Ich halte zwar nichts vom Valentinstag, aber meine liebsten Buchpärchen stelle ich dennoch gerne vor. Die Vorlage zu diesem Beitrag findet ihr hier: Klick! Immer und immer wieder. Auch wenn es gar nicht so leicht ist sich da zwischen den ganzen tollen Pärchen zu entscheiden.

Wer ist euer Lieblingsbuchpärchen und warum?

Tucker und Clara (Unerathly – Cynthia Hand)

Cynthia Hand Unerathly 1Cynthia Hand Unerathly 2Unearthly 3

Tucker und Clara sind so süß zusammen. Sie passen gut zusammen und ergänzen sich super.

Jake und Reenie (Küss mich Reihe – Charlotte Cole)

Küss mich im Sommerregenfinley-meadows-3kuess-mich-zum-letzten-mal

Ich habe den letzten Teil noch nicht gelesen, aber es geht ja auch nicht immer hauptsächlich um diese beiden, aber ich hab selten ein Paar gesehen, dass so gut zusammen passt wie diese beiden. Ich fand sie einfach megasüß zusammen.

Miles und Tate (Zurück ins Leben geliebt – Colleen Hoover)

Zurück ins Leben geliebt

Ich fand auch diese beiden richtig toll zusammen. Obwohl sie es erst nicht wahrhaben wollten hab ich die ganze Zeit gesehen, wie sie sich doch näher kamen und sie passen so gut zusammen.

Maxon und America (Kiera Cass – Selection)

SelectionSelection 2 Die eliteSelection 3 Der Erwählte

Maxon und America sind ein wunderbares Paar, die sich super ergänzen und füreinander einstehen. Das find ich toll.

Mel und Jared (Seelen, Stephenie Meyer)

Stephenie Meyer Seelen

Das ist natürlich auch eine ganz besondere Liebesgeschichte. Sowas gibts nur selten. Dass man wirklich so um den anderen kämpft. Ian ist zwar eigentlich mein Liebling dieses Buches, aber ich mochte immer die Liebesgeschichte zwischen Mel und Jared mehr als die von Wanda und Ian.

Caleb und Sierra (Dein Leuchten, Jay Asher)

dein-leuchten

Das hab ich gestern erst ausgelsen und es ist desewegen noch recht frisch. Ich fand sie als Paar echt toll und fand es klasse wie Sierra sich für Caleb so stark einsetzte.

Zur zweiten Frage:

Und was macht für euch eine gelungene Liebesgeschichte zwischen den Zeilen aus?

Echte Wahre Liebe. Das möchte ich in Büchern lesen. Nichts ist schlimmer als geheuchelte Liebe, die als Liebe dargestellt wird oder Möchtegernliebesgeschichten. Also wenn man schon über Liebe schreibt dann bitte auch richtig und nicht nur so halb. Ich find es schrecklich, wenn sich Charkatere einfach nur anzicken und sich nicht mal mögen, dass aber als die größte Liebesgeschichten aller Zeiten dargestellt wird.

Mir sind wichtig: Ehrlichkeit, füreinander da sein und einstehen, liebevolles necken, ein Lächeln hier und da. Das muss einfach stimmen. Die Chemie muss stimmen. Wenn mich eine Liebesgeschichte nicht überzeugen kann ist das Buch eigentlich meist schon verloren.

Und wie ist das mit euch und den Liebesgeschichten?

Advertisements