Tz, tz. Ich krieg einfach keinen wirklichen Zuwachs, da Corly das meiste vorher wieder abarbeitet. Mir war als hätte Abendsonne letztes Mal schon unter den letzten drei gewesen.

  3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

    siren

    Passt in keine Kategorie wirklich. War höchstens einen Monat auf Corlys Sub. Sie fand es ganz okay, aber vom Hocker hauen konnte sie es nicht. Irgendwie war das mit der sprechenden See nicht ihrs und die Liebesgeschichte ging ihr zu schnell. Sie hätte gern mehr Akinli gehabt. Aber vielleicht hat sie auch einfach nur zu viel von dem Buch erwartet, weil sie Selection so toll fand.

  4. Lieber SuB, das Jahr 2016 neigt sich dem Ende, welche 3 Bücher sollte dein(e) BesitzerIn unbedingt noch von deinem Stapel befreien?

    Talon 3 DrachennachtAbendsonneElfenglanz

    Mehr oder weniger tatsächlich die drei zuletzt hinzugefügten Bücher.

    Talon auf jeden Fall. Da bin ich genauso gespannt wie Corly wie es mit Ember und Garret (und Riley) weiter geht. Hoffentlich wird es wieder besser.

    Abendsonne wäre auch nicht schlecht. Soll ja besser sein als eins. Eins konnte Corly nicht ganz überzeugen, denn das Ende fand sie auch nicht so gut. Mal sehen, wie zwei ist. Ich kann ja mitlesen. 🙂

    Elfenglanz würde ich ihr jetzt wirklich mal raten zu lesen. Sie schleppt es schon so lange vor sich hin und jetzt hat sie es nun schon mal auf ihrem Reader. Dann sollte sie es sich auch vornehmen. Sonst wird sie sich länger ziehen.

    Aber das ist nur mein Rat. Mal sehen, wie es beim nächsten mal aussieht, wenn ich wieder zu Wort kommen darf.

    Fazit: Mein Rat an Corly: Mehr kaufen! Aber es kommt ja bald Weihnachten. Hoffentlich gibts da wieder Subfutter für mich.

    Euer Fungie

Bookish-Sunday 17: Bücher reraden?

Auch den Bookish-Sunday gibts natürlich wieder bei mir.

e2ef9-bookish2bsunday2btcofal

Rereadest du Bücher? Welches hast du am öftesten rereadet?

Ja, mache ich. Soger häufiger. Die häufigsten male war bisher drei mal mit diesen Büchern hier:

Stephenie Meyer Seelen Harry Potter und der Stein der Weisen Buch Tintenherz

Wobei ich die komplette HP – Reihe meine und die komplette Tintenherzreihe. Bei Hp hab ich nur Teil 7 noch nicht drei mal wiederholt. Das kommt aber nächsten Monat dran, denn bei dem Teil bin ich gerade.

Allerdings reicht es mir mit der Tintenreihe mittlerweile, Hp wird wohl erst wieder ein paar Jahre dauern bis ich es rearade, aber Seelen ist eigentlich nächstes Jahr wieder dran. Bisher hab ich es immer alle zwei Jahre gelsen.

Aber ich hab schon viele Bücher auch zwei mal gelesen. Mercy Falls, Biss, Eragon, Nora Roberts – Quinn, Nora Roberts – Der weite Himmel  …

Zwischenstand 2: Linea Harris – Bitter & Sweet Mystische Mächte

Und mein nächster Zwischenstand von Bitter & Sweet 1 folgt. Aktuell bin ich auf S. 209 angekommen.

Ich mag dieses Buch immer noch total gern. Das mit Nathan hat also nicht geklappt. Ich mag ihn zwar, aber gegenüber Jill hat er sich dann ja doch nicht so toll benommen. Ich kann es nur begrüßen, da es jetzt mehr in die Richtung geht, die ich mir sowieso gewünscht hätte.

Ich liebe diese Fantasywelt mit ihren ganzen Wesen. Die Unterschiede sind wirklich gut herausgearbeitet und interessant gemacht.

Ich liebe auch diese Charaktere (wenn man mal von Vanessa absieht). Mein weiblicher Liebling ist Alissa, obwohl ich Jileen auch mag. Aber Alissa ist so lieb und sanft. Sie hat einfach einen ganz tollen Charakter. Aber Jill ist auch echt toll. Sie bringt sich zwar oft in Schwierigkeiten, aber nicht so dass es nervig wäre. Es passt einfach zum Buch und zu ihrem Charakter.

Mein männlicher Liebling ist ganz eindeutig Ryan. War er schon von Anfang an. Er hat einfach so viel Potential und ich glaub da geht noch mehr. Aber auch Derek mag ich sehr. Er hat einfach was. Ein ganz toller Charakter. Ich liebe es wie Jill ihn immer „Unser Derek“ nennt.

Und diese Welt … Hach, ich liebe diese Welt. Irgendwie erinnert es mich an einen Misch von Harry Potter (Derek lässt grüßen, erinnert mich manchmal an Hermine, aber nicht ganz so extrem), Vampire Academy (Lehrer-Schüler-Sache) und Shadow Falls Camp (Fantasy Misch = ist aber viel sympatischer als Shadow Falls) Aber dennoch hat es auch seine ganz eigene Note.

Ich mag einfach diese liebevollen Charaktere und auch wenn es einige unsympatische oder nicht so sympatische gibt, stört das nicht wirklich. Sie überwiegen nicht sondern gehören einfach dazu.

Ich komme wirklich gut voran und bin begeistert von dieser Welt. Definitiv ein Highlight dieses Jahr. Ich glaub nicht, dass sich das noch ändern wird.

Bloggeschichte: Die geheimnisvolle Stadt (Teil 16)

Einen weiteren Teil meiner Bloggeschichte gibts heute auch wieder und er wird auch etwas länger. Ich hab ihn gestern schon vorgeschrieben.

Die geheimnisvolle Stadt (Teil 16)

Ich hatte Glück, dass ich Kyle auf der Straße begegnete. Mittlerweile kannte ich mich so gut aus, dass ich immer öfter alleine unterwegs war. Kyle stand dort und begutachtete misstrauisch die Ware. Ich überraschte ihn, indem ich mich von hinten an ihn heranschlich und rief: „Hey!“
Er zuckte zusammen und drehte sich zu mir um. „Gott, Jileen, hast du mich erschreckt. Tu das nie wieder.“
„Entschuldige.“ Aber konnte ein Grinsen trotzdem nicht verkneifen.
„Was machst du hier?“, fragte er verwirrt.
„Einkaufen.“ Ich zuckte mit den Achseln. „Aber eigentlich wollte ich sowieso mit dir reden. Können wir irgendwo hin, wo wir ungestört sind?“
„Was solls? Hier gibts sowieso nichts brauchbares. Hast du die Lärchenmuscheln gesehen? Furchtbare Qualität.“ Er verzog sein Gesicht und ich lachte. Er warf mir einen missbilligenden Blick zu.
Deswegen sagte ich schon wieder: „Tut mir leid.“ Das andere, was mir im Kopf herum spukte, konnte ich ihm nicht sagen. Jedenfalls noch nicht.
„Schon gut. Ich habe übrigens mit meinem Vater über die Filmsache gesprochen. Er war zunächst skeptisch, aber ich denke jetzt ist er nicht mehr ganz so abgeneigt von der Idee wie früher.“, erzählte er mir.
„Danke.“ Eigentlich wollte ich gerade nicht mit ihm über Henry reden. Nicht jetzt. Dann würde ich das, was ich vorhatte noch weniger hinkriegen. Ich war sowieso schon nervös genug.
Ich merkte schnell, dass Kyle mich zum Schloss führte, aber nicht direkt dorthin. Eher zu einem Gebäude daneben. Das war mir bisher nie aufgefallen. Es wirkte hübsch und hatte rote Mauern. Es war nicht groß, aber machte einen gemütlichen Eindruck. Kyle zog einen Schlüssel heraus. Er war recht klein und irgendwie seltsam verziert. Er steckte ihn ins Schloss und führte mich dann ins Haus hinein. Ich staunte nicht schlecht. Hier war alles so anders, so normal. Ich stand in einem kleinen, gemütlichen Wohnzimmer mit Kamin.
„Wo sind wir?“, fragte ich ihn.
„In meinem zu Hause“, antwortete er schlicht und beobachtete mich.
„Deinem …?“ Einen Moment stockte ich. „… Aber ich dachte, du wohnst im Schloss.“
„Ist nicht so mein Ding“, erwiederte er. Als er ein paar eingekaufte Sachen abgelegt hatte, drehte er sich zu mir um. „Also, worüber wolltest du mit mir reden?“
Plötzlich wurde ich noch nervöser als ich ohnehin schon war. „Eigentlich wollte ich eher was ausprobieren.“
„Und was?“, fragte er völlig ahnungslos.
„Wenn ich dir das sage wirst du es sowieso ablehnen“, gab ich traurig zu bedenken.
„Vielleicht sollte ich dann grundsätzlich ablehnen“, gab er zurück.
Mein Mut sang und ich sagte kleinlaut: „Vielleicht.“
Aber ohne noch weiter darüber nachzudenkenging ich zu ihm und holte einmal tief Luft. Was hatte ich schon zu verlieren? Mehr als wegstoßen konnte er mich nicht. Also küsste ich ihn. Einfach so. Ohne jede Romantik und ohne Vorwarnung. Trotzdem war es total romantisch für mich. Es war der beste Kuss, den ich je bekommen hatte. Was nicht weiter schwer war, da es auch mein erster Kuss war. Umso mehr freute ich mich darüber, dass Kyle ihn erwiederte. Ziemlich heftig sogar. Doch dann löste er sich sanft von mir und drehte sich weg. Der Zauber des Augenblicks verging damit.
„Kyle …“, begann ich zaghaft, aber ich wusste nicht weiter.
„Das hättest du nicht tun sollen. Was ist mit Henry? Was sollte das?“Er schien ziemlich verwirrt zu sein Das konnte ich ihm nicht mal übel nehmen.
„Kyle …“ Erneut versuchte ich es mit einem Ansatz. „Ich wollte es aber tun. Jetzt weiß ich wenigstens, was du fühlst.“
„Wegen einem Kuss?“ Jetzt drehte er sich zu mir um. Der Schmerz in seinen Augen brach mir das Herz. „Du hättest ihn wählen sollen. Was war daran so schwer? Er ist ein wahrer Sonnenschein. Ich habe alles dafür getan, um deine Aufmerksamkeit auf in zu lenken.“
„Und was ist mit dir und deinen Gefühlen?“, fuhr ich ihn an. „Ich glaube, ich hab wirklich zuerst vor allem an Henry gedacht, aber stille Wasser sind tief, Kyle.“
„Ich bin Niemand, den man lieben kann.“ In seiner Stimme lag so viel Schmerz. Er musste was schreckliches erlebt haben. Ich ging zu ihm und schlang meine Arme von hinten um ihn. Er bewegte sich nicht, stieß mich aber auch nicht von sich weg. Ich konnte seine Muskeln unter meinen Händen spüren.
„Du bist es Wert geliebt zu werden, Kyle“, flüsterte ich ihm zu.
„Du hättest das nicht tun dürfen. Solange ich dich auf Abstand hielt war es okay, aber jetzt …“ Er zitterte am ganzen Körper.
Ich drehte ihn zu mir um und legte meine Hand an seine Wange. „Nein, es war nicht okay, Kyle. Es war nie okay.“
Er sagte nichts mehr, sondern schloss mich nur in seine Arme.
„Was ist mit Henry?“, fragte er erneut, aber weniger aufsässig.
„Er bekommt seinen Film, aber mehr kann ich nicht für ihn tun“, erklärte ich ihm bestimmt.
„Ich weiß nicht, ob ich das zulassen kann …“, wehrte er sich halbherzig. Gequält sah er mich an.
„Du wirst keine andere Wahl haben. Ich werde dich nach heute bestimmt nicht mehr in Ruhe lassen“, warnte ich ihn.
„Du hattest ein so schönes Date mit Henry. Du warst danach so glücklich. Ich war mir ziemlich sicher, dass du dich da bereits entschieden hattest.“ Immer noch leicht verwirrt zog er mich auf sein Sofa.
„Ja, vielleicht dachte ich das auch erst. Aber erinnerst du dich noch daran wie wir allein auf Romys Balkon waren? Ich glaube, da war ich schon längst verloren. Doch ich wurde unsicher als du mich abgegewiesen hast. Also wendete ich mich zunächst deinem Bruder zu.“
„Du wirst mit Henry reden müssen“, forderte er.
„Ich weiß.“ Erleichtert sah ich ihn an. „Dann stößt du mich nicht mehr von dir weg?“
„Ich bin mir nicht sicher, ob ich das noch könnte“, gestand er mir.
„Gott sei Dank.“ Ich ließ mich gegen ihn sinken und streichelte zärtlich über seinen Arm. Sanft sangte ich: „Irgendwann wirst du mir erzählen müssen, wieso du mich zuerst weggestoßen hast. Aber jetzt will ich einfach nur mit dir zusammen sein.“
Er schwieg und zog mich noch enger an sich, wenn das überhaupt noch möglich war. MIr war das nur recht so. Ich kontte ihm plötzlich gar nicht mehr nah genug sein. Ich wollte diesen schönen Moment auskosten und an nichts anderes mehr denken als an ihn. Offensichtlich war es wohl an der Zeit mich bei Romy zu bedanken. Ohne sie hätte ich nicht den Mut dazu gehabt Kyle zu testen.

Tja, da hat sich Jileen wohl entschieden. Aber was ist denn da bitte wieder mit meinem Kopf geschehen? Am Anfang war ich felsenfest davon überzeugt, sie würde sich für Henry entscheiden. Oder vielleicht sogar noch für jemand anderen. Ich spielte sogar mit der Idee Avin aus meiner neuen Geschichte mit einzubinden. Und jetzt das. Aber Kyle hatte einfach zu viel Potential um ihn verpuffen zu lassen.

Wie findet ihr Jileens Entscheidung? Hättet ihr auch so entschieden?

Wie es mit Kyle und Jileen dann weiter geht erfahrt ihr morgen oder die Tage.

Corlys Themenwoche 32.7: Sub: Seid ihr zufrieden mit eurem Sub?

Der letzte Tag für meine Subwoche ist schon wieder angebrochen. Eine letzte Frage gibt es also noch.

Corlys Themenwoche Logo

Meine Frage für heute lautet:

Seid ihr mit eurem Sub zufrieden? Würdet ihr gerne etwas ändern?

 

Ich bin eigentlich doch zufrieden. Ich hätte noch ein paar mehr interessante Bücher auf meinem Sub, aber anderseits will ich ihn auch so klein wie möglich halten. So richtig was verändern möchte ich eigentlich nicht. Nächstes Jahr hab ich mir aber vorgenommen zwei dicke Bücher zu lesen, die ich noch drauf hab.

Das wars mit meiner Subwoche. Nächste Woche wird es sich rund um Schauspieler und Schauspielerinnen im Filmbereich drehen.

Die nächsten Fragen lauten also:

Montag:

Wer sind eure Lieblingsdarsteller?

Dienstag:

Welche Schauspieler mögt ihr nicht?

Mittwoch:

Mit welchen Schauspielern habt ihr die meisten Filme geguckt?