Serienmittwoch 83: Lieblingsserien vor 2000

Der Serienmittwoch steht schon wieder an. Seid mit dabei und beantwortet die Frage von diesmal. Die heutige Frage kommt von Aequitas.

Was sind Deine Lieblingsserien aus der Zeit vor 1970, zwischen 1970 und 2000? (Aequitas)

Meine Antwort:

Früher habe ich auch viel Serien geguckt. Und sicher gibts da auch einige Serien, die ich absolut liebe.

vor 1970 hab ich glaub noch keine direkten, aber ich gucke einfach mal aus dem gesamten Zeitraum von 1970 und 2000.

Tja, mit 1970 hab ich es gar nicht so. Da ich ein Kind der 90er bin (na ja, eigentlich eher 80er, aber 90er fing die Seriensucht so richtig an) kommen meine Serien auch etwa aus dem Bereich. Deswegen sind es jetzt auch etwas mehr geworden. 80er kann ich noch mit dienen, aber 70er zählen dann entweder als Kinderserien oder nicht mehr als meine Lieblingsserien.

Beverly Hills 90210 (Start: 1990)

Anfang der 90er kam diese tolle Serie raus. Ich hab sie früher rauf und runter geguckt. Jeden Samstag lief diese Serie bei uns im TV. Ich habe sie heiß und innig geliebt. Heute denke ich: Diese Kleidung, diese Frisuren! Brr … Aber die Serie ist und bleibt toll. Und mal ehrlich? Dylans Frisur war ja furchtbar. Früher fand ich ihn am besten. Noch am Wochenende kam bei einer Quizshow eine Beverlyhillsfrage, die ich zu hundert Prozent bentworten konnte.

Charmed (Start: 1998)

Auch Charmed lief bei mir rauf und runter. Leider hab ich sie aber immer nur hin und wieder gesehen. Nie komplett. Aber ich habe die Serie um die Hexenschwestern geliebt. Schon damals war ich ein totaler Fantasyfreak. Aber auch hier kann ich bei den Frisuren teilweise doch nur den Kopf schütteln. Und dabei ist die Serie noch recht „Neu“ aus der angegebenen Zeit.

Roswell (Start: 1999)

Auch diese Serie habe ich früher rauf und runter gesehen, aber nie komplett. Ich habe sie geliebt. Ich mochte die Idee und die Charaktere damals schon. Eine tolle Serie. Das find ich nach wie vor.

Eine himmlische Familie (Start: 1996)

Die Serie habe ich nicht ganz so oft geguckt, aber doch total gern. Ich fand die Serie um die Pfarrerfamilie einfach toll gemacht und ich mochte auch die Familie. Oft läuft sie ja immer noch irgendwo in Wiederholungsschleife. Kann man sich durchaus immer noch ansehen.

Dawsons Creek (Start: 1997)

Joey und Dawson. Kennt ihr sie noch? Auch die Serie hab ich damals verdammt oft gesehen. Wenn auch nicht ganz so regelmäßig. Aber auch die Serie um die Freunde von Dawsons hatte auf jeden Fall was und ich möchte sie nicht missen.

Buffy im Bann der Dämonen (Start: 1997)

Buffy! Natürlich muss auch Buffy dabei sein. Ohne Buffy gehts gar nicht. Früher war das eine meiner absoluten Lieblingsserien. Man merkt schon aus welcher Zeit sie stammt, aber Buffy ist einfach kult. Ich liebte die Serie um Vampire und Vampirjäger und guckte sie damals so oft wie möglich. Ich glaub die Serie hat mich auch irgendwie geprägt.

New York Undercover (Start: 1994)

Eine eher unbekanntere Serie, die ich aber total geliebt habe. Ich fand den Hauptcharakter Eddie aber auch einfach nur klasse. Schade, dass sie irgendwann nicht mehr kam. Dennoch war es eine tolle Serie.

Party of Five (1994)

Könnt ihr euch noch an diese tolle Familie erinnern? Auch die habe ich wirklich richtig gerne geguckt. Eine tolle Serie, die mir wirklich lag.

Prinzessin Fantaghiro (1991)

Fantaghiro. Was habe ich die Serie heiß und innig geliebt. So viel tolle Fantasy in einer Serie. Heute habe ich die Staffeln zu Hause liegen und möchte die Serie unbedingt noch mal sehen. Wenn ich irgendwann mal mit PLL soweit durch bin.

Alarm für Cobra 11 (Start: 1996)

Ihr Revier ist die Autobahn, ihr Tempo ist mörderisch … usw. Ja, ja, das war auch so eine Dauerschleifeserie. Ich hab sie von der ersten Folge an gesehen, wenn auch nie wirklich regelmäßig. Aber die Serie ist einer meiner meist geguckten Jugendserien und so wird sie mir auch immer in Erinnerung bleiben. Egal was man jetzt über sie sagen mag. Ich fand sie toll. Aber irgendwann habe ich auch mit der Serie aufgehört.

Der Clown (Start: 1996)

Noch eine meiner alten Jugendserien, die ich wirklich richtig gut fand. Eine tolle Serie, die ich immer wieder gern geguckt habe.

Die Bill Cosby Show (Start: 1984)

Und um mal noch was älteres zu nennen. Diese Serie habe ich ebenfalls geguckt. Mittlerweile ganze 33 Jahre alt/jung. Wie man es nimmt. Ich liebe die Serie und die kann man sicher auch heute noch gut gucken. Hach, bekomme schon wieder Lust auf diese crazy Familie.

Knight Rider (Start: 1982)

Kit, dieses tolle Auto darf natürlich auch nie vergessen werden. Sogar schon ganze 35 Jahre alt/jung. Ebenfalls eine tolle Serie, die ich immer sehr gern geguckt habe und praktisch kult ist.

So, jetzt bin ich auf eure Lieblingsserien aus der Zeit gespannt und freu mich morgen nachmittag/Abend bei euch stöbern zu dürfen. Mal sehen, was ich alles noch so entdecke. Viel Spass dabei.

 

Gilmore Girls: Staffel 1 Folge 18 + 19

Gestern habe ich auch wieder Gilmore Girls gesehen.

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSG2MYB31565OsqcfnjduW4wlhrvVOPnhk5GZppesFbndTpWwjq

Ich fand die Folgen aber nicht ganz so gut, weil es viel zu viel Stress war.

Ich fand Rory echt unmöglich wie sie sich gegenüber Dean verhalten hat. Ihn ständig abzuweisen ist nicht die feine Art und das nur, weil es ihr gerne in den Kram passt. Vor allem fand ich es unverzeihlich, dass sie Jess Deans Auto hat fahren lassen. Das macht man einfach nicht. Und dann der Unfall. Das kann nur übel ausgehen.

Auch Loreley fand ich nicht in Ordnung. Ja, Rory hätte mehr passieren können, aber es war nur das Handgelenk. Sowas passiert eben. Auch in anderen Dingen, aber sie hatte Jess schon immer auf den Kiker. Für sie ist er der Böse, der nur Schaden anrichtet. Was sie Luke an den Kopf warf fand ich auch unmöglich. Soll sie doch einfach sagen, was sie von Jess hält. Mir persönlich ist ja mittlerweile Jess sogar lieber als Dean. Dean nervt mit seiner extremen Eifersucht.

Und auch Rorys Großvater fand ich unmöglich mit dem Projekt. Auch wie er Paris behandelte. Klar, Paris tat es gut. Aber es war Rorys Projekt und das hat man später gar nicht mehr gemerkt. Und dann spielte er sich auch noch beim Schulleiter so auf.

Chris fand ich da schon besser. Er wollte Jess zwar auch eine reinschlagen, laut ihm. Aber er war wesentlich ruhiger und gelassener als Loreley. Ich mein, sowas hätte auch Rory passieren können.

Aber das mit dem Filme aussuchen und Kirks Film fand ich ganz witzig.

Die ersten drei Wörter, die mir dazu einfallen:

Stress, Streit, Unfall

Lieblingscharaktere:

(Loreley)
(Rory)
Sookie

Luke
(Jess)

Zurückgeschaut 5: Juli 2017

Und auch zurück geschaut gibts wieder von mir, denn ein neuer Monat hat schon wieder angefangen.

Neuzugänge:

Ich habe nur ein Buch gekauft und das habe ich gestern ausgelesen.

Ich lese aktuell:

Ich kenne die Serie und das Buch hat mich gereizt, aber ich war total unsicher. Jetzt lese ich es in einer Leserunde und bisher liest es sich gut.

Ich lese was, was du nicht liest:

Nichts neues entdeckt diesmal.

Monatshighlight, Flop, Gelesen: Klick

Wie immer gibts hier meinen Monatsrückblick.

Rezensiert:

Martin, Ricarda – Ein Sommer in Irland: Klick
Dagmar Bach – Zimt & Zurück Die vertauschten Leben der Victoria King: Klick
Mona Kasten – Feel Again: Klick
Ruth Frances Long – Die Chroniken der Fae 1 Aus Papier und Asche: Klick
Rhiannon Thomas – Ewig 2 Wenn Liebe entflammt: Klick

Bleibende Worte:

???

Kaffeerunde:

Der Juli war bei mir sehr turbulent. Es ging rauf und runter. Gegen Ende leider mehr runter. Ich habe viel nachgedacht und mich leicht abgelenkt lassen und so etwas weniger Lust auf Lesen und bloggen gehabt. Ich hoffe das bessert sich jetzt, auch wenn das runter noch nicht vorbei ist.

Sonst hatte ich einen Filmabend mit phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind. Der Film hat mir richtig gut gefallen und ich hab die ganze Zeit schon wieder Lust dazu. Ich find Eddie Redmayne aber auch klasse.

Außerdem war ich ein Wochenende bei meiner Freundin, was gut tat. Wir haben viel geredet und Spiele gespielt. Dennoch war ich auch da mit meinen Gedanken woanders.

Aber jetzt ist ein neuer Monat und ich hoffe, dass es mal wieder besser wird.

 

Rhiannon Thomas – Ewig 2 Wenn Liebe entflammt

 

„Ihr seid dran“, sagte Finnegan.
„Das Schiff hat bei der Überfahrt Zeit verloren“, erklärte Distel. Sie trat ichter an ihn heran, knickste aber nicht. Sie waren fast gleich groß. „Darauf haben wir nun mal keinen Einfluss.“
„Aurora vielleicht schon, hätte sies versucht. Ich warte schon seit Stunden.“ Er zog Distel an sich heran und umarmte ihn. Sie drückte ihm einen kuss auf die Wange. Dann drehte er sich zu Aurora um. „Aurora“, sagte er. Er ergriff ihre Hand und küsste ihre Fingerknöchel. Er erinnerte sie an das letzte Mal, als er sie geküsst hatte und hr dabei eine Karte seiner Stadt zugesteckt hatte. Und an die sanfte Berührung seiner Lippen an ihrer Wange, spät nachst im Schloss. „Schön, Euch wiederzusehen.“
Sie schenkte Finnegan ein, wie sie hoffte, entschlossenes Lächeln, das keine Angst zeigte. „Ich bin ebenfalls erfreut, Euch zu sehen.“
„Tatsächlich? Und ich dachte, Ihr seid nur gekommen, weil Ihr keine andere Wahl hattet.“

Story: 1 +

Aurora flieht aus Alyssinia und weiß nicht was sie mit sich anfangen soll und wohin sie soll. Doch dann trifft sie eine Entscheidung. Findet sie mehr über ihren Fluch heraus und wie das alles zusammen hängt?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Aurora: 1 +

Ich mochte sie sehr gern. Sie war ein angehehmer Charaker. Vielleicht etwas naiv und blass, aber ich mochte sie. Ich fand es auch noch interessant was so bei ihr aufgeklärt wurde.

Finnegan: 1 +

Er war ja schon im letzten Teil mein Liebling und dass er hier so präsent war fand ich toll. Ich mag ihn einfach unheimlich gern. Und das von Anfang an.

Distel: 1 +

Auch Distel mochte ich sehr gern und ihre Rolle hier fand ich interessant. Sie kam wenig vor, aber das wenige hatte es in sich.

Orla: 1 +

Eigentlich mochte ich sehr gern, nur am Ende mochte ich manche ihrer Handlungen nicht so, aber genrell war sie ein recht angenehmer Charakter.

Erin: 1 +

Ich mochte sie auch sehr gern, auch weil sie nicht so hochnäsig war. Aber auch sie kam ja wenig vor.

Tristan: 1 +

Kam ja nur ganz wenig vor, aber da mochte ich ihn. Schade, hätte gedacht er kommt diesmal mehr vor. Aber passte auch so.

Lucas: 1 (+)

Eigentlich mochte ich ihn sehr gern. Nur manchmal fand ich seine Entscheidungen auch überhaupt nicht in Ordnung.

Rodric: 1 +

Kam ja meist nur namentlich vor, aber nicht aktiv. Das was ich von ihm hörte mochte ich aber.

John: 2 –

Was ich von ihm hörte war weiterhin nicht so berauschend und deswegen mochte ich ihn auch weiterhin nicht.

Iris: 1 +

Sie kam auch nur namentlich vor, aber das was ich von ihr hörte fand ich gut und mochte ich.

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 +

War natürlich nichts weltbewegendes und kam auch nicht viel vor, aber das was war fand ich ganz süß und gerade war mir eh nicht nach so einer großen Liebesgeschichte. Allerdings hätte man hier schon mehr draus machen können.

Erzählperspektive: 1 +

Die Geschichte wurde wieder von Aurora erzählt und das mochte ich sehr gern, denn Aurora ist durchaus ein angenehmer Charakter.

Besondere Ideen: 1 +

Das war für mich in diesem Teil wie viel Platz die Drachen bekamen und wie sie mit eingebettet wurden. Das hat mir gut gefallen wie das gemacht wurde.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war jetzt nicht so megagroß, aber doch hin und wieder vorhanden. Besonders bei Aurora und Finnegan.

Parallelen: 1 +

Die kann ich natürlich zum ersten Teil stellen. Da gefiel mir das hier besser. Auch die Aufklärungen und so. Das gefiel mir alles sehr gut.

Störfaktor: 1 +

Da fällt mir gerade gar nicht so viel ein. Vielleicht etwas zu wenig Tristan. Sonst war es eher ein persönliches Problem. Nämlich, dass ich immer noch etwas zu abgelenkt war, aber schon wieder mehr dabei als bei anderen Büchern.

Auflösung: 1 (+)

Das um Aurora fand ich wirklich interessant gemacht und es war mal was ganz anderes. Allerdings war mir das Ende etwas zu offen und schwammig. Das hätte ich mir runder gewünscht. Und ich fand es schade, dass Tristan fast keinen Platz mehr bekam.

Fazit: 1 +

Vielleicht war die Geschichte schon etwas blass, aber ich mochte sich, vor allem, weil auch mein Liebling Finnegan mehr Platz bekam. Die Drachen fand ich aber auch interessant und die Hintergründe. Auch so gefiel mir dieser Teil besser als der erste. Es hätte mehr Liebe drin sein können, aber gerade fand ich es so eigentlich genau richtig.

Bewertung: 5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn euch der erste Teil gefallen hat kann ich es euch nur empfehlen. Besonders, wenn ihr Finnegan mochtet. Sonst kann ich es eigentlich für jeden empfehlen, der Märchen mag.

GemeinsamLesen 90: Mit Outlander 1 Feuer und Stein

GemeinsamLesen steht am neuen Monatsbeginn zunächst an. Ich bin natürlich wieder mit dabei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell:

Und bin auf S. 29.

 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Mr. Crook holte mich, wie vereinbart, am nächsten Morgen ab.

 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Die Serie kenne ich ja. Daher weiß ich ungefähr was mich erwartet. Bisher find ich ist es ganz gut zu lesen und auch teilweise ein Witz mit dabei und recht interessant. Kurz zog es sich mal und die anzüglichen Unterhaltungen mag ich nicht so, aber sonst unterhält es mich bisher sehr gut.

4. Ist es für dich spannend oder eher langweilig Autoren zu treffen?

Keine Ahnung, da ich noch nie eine getroffen habe, aber ich stelle es mir spannend vor.

Und das wars auch schon wieder von mir. Was lest ihr denn so?

Buchrückblick Juli 2017

Bestes Buch:

Schwächstes Buch:

Gelesene Seiten: 2200
Gelesene Bücher: 5

Romane/ Jugendbücher:

Fantasy:

Einzelteil: 1
Fortsetzung:1
Beendete Reihe: 1
Erster Teil: 2

Schönster Buchmoment:

Wie Issac und Sawyer zusammenfanden

Schlimmster Buchmoment:

Das Verhalten der Charaktere in Ein Sommer in Irland

Lieblingscharaktere:

Männlich:

Isaac (Feel Again)
Finnegan (Ewig Wenn Liebe erwacht)
Theodore (Feel Again)
Konstatin (Zimt & Zurück)
Jason (Ein Sommer in Irland)
Morgan (Feel Again)
Kaden (Feel Again)
Gian (Feel Again)
Nikolas (Zimt & Zurück)
Scott (Feel Again)
Kenneth (Zimt & Zurück)
Al (Feel Again)

Weiblich:

Sawyer (Feel Again)
Riley (Feel Again)
Distel (Ewig Wenn Liebe entflammt)
Aurora (Ewig Wenn Liebe entflammt)
Dawn (Feel Again)
Robyn (Feel Again)
Ariel (Feel Again)
Ivy (Feel Again)
Orla (Ewig Wenn Liebe entflammt)
Polly (Zimt & Zurück)
Allie (Feel Again)
Meg (Zimt & Zurück)

 

Corlys Themenwoche 68.2.: Fernsehen: Unterhaltungs-TV?

Und ein neuer Tag meiner Fernsehwoche bricht an. Seid mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die Frage:

Was haltet ihr von diesen ganzen Detectiv-Serien, Richter-Serien usw. (Unterhaltungs-TV)?

Ich mag das Unterhaltungsprogramm gar nicht mehr. Das geht mir auf die Nerven. Stattdessen könnten so schöne Serien kommen, aber so einen Mist muss ich mir nicht angucken. Vor allem nicht den ganzen Tag lang. Da werde ich verrückt.

Das interessiert mich auch einfach alles gar nicht  mehr. Früher hab ich das ein oder andere geguckt, aber mittlerweile find ich das alles nur noch sehr heruntergekommen. Ich bleibe lieber bei meinem Abendprogramm in Form von Serien und Filmen.

Und wie ist das bei euch so?

Die nächsten Fragen:

Mittwoch: Guckt ihr Musiksender im Fernsehen?
Donnerstag: Fernsehen, früher und heute? Was ist besser und wieso?
Freitag: Welche TV Programme guckt ihr im TV und wieso?
Samstag: Was war früher euer Lieblingsprogramm im TV?