Blogparade: Außergewöhnliche Liebesgeschichten

Eine interessante Blogparade habe ich bei Weltenwanderer gesehen. Liebesromane sind ja total mein Ding. Allerdings ist für jeden ja was anderes aussergewöhnlich. Deswegen ist das Thema für mich doch nicht so leicht. Das Problem ist einfach, dass ich die meisten Liebesgeschichten, die ich lese zwar vielleicht aussergewöhnlich sind, aber ich mittlerweile sogar ziemlich gewöhnlich finde. Im Originalen gibts die Blogparade übrigens bei Sophia zu finden.

Das ist ja immer objektiv. Hier einige, die ich aussergewöhlich finde.

Mona Kasten – Feel Again

Sawyer hat eigentlich gar kein Interesse an Issac und nennt ihn Nerd. Sie will einen Bad Boy aus ihm machen, obwohl er das nicht ist. Ich würde also schon sagen, dass es nicht ganz gewöhnlich ist. Allerdings ist es schon der 3. Teil der Reihe. Die anderen kenne ich noch nicht.

Valentina Fast – Royal

Ähnlicher Inhalt wie Sophias gennantes Selection, aber hier weiß bis Teil 4 keiner wer der Prinz ist. Es gibt gleich vier junge Männer. Einer von ihnen könnte der Prinz sein. Und auch nach der Bekanntgabe wird es nie langweilig (fand ich jedenfalls). Selten habe ich so eine komplett intensive Reihe gelesen, die mich so mitnahm.

Colleen Hoover – Nächstes Jahr am selben Tag

Sie lernen sich kennen und vereinbaren dann sich nur einmal im Jahr zu sehen. Ausserdem gibts wieder jede Menge Hürden, die Colleen Hoover einbaut. Aber Colleen Hoover – Liebesgeschichten finde ich eigentlich alle besonders. Nur dass diese hier noch da als Idee heraussticht.

Mit dem Klick auf die Cover kommt ihr zu den jeweiligen Buchverlagen und den Klappentexten.

Das waren meine Tipps. Wie gesagt, es fiel mir schwer aussergewöhnliche herauszupicken, da das jeder anders sieht und eine Liebe zwischen Engel und Mensch oder so mittlerweile halt auch nicht mehr so aussergewöhnlich wäre.

Und welche aussergewöhnlichen Liebesgeschichten kennt ihr?

KopfkinoLesewelt 2: Über E-Books und Autogramme

Auch das Kopfkino möchte ich noch nachholen. Auch dazu bin ich gestern nicht gekommen.

Bücher: Was findest du besser? Einen E-Reader zu besitzen oder eine E-Reader-App?
Einen E-Reader besitzen. Mit Apps habe ich es nicht so und am Handy lesen ist so klein. Ich habe ausserdem sowieso seit 2013 einen Reader. Längst lange bevor ich  ein internetfähiges Handy hatte. Also werde ich ihn auch nutzen. Ich mag meinen Reader und möchte ihn nicht missen. Auch wenn ich noch gar nicht so viel drauf gelesen habe, aber immer mal wieder. Aktuell ist er allerdings verliehen.
Serien: Hast du ein oder mehrere Autogramm(e) von einem/mehreren Serienschauspielern? Wenn nein, willst du dir mal eines holen?

Nein, habe ich nicht und bin ich auch nicht direkt dran interessiert. Wenn es mal passt wäre es super zum Beispiel von Elyas M Barek, aber es ist bei mir doch eher unwahrscheinlich.

Und das wars auch schon wieder von mir. Bis zur nächsten Woche.

Cover Theme Day 2: Pärchencover

Gestern bin ich überhautpt nicht zu den nicht vorbereiteten Mittwochsaktionen gekommen. Das möchte ich heute nachholen. Angefangen bei Charleens Cover Theme Day.


„Zeige ein Cover mit einem Pärchen drauf“

 

Dürfte bei mir ja nicht so schwer werden.

Mit Klick aufs Cover gehts zur Seite des Verlages und der Beschreibung.

Es ist lange her, dass ich es gelesen habe. Ich fand es nett, aber nicht überragend. Das Cover mag ich aber sehr gern.

TTT 98: 10 Bücher mit 3 Generationen drin

Schon wieder gibts ein TTT. Natürlich bin ich wieder mit dabei. Auch wenn das Thema nicht ganz so einfach ist wie es scheint.

10 Bücher, in denen Figuren aus drei Generationen vorkommen


  1. Mona Kasten – Feel Again

Isaacs Großeltern – Isaacs Eltern – Isaac und Geschwister

Ich liebe dieses Buch total und Isaacs Familie war mir auch sehr sympatisch. Dieses Buch ist einfach sehr gefühlvoll und was besonders und endlich mal kein Bad Boy.

2. Colleen Hoover – Will und Layken

Wills Großeltern – Wills Eltern – Will und sein Bruder

Ich liebe alle Hoover Bücher und Will und Layken war mein Einstieg darin. Eine tolle Reihe mit den ein oder anderen Schwächen, aber auf jeden Fall mehr als lesenswert.

3. Stephenie Meyer – Biss

Carlisle und Esmee – Bella und Edward – Renesmee

Bei Biss mag ich ja nur noch Teil 1 wirklich, aber der vierte ist auch okay. Dennoch möchte ich die Reihe nicht missen, trotz all ihren Schwächen.

4. Charlotte Cole – Küss mich

Adele – Jake – Charlie

Außer den vierten Teil fand ich diese Reihe echt toll. Sie war sehr intensiv und das Setting sowie die Charaktere haben mir gut gefallen.

5. JKR – Harry Potter

muss ich dazu noch was sagen? Wenn die hier nicht vorkommen weiß ich auch nicht.

Hierzu muss ich wohl nicht mehr viel sagen, oder? Tolle Reihe mit einer tollen Welt, die immer in Erinnerung bleiben wird.

6. Nora Roberts – Quinn Reihe

Innerhalb der Quinnfamilie

Ich finde die Quinnreihe nicht mehr ganz so gut wie früher, aber dennoch hat sie was. Ich mag diese Familie und besonders die Brüder.

7. Julie Kagawa – Plötzlich Prinz

Oberon – Megan – Kieran

Ich mag die Plötzlich Prinz Reihe gern, auch wenn der Anfang nervig war, aber mit der Plötzlich Fee Reihe kann sie nicht mithalten.

8. Yasemine Gaelenorn – Schwestern des Mondes

Innerhalb der Schwesternfamilie

Diese Reihe fand ich überraschend gut. Der Erotikteil hält sich in Grenzen und es ist ein toller Fantasymisch.

9. Dagmar Bach – Zimt & Weg

Vickys Großeltern – Vickys Mutter und Tante – Vicky selbst

Die Reihe fand ich ganz gut bisher, aber sie ist mir teilweise zu jugendlich. Gerade die Idee finde ich aber auch richtig gut.

10. Nicholas Sparks – Weit wie das Meer

Garrets Familie

Ich mochte das Buch sehr gern, fand den Film aber besser.

Und welche Bücher fallen euch da so ein?

Corlys Themenwoche 61.4.: Erinnerungen: Schönste Urlaubserinnerungen

und wieder gibts eine Frage zu meiner Themenwoche. Macht doch einfach mit und beantwortet sie mit mir zusammen.

Was sind eure schönsten Blogerinnerungen?

Puh, das ist gar nicht so leicht, da ich ja an zwei Jahre Bloggerzeit zurückdenken müsste.

Bekanntschaften:

Natürlich sind da die tollen Bloggebekanntschaften, die man macht. Vor allem, wenn sie länger andauern und viel geschrieben wird. Das möchte ich nicht missen.

Serienmittwoch:

Natürlich eins der Highlights meiner Bloggerzeit, denn es ist meine eigene Aktion und ich möchte sie nicht missen. Ich habe nur gute Erinnerungen daran und finde es toll wie gut der läuft.

Allgemeine Bloggerzeit:

Einfach die allgemeine Bloggerzeit ist eine schöne Erinnerung und ich möchte sie nicht missen. Ich habe hier viel gelernt, Entdeckungen gemacht, Ratschläge bekommen, Kommentare gekriegt usw. Daran denke ich immer gern zurück.

Und wie sieht es bei euch so aus?

Die nächsten Fragen:

Freitag: Habt ihr besonders schöne Urlaubserinnerungen?
Samstag: Welche Erinnerungen möchtet ihr uns gerne mitteilen?

Die besten 5 am Donnerstag 49: Zuletzt gesehene Serien

Das heute Thema von Die besten 5 ist ja wirklich mal eher einfach für mich, wobei ich aktuell gar nicht so viele verschiedene Serien gucke, da Bones und Gilmore Girls schon das ganze bzw. fast das ganze Jahr auf Dauerschleife bei mir laufen. Das heißt Montags und Dienstags bin ich sowieso versorgt solange nichts aussergewöhnliches wie Feiertage oder so dazwischen sind.  Übrigens sind alle Serien in diesem Jahr gesehen.

besten-donnerstag_ab-58.jpg

Die 5 Serien (Staffeln), die ich als letztes gesehen habe

  1. The Last Ship Staffel 1 (April – Mai)

Die Serie ist bei mir gut eingeschlagen. Eric Dane als Captain Chandler passt perfekt und auch Danny mag ich besonders gern. Aber die ganze Crew hat was und die Serie hat es mir angetan und ist mal wieder etwas anders, weil sie lange Zeit auf einem Schiff spielt. Ich war ja erst unentschlossen, aber die erste Staffel hat mir wirklich gut gefallen. Rezi: Klick

2. Gilmore Girls: Staffel 2 (Mai – August, aktuell bin ich in der 3. Staffel)

Die 2. Staffel Gilmore Girls hat sich im TV ganz schön gezogen durch diverse Feiertage, aber mittlerweile bin ich in Staffel 3 angekommen. Diese 2. Staffel hatte ihre Höhen und Tiefen und nicht alles gefiel mir. Besonders Dean mag ich nicht mehr so gern wie am Anfang, aber dennoch ist es toll Gilmore Girls mal ganz zu sehen. Leider musste sie teilweise etwas Sympatie einbüßen und manches ist mir persönlich zu dramatisch, aber ich mag die Serie einfach. Gerade läuft sie bei mir in Dauerschleife. Eine Rezi von Staffel 2 ist noch nicht ganz fertig.

3. Pretty Little Liars Staffel 4 (April – August)

Ich habe endlich die 4. Staffel von PLL durch. Da hab ich ewig für gebraucht, aber jetzt ist es geschafft. Auch hier gab es Höhen und Tiefen und manchmal drehten die Charaktere voll ab (besonders Spencers und Aria am Ende), aber es kamen auch einige interessante Sachen heraus. Ich mag die Serie sehr gern, auch wenn sie ebenfalls etwas Sympatie eingebüßt hat, aber nicht viel. Die Rezi zu Staffel 4 steht noch aus, aber ich habe auch Staffel 5 noch nicht begonnen. Ist auf jeden Fall eine totale Suchtserie. Ich habe auf DVD seit ich damit angefangen habe noch keine Serie wieder dazwischen gesehen obwohl ich kurz davor war immer mal wieder.

4. Bones Staffel 3 (Mai – Juli, aktuell bin ich in Staffel 4.)

Da stecke ich aktuell in Staffel 4. Auch hier habe ich noch keine Rezi von der 3. Staffel geschafft, aber die mache ich dann mit der 4. zusammen. Mir gefällt Bones total gut, auch wenn es hier ebenfalls Höhen und Tiefen gibt, aber Sweets ist eine echte Bereicherung für die Serie und ich mag einfach dieses Team. Manchmal gibts einen Durchhänger, aber dennoch läuft Bones seit Ende letzten Jahres bei mir in Dauerschleife.

5. Zoo Staffel 2 (Februar – März)

Ich hatte ja die Befürchtung, dass ich die Staffel nicht mögen würde und manches fand ich auch nicht so gut, aber dennoch bleibt Zoo gut und sehenswert und ich find die Serie einfach immer noch gut, aber ich finde auch diese Schauspieler einfach klasse. Sie ist eigentlich gar nicht so mein Genre und somit doch mal wieder was anderes, was auch mal gut tut.

Das wars schon wieder von mir. Welches sind eure besten zuletzt gesehenen Serien?