Amy Ewing – Das Juwel 3 Der schwarze Schlüssel

Mein Herz beginnt, schneller zu schlagen, scwillt bei jeder neuen Stime weiter an. Diese Menschen sind die Luft, die ich atme, das Blut in meinen Adern. Sie sind mein Mut. Ich werde sie nicht enttäuschen.

Story: 1 (+)

Violets letzter Anschlag auf das Juwel steht an. Zusammen mit ihren Freunden und Lucien will sie Das Juwel stürzen, doch wird es gelingen und was wird vorher noch alles geschehen?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 (+)

Violet: 1 (+)

Ich mochte sie schon, aber die ganze Zeit wirkte sie etwas blass. Weder sie selbst noch ihre Liebe zu Ash ging diesmal wirklich in die Tiefe. Hier standen andere Themen im Vordergrund, was nicht schlecht war, aber hier fand ich sie fast etwas langweilig.

Ash: 1 +

Ich mochte ihn sehr gern, aber hier kam er mir viel zu wenig aktiv vor. Er wurde immer mal wieder erwähnt, aber dabei blieb es dann leider auch. Das fand ich wirklich schade, denn man bekam eigentlich kaum mehr was von ihm mit. Es war zwar ganz gut gemacht, aber meins ist das persönlich nicht so.

Raven: 1 +

Sie kam hier zwar sehr oft vor, aber auch ihr Charakter wirkte recht oberflächlich. Das hätte man besser machen können. Sie hat was, aber ich hätte mir gerade bei ihr viel Tiefe gewünscht.

Lucien: 1 (+)

Ich mochte ihn nach wie vor gern, auch wenn er wenig vorkam. Aber man erfuhr trotzdem noch ein wenig von ihm, was ich gut fand. Er hat einfach was. Das Ende mit ihm … Reden wir lieber nicht davon.

Garnet: 1 +

Ich mochte ihn so gern und deswegen fand ich etwas lasch, was von ihm noch so kam. Eigentlich hätte ich erwartet, dass er hier noch viel mehr in die Tiefe geht, aber das meiste war doch eher oberflächlich. Dabei hatte er so viel Potential. Allerdings mochte ich wie er sich mit Violet verstand.

Coral: 1 +

Die war zwar teilweise ganz Adel, aber eigentlich fand ich sie recht lieb. Ich fand sie war das kleinere Übel. Immerhin ging sie gut mit Violet um. Da hätte es sie viel schlimmer treffen können. Ich mochte sie ganz gern, wenn ich auch manches an ihr unpassend fand.

Carnelian: 1

Sie fand ich hier gar nicht so übel. Ich war oft überrascht von ihr. Abschließend weiß ich aber immer noch nicht was ich von ihr halten soll, da ich ja jetzt nicht mehr sehen kann wie sie sich weiter verhält.

Cora: 1

Ich fand sie teilweise interessant, aber auch undurchsichtig. Gegen Ende kam mir dann zu wenig von ihr. Da hätte ich noch mehr erwartet.

Rye: 1 +

Den mochte ich ganz gern und ich fand es toll wie er die Sache unterstützte.

Die Herrin vom See: 1 –

Die kam ja wenig vor, aber das was über sie rauskam fand ich noch mal recht interessant, wenn auch etwas unglaubwürdig. Darüber hätte ich gern noch etwas mehr erfahren.

Die Herrin vom Stein: 1 –

Die war wirklich ziemlich grausam. Glaubte sie wirklich wovon sie redete?

Frederic: 2 –

Der war ja wirklich schrecklich. Was der sich heraus nahm. Unglaublich.

Hazel: 1

Ich fand sie allgemein recht blass. Sie hätte ein toller Charakter sein können und ich mochte sie auch und sie tat mir leid, aber ich fand sie zu schwächlich dargestellt. Ich denke sie hätte trotzdem mehr drauf gehabt. Das fand ich sehr schade.

Sil, Sienna, Indi, Olive: 1 (+)

Irgendwie kamen alle so wenig vor, dass ich keinen einzeln nennen kann. Ausser vielleicht Olive. Olive gefiel mir aber nicht so gut, weil sie ständig an ihrer Herrin hing. Sienna fand ich hier recht gut und Indi mochte ich immer.

Onyx: 2 –

Den hätte ich gar nicht ganz so schlecht gefunden, wenn er am Ende nicht so fies gewesen wäre.

Ocker: 1 +

Ich fand es schade, dass er so gut wie gar nicht mehr vorkam. Ich mochte ihn nämlich wirklich gern.

Allgemein:

Allgemein waren mir die wichtigsten Charaktere aber viel zu blass. Das hätte mehr in die Tiefe gehen können.

Pärchen/Liebgesgeschichte: 1 (+)

Ash und Violet als Paar fand ich hier etwas blass, aber sie wurden nicht ganz vergessen. Allerdings kam mir hier auch bei den beiden zu wenig. Das hätte man besser machen können. Es hat mir auch in den anderen Teilen besser gefallen.

Raven und Garnet fand ich als Paar echt süß zusammen. Leider bekam man wenig von ihnen mit.

Erzählperspektive: 1

Die fand ich etwas einseitig. Da man von den anderen wenig mitbekam hätte ich mir auch noch andere Erzählperspektiven gewünscht. Aber es war okay so.

Besondere Ideen: 1 +

Das war natürlich das ganze System des Juwels. Denn das war in der Art schon wirklich einzigartig. Dann fand ich auch das mit den Kommunizieren zwischen Lucien, Garnet und Violet einzigartig und Luciens Zimmerversteck.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war schon oft vorhanden. Am meisten spürbar war er beim ersten Anschlag und ganz zum Schluss. Sonst fehlte er mir hier aber doch auch manchmal, was ich nicht erwartet hätte.

Parralelen: 1 (+)

Kann ich natürlich zu den anderen stellen und am Ende würde ich vielleicht sogar sagen, dass das hier der schwächste war. Mir fehlte da einfach noch was.

Störfaktor: 1 (+)

Für mich hätte etwas mehr Liebe im Buch sein können. Die Charaktere wirkten auf mich hier überwiegend zu blas. Das Ende war teilweise etwas lahm. Aber sonst hat es mir ganz gut gefallen, aber nicht so gut wie erwartet.

Auflösung: 1 (+)

Die Auflösung hat mir recht gut gefallen, war mir aber auch teilweise zu lasch. Da hätte teilweise doch noch etwas mehr kommen können.

Fazit: 1 (+)

Ich mochte den Abschluss dieser Reihe sehr gern, aber ganz überzeugen konnte er mich nicht. Teilweise war mir der Showdown etwas zu lasch und auch die Auflösung etwas zu wenig. Die Liebe fehlte mir ein wenig. Auch da hätte mehr komen können. Das war mir einfach zu wenig. Auch die Charkatere waren mir etwas zu blass. Auch hier hätte mehr kommen können. Aber es gab auch ein paar ziemlich gute und bewegende Stellen und auch ein paar Überraschungen und Schockmomente. Es war ein solider dritter Teil, der etwas mehr hätte bieten können.

Bewertung: 4,5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Lasst euch überraschen von den Ereignissen in diesem Teil. Versucht euch drauf einzulassen, aber erwartet vielleicht nicht zu viel. Für mich war ein solider, durchwachsener Teil mit nur wenig Tiefe. Auch die Libesgeschichte ließ zu wünschen übrig, aber dafür hatte es noch ein paar Überraschungen parat.

Leseempfehlung: 4/5 Punkten

Advertisements

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s