Weihnachten in Island mit Tim und Elida (Teil 7)

Dann will ich mich mal Weihnachten in Island wieder widmen. Wobei ich jetzt sehr improvisieren muss denke ich.

Da wir gestern Abend schon in der Messe waren verzichteten wir auf die Messe am 2. Weihnachtstag morgens um neun Uhr. Stattdessen wurde ich vom Geruch von frisch aufgesetzten Tee und Kaffee geweckt. Ich stand auf, wusch mich, duschte mich und schließlich zog ich schicke Sachen an. Es war schließlich Weihnachten. Meine Haare steckte ich zu einem lockeren Knoten hoch und schon ging ich hinunter in die duftende Essenswelt. Ich fand Elida in der Küche, die vor sich hinsummte und gedankenverloren Sachen auf ein Tablett stellte. Sah lecker aus.
„Kann ich dir helfen?“, fragte ich und sie schreckte ziemlich zusammen. Sie brauchte etwas Zeit bis sie sich erholt hatte und drohte mir dann mit dem Löffel, den sie in der Hand hatte.
„Gott, Jana. Hast du mich erschreckt.“ Gut, dass sie das Tablett auf der Küchentheke stehen hatte. Sonst hätte es übel ausgesehen.
„Tut mir leid. Das wollte ich nicht“, entschuldigte ich mich kleinlaut.
„Schon gut.“ Elida nahm es mir nicht übel. Sie lächelte schon wieder. „Aber zu deiner Frage: Nein, du kannst mir nicht helfen. Ich bin gleich fertig. Geh doch schon mal zu Tim ins Wohnzimmer.“
Also folgte ich ihrem Rat. Tim saß  mit einer Zeitung im Sessel. Da sie auf isländisch war wusste ich nicht was er da las, aber als ich den Raum betrat legte er sie auch zur Seite.
„Guten Morgen. Schon ausgeschlafen?“, fragte er.
„Ich bin nicht so ein Langschläfer. Ausserdem ist Island viel zu interessant zum Ausschlafen“, erklärte ich.
„Da hast du recht. Was möchtest du denn heute machen?“, fragte Tim mich.
„Keine Ahnung. Was ist denn geplant?“, fragte ich zurück.
„Erst mal frühstücken wir. Heute Mittag kommt dann Emma und wir essen zusammen Mittag, heute Nachmittag gibts Kuchen und so. Ein bisschen wie bei uns in Deutschland, aber heute Morgen hast du noch die freie Auswahl. Ob Elida auch mitkommt weiß ich nicht, aber ich hätte Zeit.“
„Ich hätte Lust auf einen Spaziergang“, überlegte ich.
„Klingt gut. Da bin ich definitiv dabei.“
Dann setzten wir uns alle an den Frühstückstisch. Wir waren nur zu dritt, aber es war trotzdem gemütlich. Elida hatte ihn liebevoll dekoriert mit Weihnachtskerzen und Sternenglimmer und der Tannebaum in der Ecke war auch an.
„Und was habt ihr beide heute morgen so vor?“, fragte Elida uns neugierig.
„Wir werden einen Winterspaziergang machen“, erklärte er ihr.
„Das klingt gut. Ihr könnt ja auf den Juteberg gehen“, schlug Elida vor.
„Was ist der Juteberg?“, fragte ich.
„Ein Berg. Es heißt die 13 Weihnachtswichtel halten da jedes Mal inne bevor sie hier ins Dorf kommen, weil die Aussicht so schön ist“, erklärte Elida.
„Klingt gut. Können wir da hin?“, fragte ich Tim.
„Natürlich“, stimmte er mir zu. „Die Aussicht dort ist nämlich wirklich unglaublich. Hast du einen Fotoapparat dabei?“
„Immer“, nickte ich begeistert.
„Dann pack ihn auch ein. Es lohnt sich“, forderte er  mich auf.
„Mit den Geschenken warten wir bis Emma da ist. Dann haben wir alle was davon“, fügte Elida noch hinzu.
„Das klingt doch gut“, fand ich.
Beim Essen unterhielten wir uns über belanglose Themen. Danach ing ich nach oben und zog mich wintergerecht an. Ich freute mich auf den Spaziergang mit Tim. Dann hatte ich Tim ganz für mich allein. Ich mochte Elida zwar sehr, aber ich sah Tim doch äußerst selten.

Wir zogen bald danach los und gingen durchs Dorf dem Juteberg entgegen. Im Dorf war es leer. Am Weihnachtstag waren offenbar die Meisten zu Hause. Aber ich fand das besonders schön. ie Atmosphäre des einsamen Dorfes wurde dadurch einfach nur perfekt.
Wir schlenderten durch die Straßen und kamen nach etwa einer halben Stunde zum Juteberg. Er war riesig und ich fragte mich wie ich es jemals da drauf schaffen sollte. Ich war körperlich recht fitt, aber so fitt?
„Wenn du nicht mehr magst können wir auch umdrehen“, bot Tim mir an, der offenbar meinen Gesichtsausdruck bemerkt hatte. „Aber lass uns erst mal anfangen raufzugehen.“
„Das klingt gut“, stimmte ich also zufrieden zu.
Wir begannen mit dem Aufstieg und so steil wie der Berg aussah war er gar nicht. Wir kamen gut voran. Schon auf halber Höhe konnte ich viel von dem Ort und der Umgebung sehen und machte ein paar Fotos. Auch Tim fotografierte ich. Doch nach ein paar Fotos drehte Tim den Spieß um, nahm mir meinen Fotoapparat ab und fotografierte mich.
„Du sollst schließlich auch auf den Fotos zu sehen sein“, fand er grinsend.
„Wenn du meinst“, sagte ich und dann gings weiter durch den tiefen Schnee.
Irendwann blieben wir wieder für eine Weile stehen und machten eine Schneeballschlacht. Wir waren hinterher pitschnass, aber das war uns egal. Es machte Spass. Allerdings war es jetzt nicht mehr so schön weiter zu gehen, da alles so nass war.
„Das trocknet auch wieder“, kommentierte Tim unsere Aktion trocken und dafür bekam er von mir erneut einen Schneeball ab. Damit begann die Schneeballschlacht dann erneut.
„Wenn wir noch irgendwann oben ankommen wollen, sollten wir jetzt aufhören“, keuchte Tim schließlich.
„Stimmt“, nickte ich erleichtert und ließ mich von Tim aufhelfen.
Tim und Elida hatten nicht zu viel versprochen. Die Aussicht von da oben war einfach traumhaft schön. Bei dem Wetter lohnte es sich richtig. Es bot sich eine Rundumaufsicht auf die ganze Umgegbung. Ich sah die kleinen Dörfchen, zugefrorene Seen, einfach eine wunderschöne weihnachtliche Winterlandschaft.
„Wow!“, hauchte ich nur.
„Offenbar lagen Elida und ich da nicht falsch was die Aussicht hier betrifft.“ Tim wirkte sehr zufrieden.
„Definitiv“, stimmte ich ihm zu.
„Das freut mich. Komm, lass uns da vorne auf die Bank setzten. Wir haben noch etwas Zeit und gerade scheint die Sonne so schön“, schlug Tim vor.
Er hatte recht. Es war das perfekte Wetter um ein bisschen Sonne zu tanken. Also setzten wir uns auf die Bank und genossen jeden Sonnenstrahl, den wir einfangen konnten.
„Es ist schön dich bei uns zu haben“, bemerkte Tim nach einiger Zeit.
„Ich bin auch gern bei euch“, versicherte ich ihm.
„Das freut mich. Elida und ich leben jetzt schon so lange ohne unsere Kinder. Da ist es schön mal wieder etwas Leben in der Bude zu haben“, gab er zu.
„Das glaub ich. Ist bestimmt schwierig, wenn die Kinder ausziehen“, überlegte ich.
„Ja, es ist eine Umstellung, aber es kann auch ganz schön sein. Ich will nicht meckern. Wir sind glücklich hier in Island, aber manchmal vermisse ich auch Deutschland.“
„Das kann ich verstehen. Kommt uns doch im Sommer besuchen. Sicher würden Papa und die anderen sich über euren Besuch freuen“, schlug ich vor.
„Keine schlechte Idee“, stimmte Tim mir zu. „Ich werde mit Elida drüber sprechen. Na komm, wir sollten langsam wieder aufbrechen.“
Also machten wir uns auf den Rückweg. Den ganzen Weg wieder hinunter. Ob Emma schon da war, wenn wir ankamen?

Wieder ein Teil fertig. Mal sehen, wann ich den nächsten Teil schaffe. Was sagt ihr dazu?

Buchrückblick 2016

Ich bin zwar etwas spät dran, aber jetzt bin ich endlich fertig mit einem Teil des Buchrückblicks 2016. Ein paar andere werden vermutlich noch folgen, falls ich dazu komme.

 

Zahlen allgemein:

gelesene Bücher: 64,5
gelesene Seiten: 26.404

Ich habe 5 Bücher weniger gelesen als letztes Jahr und 1.148 Seiten weniger. War also etwas schwächer als letztes Jahr. Gar nicht so ein großer Unterschied.

Bester Lesemonat: März mit 2810 Seiten
Schwächster Lesemonat: August mit 1153 Seiten

Letztes Jahr hatte ich beim besten Monat 202 Seiten mehr gelesen und das war im Juli und ich hab beim schwächsten Monat 537 Seiten mehr gelesen. Das war im November.

Bester Lesemonat: 7 Bücher (März/ Mai/ Juli)
Schwächster Lesemonat: 3 Bücher (August)

Letztes Jahr hatte ich nur zwei Monate mit 7 Büchern. Das hat sich also verbessert. Aber das schwächste Ergebnis waren 4 Bücher.

Dystopien: 6

Beste Dystopien:

Die Krone SelectionDas juwel die weiße Rose

Ich hab 5 Dystopien weniger gelesen als letztes Jahr. Aber Seelen und Das Juwel fand ich beide toll.

Fantasy: 28

Vampire: 2
Elfen/Feen/Drachen/ Zeitreisen: 6
Engel: 2
Hexen/Magie: 9
Geister/ Magie: 1
Märchen: 2
Sirenen: 1
Zeitreisen: 1
Misch: 8

Ich hab 10 Bücher weniger gelesen. Meistgelesene waren Hexen/Magie.

Beste Fantasy:

Talon 1 Drachenzeitbitter-sweet-1Pan 3 Die verborgenen Insignien des PanMein Herz zwischen den Zeilen

Diese Bücher haben mir gefallen. Wobei mich Pan 3 nicht mehr ganz überzeugen konnte. Talon gefiel mir bisher nur Teil 1 wirklich. Bitter & Sweet fand ich toll und auch Mein Herz zwischen den Zeilen hat mir gut gefallen.

Harry Potter und der Stein der Weisen BuchHarry Potter und die Kammer des SchreckensHarry Potter 3 AskabanHarry potter und der FEuerkelchHarry Potter und der orden des phoenixharry potter und der halbblutprinzHarry Potter 7

Auch die Harry Potter Wiederholung war wieder super, auch wenn mir nicht mehr alle Teile hundertprozentig zusagten.

Romane: 23

Young Adoult: 16
New Adoult: 3
Romane: 5

Beste Romane:

Zurück ins Leben geliebt Hope foreverLooking for HopeFinding Cinderella Colleen Hoover Maybe SomedayLove and confess

Ich liebe die Colleen Hoover Bücher und hab dieses Jahr alles aufgeholt bis auf Maybe not.

Gekauft: 48
Geschenkt bekommen: 111
Geliehen: 0
E-Books: 19
Amazon: 22

Bestes E-Book:

Mein Herz zwischen den Zeilen

Wiederholungen: 7

Autoren weiblich: 30
Autoren männlich: 2

Beste Autorenentdeckung: Linea Harris
Autorenenttäuschungen:  Maya Shepard und Amy Kathleen-Ryan

Alte wiedergelesene Lieblingsautoren:

Colleen Hoover, Kiera Cass, (Sandra Regnier), (Julie Kagawa), Joanne K. Rowling,

Die in Klammern konnten mich nicht mehr ganz überzeugen.

Meist gelesene Autoren:

JKR (7), Colleen Hoover (6), Julie Kagawa (4)

Bücherliebe:

Higlights:

Zurück ins Leben geliebt Hope foreverLooking for HopeFinding Cinderella Colleen Hoover Maybe SomedayDie Krone Selection
Love and confessbitter-sweet-1Talon 1 DrachenzeitHarry potter und der FEuerkelchDas Juwel Band 2Pan 3 Die verborgenen Insignien des Pan
Harry Potter 3 AskabanEin Sommer und vier TageMein Herz zwischen den ZeilenDer Geschmack nach GlückKein ort ohne dich Buch
Legend das PrequelWie monde so silbern

Flops:

Märchenhaft erwähltSternenfeuer 1 Gefährliche LügenRavenwood 3Ein Jahr an deiner SeiteWinter Erbe der Finsternis8335_LYX_SINCLAIR_01_NACHTGEBOREN.IND7
Prinz William Maximilian udn ichSolange am Himmel Sterne stehenTanz der EngelRowell_24740_MR.inddNichts ist endlichZurück nach Holly HillBis zum Ende des Sommers
Bound to youRaven Boys Was die Spiegel wissenDahin ist aller GlanzIllosiondamienBritta Sabbag Herzriss

Schönster Buchmoment (Achtung! Spoilergefahr)

Puh, schwierig. Es gab bestimmt einige, aber an die meisten kann ich mich nur noch grob erinnern.

Vermutlich irgendwas von Colleen Hoover. Vielleicht wo Holder und Sky sich zum ersten Mal (Looking for Hope). Den Moment mochte ich sehr gern.

Oder wo Miles endlich seine Lasten loswurde und so leben konnte wie er wollte. (Colleen Hoover – Zurück ins Leben geliebt)

Hässlichster Buchmoment (Achtung! Spoilergefahr)

Das Ende von Harry Potter 4 und das von Harry Potter 6. Muss ich ja wohl nicht viel zu sagen.

Und das Ende von Talon 3. Da sag ich aber auch nicht mehr. Sonst würde ich auch noch spoilern.

Aber gab auch noch andere schreckliche Momente.

Liebstes Paar:

Tate und Miles (Colleen Hoover – Zurück ins Leben geliebt)

Liebster männlicher Charaker

Dean Holder/ Miles Archer (Colleen Hoover – Hopeless und Zurück ins Leben geliebt)

Liebster weiblicher Charakter

Tate – Zurück ins Leben geliebt/ Sydney (Maybe someday)

meist gelesene Fantasygenre: Hexen und Magie

Liebstes Fantasywesen: Elfen

Beste Neuentdeckung:

bitter-sweet-1Ein Sommer und vier Tage

Enttäuschenste Neuentdeckung:

Märchenhaft erwähltSternenfeuer 1 Gefährliche Lügen

Beste Fortsetzungen:

Die Krone SelectionHarry potter und der FEuerkelch

Bester Einzelteil:

Zurück ins Leben geliebtLove and confess

Beste Wiederholung:

Harry potter und der FEuerkelchGefangene von Askaban

Bester Buchabschluss:

Zurück ins Leben geliebtbitter-sweet-1

Schönste Leseorte:

Harry potter und der FEuerkelchbitter-sweet-1

Dickster Schmöker:

Harry Potter und der orden des phoenix

Dünnster Schmöker:

Legend das Prequel

Durchschnittliche Seitenzahl pro Monat: 3168
Meistgelesene Seitenzahlen: 300 – 400 Seiten

Und schon bin ich wieder am Ende meiner Statistik. Ich bin ganz zufrieden, auch wenn ich allgemein etwas weniger gelesen hab als das Jahr davor.

 

Freitagsfragen 25: Von Buchverfilmungen und viel Geld

Und auch Wölkchens Freitagsfragen gibts natürlich noch wieder von mir heute.

70e0c-woelkchensfreitagsfragen

Bücher-Frage:

1 . Welcher Film, der auf einem Buch basierte, hat dir bisher am Besten gefallen.

Da muss ich gar nicht überlegen. Harry Potter. Die Filmreihe hat natürlich auch Unterschiede zum Buch, aber ich liebe sie trotzdem. Sie ist richtig gut gemacht.

Private Frage:

  1. Stell dir vor du gewinnst 10.000€ wofür würdest du das Geld nutzen? 

    Keine Ahnung. Vermutlich wüsste ich gar nichts damit anzufangen. Ich würde jetzt keine luxiriöse Wohnung oder so davon kaufen. Entweder ich spare das Geld oder ich fahre in den Urlaub wo ich schon immer mal hinwollte oder so. Kp. Da bin ich etwas überfordert. Vielleicht könnte ich mich auch endlich mal dazu durchdringen eines meiner Bücher zu veröffentlichen. Bzw. meine Reihe Die Zauberfeen eher gesagt. Aber ich kann es nicht mit Sicherheit sagen.

Mein Sub kommt zu Wort 7: Fungie im Schockzustand

Heute darf ich (Fungie) wieder das Wort übernehmen und das mach ich natürlich gerne.

mein sub kommt zu wort

  1. Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

    Nur noch 14 Bücher, also wirklich. Es wird immer weniger. Ich sollte mal ein ernstes Wörtchen mit Corly reden. Weihnachten hat nichts gebracht. Fast alles wieder schnell weggelesen.

  2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!

    wenn-schmetterlinge-loopins-fliegen der-roboter-der-herzen-hoeren-konnte bitter-sweet-1-geteiltes-blut

    Immerhin sind es andere Bücher als letzes Mal.

    1. Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen

    Wenn sich Corly nicht ranhält wird das wohl das erste und letzte Buch sein, was im Januar dazu bekam.

    2. Deborah Install

    Ist noch von Weihnachten übrig geblieben. Ist aber auch das einzige Buch.

    3. Bitter & Sweet 2 Geteiltes Blut

    War zwar auch schon letzes Mal auf Corlys Sub, aber nicht das neueste. Mitterlweile hat sie alles andere weggelesen, sodass das noch übrig bleibt, aber sie will es noch im Januar lesen. Wir sind schon ganz gespannt drauf. Außerdem wollen wir wieder Zeit mit Ryan verbringen. 🙂

  1. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Küss mich im Sommerregen

Corly fand es großartig und ich auch. Ich schwärme jetzt noch davon. Eine Subleiche war es nicht gerade. Ist vom November übrig geblieben.

Wenn ihr auf das Cover klickt, kommt ihr zu Corlys Rezension.

  1. Das neue Jahr steckt noch in den Kinderschuhen und SuB-Besitzer sind nun besonders motiviert, SuB-Abbau in Form von Challenges und Kaufverboten zu betreiben. Lieber SuB, hast du davon auch bei dir etwas mitbekommen? Welche Maßnahmen möchte dein Besitzer ergreifen und wie fühlst du dich dabei?

Kaufverbot? Seid ihr wahnsinnig? Wie soll ich denn da wachsen? Ne, ne. Also ein Kaufverbot gibts bei Corly sicher nicht. Nicht solange ich noch ein Wörtchen mitzureden habe. Ich motiviere sie eher dazu Bücher zu kaufen. Puh, Kaufverbot. Also wirklich! Setzt ihr doch nicht solche Flausen in Kopf.

Mein Sylvester war übrigens großartig und sehr spassig. Meine Buchcharaktere und ich haben mal so ordentlich draufgemacht. He, he. Corly hatte schon überlegt was darüber zu schreiben, aber sie weiß noch nicht so wirklich und ist auch noch nicht dazu gekommen. Sie muss erst mal all die Altlasten abarbeiten.

In diesem Sinne wünsche ich euch, lieben Sub, einen schönen Submonat. Hoffentlich bekommt ihr viele schöne Bücher dazu. Bei Corly würde es jedenfalls  nicht schaden.

Euer Fungie

Bloggestöber 8: 12/16 – 01/17

Heute ist es schon wieder Zeit für Bloggestöber (irgendwie vermiss ich immer noch das Goldene Lesezeichen für Dezember. Wo ist denn das hängen geblieben?). Jedenfalls habe ich auch ein paar Beiträge, aber es scheint in der Regel immer noch recht ruhig zu sein.

73519-st25c325b6berrunde2

Hier sind meine Empfehlungen diesmal:

Isas Beitrag über Klischees in Büchern:

Sie berichtet da welche Klischees es gibt und erzählt davon.

Ink of Books mit ihren Voruteilen über Bloggern

Auch ganz interessant, denn vieles wird da sehr verallgemeinert und das passt irgendwie überhaupt nicht.

Literaturtouristin mit ihrem Beitrag über Verloren im Genrewald

Sie erklärt da mal wieder einiges über Untergenres. Diesmal bezogen auf Fantasy und Sience Fiction. Sehr interessant. Ich kannte selbst noch nicht alle.

Buchherz mit ihrer Rezension über Selection 2 Die Elite

Die fand ich sehr schön geschrieben und konnte ich gut nachvollziehen.

Das wars auch schon wieder von mir. Wie gesagt ist momentan nicht viel los auf den Blogs. Oder nicht viel was mich anspricht.

Freitagsfüller 30: Von Büchern, Winter und Schreiben

Der Freitagsfüller steht heute wieder hier auf dem Programm und ich bin natürlich wieder mit dabei.
6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

  1.  Heute wird in den USA  Trump Präsident, bin aber nicht gerade begeistert davon.

  2. Bei vielen Büchern warte ich lieber auf die Taschenbücher, weil ich zwar E-Books lese, aber immer noch viel weniger als Printausgaben.

  3.  Im Januar ist  der Winter wirklich dagewesen. Bis auf den 01.01. hatten wir bisher den ganzen Januar über Schnee hier.

  4.   Lesen und Schreiben macht mir oft große Freude.

  5.   Meine Lieblingsblumen zurzeit sind erfundene Blumen (Ich steh nicht so auf Blumen, auch wenn sie im Sommer ganz schön sein könnnen).

  6.   Dass es hier etwas taut hin und wieder spielt nicht so eine große Rolle. Jedenfalls noch nicht.

  7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf hoffentlich mal wieder PLL, könnte ich mal wieder gucken, morgen habe ich  nichts besonderes geplant und Sonntag möchte ich mit meiner Familie und so den Geburtstag meines Vaters feiern!

In diesem Sinne wünsche ich euch ein tolles Wochenende.

Show it on Friday 30: Ein Buch, dass es nur als E-Book gibt, du aber als Print haben möchtest

Und wieder gehts weiter mit Show it on Friday. Heute mit diesem Thema:

Zeige ein Buch, dass es bisher nur als Ebook gibt, du aber als Print haben willst

Ich denke bei mir ist es das hier:

colleen Hoover maybe not

Soweit ich weiß ist es als Taschenbuch jedenfalls noch nicht draußen. Ich hab es aber mit Finding Cinderella so gemacht und als E-Book geholt und ärgere mich noch heute, denn alle anderen Bücher von ihr habe ich in Printausgabe. Deswegen warte ich hier jetzt auch ganz geduldig auf das Taschenbuch und freu mich drauf dieses Jahr noch mindestens zwei Bücher von Colleen Hoover vor mir zu haben.

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf  deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?

Es steht ausnahmsweise mal auf meiner Wunschliste. Aber wieso beantwortet das Thema ja schon von selbst.

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?

Ich find es okay, gibt aber schönere. Es gibt auch noch ein anderes Cover davon und ich weiß noch nicht welches ich dann haben werde. Mal sehen.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja wie waren diese?

Oh, ja. Natürlich habe ich das.

Colleen Hoover Weil ich Layken liebecolleen hoover Weil ich will liebeColleen Hoover Weil wir uns lieben  Hope foreverLooking for HopeFinding Cinderella

Love and confess Colleen Hoover Maybe Someday Zurück ins Leben geliebt

Im Grunde genommen alles andere was bisher auf deutsch draußen ist und natürlich warte ich auch auf das neue von ihr in diesem Jahr total. Ich liebe sie nämlich alle. Ihre Bücher sind toll, auch wenn ich immer mal wieder Kleinigkeiten zu bemängeln habe.

Und das war es schon wieder von mir. Habt ihr solche Bücher auch?

Corlys Themenwoche 41.5.: Einkaufsläden: Bevorzugt ihr lieber große oder liebe kleine Einkaufsläden?

Und wieder gibts einen Beitrag von mir zur Themenwoche. Ist denn wirklich schon wieder Freitag?

Corlys Themenwoche Logo

Und meine Frage heute lautet:

Mögt ihr lieber Eeinkaufsläden in Großstädten oder in Kleinstädten?

Bei Bücherläden lieber die größeren. Da gibts viel mehr Auswahl, wobei sich das ja mittlerweile auch immer mehr reduziert wie bei Fantasy, aber es gibt immerhin noch Auswahl.

Auch bei Aldi mag ich gerne die etwas größeren Läden, wobei mir da aber die in den Kleinstädten schon reichen. Da gibts mehr Auswahl als in den kleineren. Besonders in neu renovierten hab ich festgestellt.

Sonst darfs auch gern mal ein kleinerer Laden sein, wobei er aber auch nicht zu klein sein sollte. Wenn man kaum durchkommt, weil alles vollsteht mag ich das auch nicht so gern. Aber manchmal findet man auch gerade in diesen kleineren Dekoläden oder in den kleineren Schreibwarenläden wirkliche Schätze.

Also bei mir ist es mal so und mal so. Kommt drauf an was ich suche und was ich für eine Auswahl möchte/brauche.

Und wie ist das bei euch so? Was bevorzugt ihr so?

Die Frage für morgen lautet:

Wie oft besucht ihr Einkaufsläden und welche sind das dann?

Die Frage für Sonntag:

Könntet ihr ohne Einkaufsläden leben und nur vom Onlinemarkt?