Colleen Hoover – Nur noch ein einziges mal

Man begegnet im Leben so vielen Menschen. Unmengen von Menschen. Sie sind wie Wellen, die auf einen zuströmen und sich wieder zurück ziehen. Darunter gibt es welche, die höher sind als andere und eine viel stärkere Wucht haben. Manche bringen Dinge von tief unten vom Meeresgrund an die Oberfläche und schleudern sie an den Strand wo sie liegen bleiben. Spuren im Sand, die noch lange nachdem die Wellen sich zurück gezogen haben, daran erinnern, dass sie da waren.

Story: 1 (+)

Lily hat eine schwere Kindheit hinter sich. Ihr Vater hat ihre Mutter immer geschlagen. Nur Atlas gab ihr in dieser Zeit halt, aber sie hat ihn lange nicht mehr gesehen. Dann lernt sie Ryle kennen und nach einigen Hindernissen kommen sie zusammen und heiraten ziemlich schnell. Doch Ryel hat imer wieder Aussetzer wo er agressiv wird. Kann Lily damit leben und hat sie Atlas wirklich vergessen?

Charkatere: 1

Lily: 1 (+)

Ich mochte sie besonders am Anfang wahnsinning gern, weil sie so lieb gefühlvoll und fürsorglich war. Aber ab einem gewissen Zeitpunkt konnte ich ihre Handlungen nicht mehr ganz nachvollziehen, was vielleicht normal ist, da ich mich in ihre Situation nicht reinversetzen konnte. Teilweise wurde sie mir sogar unsympatisch. Das fand ich schade.

Ryle: 1 (+)

Gerade am Anfang fand ich ihn sehr sympatisch und er hatte so viel Potential, aber mit der Zeit wurde er mir etwas zu arrogant und das mit der häuslichen Gewalt war mir etwas zu gewollt. Das passte für mich nicht ganz so ins Bild. Leider verpuffte viel Potential nur noch und hinther wurde er ja eher als superschlecht dargestellt. Schade.

Atlas: 1 +(+)

Den mochte ich total gern, aber so ganz auf ihn einlassen konnte ich mich nicht. Ich wünschte das Hauptaugenmark hätte auf ihn gelegen. Dann hätte es mir besser gefallen.

Allysa: 1 ++

Ich fand sie total klasse und besonders am Anfang hat sie mir gut gefallen. Aber später ging sie leider etwas unter, was ich schade fand.

Marshall: 1 +

Den mochte ich auch noch ganz gern. Er hatte was, war aber schon eher nebensächlich.

Lilys Mum: 1 +

Die mochte ich eigentlich gern, aber in Bezug auf ihren Mann und ihre Tochter habe ich sie auch nicht verstanden. Da war sie komisch.

Lilys Vater: 4 –

Den mochte ich gar nicht. Der ging ja mal überhaupt nicht. So ein mieser Typ und gemeingefährlich.

Lucy: 1

Die mochte ich recht gern, fand sie aber teilweise auch eher merkwürdig.

Rylee: 1 ++

Die kam nur ganz kurz vor, war aber natürlich sehr süß.

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 (+)

die konnte mich leider diesmal nicht ganz überzeugen. Ryle und Lily hatten viel Potential, aber das wurde eher verschenkt durch unntöige Störfaktoren und zu viel Erotik. Dabei waren sie eigentlich ganz süß zusammen, aber letzendlich hätte ich Ryle nicht in der Geschichte gebraucht.

Atlas und Lily fand ich ziemlich süß zusammen. Die hätten als Pärchen schon gereicht. Schade, dass das Hauptaugenmark nicht hier lag.

Erzählperspektive: 1 +

Die Geschichte wurde von Lily erzählt. Teilweise auch in Form von Tagebucheinträgen. Ich hätte mir zusätzlich noch eine andere Erzählperspektive gewünscht. So fand ich es manchmal zu langgezogen.

Besondere Ideen: 1 +

Das war natürlich die Sache mit Atlas und wie er aufgewachsen ist und sich sein Leben entwickelt hat, aber auch das mit dem Blumenladen. Das hat mir auch eigentlich alles soweit ganz gut gefallen, aber der Laden ging am Ende auch etwas unter.

Rührungsfaktor: 1 (+)

Der war schon auch wieder vorhanden und gerade auch am Anfang sehr hoch, aber das ließ leider etwas nach. Teilweise wurde es sogar etwas nervig.

 

Parallelen: 1

Die kann ich natürlich zu den anderen Büchern stellen und da war das hier teilweise schon anders. Die Kost war viel schwerer als bei den anderen und heftiger, die Charaktere etwas anders und auch die Umstände des Paares anders. So ganz sagte mir das aber leider nicht zu. Obwohl es unheimlich viel Potential hatte.

Störfaktor: 1

Mir hätte die häusliche Gewalt einmal gereicht. Bei Ryel passte mir das nicht ins Bild. Das war mir dann doch zu viel und wirkte zu gewollt. Das fand ich schade. Auch die Beziehung wirte auf mich viel zu überstürzt. Letzendlich wäre die Geschichte auch gut ohne Ryle gegangen, auch wenn er viel Potential hatte.

Die Charkatere waren mir auch zum Teil unsympatisch und ich konnte sie nicht immer verstehen.

Teilweise war es mir viel zu viel Erotik. Dadurch ging die Art der Beziehung einfach etwas verloren.

Teilweise war es auch schon recht vorhersehbar.

Auflösung: 1

Die hatte zwar ihre Gründe wieso sie so war wie sie war, aber ganz überzeugen konnte sie mich leider nicht.

Fazit: 1 +(+)

Mal ein Colleen Hoover Buch, dass mich nicht ganz überzeugen konnte. Ich fand dieses Grundthema „häusliche Gewalt“ einfach zu heftig. Vor allem hätte einmal auch gereicht. Bei Ryel fand ich das irgendwie zu gewollt. Die Geschichte hatte viel Potential und man hätte wieder viel draus machen können, aber dadurch, dass das Augenmerk schon mehr auf die häusliche Gewalt und nicht auf die Story an sich lag, war mir das einfach etwas too much. Es war mir auch teilweise zu viel Erotik. Das hätte eingegrenzt werden können. Dennoch hatte die Story was und gerade das mit Atlas hat mir schon gut gefallen. Aber ich musste das Buch auch oft zur Seite legen, weil mir das zu heftig war und ich habe viel länger als gewöhnlich für ein Hoover-Buch dafür gebraucht. Allerdings hat die Autorin klar gemacht, dass es eine persönliche Geschichte ist und weniger zur Unterhaltung diente als mehr erzählt werden wollte. Von daher ist es vielleicht auch nur normal.

Bewertung: 4/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn euch das Thema häusliche Gewalt nicht zusagt lasst lieber die Finger von diesem Buch. Das ist hier schon ziemlich heftig  teilweise. Sonst ist es schon etwas anders vom Stil her, aber es hat auch wieder was. Probiert es einfach aus ob es euch liegt oder nicht.

 

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s