Valentina Fast – Royal 6 Eine Liebe aus Samt

„Wie wäre es, wenn wir en Spiel spielen?, fragte Claire in die drückende Stille unserer Zelle und schaute mit einem halben Lächeln auf.
„Ein Spiel? Wir sind hier mitten in einem Kerker. Wie soll das gehen?“, lachte ich und rieb mir meinen Steifen Nacken.
„Wir denken uns jetzt ein Lied aus, das wir so laut und schief singen, bis diese Soldaten dort drüben so richitg genervt davon und uns alle freiwillig rauslassen.
Ich zog meine Nase kraus und schaute sie völlig ernst an. Sie hielt meinem Blick stand, bis ich zu Fernand schaute, der angestrengt versuchte, nicht zu lachen.
„Deine kleine Braut wird verrückt, oder?“, fragte ich ihn.
„Ich wette, das liegt am Kleid“, gluckste Aurelie und beschwert uns dadurch einen traurige Regen aus Stoff, da Claire uns mit den Resten ihres Schleiers bewarf.

Story: 1 ++

Wird Tanya ihr Happy End kriegen? Wie können die Rebellen besiegt werden? Was passiert alles bevor das Ende naht? …
Das Finale steht vor der Tür. Was ist Tanya bereit zu opfern um die zu retten, die sie liebt?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 ++

Tanya: 1 +(+)

Ich mochte sie wieder sehr gern und fand sie mutig und stark. Allerdings hätte ich auch manches sicher anders gemacht oder mir einfach anders gewünscht. Aber sie ist ein lebhafter, toller Charakter, der wirklich liebt, für die Menschen, die sie liebt, einsteht, und es ehrlich meint. Ich mag sie einfach.

Phillip: 1 ++

Ich liebe diesen Charakter. Er ist so gefühlvoll und super und auch hier kommt er nicht zur kurz, obwohl er und Tanya die meiste Zeit nicht zusammen sind. Aber ich hab geradezu gespürt wie groß seine Liebe ist und war mir dessen eigentlich auch immer sicher. Das Geheimnis wieso er tat was er tat war jetzt keine große Überraschung mehr. Ich hatte sowas schon geahnt. Ich fand es auch schade, dass das eigentlich eher nebenbei rauskam. Aber er ist ein wunderbarer Charakter, der mir sehr ans Herz gewachsen ist.

Fernand: 1 ++

Er ist ein richtiger Schatz und kann mit Phillip durchaus mithalten. Er ist ein wundebarer Mann mit dem Herz am richtigen Fleck. Ich mochte ihn von Anfang an, da er überwiegend so fröhlich und wirklich freundlich ist. Und wie er Claire begegnete fand ich einfach toll. Außerdem ist er auch sehr ehrlich. Das gefällt mir.

Claire: 1 ++

Claire ist ein wunderbarer Charakter, der hier zwar etwas an Fröhlichkeit verlierte, was aber auch nur natürlich war. Trotzdem setzte sie sich wieder wunderbar für andere ein und war immer noch sie selbst. Ich find sie einfach klasse.

Charles: 1 ++

Charles ist einfach klasse. Er hat eine so tolle Entwicklung durchgemacht. Ich weiß noch wie er mir am Anfang nicht ganz geheuer war, aber hier hat er mir richtig gut gefallen. Er wirkt sympatisch und locker und das mag ich an ihm. Außerdem sorgt er sich um die, die er liebt.

Henry: 1 +(+)

Tja, was soll ich über ihn schreiben ohne ihn zu verraten. Ich war ja bisher skeptisch gegenüber ihn und lag da auch nicht so ganz falsch, auch wenn es andere Gründe hatte als ich dachte. Aber hier war er mir noch mal richtig sympatisch und teilweise habe ich wirklich mit ihm mitgelitten. Gerade auch am Ende, aber ich will auch nicht zu viel verraten. Henry war mir jedenfalls am Ende doch noch sympatisch.

Charlotte: 3 –

Eigentlich dachte ich hier, dass sie recht angenehm war, aber dann kam das Ende und da wurde sie noch mal richtig schlimm. Am liebsten hätte ich sie mehr als nur geschüttelt, aber ich will auch nicht zu viel verraten. Auf jeden Fall war das doch ziemlich heftig.

Grigori: 1

Er wirkte ganz nett und gut, aber teilweise war ich auch skeptisch, was ihn anging. Ich glaube so ganz was mit ihm anfangen konnte ich erst gegen Ende.

Ewa: 1 (+)

Sie wirkte etwas blass, aber eigentlich mochte ich sie sehr. Sie wirkte loyal und lieb, aber ich hätte gern noch mehr über sie erfahren.

Valentin: 1 (+)

Den mochte ich auch sehr gern, aber leider kam er zu wenig vor um mehr zu sagen.

Marek: 1

Leider war er schwer einzuschätzen, aber im Grunde schon sympatisch. Aber hier kam er nicht ganz so raus wie im letzten Teil.

James: 1 (-)

Eigentlich mochte ich ihn sehr gern. Nur am Ende fand ich ihn ziemlich krass und was über ihn rauskam gefiel mir gerade nicht so. Fand ich etwas schade, aber es passte.

Henrys Eltern: 2 –

Die fand ich furchtbar. Schade fand ich, dass nicht wirklich gesagt werden konnte was nun bei ihnen stimmte. Aber wie sie mit Henry gegen Ende umgingen ging gar nicht.

Das Königsparr: 1

Ich fand sie sehr gut, nur etwas zu passiv, was aber auch normal war. Sie konnten ja gar nicht anders.

Erika: 1

Sie kam leider nur selten vor. Deswegen ist es schwer sie zu bewerten, aber sie war da auch wieder super.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 ++(+)

Hier waren die Gefühle natürlich wieder sehr groß und es gibt einige bewegende Szenen.

Ich verrate nicht ob Tanya und Phillip ihr Happy End bekommen, aber sie kommen auf jeden Fall nicht zu kurz. Es gibt wirklich schöne Szenen, wenn auch nicht so viele. Ich hätte mir fast etwas mehr von ihnen gewünscht.

Fernand und Claire kamen allerdings auch nicht zu kurz. Sie fand ich immer noch richtig klasse zusammen.

Und auch für Charles hab ich mich gefreut, dass er seine Herzensdame doch noch gefunden hat.

Zu Henry sag ich lieber nichts. Aber Charlotte find ich ging auch hier teilweise gar nicht.

Erzählperspektive: 1 ++

Das fand ich hier noch mal richtig gut gemacht. In zwei letzten Teilen, die ich vor kurzem gelesen habe, kamen mir andere Charaktere einfach zu kurz. Nicht hier. Es gibt noch etwa drei Überraschungserzählsichten, die mir super gut gefallen haben und womit ich gar nicht gerechnet hatte.

Besondere Ideen: 1 ++

Das war für mich diesmal die Welt ausserhalb der Kuppel, die besonders im Winter sehr zauberhaft wirkte, aber natürlich auch immer noch die Grundidee, die einfach nur genial ist. Außerdem fand ich hier besonders, dass die Erzählperspektive hier noch mal anders war als in den anderen Teilen.

Rührungsfaktor: 1 +++

Der war auf jeden Fall wieder da. Besonders am Ende und in den Nicht-Tanya-Kapitel. Ich liebe sie, ich war grührt, geschockt, habe geflucht und war absolut berührt.

Parralelen: 1 +

Die kann ich zu der ganzen Royalreihe stellen und dieser Teil war vermutlich sogar mit der beste. Vor allem eine Idee war hier anders als bei den anderen und das hat mir noch mal richtig gut gefallen und mich auch überrascht.

Störfaktor: 1 (+)

Charlotte definitiv wieder. Am Ende hätte ich sie so nicht gebraucht. Da gabs noch mal einen Schockmoment. Der Tot eines wichtigen Charakteres am Ende hat mich sehr mitgenommen, aber mehr verrate ich nicht. Es hätte auch ein bisschen mehr Phillip und Tanya geben können. Sonst die ein oder andere Kleinigkeit, aber ich fand diesen Teil noch mal richtig gut.

Aulösung: 1 +

Teilweise kam die Auflösung nicht mehr überraschend. Andererseits aber auch anders als gedacht. Insbesondere im Fall Henry. Auch eine Auflösung zu einem Nebencharaker kam überraschend, auch wenn ich irgendwann schon misstrauisch wurde. Sie gefiel mir doch überwiegend gut, auch wenn ich hier mir manches anders gewünscht hätte.

Fazit: 1 ++(+)

Dieser Teil hatte noch mal richtig draufgelegt. Er konnte mich nicht zu hundert Prozent überzeugen, aber ich habe mitgefiebert und geliebt. Phillip und Tanya sind einfach ein Traumpaar. Ob sie ihr Happy End kriegen werden verrate ich nicht, aber die beiden werden mir sicher noch lange in Erinnerung bleiben. Außerdem hat die Reihe einige echt tolle Charaktere im Angebot und wahnsinnig viel Geühl. Tanya ist eine sympatische Frau, die nicht perfekt ist. Manchmal fand ich sie ein wenig komisch, aber ich habe selten mit jemanden mitgefiebert wie  mit ihr. Besonders mit weiblichen Charakteren nicht. Diese Reihe hat großes vollbracht und auch der letzte Teil war noch mal großartig. Ein absolutes Highlight für mich.

Bewertung: 5/5 Punkte (am liebsten mehr)

Mein Rat an euch:

Wenn euch die Reihe auch nur ansatzweise interessiert lest sie unbedingt. Ihr werdet vielleicht überrascht sein oder enttäuscht. Aber sie steckt voller Gefühle und auch die Charaktere sollte sich Niemand entgehen lassen. Ich kann mir gut vorstellen, dass ihr mindestens eine findet, die ihr mögen werdet. Lasst euch darauf ein und liebt sie am besten genauso sehr wie ich.

Royal in 6 Bänden:

Ein Leben aus Glas
Ein Königreich aus Seide
Ein Schloss aus Alabaster
Eine Krone aus Stahl
Eine Hochzeit aus Brokrat
Eine Liebe aus Samt

Advertisements

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s