Heute gehts bei der Aktion Booklyn um Happy Ends. Die Frage gabs ja auch schon mal bei der Montagsfrage oder beim GemeinsamLesen.

Bevorzugst du ein Happy End, ein Sad End oder ein offenes Ende?

Ich muss sagen, ich bevorzuge schon ein Happy End.

Happy Ends

Aber am liebsten auch nicht nur auf den letzten Seiten, sondern ich hätte gerne auch mal was von dem Pärchen. Am besten kommen sie irgendwann mittendrin zusammen.

Was ich gar nicht mag, ist wenn man vom Pärchen nur was am Ende hat und sonst gibts immer nur ein Hin und her. Das geht mir eher auf die Nerven. Wie gesagt, ich will auch was von dem Pärchen haben.  (Evermore)

Was ich auch nicht mag, wenn dauernd nur Steine in den Weg gelget werden oder ganz unnötige Steine in den Weg gelget werden. Ich mag es auch einfach mal harmonisch mit Happy End.

Sad Ends

Sind nicht so mein Ding. Also in Form von Die Bestimmung. Das muss nicht sein.

Auch nicht Happy Ends, die eigentlich gar keine richtigen Happy Ends sind, weil das eigentlich nur aus praktischen Gründen so gekommen ist und nicht wegen der Gefühle. Ich will echte Happy Ends und keine Möchtegernliebesgeschichten, die eigentlich gar keine sind.  (Panem)

Was ich auch nicht so mag ist, wenn es ein Happy End mit einem anderen Partner als vorhergesehen, der dann plötzlich im 3. Teil noch auftaucht. Das find ich eher immer seltsam. Man fiebert mit dem einen Parnter mit und dann kommt ein ganz anderer und mit dem soll man jetzt noch so war werden wie mit dem ersten nach viel mehr Teilen? Ist nicht ganz meins. So ein richtiges Happy End ist das für mich dann nicht in dem Sinne. Würd jetzt ein Beispiel nennen, aber das würde zu viel verraten. Zum Glück mochte ich den Partner, aber mit dem anderen konnte er trotzdem nicht ganz mithalten.

Und dann gibt es dann noch Geschichten, die mit einer Liebesgeschichte anfangen und plötzlich kommt von der Liebesgeschichte überhaupt  nichts mehr. Das find ich auch ein wenig befremdlich.

Natürlich gibt es Happy Ends nicht nur in Liebesgeschichten, aber der Bereich ist mir persönlich am wichtigsten.

Cliffhanger

Sind auch in den seltensten Fällen mein Ding. In Reihen noch okay, aber es sollte schon eher abgeschlossen sein.

Ein böser Cliffhanger ist natürlich Talon Teil 3. Sowas ist dann gar nicht meins.

Mit einem leichten kann ich noch leben, aber einen heftigen mag ich nicht so.

Und wie ist das bei euch so?

Advertisements