Heute gehts wieder weiter mit gemeinsamLesen und heute mit einem neuen Logo. Ich bin natürlich wieder mit dabei.

gemeinsamlesne

Ich mag das Logo. Ich glaub das war auch meine Wahl.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese immer noch dieses Buch:
Drachenelfen
und bin auf S. 386 gelandet.
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Biadyn war gut gelaunt an diesem Morgen, denn sie hatte den Lauf dieses Mal mit etwas mehr Anstand hinter sich gebracht.
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich werde es wohl demnächst abbrechen oder unterbrechen. Dieses Buch ist in mehrere Bücher (Teile ) unterteilt oder zumindest in zwei und es dauert nicht mehr so lange bis ich den ersten Teil durch habe. Dann werde ich das Buch wohl erst mal zur Seite legen und interessanteres lesen. Vielleicht greife ich irgendwann anders noch mal dazu.
Das Problem ist einfach, dass ich schon zum Anfang nur mäßig begeistert war. Die Kapitel über Nandalee mochte ich, die über Artax fand ich oft einfach öde. Mittlerweile ist es teilweise umgekehrt. Die mit Nandalee werden immer unsympatischer und mir fehlt hier einfach das Zwischenmenschliche, was mir bei der Elfenreihe so gut gefallen hat. Ich find vieles einfach langweilig und durch die ewig vielen Erzähler kennt man zwar jede Sicht, aber die Geschichte kommt kaum voran und es passiert nicht wirklich viel.
Zudem find ich die meisten Charaktere eher unsympatisch bis glänzlich unsympatisch. Nandalee könnte oft einfach sensibler sein. Ailyeen mag ich überhaupt nicht. Die geht gar nicht und ist einfach nur ätzend. Lyvianne hat nur selten gute Momente. Meistens find ich ihre Taten wirklich abscheulich. Gonvalon klang vielversprechend, aber leider ist auch er mir gerade eher unsympatisch. Artax fand ich am Anfang einfach nur langweilig, dann teilweise interessant, aber so richtig überzeugen kann mich hier niemand. Auch die Drachen sind oft einfach furchtbar. Da hatte ich irgendwie mehr erwartet.
Jedenfalls werde ich dann wohl zumindest erst mal unterbrechen. Denn da gibt es wesentlich spannendere Bücher, die darauf warten gelesen zu werden. Und das hier ist ja auch wirklich verdammt dick. Für mich schon wieder zu dick.
4. Brauchst du manchmal einen „Restart“, irgendeine Veränderung oder Neuerung, um dein liebstes Hobby – das Lesen -wieder in Schwung zu bringen?
äh, nein. Jedenfalls nicht seit 2009. Wenn ich mit Bücher wirklich nicht zurecht komme breche ich ab oder unterbreche, aber sonst bleibt das Lesen mein liebstes Hobby neben dem Schreiben. Da brauche ich keine Veränderung. Verändern tut sich das von selbst, wenn ein Genre dazu kommt, dass mich begeistern konnte oder so. Da brauch ich keine Hilfe.
Advertisements