Serienmittwoch 88: Ohrwurmserienintros?

Heute kommt die Frage von Tarlucy. Wenn ihr Fragen für den Serienmittwoch habt sendet sie mir einfach im Kommentar oder per E-Mail. Für neue Ideen bin ich immer zu haben.

Welcher iIntro wird für Euch schnell zum Ohrwurm  (Frage von Tarlucy). Ein Thema in der Art hatten wir zwar schon mal, aber ich wollte es dennoch gern noch mal aufgreifen.

Oh, da gibts sicherlich viele. Ohne besondere Reihenfolge diesmal.

Gilmore Girls:

Aus aktuellem Anlass dieses hier. Es läuft bei mir Montags in Dauerschleife und ich find es ist ein richtiger Ohrwurmsong.

Outlander:

Im November kommt die neue Staffel. Ich bin schon sehr gespannt. Ich mag den Song sehr gern und finde er kann schon ein Ohrwurm sein.

Pretty Little Liars:

Den Song finde ich okay, aber nicht überragend. Für PLL kann ich mir aber keinen anderen Song mehr vorstellen. Und als Ohrwurmsong ist er absoult tauglich.

One Tree Hill:

Ich liebe diesen Song und finde ihn richtig ohrwurmäßig. Einfach toll.

Chasing Life:

Diesen Song mag ich auch richtig gern und finde er kann auch sehr zum Ohrwurm werden. Aber einfach toll.

Und viele mehr …

Welches sind eure Ohrwurmintros? Lasst es mich wissen. Ich bin gespannt und höre sie mir gerne an.

Bis zum nächsten mal beim Serienmittwoch.

Gilmore Girls: Staffel 3: Folge 6 + 7

Gestern habe ich wieder Gilmore Girls. Das war so eher mittelmäßig.

https://i0.wp.com/www.movie-tees.com/uploads/movie/2015/05/25/af901_gilmore-girls-logo.png

Die erste Folge fand ich ziemlich anstrengend und die Baby Party war nicht meins. Ich war froh als es vorbei war. Das mit dem Auto von Jess fand ich dann richtig mies.

Die zweite mit dem Tanzwettbewerb fand ich zwar interessant, aber auch etwas eintönig. Dennoch ist es eine interessante Idee.

Rory hat ja ziemlich dick aufgetragen wegen Jess, aber es ist schon ein starkes Stück, dass sie sich bei Dean über ihn beschwert. Ich kann verstehen, dass Dean das nun nicht mehr wollte. Wurde sowieso mehr als überfällig, dass mit den beiden Schluss war.

Aber das mit Rory und Jess am Ende war süß und ich hoffe, dass da jetzt mal mehr kommt als Zickerei.

Paris und ihr cool waren aber auch cool, auch wenn ich den Typen etwas schnulzig fand.

Dave fand ich dafür süß und ich fand es cool wie er Lanes Mutter einlullte. Der hatte was.

Die ersten drei Wörter, die mir dazu einfallen:

Tanzwettbewerb, Babyparty, Stress

Lieblingscharkatere:

Lorelai
Rory
Sookie

Jess
Luke

Aktion Stempeln 13: September 2010

Ich stempel mal den September 2010. Ich stempel also ganz weit zurück.

1. Mina Hepsen – Unsterblich wie die Liebe

Mittlerweile habe ich es zwei mal gelesen. Ich kann mich noch ganz gut dran erinnern, weil ich es auch das 2. Mal lieber mochte als beim ersten mal. Außerdem hat der Hauptcharaker einen Herzfehler. Das muss einfach hängen bleiben. Allein dadurch fand ich ihn schon sympatisch.

2. Susanna Kearsley – Mariana

Ich kann mich nicht mehr an alle Szenen erinnern, aber an manche. Nach dem 2. Anlauf hat mir dieses Buch doch sehr gut gefallen.

 

  1. Harlan Coban – Ein verhängnisvolles Versprechen

Ich kann mich nicht mehr wirklich dran erinnern, auch wenn ich das Buch mochte.

2. Claudia Gray – Evernight Tochter der Dämmerung

Ich kann mich an die Reihe noch grob erinnern, aber nicht mehr so richtig. An die einzelnen Teile schon gar nicht. Ich fand sie okay, aber nicht überragend.

3. Bertelsmann – Das große Buch des Wissens

Wirklich erinnern kann ich mich nicht mehr, aber es war ziemlich interessant.

Und welchen September stempelt ihr?

 

GemeinsamLesen 95: Mit Darren Shans Mitternachtszirkus

Heute ist es schon wieder Zeit für GemeinsamLesen und ich bin wieder mit dabei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell dieses Buch und bin auf S. 261 angelangt.

 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Wer kann schon beurteilen, wann jemand alt genug ist, seine eigenen Entscheidungen zu treffen?

 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich habe mich ja jahrelang um die Reihe herumgeschlichen. Ich mochte den Film, aber gruseliges und Vampire sind nicht so mein Ding. Das bestätigt auch dieses Buch wieder. Es ist zwar gut geschrieben, kann mich aber nicht wirklich begeistern. Ausserdem ist Darren ja hier noch ein Kind und das ist nicht gerade spannend zu lesen. Ich finde ihn sehr angeberisch, selbstsüchtig und teilweise auch überheblich. Schade. Dennoch sind die Ideen an sich gar nicht so schlecht, aber eben zu gruselig für meinen Geschmack und die Charaktere sind mir auch nicht sonderlich sympatisch.

4. Pausiert ihr schon mal euren Blog? Oder sollte ein Buchblogger gar mal ein bisschen Abstand zu seinem Hobby suchen? (Der Büchernarr Frank)

Ich selbst pausiere nicht. Wenn ich im Urlaub bin oder am Wohchenende mal nicht da gibts von mir meist vordartierte Beiträge. Zumindest war es bisher so. Wie es in Zukunft noch laufen wird weiß ich nicht.

Was andere Buchblogger machen ist ihnen selbst überlassen. Das werde ich bestimmt nicht allgemein empfehlen. Außerdem ist das ja meist situationsabhängig. Wie soll ich dazu was sagen. Ich persönlich habe es bisher noch nicht gebraucht. Ich liebe meine Hobbys und mache sie gern und ich versuche immer am Ball zu bleiben. Sonst bin ich irgendwann vielleicht raus und habe keine Lust mehr dazu.

Wie ist das bei euch so und was lest ihr gerade?

Und das wars schon wieder von mir. Bis zum nächsten Mal.

Corlys Themenwoche 63.2.: Papier: Was macht ihr mit Papier?

Und schon bricht der zweite Tag meiner Papierwoche an. Seid mit dabei und beantwortet die Frage mit mir zusammen:

Dienstag: Was macht ihr alles mit Papier?

SCHREIBEN

Am meisten schreibe ich wohl darauf. Egal ob Notizen, Geschichten oder andere Dinge. Ich schreibe ganz viel auf Papier. Ohne schreiben ginge es bei mir gar nicht. Und wenn ich nur was festhalte. Ich schreibe.

LESEN

Ich lese auch auf Papier. Nämlich in meinen Büchern. Ohne Papier ist das Lesen einfach nicht das Selbe. Ich lese viel auf Papier, aber vor allem Bücher.

MALEN

Manchmal male ich auch auf Papier, aber eher selten, denn ich kann nicht gut malen.

FOTOBÜCHER/ KALENDER:

Sowas mache ich zwar nicht direkt auf Papier sondern mit einem Programm, aber es kommt im Druck später als Papier raus und ist immer eine schöne Erinnerung.

FOTOS Ansehen:

Was wären Fotos ohne Papier? Das will ich mir gar nicht vorstellen. Fotos und Papier kann nur miteinander verbinden. Digitale Fotos sind einfach nicht das Selbe.

Und das wars erst mal von mir. Was macht ihr denn so auf Papier?

Die nächsten Fragen:

Mittwoch: Bücher, in denen Papier eine Bedeutung hat?
Donnerstag: Eure schönsten Erinnerungen an Papier?
Freitag: Papier vor der digitalen Zeit? Wie habt ihr es empfunden?
Samstag: Habt ihr besondere Dinge, die ihr mit Papier in Verbinung bringt?