Serienmittwoch 80: Eure akteullen Serienempfehlungen

Der Serienmittwoch steht schon wieder vor der Tür. Seid mit dabei und beantwortet die heutige Frage.

Welche Serien würdet ihr aktuell besonders empfehlen und wieso?

Hm, also von meinen aktuellen Serien im TV keine, auch wenn die gut sind.

Ich geb mal drei Empfehlungen von Serien, die ich hier nicht so häufig nenne aus den letzten drei Jahren jeweils eine:

The Last Ship

Diese Serie habe ich dieses Jahr für mich entdeckt. Sie hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Ich find sie einfach toll. Typisch amerikanische Dramatik mit tollen Schauspielern und sowas liebe ich.

Zoo

Die Serie gucke ich schon länger und auch wenn nicht alles perfekt ist muss ich doch sagen, dass sie mich einfach in ihren Bann zieht. Die Thematik ist toll und die Schauspieler gefallen mir und es ist immer spannend.

Cedar Cove

Ich liebe diese kleine Stadt am Meer mit all ihren Bewohnern. Eine tolle Serie, die ich irgendwann auch mal weitergucken muss.

Das waren meine aktuellen Empfehlungen, aber mit mehr Auswahl sähe das sicher noch ganz anders aus. Ich hab mich aber absichtlich eingeschrenkt. Sonst artert das wieder aus.

Gilmore Girls: Staffel 2 Folge 13 + 14

Endlich komme ich auch mal dazu von Gilmore Girls zu berichten, was ich gestern ja gesehen habe.

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTkkwMjbZ2X2o7WNcYK2wop779FKVSm_zz4hDRYeEHmNYYREqloaw

Da war wieder ordentlich was los und das gefiel mir sehr gut.

Am besten ist mir das Picknick in Erinnerung geblieben mit den Körbern. Das von Luke und Lorelai fand ich sehr gut. Das mit Jess war ja nicht so günstig. Armer Dean. Aber der reagiert auch immer sehr heftig. Manchmal find ich ihn schon zu krass. Besonders bei Jess.

Aber auch Rorys Großeltern waren wieder witzig und nervig. Emily konnte ich gut verstehen, dass sie von Richard genervt war. Teilweise war er witzig, aber dann auch wieder unmöglich.  Aber wie er mit Dean umging ging ja gar nicht. Aber da hatte er ja sofort eine vorgefertigte Meinung.

Und dann waren da noch Sookie und Jackson und dieses Missverständnis. Das fand ich ja auch irgendwie cool. Aber da hat Sookie auch blöd reagiert. Gut, dass es dann doch noch aufgeklärt wurde.

Die ersten drei Wörter, die mir dazu einfallen:

Misstrauen, Missverständnisse, Picknick

Lieblingscharaktere:

Loreley
Rory

Luke
Dean
Jess

Dagmar Bach – Die vertauschten Leben der Victoria King – Zimt & Zurück

„Und da hättet ihr mich nicht wecken können?“, fraggte meine Mum bissig, aber Oma blieb ganz cool.
„Du bist weiß Gott alt genug, dich um dich selbst zu kümmern. Kannst du mir bitte mal die Gala rübergeben?“
„Du bist weiß Gott alt genug, sie dir selbst zu holen“, konterte Mum, um im gleichen Moment aufzuschreien.

Story: 1

Victoria reist immer noch zwischen den Welten und muss dabei die Schule und ihr Leben auf die Reihe bringen. Wie soll sie das bloß schaffen?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1

Victoria/Vicky: 1 (+)

Ich fand sie überwiegend sympatisch bis sie wieder gesprungen war. Da stellte sie sich dann total peinlich an und kapierte gar nichts. Und das wurde auch immer noch mal extra betont. Leider konnte ich nicht so viel damit anfangen. Auch, dass sie sich natürlich kein bisschen blamierte sondern das bei anderen sogar noch als sympatisch rüber kam.

Die andere Vicky fand ich wirklich besser und sie war auch viel netter.

Konstantin: 1 +

Irgendwie hatte ich mir hier mehr gehofft. Er stach nicht wirklich heraus. Vor allem wohl auch wegen Vickys doch recht kindischen Verhalten ihm gegenüber und ihrer Unsicherheit. Ich hatte einfach mehr gehofft. Sein Charakter hat so viel Potential.

Pauline: 1 –

Die gefiel mir hier auch nicht so gut. Sie war viel zu selbstgefällig und zickte meist nur mit Konstantin rum. Das war mir einfach zu viel.

Nikolas: 1 +

Der kam leider kaum vor und wenn zickte Pauline ihn an, aber ich mochte ihn schon.

Meg: 1 +

Auch Meg mochte ich wieder sehr gern. Sie war herrlich erfrischend. Nur eine Sache gefiel mir nicht ganz so. Aber Meg hat was.

Kenneth: 1 +

Auch ihn mochte ich wieder sehr gern. Er hat Victoria auch gut unterstützt.

Polly: 1 +

Sie mag ich immer noch am liebsten. Sie ist so herrlich anders und erfrischend. Ziemlich durchgeknallt, aber auch echt witzig.

Vickys Großeltern: 1 +

Die find ich einfach nur cool. Sie bringen schön Chaos rein, wirken dabei aber einfach herrlich erfrischend und einfach nicht so wie man erwarten würde. Halt einfach total schräg.

Der Bürgermeister: 2 –

Den mochte ich nicht so. Der war mir unsympatisch. Seine ganze Art. Ich konnte mit dem nichts anfangen.

Das Röschen: 4 –

Die hatte tatsächlich keinen anderen Namen. Sie war ja wenigstens lustig, aber überwiegend doch eher unsympatisch.

Andere Charaktere: 1

Waren eher nebensächlich und weil sie so viele waren erwähne ich sie nur kurz. Es waren einfach ganz viele Bekannte von Vicky, die alle okay waren.

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 –

Das war hier eher drüftig. Eigentlich hatte ich gehofft die Autorin würde die mal mehr in Vordergund tun. Tat sie auch, aber wie sie es tat fand ich nicht so gut.

Ich fand Victoria hier oft zu kindisch. Alles war ihr peinlich. Ständig blamierte sie sich und ständig erwähnte sie wie toll Konstantin doch sei. Am schlimmsten fand ich aber ihre Kusspanik. Um sowas lesen zu wollen, aus diesem Alter bin ich nun wohl endgültig raus.

Pauline und Nikolas blieben auch auf der Stelle stehen. Sie zickten nur rum. Besonders Pauline.

Erzählperspektive: 1

Die Geschichte wurde wieder von Vicky erzählt, was mir diesmal auch oft auf die Nerven ging, weil sie einfach extrem kindisch wirkte.

Besondere Ideen: 1 +

Das war natürlich das mit dem Zimtgeruch und dem in die Parralelwelt reisen. Allerdings wirkte es hier eher als wäre das eine Nebensache. Was ich aber noch besonders fand war der Briefaustausch zwischen den beiden Victorias. Ohne das Parralelreisen wäre es nur eine weitere jugendliche Liebesgeschichte gewesen und nichts besonderes.

Rührungsfaktor: 1 (+)

Der war schon vorhanden und gerade im Bereich von Polly. Manches fand ich aber leider auch einfach nur nervig.

Parraleleln: 1

Konnte ich ja jetzt schon zu Teil 1 stellen. Der hat mir schon nicht ganz zugesagt, aber das Ende. Von daher hätte ich mir hier einfach mehr erhofft.

Störfaktor: 1

Das war für mich, dass es teilweise nicht mehr witzig war sondern nur noch übertrieben. Und dass es teilweise einfach schon viel zu jugendlich war, was nicht mehr so ganz meins war.

Auflösung: 1 (+)

Die fand ich noch mal ganz rührend, aber auch ein bisschen zu rund. Es ging mir alles etwas zu gut. Anderseits mochte ich es auch.

Fazit: 1 (+)

Ich glaub ich hatte einfach zu große Erwartungen. Das Ende von eins hat mir gut gefallen. Deswegen dachte ich, dass das hier so weiter geht. Allerdings werden hier unnötige Komplikationen in der Liebesgeschichte geschaffen. Ich hatte das Gefühl, dass das etwas zwanghaft wirkte. Das hätte nicht sein müssen. Außerdem war es mir teilweise zu jugendlich und vielleicht sogar kindisch angehaucht. Dem Alter vermutlich entsprechend, klar, aber nicht unbedingt mein Ding. Es war nett, aber kam darüber nicht heraus. Ich hatte einfach mehr erwartet.

Bewertung: 3,5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn euch wirklich jugendliche über jüngere Jugendliche nicht stören und ihr nicht zu viel von der Liebesgeschichte erwartet versucht es einfach mit der Reihe. Die Idee ist super, aber ich finde allgemein man hätte mehr draus machen können.

Leseempfehlung: 3,5/5 Punkten

GemeinsamLesen 87: Mit Dagmar Bach – Zimt & Zurück Teil 2

GemeinsamLesen heißt es schon wieder für heute und ich bin natürlich wieder mit dabei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

und bin auf S. 320. Also fast schon am Ende.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Na, wenn das kein gutes Timing war.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich find es ganz nett, aber auch hier kommt es nicht drüber hinaus. Oft ist es echt witzig und ich mag Vickys schräge Familie. Aber dann ist es auch wieder zu übertrieben und es nervt mich, dass Vicky so seltsam ist wegen Konstantin. Das ist mir dann schon wieder zu jugendlich und zu jugendliche Bücher sind wohl nicht mehr so mein Ding. Von diesem Teil hatte ich doch etwas mehr erwartet. Vor allem im Bereich Konstantin und Vicky. Es gibt zwar schöne Szenen. Die stechen aber recht wenig heraus.

4. Gibt es ein Zitat aus einem Buch, das du dieses Jahr (oder generell) gelesen hast, und dir besonders im Gedächtnis geblieben ist?

Sicher gibts das ein oder andere Zitat, aber die Frage kommt mir doch sehr bekannt vor und ich hatte hier auch mal eine Zitatesammlung, die es immer noch gibt. In meinen Rezis sind oben auch immer Zitate. Das möchte ich jetzt nicht wiederholen. Irgendwo hab ich die Frage auch schon mal beantwortet. Klickt euch einfach durch: Hier

Und wie ist das bei euch so?

Corlys Themenwoche 65.2.: Quer durch die Themenwoche: Lieblingsrestaurantes in Filmen/Serien

Schon der zweite Tag meiner Themenwoche ist angebrochen. Ich hoffe, ihr seid auch heute mit dabei und beantwortet die Frage.

18.7.: Restaurantes: Lieblingsrestaurantes aus deinen Filmen/ Serien?

Lukes Diner – Stars Hollow – Gilmore Girls

Da ich aktuell Gilmore Girls guckte fiel mir das sofort ein. Dort verbringen Rory und Lorelai viel Zeit und die Zeit mag ich.

Karens Cafe – One Tree Hill

Auch in Karens Cafe verbringen die Freunde viel Zeit und ich hab mich dort sehr wohl gefühlt.

Moons Cafe – Cedar Cove

Der Treffpunkt der Leute aus der Serie und mir war es sehr sympatisch. Nach dem Trailer kommt eine Szene im Cafe.

Der tropfende Kessel – Harry Potter

Hach, der wird auch immer in Erinnerung bleiben. Ein Pub mit einem Tor zue einer verssteckten Welt.

Smallville – Talon – Cafee in dem Lana arbeitete

Und dieses Cafe fand ich auch immer sehr sympatisch.

Und was sind eure Lieblingsrestaurantes? Meine sind zwar fast alle Cafes, aber was solls ….