Corlys Themenwoche 60.4.: Namen: Mögt ihr eure Namen?

Schon wieder Donnerstag? Wo ist nur die Zeit geblieben? Natürlich gibts eine neue Themenwoche zu meiner Namenswoche.

Wie gefällt euch euer Vorname/Nachname? Oder seid ihr vielleicht gar nicht so zufrieden damit?

Ich mag meinen Vornamen. Es gab früher eine lange Zeit, da gefiel er mir nicht so. Er ist schon bekannt für die Zeit, aber nicht so häufig wie andere. Mittlerweile mag ich das und freu mich, wenn ich auch mal andere mit meinem Namen kennen lerne. Ich bin mittlerweile sehr zufrieden mit meinem Vornamen.

Meinen Nachnamen mochte ich schon immer. Er ist zwar häufig in meiner Familie, aber sonst eher nicht so. Allerdings gibts verschiedene Schreibweisen und die gängigere ist nicht unsere. Ausserdem kann er auch falsch ausgesprochen werden, aber das passiert selten. Ich fand schon immer, dass er etwas niederländisch klingt, da es auch einen Ort in den Niederlanden gibt der so ähnlich klingt und gerade hab ich nachgelesen, dass es der Name eines alten niederländischen Adelsgeschlechtes ist, aber auch zum deutschen Fürstentum gehörte. Erstmals erwähnt wurde er aber offenbar in Deutschland. Offenbar ist stammt er von einem deutschen Eigennamen, der auch auf niederländisch übesetzt weren kann. Mein Name hat also durchaus eine Geschichte, was mir gefällt. Ob wir jetzt direkt mit dieser Geschichte zu tun haben kann ich aber nicht sagen. Ich mag meinen Namen, weil er schön klingt und wie gesagt nicht richtig typisch deutsch und weil er schön kurz ist.

Wie auch immer … Richtig genaueres find ich dazu nicht.

Und wie findet ihr euren Namen?

Die nächsten Fragen:

Freitag: Welche Namen mögt ihr nicht so?
Samstag: Welche Namen aus Bücher/Filme/Serien gefallen euch besonders?

Advertisements

8 Gedanken zu “Corlys Themenwoche 60.4.: Namen: Mögt ihr eure Namen?

  1. Ich mag auch meinen Vornamen sehr gerne. Früher fand ich ihn schrecklich, weil jeder Lehrer ihn nie konnte, mittlerweile ist es eher lustig und ich freue mich, einen außergewöhnlicheren Namen zu haben.

    Meinen Nachnamen kann man sich gut merken, da er ziemlich einfach ist und schon etwas bekannter, aber nicht zu bekannt

    Gefällt 1 Person

  2. Meinen vollen Vornamen mag ich überhaupt nicht, weswegen ich ihn immer abkürzen lasse. Die gekürzte Version mag ich aber sehr gerne.
    Meinen Nachnamen mag ich auch sehr gerne. Er ist altdeutsch, wird aber leider immer falsch geschrieben und ausgesprochen, weil es eine undeutsche ähnliche Variante gibt. Meiner ist einfacher, aber das scheint egal zu sein. Und wenn ihn einer richtig liest, dann wird er oft aufgrund eines th für einen englischen und nicht für einen altdeutschen Namen gehalten.

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s