Story – Samstag 8: Träume von der Zukunft

Bevor es mit meinen Jahresrückblicken weiter geht widme ich mich erst mal dem Story-Samstag. Da sollen wir ja was über Vorsätze schreiben. Mal sehen was mir so einfällt.

Träume von der  Zukunft

Die drei Kinder Julian, Tya, Kim und Luke waren die allerbesten Freunde. Sie waren erst acht Jahre alt, aber jedes Jahr zu Silvester sahen sie sich Dinner for one an und überlegten was sie nächstes Jahr so alles machen wollten. Dieses Jahr war das allerdings ein wenig anders. Dieses Jahr  nahmen sie sich vor wie sie sein wollten, wenn sie groß waren.
Julian erklärte seinen Freunden: „Ich möchte mal Astronaut werden und mit dem Raumschiff ins All fliegen.“
Tya fand das albern, erklärte aber: „Ich möchte Autorin werden und mein eigenes Buch schreiben.“
„Worum soll es gehen?“, wollte Kim neugierig wissen, die den Vorsatz toll fand.
„Um uns und unsere magischen Abenteuer“, erklärte Tya voller Überzeugung.
„Klingt gut“, fand Kim und die Jungs verdrehten die Augen.
„Und was ist mit dir Kim?“, fragte Julian nun.
Kim war zwar erst acht Jahre alt fand aber Liebesgeschichten richtig romantisch. Deswegen antwortete sie: „Ich möchte verliebt sein.“
Die Jungs schüttelten nur mit dem Kopf. Wie albern!
„Und ich möchte auf jeden Fall Polizist werden und ein eigenes Haus haben“, erklärte Luke stolz. Das wunderte die Freunde nicht, denn Lukes Vater war Polizist und mit acht fand man diesen Beruf sowieso oft cool.
„Ich wette, wenn wir in zehn Jahren auf unsere Wünsche zurückblicken lachen wir darüber“, bemerkte Tya nachdenklich. „Ich glaub Erwachsene denken nicht wie wir.“
„Vielleicht sollten wir unsere Wünsche aufschreiben“, überlegte Julian nun.
Gesagt, getan. Sie schrieben ihre Wünsche auf und verstauten sie in eine Kiste. Julian packte sie in seinem Zimmer in ein loses Dielenbrett. Nun warteten sie auf das Feuerwerk, dass sie an Silvster besonders liebten.

10 Jahre später:

Kim ging mit Tya zusammen über die grüne Wiese. Es war Sommer und hier war ihr Lieblingsplatz. Sie trafen sich hier immer mit Julian und Luke. Ihre Eltern hatten sich mittlerweile heftig gestritten, doch die vier Freunde von früher waren nach wie vor unzertrennlich. Sie wohnten jetzt nicht mehr bei ihren Eltern sondern im Studentenwohnheim in einer größeren Stadt. Tya studierte Germanistik, Julian etwas technisches (die genaue Bezeichnung konnte sie sich nie merken) und Luke ging wie zu erwarten gewesen war auf die Polizeiakademie.
Kim selbst beobachtete gerade Julian wie er zu ihrer Wiese geschlendert kam. Er hatte den Kinderspeck abgelegt, den er mit acht Jahren noch hatte, und sehr drahtig geworden. Er sah gut aus mit seinen blonden Haaren, den grünen Augen und dem sanften Gesicht. Er trug lässige Jeans und ein blaues T-Shirt. Kim hatte Julian schon immer am liebsten gemocht, aber in den letzten Jahren hatte sich etwas verändert. Ihre Gefühle für ihn waren tiefer geworden. Für Julian war sie aber offenbar nach wie vor nur eine gute Freundin gewesen.
Als auch Luke schließlich eingetroffen war holte Julian eine alte Kiste aus seinem Rucksack.
„Du hast sie immer noch?“, staunte Kim.
„Klar!“, nickte Julian stolz. Er wirkte fast wieder wie ein Kind. Das hatte sie schon öfter bemerkt.
„Das ist doch albern“, fand Luke augenrollend. „Da waren wir acht.“
„Ich find es spannend. Mach sie auf“, forderte Tya Julian aufgeregt auf.
Julian öffnete die Dose und hielt den ersten Zettel hoch. Er gehörte ihm selbst. „Oh, ich wollte Astronaud werden. Hat wohl eher nicht geklappt.“ Er klang ein bisschen traurig, was mir leid tat, doch dann hellte sich sein Blick wieder auf. „Aber ich bin zufrieden mit dem, was ich bisher erreicht habe.“
Dann zog er Tyas Zettel raus und meinte: „Hm, Autorin bist du noch nicht.“
„Es dauert halt nur etwas länger, aber ich habe schon viel geschrieben und auch über Elfen“, hielt sie dagegen. Tya hatte wirklich schon viel geschrieben und ich hatte viel davon gelesen. Es waren gute fantastische Geschichten, die sie da schrieb.
„Tja, Lukes Zettel brauchen wir wohl gar nicht öffnen“, verkündete Julian dann. „Wir wissen alle, dass er der Überflieger in der Akademie ist und sein Ziel fast erreicht hat. Wir sind stolz auf dich, Luke.“
„Ich auch auf mich“, nickte er grinsend. Luke war schon immer besonders selbstbewusst gewesen.
„Und Kim?“ Julian sah mir tief in die Augen und mein Herz schlug mir bis zum Hals. „An deinen Wunsch kann ich mich noch genau erinnern.“
Kim wünschte, er würde sie nicht so intensiv ansehen, aber wenigstens las er ihren albernen Wunsch nicht laut vor. Stattdessen fragte er etwas viel heikleres: „Hat es geklappt?“
„Ich weiß nicht genau“, stammelte sie verlegen, konnte den Blick aber nicht von ihm wenden. Um seinen Mund herum bildete sich sein süßes Lächeln. Er wirkte als könnte er ihr bis in die Seele blicken.
„Wir werden sehen“, murmelte er und packte die Zettel wieder in die Dose. „Fasznierende Sache diese Vorsätze. Das war damals eine gute Idee es aufzuschreiben.“
„Aber was hat es denn gebracht?“, fragte Luke. „Auch ohne diese Vorsätze wäre etwas aus uns geworden.
„Ja, aber vielleicht wären sie in eine andere Richtung gegangen“, hielt Julien dagegen.
Daraufhin schwiegen wir und meine Gedanken drifteten ab. Diese Wiese hatte schon immer eine besondere Anziehungskraft auf uns gehabt. Sie lag ausserhalb der Stadt und es wirkte fast ländlich. Sie erinnerte uns an unsere Heimat. Während ich noch darüber nachdachte veränderte sich plötzlich etwas. Die Wiese schimmerte und mit ihr Julian und ich und ehe wir uns versahen waren unsere Freunde weg und es waren nur noch wir beide übrig.
„Was ist passiert?“, fragte ich Julian verwirrt, der genauso gelassen aussah wie vorher.
„Du würdest es mir sowieso nicht glauben, wenn ich es dir erklären würde“, sagte Julian nur und klang fast traurig.
„Julian …“ Ich ließ seinen Namen in der Luft klingen. Er wusste doch, dass er mir vertrauen konnte, oder? „Wieso sollte ich dir nicht glauben? Wie lange sind wir jetzt miteinander befreundet? Du weißt, dass ich dir glaube.“
„Na gut …“ Zögernd begann er zu erzählen. „Kannst du dich noch daran erinnern, dass ich mir mit acht Jahren gewünscht habe Astronaut zu werden? Ich habe es gerade vorgelesen.“
„Natürlich erinnere ich mich“, erwiederte ich augenrollend. „Es hat nicht geklappt.“
„Na ja, eigentlich hat es geklappt. Nur anders als ich es mir vorgestellt hatte“, gab er verlegen zu.
„Wie meinst du das?“, fragte ich leicht verwirrt.
„Ich war auf dem Mond, aber nicht als Astronaut. Ich … Ich wurde dort hingebeamt“, erklärte er mir.
„Julian …?“, fragte ich leicht zögernd und verwirrt. Was meinte er damit bloß. Etwas ratlos sah ich ihn an.
„Es stimmt, was ich sah. Ich war auf dem Mond. Es ist mehr oder weniger meine Heimat. Ich bin ein Mondkind, aber mit drei Jahren zu den Menschen auf die Erde geschickt worden. Heute bin ich ihr Botschafter. Ich weiß, es hört sich verrückt an, aber so ist es. Der Mond ist wunderschön. Von dort aus sieht man die Sterne viel besser.“ Verträumt und hoffnungsvoll sah er mich an. Ich wagte nicht irgendetwas zu sagen. Ich wollte ihn nicht verletzen, aber es fiel mir schwer das zu glauben.
„Du hast doch eben gesehen, was mit der Wiese und unseren Freunden passiert ist, oder?“, fragte Julian mich nun. Offenbar bemerkte er, dass ich ihm nicht glaubte.
„Ja“, hauchte ich unsicher.
„Das war ich. Das ist Mondmagie. Meine Magie. Guck, ich zeig dir was.“ Plötzlich strahlte er und dann zeigte er mir seine Magie tatsächlich. Ein wunderschöner Schmetterling kam wie aus dem Nichts auf seine Hand. Er war sehr bunt. Er blieb ungewöhnlich still und schimmerte leicht.
„Ein Mondflügel“, erklärte Julian und setzte das kleine Tier auf meine Hand. Staunend sah ich ihn an. Dann drang erst durch, was er zu mir gesagt hatte.
„Du warst wirklich auf dem Mond?“, fragte ich ihn.
„Ja“, nickte er. „Und so weit von dir entfernt ist mir etwas klar geworden.“
„Was denn?“, fragte ich neugierig.
„Ich möchte nicht mehr ohne dich sein“, erklärte er mir.
Das erstaunte mich wirklich. Damit hatte ich gar nicht gerechnet, aber bevor ich seine Worte realisieren konnte war er mir schon so nah, dass sein Gesicht meines fast berührte. Dann lagen seine Lippen auf meinen und er küsste mich. Und wie. Ich konnte mein Glück kaum fassen. Konnte das wirklich wahr sein. Aber als er sich leicht von mir löste lächelte er mich glücklich an und ich schmiegte sich in seine Arme.
„Julian …“ Mehr brachte ich nicht zustande.
Er hielt mich ganz fest und meinte: „Dein Vorsatz sollte doch auch erfüllt werden und ich bin froh, dass ich dir das ermöglichen kann.“
„Julian …“, wiederholte ich und schmiegte mich in seine Arme. „Seit wann weißt du, dass ich so für dich empfinde?“
„Eine Weile“, sagte er wage und dann genossen wir einfach unsere Zweisamkeit. Die Frage war nur wann er auf dem Mond gewesen war und wann er seine Magie entdeckt hatte und natürlich seine Gefühle für mich. Da waren noch so viele Fragen offen, auf die ich gerne eine Antwort hätte, aber das hatte Zeit. Im Moment waren nur Julian und ich wichtig.

Ui, das ist jetzt wirklich lang geworden, aber ich wollte es vermeiden schon wieder einen Mehrteiler zu schreiben. Ich hoffe die Länge stört euch nicht. Ich mag die Idee ja irgendwie. Julian und Kim find ich süß zusammen. Hach, hätte schon wieder Potential für eine Fortsetzung, aber nein. Da ist noch viel zu viel offen.

Was sagt ihr zu meiner Geschichte?

Lieblingscharaktere der Woche KW 51: Dezember 2016

Endlich schaffe ich auch mal was über meine Lieblingscharaktere der Woche zu berichten. Vorher hab ich es einfahc nicht geschafft. Hatte ja immer noch mit der Wochenübersicht zu tun.

Lieblingscharaktere der Woche

Viele habe ich diesmal allerdings nicht zu vermelden.

Bücher:

Charlotte (Kiss me in New York)
Clara (Kiss me in New York)

Juri (Mondprinzessin)
Misstake (Kiss me in New York)
Luke (Kiss me in New York)
Anthony (Kiss me in New York)

Serien:

Spencer (PLL)
Hanna (PLL)
Aria (PLL)
Ella (PLL)

(Toby) (PLL)
Caleb (PLL)

Und das wars schon wieder von mir. Mehr hab ich heute nicht für euch. Welches sind eure Lieblingscharaktere der Woche aus dem letzten Jahr?

The Versatile Blogger Award 1

Ich wurde nominiert für diesen Award und natürlich mache ich gerne mit. Ist hier schließlich mein erstes Mal.

versitle-blogger-bw

 

 

 

 

 

Die Regeln sind:

  1. Danke dem Blogger der dich nominiert hat.
  2. Verrate sieben Fakten über dich
  3. Nominiere andere Blogger

7 Fakten über mich:

1. Ich schreibe selbst Geschichten:

Ihr könnt euch gerne in meiner Schreibwerkstatt umsehen da findet ihr jede Menge. Ganz besonders stolz bin ich auf meine Zauberfeen. Gerade arbeite ich an einem neuen Projekt über Geistert. Mal was anderes als das, was ich üblicherweise so schreibe. Erst mal behalte ich es mehr für mich und zwei meiner Testleser. Vielleicht veröffentliche ich es irgendwann auf Book-Rix oder schick es anderen Lesern per E-Mail. Noch ist es recht geheim.

Jedenfalls liebe ich das Schreiben und das hat mich eigentlich auch schon ein Leben lang begleitet.

2. Meine absolute Lieblingsautorin:

Ist mittlerweile Colleen Hoover. Ich liebe all ihre Bücher und auch wenn ich nicht immer alles ganz gut ging ist jedes Buch von ihr ein Highlight. Am liebsten mag ich „Zurück ins Leben geliebt“ und die „Hopelessreihe“ von ihr. Die sind beide so verdammt intensiv. Holder hätte ich ja am liebsten schon aus dem Buch gepflückt als ich es gelesen hab.

3. Prinzen und Prinzessinnen

Auf die stand ich schon früher und auch heute liebe ich dieses Thema noch immer. Irgendwie verbinde ich es auch mit Romantik und ich lese gern solche Geschichten. Meine liebste Buchgeschichte davon ist von Kiera Cass die Selectionreihe

4. Kino:

Ich war letztes Jahr nicht einmal im Kino. Echt traurig, oder? Ich wollte immer, aber ich geh nicht allein ins Kino und es hat sich nie was ergeben. Na ja, dann guck ich die eben auf DVD oder im Fernsehen. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind möchte ich auf alle Fälle noch gucken. Da bin ich ganz gespannt drauf. Vor allem wegen Eddie Redmayne.

5. Meine Moviewelt:

Ich habe einen Zweitblog namens Corlys Moviewelt. Da ist zwar beitragsmäßig nicht ganz so viel los wie hier, aber ich liebe ihn genauso. Es gibt auch einige Aktionen und ihr könnt alles über meine Film-und Serienwelt erfahren, denn ich bin definitiv seriensüchtig.

Hier gehts zu Corlys Moviewelt: Klick

6. Dorfleben Teil 1:

Ich wohne in einem kleinen Dorf (wirklich sehr klein, keine 100 Einwohner) und wir liegen etwa 500 Meter hoch. Aber obwohl es nur so klein ist, ist es zumindest bei Motorrradfahrern bekannt. Die lieben die Strecke nämlich und besonders den Aussichtspunkt. Deswegen gibts davon sogar eine Seite auf Wikipedia. Dabei kennen manche aus der Umgebung das Dorf nicht mal.

7. Dorfleben  Teil 2:

Ich bin um ein paar Ecken mit dem halben Dorf verwandt (es ist ja nicht so groß). Cousins und Cousinen von meinem Vater leben hier und zwei Geschwister ebenfalls. Und daneben auch noch eine Schwester meiner Mutter. Es ist also eher ein Familiendorf.

Und das wars schon wieder mit den sieben Fakten von mir. Ging ja schnell. Sieben sind nicht viel.

Ich tagge:

Tarlucy (Hach, ja. Muss mal wieder sein)
Stopfi
und Charlotte Cole

In der Hoffnung, dass ihr Lust drauf habt und noch nicht getaggt wurdet.

Corlys Wochenübersicht 76/51: 26.12.16 – 01.01.17

In dieser Woche war der Jahreswechsel, was natürlich viele Rückblicke mit sich bringt, die ich ja immer sehr gern und vielleicht auch übertrieben viel mache, aber natürlich auch normale Beiträge.

wochenuebersicht

Dein Buchjahr in 30 Fragen:

Frage 26: Bestes Cover (-)
Frage 27: Schlimmstes Cover (-)
Frage 28: Allgemeine Gestaltung (-)
Frage 29 + 30: Gemeinsam Lesen und bester Tipp (-)

Diesen Rückbklick hab ich weiterverfolgt und schon wieder ist ein Jahr vorbei. Schaut doch mal rein.

Blogaktionen:

Lieblingscharaktere der Woche 50: Dezember 2016 (1  K)

GemeinsamLesen 62: mit Katherine Riders – Kiss me in New York (18 K)

Serienmittwoch 52: Euer Fazit ist gefragt (16 K)
Leselaunen 33: Mit Ava Reeds Mondprinzessin (12 K)

TTT 62: Freestyle: Bücher, in denen dir die Nebenfigur besonders aufgefallen ist (16 K)

Show it on Friday 27: Ein Buch mit deinem Lieblingstitel (6 K)
Freitagsfragen 32: Von Büchergenres und schönen Ereignissen (-)

Buch-Safari 13: Von Weihnachtsgeschenken und Jahreshighlights (5 K)

Ob ich über Jahreshighlights schreibe, über Nebencharaktere oder zum Beispiel über mein aktuelles Buch. Hier ist alles zu finden und ihr dürft es gerne nachlesen.

Tags:

Award: Die coolsten Buchcharaktere 2016 (3 K)

Quartals-Tag 4.1.: Highlights Bücher, Film, Serie (6 K)

Zwei Tags gabs auch wieder von mir. Meine Quartalstags fangen wieder an.

Corlys Themenwoche 38: Songs

38.1.: Welche Weihnachtssongs mögt ihr und welche nicht? (8 K)
38.2.: Lieblingssongs? (8 K)
38.3.: Welche Songs mögt ihr gar nicht? (7 K)
38.4.: Welche Songs möchtet ihr mal live sehen? (7 K)
38.5.: Welche Songs habt ihr schon live gehört? (3 K)
38.6.: Hört ihr viele Songs und welche hört ihr aktuell? (4 K)
38.7.: Welche Songs erinnern euch an bestimmte Ereignisse? (3 K)

In meiner Themenwoche gings diesmal um Songs. Wer also sich gerne mit Songs beschäftigt oder Songs einfach nur liebt ist hier genau richtig.

Rezension:

Catherine Rider – Kiss me in New York (-)
Ava Reed – Mondprinzessin (-)

Zwei Rezensionen gabs diesmal auf meinem Blog. Von New York gings diese Woche weiter zum Mond. Kiss me in New York fand ich ganz nett, aber nicht überragend. Mondprinzessin konnte mich leider nicht richtig überzeugen.

Wochenübersicht:

Corlys Wochenübersicht 75/50: 19.12.16 – 25.12.16 (4 K)

Meine Wochenübersicht gabs diesmal Mitten in der Woche. Wer alss noch Lust hat darf gerne nachschauen was die Weihnachtswoche so bei mir los war.

Leseplanung:

Januar 2017 (2 K)

Ich habe wieder einen Monat vorgeplant. Den Januar. Da wirds bei mir um Schattenjäger (was ich schon lese), Küsse, Winterzeit und Unsterbliche gehen. Wenn ich denn alles schaffe.

Rückblicke:

Buchrückblick Dezember 2016 (4 K)
Auswertung: Private Challanges 2016 (-)
Männliche Lieblingscharaktere 2016 Teil 1 (-)
Bookqueen 4. Quartal 2016 (-)
Jahresrückblick 2016 Teil 1: Highlights und Flops (-)

Einige Rückblicke gabs schon am Sonntag von mir. Das sind allerdings noch nicht alle. Einige fehlen auch noch, denn die werden bei mir ja immerzu überschwommen. Sie sind ja nicht nur für euch sondern auch für mich zur Übersicht. Vielleicht interessiert es euch aber ja genauso sehr wie mich.

Corlys Welt:

Guten Rutsch! (16 K)

Einen guten Rutsch hab ich euch auch gewünscht. Auf das frohe neue Jahr verzichtete ich allerdings. Da wird eh schon alles auf den Blogs überschwämmt sein. Irgendwann reicht es ja auch mal.

Gastbeitrag bei Lexa:

Nora und das Weihnachtsdorf Teil 3

Ich hab bei Lexa erneut einen Beitrag geschrieben. Diesmal allerdings zu meiner eigenen Geschichte. Wenn ihr wissen wollt wie es mit Nora weiter geht könnt ihr das da lesen. Ansonsten findet ihr alles über Nora in meiner Schreibwerkstatt. Sprich: Teil 1  + 2. War zwar eigentlich schon die Woche davor, aber da hab ich es nicht geschafft das zu erwähnen.

Neues aus meiner Moviewelt:

Blogaktionen:

MediaMonday 43: Von Weihnachtsgeschenken, Lichterglanz und Weihnachtsfilmen (2 K)

Charakter-Misch-Tv 23: Hugh Grant feat. William Thacker

Die besten 5 am Donnerstag 22: Filme, die ich 2016 gesehen habe (4 K)
Serienabend 28: Mit Beauty and the Beast (2 K)

Freitagsfüller 21: Von Sylvester, Toast und 2016

52 Schlüsselwörter: 49 – 52: Treppe, Gericht, Kälte, Feuerwerk (2 K)

Bei den Blogaktionen war das Übliche los. Ihr könnt hier über Sylvster, Feuerwerk oder Biestern lesen. Lest euch einfach ein.

Serientagebuch:

PLL: Staffel 3 Folge 15 + 16

Was Serie und Filme anging sah es ziemlich arm aus, da vieles ausfiel, aber immerhin hab ich mal wieder PLL geschafft, was teilweise ziemlich krass war.

Und hier kommt meine feiernde Statistik:

Winterliche Besucher: 230 Winterfreunde dagewesen
Aufrufe vom Mond: 544 Mondbesucher gefunden
Beiträge: 34 Beitragsfinder
Zauberhafte Kommentare: 176 Magische Antworten entdeckt
Liebevolle Gäfällt-Mir-Angaben: 187 Liebende gesichtet

Ich hatte 7 Besucher weniger als die Woche davor, aber gleich 89 Aufrufe mehr, einen Beitrag weniger, aber 27 Kommentare mehr und 58 Gefällt-Mir-Angaben mehr. Das hört sich doch wieder besser an.

Ausländische Winterfreunde:

Vereinigte Staaten: 22
Österreich: 21
Schweiz: 8
Niederlande: 1
Tschechische Republick: 1
Norwegen: 1

Vereinigte Staaten hat 12 Aufrufe mehr als die Woche davor, Österreich einen mehr, Schweiz dafür 12 weniger. Der Rest war letztes Mal nicht dabei.

Tag mit der besten Besucherzahl: 29.12.16 (56 Winterfreunde dagewesen)
Tag mit den meisten Aufrufen: 28.12.16 (119 Mondbesucher gefunden)
Tag mit den meisten Kommentaren: 27.12.16 (53 Magische Antworten entdeckt)
Tag mit den meisten Gefällt-Mir-Angaben: 30.12.16 (37 Liebende gesichtet)

Hui, das ist ja richtig gemischt diesmal.

Ich habe 10 Besucher mehr, 38 Aufrufe mehr, 16 Kommentare mehr und 10 Gefällt-Mir-Angaben mehr pro Tag. Nicht viel, aber immerhin etwas.

Suchbegriffe:

Jahresrückblick Fragen (1)

Nicht viel, aber immerhin etwas.

Follower:

Letzte Woche: 214
Diese Woche: 215

Na immerhin einer mehr statt weniger.

Und sonst so?

Ich bin wieder etwas spät dran, aber gestern hab ich es leider einfach nicht mehr geschafft.

Leute, wir schreiben das Jahr 2017. Es gab diese Woche den Jahreswechsel. Ich hoffe ihr seid gut reingekommen? Bei mir war es recht ruhig. An dieser Stelle wünsche ich natürlich all meinen Lesern noch ein frohes neues Jahr.

Habt ihr denn zu Sylvester auch alle Dinner for One gesehen? Ich hab ja mal ins Kölsche reingeguckt. Das war nicht schlecht gemacht. Am besten fand ich den Hännes/Hennes, der da anstelle des Tigers als Fußabtreter diente und immer meckerte sobald der Butler über ihn stolperte. Echt witzig.

Sonst war die Woche recht ruhig. Am zweiten Weihnachtstag waren wir bei meiner Tante essen gehen und haben den Tag dort verbracht. Den Tag danach war meine Stimme ziemlich im Eimer und ich hab nur noch rumgekrächzt. Man hat mich kaum noch verstanden, aber langsam geht es wieder. Sonst war es recht ruhig und ich hab mich von der Erkältung erholt.

Das wars auch schon wieder von mir. Wie war eure Woche?

Corly

Corlys Themenwoche 39.1.: Schnee/Winter: Mögt ihr ihn und was mögt ihr am liebsten?

Die erste volle Themenwoche hat begonnen. Passend zu den kalten Temperaturen gibts von mir das Thema Schnee/Winter.

Corlys Themenwoche Logo

Mögt ihr Schnee/Winter? Was mögt ihr am liebsten?

Eigentlich schon, aber nicht diesen matischigen, sondern die richtig schöne weiße Schneedecke.
Ich mag es, wenn der Schnee in der Sonne glitzert und es dabei noch schön kalt ist. Ich mag es, wenn der Schnee länger bleibt und vor allem mag ich Schnee zu Weihnachten.

Leider gibts das heutzutage nicht mehr so. Das find ich sehr schade. Früher hat mir das wirklich gefallen. Wobei ich mit Schnee auch nicht immer zurecht kam.

Ich geh dann gern spazieren und mache Fotos. Vor allem, wenn die Sonne scheint.

Und wie ist das bei euch so mit dem Winter?

Die nächsten Fragen:

Dienstag:

Was habt ihr im Winter immer am liebsten gemacht bzw. im Schnee?

Mittwoch:

Was sagt ihr zu den heutigen Wintern? Fast ohne Schnee?

Donnerstag:

Was verbindet ihr mit Winter/Schnee?

Freitag:

Zeigt mir eure liebsten Winterbilder

Samstag:

Könnt ihr mir eine winterliche Geschichte erzählen?

Quartals-Tag 4.2.: Flops Bücher, Filme, Serien

Das gleiche wie gestern mit den Tops vom Quartal gibts natürlich auch heute in den Flops.

quartals-tag

Hier also meine Flops aus diesem Quartal:

Bücher:

damienWinter Erbe der Finsterniswer-kuesst-schon-einen-weihnachtsmannAbendsonneElfenglanzmondprinzessin

Leider viel zu viele dafür:

Jaqueline Franck – Damien

War okay, aber nicht der Hit. Vieles gefiel mir wieder nicht und deswegen ein Flop.

Asia Greenhorn – Winter

Hab ich abgebrochen. War sowas von langweilig. Da passierte einfach nichts.

Carly Alexander – Wer küsst schon einen Weihnachtsmann?

Hab ich auch abgebrochen. Viel zu viele Bettgeschichten, die mich überhaupt nicht interessierten.

Jennifer Wolf – Abendsonne

Hier hatte ich viel mehr erwartet. Ich war doch sehr enttäuscht, dass gerade die Story von meinem Liebling Jesien so platt war und er selbst mich auch nicht mehr überzeugen konnte.

Aprilynne Pike – Elfenglanz

Hier hatte ich nicht viel erwartet, aber es war trotzdem gut zu lesen. Die Story und Charaktere ließen mich aber fast ganz kalt. Das interessierte mich alles überhaupt nicht mehr. Ausser vielleicht Chelsea und Tamani.

Ava Reed – Mondprinzessin

Auch das würde ich eher als Enttäuschung sehen, denn ich hatte so viel mehr erwartet und viele Handlungen oder Verhalten der Charaktere konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen.

Filme:

keine

Na, immerhin etwas 🙂

Serien:

The 100 Season 3beauty-and-the-beast-2012-movie-poster

The 100: Staffel 3

War wohl eher ein Flop. Vieles mochte ich nicht und hab ich nicht verstanden. Vieles fand ich sehr schade. Erst gegen Ende wurde es wieder beser. Am schlimmsten war dieser Pike.

Beauty and the Beast: Staffel 3

Die Serie war gleichzeitig Flop und Highlight. Die 3. Staffel war nämlich dafür gar nicht meins. Viel zu viele langweilige Dialoge und Beziehungsstress.

Das waren meine Flops. Jetzt seit ihr dran zu berichten.

Heute tagge ich:

Keja,
Vanessa

und

Bücherparadies

Und alle, die noch so Lust zu haben. Ich hoffe, ihr die getaggt worden seid habt auch Lust dazu.

Blogstatistik 4. Quartal 2016

Und wieder ist ein Quartal um. Natürlich gibts von mir wieder eine Quartals-Statistik.

Besucher:

Oktober: 926 Prinzessinnen angekommen
November: 829 Hexen gesichtet worden
Dezember: 880 Teebegeisterte entdeckt

Im Oktober waren es die meisten Besucher, im Dezember gleich 46 Besucher weniger, im November noch mal 51 Besucher weniger.

Aufrufe:

Oktober: 3.082 Zeitreisende entdeckt
November: 2.217 Biester gesichtet
Dezember: 2.117 Knochenjäger gefunden

Auch hier war der Oktober der stärkste Monat. Im November waren es gleich 865 Aufrufe weniger und im Dezember noch mal 100 Aufrufe weniger.

Beiträge:

Oktober: 150 Beitragsfinder
November: 145 Beitragsfinder
Dezember: 165 Beitragsfinder

Hier ist sogar der Dezember der stärkste Monat. Der Oktober hat 15 weniger und der November noch mal 5. Also sind hier kaum Unterschiede festzustellen. Nur unwesentliche.

Kommentare:

Oktober: 1.067 Archen gefunden
November: 1.010 Schlafende gesehen
Dezember: 708 Weihnachtsprinzessinnen bekommen

Mal wieder ist der Oktober der stärkste Monat. Der November hat 57 Kommentare weniger und der Dezember gleich noch mal 302 Kommentare weniger. Echt übel.

Gefällt-Mir-Angaben:

Oktober: 964 Geister gesichtet
November: 838 Engel geflogen
Dezember: 758 Einsame gestrandet

Auch hier ist der Dezember der schwächste Monat. Der November hat 126 weniger als der Oktober und der Dezember noch mal 80 weniger als der November.

Auslandsbesuche:

Oktober:

Schweiz: 232
Österreich: 187
Spanien: 45
Australien: 40

Exoten: Türkei

November:

Österreich: 132
Schweiz: 123
Vereinigte Staaten: 32
Vereinigtes Königreich: 13

Exoten: Polen

Dezember:

Österreich: 84
Vereinigte Staaten: 81
Schweiz: 65
Norwegen: 7

Exoten: Tschechische Republik

Österreich hatte im Oktober ihre meisten Aufrufe, im November gleich 55 weniger und im Dezember noch mal 48 weniger Aufrufe.

Die Schweiz hat im Oktober ebenfalls ihren stärksten Auftritt, im November gleich 109 Aufrufe weniger und im Dezember noch mal 58 Aufrufe weniger.

Die vereinigte Staaten waren aber im Dezember am stärksten vertreten, im November hatten sie 49 Aufrufe weniger und im Oktober sind sie nicht mit unter den stärksten vier.

Beliebteste Top 3 Beiträge ausser der Startseite:

Oktober:

Sam Heughan/Jamie Fraser: 89
10 Dinge, die Blogger an anderen Bloggern nicht leiden können: 70
TTT 58: 10 Bücher, die ich im Herbst lesen möchte: 70

November:

WMDEGT 11/16: 78
JKR – Harry Potter und der Halbblutprinz: 64
Buchzitate: JKR – Harry Potter und der Halbblutprinz: 41

Dezember:

Buchzitate: JKR – Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: 64
WMDEGT: 12/16: 54
Jahresrückblick 2016: Dein Buchjahr in 30 Fragen: 50

Die Beiträge wundern mich, weil sonst immer die Aktionen vorne lagen, aber die sind ziemlich weit zurückgegangen Ende des Jahres. Diese Beiträge sind recht vielseitig diesmal.

Die höchste Angabe war im Oktober mit 81 Aufrufen Jamie Fraser. Unglaublich, dass der immer noch so beliebt ist.

Die beliebtesten Suchbegriffe:

Oktober:

Darsteller Jamie Fraser (2), Outlander Schauspieler (1), Colleen Hoover Zitate (1)

November:

Harry Potter (4), Outlander Schauspieler (3), Colleen Hoover Zitate deutsch (2)

Dezember:

Chad Michael Murray (3), Outlander Schauspieler Jamie (2), Adam Rodriguez (2)

Sam Heughan ist immer noch sehr präsent. Sonst ist auch Colleen Hoover sehr beliebt.

Statistik insgesamt:

Besucher: 2.635
Aufrufe: 4. 636
Beiträge: 460
Kommentare: 2.785
Gefällt -Mir-Angaben: 2560

Ich hatte insgesamt 86 Besucher weniger als im 3. Quartal, sogar 2.790 Aufrufe weniger als im 3. Quartal, aber dafür 26 Beiträge mehr, 341 Kommentare mehr und 246 Gefällt-Mir-Angaben weniger.

Kommentarmäßig und beitragsmäßig sieht es also gut aus, sonst eher nicht.

Beliebteste Top 3 Beiträge:

Sam Heughan: 89
WMDGET 11/16: 78
10 Dinge, die Blogger nicht an anderen Bloggern mögen: 70

Die erste Zahl ist zurückgegangen, aber die anderen gestiegen.

Beliebteste Suchbegriffe:

Jamie Fraser/Sam Heughan: 12
Harry Potter: 6
Colleen Hoover Zitate/Reihenfolge: 5

Und immer noch Sam Heughan. Es ist unfassbar.

Follower:

Ende 3. Quartal: 194
Ende 4. Quartal: 214

Meine Follower sind um 20 gestiegen.

Fazit:

Insgesamt ist die Statitistik etwas zurück gegangen. Gerade Ende November war recht wenig los und gerade die Aktionen wurden vernachlässigt. Dafür hab ich viel geschrieben und mich vor allem damit beschäftigt. Hier meine geschriebenen Texte aus diesem Quartal:

Die geheimnisvolle Stadt
Noras Abenteuer
Weihnachten in Island
Der Prinz in der Blume
Renn und Corlys Schatzsuche
Gruseliges Zelten
und Bunt gemischtes Weihnachten in Loreoll

Und aus einigen wurde doch mehr als ein Teil. Deswegen ist es schon einiges, aber es hat Spass gemacht.

Das war mein Rückblick in dieser Form? Macht ihr auch so einen Rückblick oder interessiert euch das nicht?