Mona Kasten – Begin Again

„Wieso um alles in der Welt willst du deine Handtasche mit zum Wandern nehmen?“, frage er und nickte mit dem Kopf darauf.
„Weil ich bestimmt Geld brauche. Und natürlich mein Handy. Und Lippenbalsam, Taschentücher und …“
Kaden verzog das Gesicht. „Vielleicht sollte ich dich doch hier lassen.“
Mein Gott, als ob dieser Typ noch nie in Begleitung eines weiblichen Wesens unterwegs gewesen war. Entnervt fischte ich mein Handy aus der Tasche, hielt jedoch inne, als er meinen Namen sagte.
„Allie.“
Es war das erste Mal, dass er mich bei dem Namen nannte, mit dem ich mich vorgestellt hatte.
Ich hob den Blick von meiner Tasche und sah ihn an.
„Beim Wandern geht es darum, einfach mal alles hinter sich zu lassen und den Kopf freizubekommen. Dafür wirst du weder dein Handy brauchen noch dein Portmornaie. Geschweige denn den anderen Kram.“
Ich seufzte laut. Dann legte ich meine Tasche zurück auf den Schreibtisch und hob meine leeren Hände in die Höhe. „Zufrieden?“
Kaden grinste schief. „Sehr.“

Story: 1 ++

Allie zieht zu Kaden in die Wohnung, doch sie sind wie Katz und Maus. Und doch können sie nicht ohneinander und lernen sich nach und nach besser kennen.

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 ++

Allie: 1 ++

Das war so eine Süße. Ich fand sie von Anfang an sympatisch und habe total mit ihr mitgelitten. Ich konnte sie so gut verstehen und mochte sie einfach gern. Sie war so einfühlsam, kümmerte sich um die, die sie liebte und war einfach nur klasse. Ein richtig toller weiblicher Charakter.

Kaden: 1 ++

Kaden hat mich zwar nicht so umgehauen wie Isaac aus Feel Again, aber er war trotzdem toll. Er wirkte zwar wie ein mürrischer Bad Boy, aber im grunde war er ein richtig lieber und süßer und sanfter Kerl. Er machte sich Sorgen um seine Mitmenschen und machte auch nicht einfach was er wollte. Richtig Umgehauen haben mich seine ganzen Aufmerksamkeiten am Ende. Die fand ich einfach nur klasse und das machte das Ende umso rührender. Auch wie auf seine Tattoos Bezug genommen wurde fand ich klasse, denn so konnte ich es besser verstehen.

Dawn: 1 +(+)

Dawn mochte ich schon in Feel Again und ich mochte sie auch hier wieder. Sie ist einfach eine ganz Liebe und eine tolle Freundin.

Spencer: 1 ++

Den fand ich richtig klasse. Ernsthaft. Er war wirklich sympatisch und gefühlvoll und fürsorglich. Ich mochte ihn einfach.

Ethan: 1 +

Den mochte ich auch sehr gern. Er kam nicht so oft vor, aber wenn war er sympatisch.

Scott: 1 +

Auch Scott war sehr sympatisch. Auch er war ein toller Freund. Auch wenn ich ihn manchmal extrem fand, aber nicht stören extrem.

Monica: 1 +

Ich hatte ja befürchtet, dass sie die Zicke dabei ist, aber sie war mir überraschend sympatisch. Ich mochte sie wirklich total gern und sie war eine ganz Liebe. Fand ich klasse.

Alex: 2 –

Den fand ich ziemlich unsympatisch und was er getan hat ist einfach unfassbar grausam. Nicht nur seine Tat sondern auch wegen Kaden. Einzig weil er nicht so oft vorkam habe ich ihn nicht schlechter bewertet.

Micah: 1

Der kam nur am Rande vor, wirkte aber sympatisch.

Allies Eltern: 2 –

Die fand ich so unfassbar mies. Wie kann man nur so sein? So desinteressiert und was Allies Mutter ihr vorgegaukelt hat war unverzeihlich. Da kann ich verstehen, dass Ali da nur weg wollte.

Sawyer: 1 –

Sie kam hier nicht so oft vor. Eigentlich hatte ich gedacht, dass sie mehr da wäre. Aber ich finde es gut so. Hier fand ich sie nämlich nicht immer sympatisch, aber auch nicht so unsympatisch wie befürchtet.

Isaac: 1 +

Er kam nur kurz vor, aber dafür liebte ich seine kleine Rolle umso mehr. Er ist einfach klasse.

Rachel: 1 ++

Die mochte ich auch super gern. Wenigstens eine auf die Kaden sich verlassen kann. Wirklich sympatisch.

Nate: 1 –

Der wirkte auch eher unsympatisch, auch wenn nur von ihm erzählt wurde.

Russel Anderson: 2 –

Der war natürlich auch megaunsympatisch, aber das war wohl auch so gewollt.

Pärchen/Liebesbeziehung: 1 ++

Ich fand Allie und Kaden so süß zusammen. Die passten auch einfach wunderbar zusammen. Ich habe so mit denen mitgefiebert und miteglitten. So soll es sein.

Spencer und Dawn sind noch nicht zusammen, aber auch die passen einfach so gut zusammen. Das merkte man schon hier.

Wen ich auch sehr mochte waren Monica und Ethan. Die passten einfach sehr gut zusammen und ich fand beide sympatisch.

Besondere Ideen: 1 +

Dass sie zusammen in einer WG wohnen ist eigentlich nichts besonderes mehr, aber die Art der Umsetzung fand ich gut und besonders gemacht.

Auch Kadens Aufmerksamkeiten am Ende fand ich sehr besonders. Das hat mir gut gefallen.

Sonst war die Story an sich gar nicht so besonders, aber die Umsetzung schon.

Rührungsfaktor: 1 ++

Der war hier wieder sehr hoch. Es war wie ein Sog das Buch zu lesen. Einfach gut gemacht.

Parallelen: 1 ++

Kann ich jetzt vor allem zu Teil 3 stellen. Dieser Teil hat mich nicht ganz so umgehauen, aber er war trotzdem auch wirklich richtig gut.

Störfaktor: 1 +

Da fällt mir gar nicht so viel ein. Vielleicht hätte es abgekürzt werden können und war teilweise zu dramatisch, aber das hat mich nicht wirklich gestört.

Auflösung: 1 ++

Die Auflösung war vielleicht etwas sehr rausgezogen, aber ich mochte sie trotzdem und besonders Kadens Aufmerksamkeiten mochte ich sehr.

Fazit: 1 ++

Auch dieses Buch habe ich sehr geliebt. Es war wie ein Sog. Ich konnte kaum aufhören zu lesen. Allie ist so eine Süße und hat mir von Anfang an sympatisch. Auch Kaden mochte ich verdammt gern, auch wenn er mich nicht so umgehauen hat wie Isaac. Ich fand die beiden einfach total süß zusammen und habe sehr mitgefiebert. Hier waren wirklich schöne Ideen bei, eine Spur Traurigkeit und ganz viel Liebe und Sanftheit. Es war wirklich schön zu lesen.

Bewertung: 5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Ich glaub für alle CoHo Fans wäre diese Reihe sicher was. Wer Dramatik und den ein oder anderen Herzschmerz liebt kann mit dieser Reihe wirklich nichts falsch machen. Ich find sie richtig toll.

Das alte Herrenhaus Teil 11

Den nächsten Herrenhausteil habe ich schon vor einer Weile geschrieben. Ich bin nur noch nicht dazu gekommen ihn abzuschreiben.

Hier kommt ihr zu den Vorgängerteilen: Klick

Was zuletzt geschah:

Moritz Freund Richard hatte eine Zeitmaschine gebaut, die Luisa in ihre Zeit zurück bringen konnte.Luisa ist in ihre Zeit gereist, aber Moritz folgte ihr.

Das alte Herrenhaus Teil 11

Geschockt sah ich mich zu Moritz um: „Was tust du hier?“
„Ich hatte erwartet, dass du dich freust mich zu sehen“, beklagte er sich. „Glaubst du, ich lasse dich einfach so gehen, ohne mich zu verabschieden?“
Ich stöhnte. „Was soll ich denn jetzt mit dir machen?“
„Keine Ahnung.“ Er sah sich verwirrt um. „Ziemlich laut hier.“
„Daran wirst du dich gewöhnen müssen“, riet ich ihm. „Komm, wir müssen auf dem schnellsten Weg zu meiner Wohnung. Wir laufen rum wie auf einem Kostümball.“
Ich zog Moritz mit mir und wir überquerten die Straßen, wobei er jedes mal verschreckt zusammen zuckte, wenn Autos vorbeifuhren.
„Was sind denn das für Dinger?“, fragte er entsetzt.
„Das sind Fahrzeuge wie eure Kutschen, nur weiter entwickelt“, erklärte ich.
Wir wurden in unseren Kostümen mehr als einmal seltsam angeschaut. Moritz sah sich um, wie ein fünfjähriger, der eine neue Welt entdeckte. Ich musste aufpassen, dass er nicht stehen blieb und versehentlich überfahren wurde.
„Was tragen die Leute hier denn für komische Kleidung?“, wollte er nun wissen.
„Im Moment sind wir es, die komische Kleidung tragen“, klärte ich ihn auf und zog ihn weiter. Ich war froh als wir in meiner Wohnung angekommen waren und dass ich meine Schlüssel dabei hatte und nicht in der Vergangenheit gelassen hatte. Ich schloss auf und schob Moritz hinein. Auch hier sah er sich wie ein kleines Kind um. Ich hoffte er ließ meine Wohnung heil.
Ich war froh, dass ich hier mein Handy wieder benutzen konnte. Ich schaltete es an und gab mein Passwort ein. Als ich gerade eine Handynummer eingeben wollte kam Moritz zu mir und stupste das Displey an. „Das Ding blinkt ja.“
„Es funktioniert ja auch wieder“, entgegnete ich nur augenrollend. Bevor ich jetzt die Nummer eintippen konnte schlang er seine Arme um mich und drehte mich zu sich um. „Wenigstens du bist normal.“ Dann küsste er mich heftig. Als ich mich wieder atemlos von ihm trennte lehnte er seinen Kopf an meinen.
„Moritz, ich muss dringend telefonieren, bitte.“ Wiederwillig löste ich mich von ihm.
Ich rief Colin an. Einen Freund von mir. Ich bestellte ihn zu mir. Er musste mir helfen. Außerdem konnte er Moritz was zum Anziehen leihen. Ich bat ihn etwas mitzubringen. Er fragte nicht nach.
„Moritz, ich geh mal kurz in mein Zimmer und ziehe mich um. Fass am besten nichts an und setzt dich aufs Sofa. Wenne es klingelt geh an die Tür“, wies ich ihn an.
„Klingelt?“, fragte er verständnislos und ich seufzte.
„Wirst du schon merken.“
Dann verließ ich ihn kurz um mich umzuziehen. Es war schön wieder in meiner eigenen Wohnung und meinen eigenen Welt zu sein. Nachdem ich das Kleid in eine Jeans und einen Pullover getauscht hatte ging ich zurück ins Wohnzimmer. Moritz hatte mein Bücherregal benutz und begutachtete gerade meine Bücher. Ich lächelte, ging zu ihm und legte ihm eine Hand auf seinen Arm.
„Ich hatte nicht erwartet hier eine Bibliothek vorzufinden“, bemerkte er staunend.
„Tja, ich stecke voller Überraschungen“, meinte ich lächelnd.
Als wir uns gerade wieder näherkamen klingelte es. Moirtz schrak zusammen.
„Das ist klingeln“, erklärte ich und ging zur Tür. Ich öffnete sie und Colin sah mich erwartungsvoll an. „Du hast was von Notfall gesagt.“
„Komm rein.“ Und schon zog ich ihn ins Wohnzimmer. Colin entdeckte Moritz sofort. Die beiden musterten sich kritisch.
„Wen hast du denn da abgeschleppt? Einen englischen Soldat?“, fragte Colin und musste sein Grinsen verbergen.
„Ich bin nicht aus England und ich habe sie auch nicht abgeschleppt“, protestierte Moritz sofort. „Wer ist das?“
„Schon gut, Moritz. Colin ist ein Freund von mir. Er wird dir helfen. Er hat ein paar Sachen für dich mitgebracht“, beruhigte ich ihn.
„Sachen?“, fragte dieser nur skeptisch.
„Eine Hose, Boxershorts, einen Pullover“, erklärte Colin ihm und zog de Sachen nacheinander aus seinem Rucksack. Dann reichte er ihm die Kleidung. Moritz sah ihn nur verdutzt an.
„Könntest du die Sachen anziehen?“, fragte ich und führte ihn in mein Zimmer.
„Wie?“, fragte er nur.
„Du schaffst das schon. Hosen trägst du nicht zum ersten mal, oder?“
Er nickte verwirrt vor sich hin und ich ließ ihn allein. Dann ging ich zu Colin zurück.
„Mal im Ernst, Luisa. Wo hast du den denn aufgegabelt?“ Skeptisch sah er mich an.
„Du würdest mir eh nicht glauben“, befürchtete ich.
Er hatte mich längst auf meiner Couch niedergelassen und forderte mich auf: „Versuch es!“
Und dann erzählte ich ihm alles. Von meiner Reise in die Vergangenheit, von Moritz. Einfach alles. Colin warf mir wie erwartet einen skeptischen Blick zu. „Du weißt wie verrückt das klingt, oder?“
„Ja, ich weiß“, seufzte ich nur. War ja klar.
Colin nickte und stellte dann nur fest: „Wenn es stimmt, was du sagst, hast du ein ernsthaftes Problem. “
„Ich weiß“, wiederholte ich nur.
„Okay, mal angenommen ich glaube dir. Dann könnte ich dir helfen.“
Ich seufzte erleichtert. Das hatte ich gehofft. Doch bevor wir das weiter besprechen konnten kam Moritz ins Wohnzimmer und mir stockte der Atem. Die Jeans hing ihm tief in die Hüften, er trug keine Schuhe und er hatte das T-Shirt verkehrt herum angezogen, aber in Colins Outfit sah er einfach zum Anbeißen aus. Wir sahen uns einige Augenblicke einfach nur an und hielten einander mit Blicken fest. Ich war sprachlos und er lächelte schief. Mein Atem ging gleich ein paar Takte höher.
Colin musterte ihn erstmal. „Das reicht fürs Erste, aber wir müssen dringend was mit deinen Haaren anstellen. So kannst du nicht rumlaufen.“
Wie gut, dass Colin seine erste Ausbildung als Friseur gemacht hatte. Gerade war er mitten in der zweiten Ausbildung. Moritz konnte sich auf was gefasst machen.

Fortsetzung folgt …

Juhu, endlich bin ich fertig mit dem Teil. Was sagt ihr so dazu? Mal sehen wie es weiter geht.

Bones: Staffel 4 Folge 15

Bones habe ich Dienstag auch wieder gesehen und das hat mir gut gefallen.

http://vignette2.wikia.nocookie.net/bones/images/e/e7/Bones-logo.jpg/revision/latest?cb=20120327150956&path-prefix=de

Diese Folge war mal wieder richtig genial.

Auch dieser Fall war besonders. Denn das Hauptthema Ritter/Fantasy hatte was.

Aber auch das Drumherum fand ich klasse. Booth mit seinen Rückenproblemen war so lustig. Immerhin konnte ihm am Ende ja doch noch geholfen werden. Wie die andere Agentin den Lap Top zuklappte und Booth aussperte war auch witzig gemacht.

Der depressive Mitarbeiter war auch wieder lustig. Der hat was und tat mir am Ende fast Leid.

Sweets war ja richtig in Hochform. Der war so genial und im Außeneinsatz war er richtig klasse. Der hat einfach was. Die Sprüche, diese ganze Art. Ich find ihn einfach toll.

Angela und Hodgins waren auch wieder interessant. Die sollen wieder zusammen kommen.

Die ersten drei Wörter, die mir dazu einfallen:

Ritter, Fantasy, Rückenprobleme

Lieblingscharaktere:

Booth
Sweets
Hodgins

Angela
Bones

Die besten 5 am Donnerstag 52: Schönsten Filmorte

die besten 5 gibts heute auch wieder von mir mit einem tollen Thema.

Die 5 schönsten Orte in Filmen

1. Harry Potter – Hogwarts, Winkelgasse, Fuchsbau

Natürlich muss an erster Stelle hier Harry Potter genannt werden, denn anders gehts gar nicht. Diese magische Welt find ich immer wieder aufs neue faszinierend. Ein absolutes Meisterwerk.

2. HDR – Bruchtal

Auch Bruchtal fand ich schon immer faszinierend. So magisch und schön. Wirklich klasse und ein Ort der Sicherheit.

3. Titanic – Die Titanic

Schon immer hat mich die Geschichte von der Titanic fasziniert und mal abgesehen von dem Untergang fand ich das Schiff einfach traumhaft in dieser Version. Ein James Cameron Meisterwerk.

4. Das Haus am See – Das Haus am See

Wasser hat mich schon immer angezogen und dieses Haus am See ist ein ganz besonderes Haus, dass auch irgenwie was magisches an sich hat. Es ist auch wunderschön. Ich liebe es.

5. Seeelen – Das Höhlensystem

Ich liebe dieses Höhlensystem. Es ist einfach genial und total was anderes. Ich war schon immer fasziniert davon.

TTT 101: Eure 10 Lieblingsfilme

Der heutige TTT ist ja ein schönes Thema. Mal sehen, was ich da zusammen kriege.

10 Lieblingsfilme:


Da sieht man doch recht eindeutig in welche Richtung meine Vorlieben bei Filmen geht.

1. Mit dir an meiner Seite:

Ich liebe diesen Film. Wirklich. Sonst stehte ich gar nicht immer auf Sparks Filme/Bücher, aber diese Geschichte ist einfach toll und der Film echt klasse. Ich liebe diese Story, das Haus am Meer, die Tragik und die Schauspieler. Ich bin sonst echt kein Miley Cyrus Fan, aber in diesem Film mag ich sie total gern und Liam Hemsworth find ich sowieso klasse.

2. Mitten ins Herz ein Song für dich:

Der nimmt sich nicht viel mit Mit mir an meiner Seite. Auch diesen Film liebe ich total und könnte ich immer wieder klasse. Die Musik ist toll, die Story ist klasse und die Schauspieler unheimlich gut. Was will man mehr?

3. Fack ju Göthe:

Vielleicht kein besonders anspruchsvoller Film, aber super lustig und schon seit ich zum ersten mal vor 10 Jahren Türkisch für Anfänger mit Elyas M Barek gesehen habe find ich ihn absolut klasse. Diese Rolle ist natürlich wirklich für ihn gemacht. Ein klasse Film.

4. Türkisch für Anfänger:

Wieder was mit Elyas M Barek. Ich weiß noch genau wo ich diese Serie zum ersten mal gesehen habe. Das war eine besondere Situation und ich liebte sie von Anfang an. Und von Anfang an fand ich den Schauspieler und alle Schauspieler und die Serie klasse. Da war natürilich klar, dass der Film auch dran glauben musste und der war auch super. Die Serie wird aber dennoch immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben mit ganz besonderen Erinnerungen. Aber auch der Film ist mit besonderen Erinnerungen verbunden.

5. Das gibt Ärger:

Auch dieser Film ist einfach klasse. Auch teilweise sehr lustig, die richtige Anzahl Romantik, noch etwas Action und schon kommt ein klasse Film heraus. Mal abgesehen davon, dass hier auch ein bisschen Starbesetzung vorhanden ist. Chris Pine … Schwärm … Und Reese Witherspoon mag ich schon sehr, sehr lange nachdem ich mich an ihr Gesicht gewöhnte, was ich erst etwas seltsam fand.

6. 50 erste Dates:

Auch diesen Film liebe ich sehr. Er ist so lustig und gleichzeitig sehr schön und traurig. Ich glaub es ist so ziemlich der einzige Film, den ich mit Adam Sandler mag. Drew Berry ist sowieso schon seit Ewigkeiten eine meiner absoluten Lieblingsschauspielerinnen.

7. Das Haus am See:

Ich liebe diesen Film. Er ist so romantisch und so traurig. Und mal ganz im ernst, Sandra Bullock und Keanu Reeves sind einfach ein tolles Schauspielerpaar (immerhin haben sie schon in zwei Filmen zusammen gespielt, Speed ja auch) und passen perfekt in den Film. Und das Haus am See fand ich einfach klasse, also direkt das Haus.

8. Titanic:

Ja, ich weiß. Entweder liebt man den Film oder man verabscheut ihn. Aber ich liebe ihn und das schon immer. Er gehört mit zu meinen jüngsten und schönsten Kinoerinnerungen. Die Titanic sinken zu sehen zusammen mit dieser unglaublichen Liebesgeschichte war einfach ein Meisterwerk auf der Filmleinwand. Und die Musik ist auch total klasse.

9. Pearl Harbor:

Noch einer meiner langjährigen absoulten Lieblingsfilme. Und noch dazu ein Kriegsfilm, aber einer mit einer wirklich sehr schönen Liebesgeschichte. Herzschmerz pur. Und mal ehrlich, auch hier findet sich eine absoulute Starbesetzung. Und Ben Affleck ist seit etlichen Jahren einer meiner absoluten Lieblingsschauspieler und Josh Hartnett ist auch echt klasse.

10. Notting Hill:

Noch einer meiner absoulten Lieblingsfilme. Notting Hill ist so schön und romantisch. Auch Julia Roberts und Hugh Grant sind ein klasse Schauspielerpaar und beides sind auch mit meine absoluten Lieblingsschauspieler. Und diese Story ist auch einzigartig und anders und einfach romantisch. Perfekt.

Ihr seht zu Filmen brauche ich eine gute Portion Herzschmerz. Auch Fantasyfilme oder historisches oder aus dem Sience Fiction Bereich sehe ich gerne, aber hier doch eher Herzschmerz pur.

 

Corlys Themenwoche 65.4.: Verschiedene Sportarten: Tanzen

Huch, meine Sportwoche neigt sich schon wieder dem Wochenende zu, aber ein paar Folgen gibt es noch.

Und heute gehts hier rum:

Donnerstag: Tanzen

Tanzt ihr gerne oder nicht so gerne?
Guckt ihr Tanzen im Fernsehen?

Ich tanze eher nicht so gerne. Ich würde es schon gern können, bin aber körperlich nicht fitt genug und auch mit den Bewegungen. Ich habe mal einen Schnellkurs gemacht und habe auch ein paar Schritte mittlerweile drauf, denke ich, aber für mehr reicht es gerade nicht.

Tanzen im Fernsehen gucke ich eigentlich nie. Es ist schon faszinierend, aber diese Tanzshows interessiert mich nicht. Was ich sehr mag ist Akrobratik. Das habe ich schon in echt gesehen und im TV und gucke ich mir gern an. Ein bisschen vom Tanz hat das ja auch. Es ist faszinierend was für eine Körperbeherrschung sowohl richtig gute Tänzer als auch Akrobatikkünstler haben.

Was ich mir gerne angucke sind Tanzfilme wie Dirty Dancing oder Save the Last Dance.

Und wie ist das bei euch so?

Freitag: Wintersport
Samstag: Tennis
Sonntag: Radsport