Darren Shan – Mitternachtszirkus 1 Willkommen in der Welt der Vampire

„Was hast du denn?“, fragte sie mich nach dem Abendbrot. Wir waren in der Küche beim Abwaschen.
„Nichts“, erwiderte ich.
„Doch, du hast was“, beharrte sie. „Du benimmst dich schon den ganzen Abend so komisch.“
Da ich aus Erfahrung wusste, dass sie keine Ruhe geben würde, bis sie die Wahrheit erfahren hatte, erzählte ich ihr von der Freak Show.
„Hört sich toll an“, stimmte sie zu. „Aber du kommst da unmöglich rein.“
„Warum nicht?“, wollte ich wissen.
„Weil sie keine Kinder reinlassen. Es hört sich eher nach einer Veranstaltung für Ewachsene an:“
„Einen kleinen Knirps wie dich lassen sie da ganz bestimmt nciht rein“, entgegnete ich boshaft. „bei mir und den anderen Jungs klappt es bestimmt.“ Das machte sie wütend, und ich entschuldigte mich. „Tut mir leid“, sagte ich. „ich habs nicht so gemeint. Ich bin nur sauer, weil du wahrscheinlich Recht hast, Annie. Dabei würde ich alles dafür geben, wenn ich nur könnte!“
„Ich kann dir meinen Make-up-Koffer anbieten“, bot sie an. „Damit kannst du dir Falten oder sowas ins Gesicht malen, damit du älter aussiehst.“

Story: 3 –

Darren gerät durch zu Fall einen Zirkus für Freaks und lernt dort Mr. Crepsley kennen. Dann wird er zum Halbvampir und da geht der Ärger erst richtig los.

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 3 –

Darren Shan: 3

Ich fand ihn am Anfang gar nicht so übel, aber irgendwann war er überhaupt nicht mehr meins. Er war überheblich, gab gerne an, protzte ständig mit irgendwas, gab nur auf seine eigene Meinung was und brachte dadurch sich und andere ständig in Gefahr, er war richtig launisch und einfach anstrengend. Gut, er war noch sehr jung, aber das entschuldigt weder seine Haltung noch seine Naivität.

Mr. Crepsley: 2 –

Den fand ich gar nicht so übel. Natürlich hat er den ein oder anderen Fehler gemacht, aber im Prinzip hat er schon auch geholfen und wollte nur das Beste für Darren. Der Start war unschön, aber danach fand ich ihn wie gesagt gar nicht ganz so übel.

Annie: 1 +

Die mochte ich noch am liebsten von allen. Sie war eine tolle Schwester und konnte auch mal den Mund halten. Sie machte sich wirklich Sorgen um Darren.

Evra: 1

Ihn mochte ich noch ganz gern, aber leider war er mir auch manchmal zu überheblich und angeberisch. Dennoch hatte er irgendwie was.

Steve: 2 –

Der ging ja mal gar nicht. Am Anfang fand ich ihn ja noch recht sympatisch, aber später war er einfach nur daneben und benahm sich unmöglich und nervig. Schade.

Sam: 1 (-)

Ich wurde nicht ganz warm mit ihm. Auch ihn fand ich zu überheblich und angeberisch. Wirklich was anfangen konnte ich nicht mit ihm.

Debbie: 1

Mit der konnte ich auch nicht so viel anfangen. Sie hätte auch weggelassen werden können. Irgendwie war sie mir zu bestimmend und irgendwie zu aufdringlich. So wirklich warm wurde ich mit ihr nicht.

Meister Riesig: 1 –

Den fand ich ganz okay, aber auch irgendwie nichtssagend. So belanglos.

Hans Hände: 1

Den fand ich eigentlich noch ganz interessant, aber er kam ja wenig vor.

Truska: 1 –

Ich fand sie okay, aber mit Bart stelle ich sie mir unschön vor.

R.V.: 3

Am Anfang war er noch ganz unterhaltsam, aber irgendwann wurde er nur noch furchtbar nervig und ging gar nicht mehr.

Wolfsmann: 2 –

Die Idee fand ich gut, aber was mit ihm dann kam war mir doch einfach zu schrecklich.

Die kleinen Leute:  1 –

Die fand ich zwar irgendwie schrecklich, aber irgendwie auch noch ganz ulkig. Die hatten was.

Murlaugh: 4 –

Den fand ich ganz furchtbar. Teilweise auch nervig, aber meist auch einfach nur wiederlich. Nein, danke.

Gavner Purl: 1

Den fand ich noch recht sympatisch, aber er kam ja nur wenig vor.

Darrens Eltern:  1

Ich fand sie ganz okay. Halt gewöhnliche Eltern.

Debbies Eltern Donna und Jesse: 1 +

Die mochte ich eigentlich noch recht gern. Sie waren zumindest sympatisch und fürsorglich.

Steves Mutter: 1 –

Die fand ich eher etwas merkwürdig. So desinteressiert.

Octa: 2 –

Die fande ich schon von Anfang an schrecklich. Spinnen sind nicht meins. Aber sie hatte schon was.

Pärchen/Liebesgeschichte: 2 –

Mit Darren und Debbie konnte ich als Paar wenig anfangen. Irgendwie war mir das zu kindisch.

Besondere Ideen: 1

Das war ja eigentlich das mit dem Mitternachtzirkus und deren Bewohnern, kam im Buch aber gar nicht so gut rüber.

Rührungsfaktor: 2 –

Der war eigentlich fast nicht vorhanden. Meist war es eher langweilig oder ich war genervt.

Parallelen: 3 –

Die kann ich vor allem zum Film stellen, aber leider fand ich die Buchversion wesentlich schwächer.

Störfaktor: 4

Der war leider sehr groß. Eigentlich fast alles, weil mir nur wenig gefiel. Vor allem halt auch Darren mit seinem Verhalten und die unsympatischen Charaktere.

Auflösung: 3 –

Die fand ich jetzt auch nicht so prickelnd, eher langweilig. Wirklich mitfiebern konnte ich da nicht.

Fazit: 3 –

Das Buch war nicht  meins. Einmal wegen den unsympatischen Charakteren und weil alles negativ gemacht wurde, aber auch weil Vampire und gruseliges einfach nicht mehr meins sind. Ich werde in Zukunft wohl eher die Finger von solchen Geschichten lassen.

Bewertung: 2,5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn euch gruseliges Vampirbuch und ein zwölfjähriger Hauptcharakter nichts ausmacht könnte euch das hier sogar gefallen. Ansonsten lasst lieber die Finger davon. Denn vielmehr werdet ihr nicht bekommen.

Lesewoche 13

Auch einen Lesewochenrückblick sollte es heute wieder von mir geben. Sehr produktiv war die Woche aber nicht gerade.

1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?

Lust nicht gerade, aber zeittechnisch war es okay.


2. Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?


Ich lese immer noch an diesem hier. Kann es aber heute beenden. Wird aber wohl ein Flop.

3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?

Legoland Teil 1: Klick

Das war heute einfach. Ich möchte euch allen meine Legolandgeschichte ans Herz legen.


4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?

Ich habe vor folgende Bücher zu lesen:

Ob ich beide schaffe weiß ich noch nicht.

5. Verschenkst du gerne Bücher und wenn ja, zu welchen Gelegenheiten besonders gerne?

Ja, ich verschenke schon Bücher zu Weihnachten oder Geburtstagen. Besonders meiner Schwester. Sonst eher selten.

Und das wars schon wieder von meiner Woche. Wie war eure Woche so?

Freitagsfüller 40: Von Sonnenstrahlen, Geschichten und Wegen

Auch der Freitagsfüller darf natürlich wieder nicht fehlen. Ich bin natürlich wieder mit dabei.

6a00d8341c709753ef0111690e6fe7970c-500wi

  1. Die letzte erfreuliche Postsendung war schon ewig her.
  1. In dieser Woche war ich dankbar für den ein oder anderen Sonnenstrahl.
  1. Aufläufe und Pizza ist das köstlichste, was es gibt.
  1. Vieles inspiriert mich. Vor allem für meine Geschichten eigene Erfahrungen, Fernsehen oder Bücher.
  1. Ich bin momentan am glücklichsten, wenn ich nicht zu viel nachdenke sondern mich ablenke und meine Geschichten schreibe.
  1. Und alle Wege die wir gehen müssen sind meist nicht leicht, aber gehen tun wir sie trotzdem.
  1. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Entspannung und TV, morgen habe ich geplant, noch mal unterwegs zu sein und Sonntag möchte ich eine Freundin besuchen!

Und das wars schon wieder von mir diese Woche. Wie würdet ihr die Lücken füllen?

Show it on Friday 59: Neidisch auf die Protagonistin

Show it on Friday heißt es heute wieder und ich bin natülich wieder mit dabei.

Zeige ein Buch, wo du neidisch auf die Protagonistin/den Protagonist warst Sunny’s Magic Books

Da fiel mir sofort dieses Buch ein:

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?

Ich liebe das Buch. Die Charkatere waren endlich mal wieder sympatisch und fürsorglich und das Buch sehr romantisch. Ausserdem gefiel mir der Schauplatz und die Kulissen. Ein toller Roman. Und ich bin neidisch auf Kenzie. Einen Callum wünscht sich doch jeder irgendwo.

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?

Ich liebe auch das Cover. Diese blauen Farben passen einfach gut zusammen und es wirkt auch etwas romantisch und träumerisch und fantasievoll. Das Cover ist einfach ein Hingucker.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja, wie waren diese?

Leider nein. Habe ich aber vor nachzuholen, weil mich dieses Buch so begeistern konnte.

Und habt ihr schon Bücher der Autorin gelesen oder dieses hier? Wie haben sie euch gefallen?

 

 

Corlys Themenwoche 63.5.: Papier: Papier vor der digitalen Zeit?

Und schon geht meine Themenwoche wieder ins Wochenende. Seid mit dabei und beantwortet meine Frage:

Und das ist die heutige Frage:

Freitag: Papier vor der digitalen Zeit? Wie habt ihr es empfunden?

Irgendwie war es aufregender als heute.  Die Nachrichtenverbreitung dauerte über Briefe viel länger.
Papier war das einzige, worauf man etwas festhalten konnte. Das war noch was besonders. In der Schule war es nicht so einfach an Informationen zu kommen. Man musste in Schulbüchern und ähnlichen recherchieren und das war noch was ganz anderes als heute.

Die Welt ohne Computer und ähnlichen machte Papier noch wertvoll. Papier brauchte man um etwas festzuhalten. Heute ist das nicht mehr unbedingt notwendig.

Ich weiß noch wie ich angefangen habe auf Schreibmaschine meine Geschichten zu tippen. Das war noch besonders. Und dann auf dem PC die Anfänge. Heute wachsen die Leute mit der digitalen Welt auf. Verrückt.

Ohne Papier kann ich es mir aber auch heute nicht vorstellen. Ich liebe Papier und vor allem das Schreiben darauf.

Und was für Erinnerungen habt ihr, wenn ihr an diese Zeit denkt?

Die nächsten Fragen:

Samstag: Habt ihr besondere Dinge, die ihr mit Papier in Verbinung bringt?