Outlander: Staffel 3 Folge 11 + 12

Gestern habe ich auch wieder Outlander geguckt und davon möchte ich heute berichten.

https://vignette.wikia.nocookie.net/logopedia/images/0/0b/Outlander-tv-logo.png/revision/latest/scale-to-width-down/300?cb=20150816192554

Da war ja wieder ordentlich was los. Jetzt fehlt mir nur noch eine Folge bis zum Staffelfinale.

Der Anfang wo Claire da auf der Suche nach Nahrung war war heftig. Gut, dass sie von anderen gefunden und gesund gepflegt wurde. Das mit den Kleintieren am Bein war heftig.

Diese Frau, die bei dem Pastor lebte war mir allerdings nicht ganz geheuer. Auch der Pastor war etwas seltsam, aber sympatischer.

Jetzt sind Fergus und seine Freundin doch getraut. Irgendwie sind die ja auch ganz süß zusammen und sie ist doch nich so schlecht. Und es ist schön, dass Jamie meinte Fergus heiße Fraser. Aber dieser Priester war seltsam bei der Trauung.

Dass Gailis wieder da ist ist ja ein Ding. Die taucht auch immer wieder einfach auf. Dass sie Young Ian jetzt hat find ich auch eher merkwürdig. Den Sinn verstehe ich auch noch nicht ganz. Okay, der Saphir. Aber sie weiß ja jetzt wo der ist. Das mit dem Ziegenblut war ekelig.

Dieses Wahrsagerpärchen war ja auch wieder da. Ich weiß gar nicht wen ich gruseliger finden soll. Den Mann oder die Frau.

Der Chinese war auch wieder interessant. Der hat irgendwie was.

Das mit den Sklaven war heftig. Aber Sklaven sind immer ein heftiges Thema.

Der Ball war auch interessant. Auch dass Jamies alter Gefängniswärter wieder autauchte. Ich mag den ja irgendwie.

Die ersten drei Wörter, die mir dazu einfallen:

Sklaven, Gefangen, Verloren

Lieblingscharaktere:

Claire

Jamie
Fergus
Young Ian

TTT 110: Die 10 besten Märchenadaptionen

Und schon wieder ist ein TTT da. Wie gut, dass man vorplanen kann.

343 ~ 14. Dezember: Deine 10 liebsten Märchen-Adaptionen

Das lese ich gar nicht so viel. Owei. Eher so auf allgemeine Adaptionen spezialisiert.


1. Charlotte Inden – Elfenschwestern – Rosenkriege

Hier gehts darum. Nicht wirklich ein Märchen, aber mir gefiel es gut. Ich liebte das Buch.

2. Julie Kagawa – Plötzlich Fee – Ein Sommernachtstraum

Da gibts Figuren raus. Ich fand Plötzlich Fee klasse. Auch nicht wirklich Märchen, aber Adaption.

3. Rhiannon Thomas – Ewig Wenn Liebe erwart – Dornröschen

Das fand ich echt gut gemacht. Ich hätte zwar etwas mehr erwartet, aber es hatte was und ich mochte es.

4. Jeanette Rallison – Echte Feen falsche Prinzen 

Ähm, weiß gar nicht mehr genau. Eins von ihr war Rumpelstielßchen dabei.

5. Jeanette Rallision – Feensommer dreimal verwünscht, verliebt für immer

Ich mochte jedenfalls beide sehr gern, auch wenn beide ihre Schwächen hatten.

6. Marissa Meyer – Luna 1 Wie Monde so silbern

Es konnte mich zwar nicht ganz überzeugen, aber ich mochte es schon irgendwie. Aber ich habe bisher nicht weiter gelesen und es hat mich nicht so vom Hocker gehauen wie viele andere.

7. Gena Showalter – Alice im Zombieland

Das fand ich ganz okay, konnte mich aber auch nicht so überzeugen. Gibt besseres.

8. Stacey Jay – Julia für immer

Das mochte ich ganz gern, aber der 2. Teil war nicht mehr so meins. Hätte besser sein können.

9. Shannon Hale – Princess Academy Miris Gabe

Das fand ich okay, aber vom Hocker gehauen hat es mich nicht. War mir doch eher unsympatisch.

und das wars auch schon. Bei dem Thema sieht es halt echt mau aus.

Kennt ihr welche von meinen Büchern und wie findet ihr sie?

Die besten 5 am Donnerstag 60: Geschenke

Das heutige Thema ist nicht so leicht, da am meisten die Geschenke aus der Kindheit in Erinnerung geblieben sind. Heutzutage lasse ich mir fast nur noch DVDs und Bücher schenken lassen oder halt Kleidung und Schmuck.

besten-donnerstag_ab-73

Die 5 besten Geschenke die ich je bekommen, bzw. verschenkt habe

 

Geschenkt bekommen:

1. Meine Bücherregale:


Das habe ich hier ja schon öfter gezeigt. Mein Vater hat es selbst gebaut und dann habe ich es zu Weihnachten bekommen. War natürlich ein absolutes Highlight. Zum Geburtstag habe ich dann das weiße Regal bekommen. Das hat mein Onkel gemacht.

2. Mein Hase Charlie

Der Hase ist Charlie. Den habe ich von meiner Patentante zu Ostern bekommen und heiß und innig geliebt. Den gibts auch immer noch, aber er sieht mittlerweile recht mitgenommen aus.

2. Meine Puppe


Da war sie noch ganz neu.

Die habe ich damals als Kind zu Weihnachten bekommen. Ein absolutes Highlihgt für mich, denn ich war verrückt nach Spielzeug. Die Puppe gibts auch heute noch. Meine kleine Nichte spielt immer noch mit ihr.

3. Mein Teddy

Ich lag zu Weihnachten auch öfter mal im Krankenhaus. Da habe ich einen Teddy von meinen Paten geschenkt bekommen. Auch den gibs heute noch. Sowas bleibt natürlich in Erinnerung und Teddys liebe ich sowieso.

5. Bücher

Ich habe dieses gewählt, da ich das damals bekommen habe ohne dass es auf meiner Wunschliste steht. Da hatte ich die auch noch gar nicht. Und beim ersten mal habe ich die Reihe ja geliebt.

Verschenkte Geschenke

1. Fotobücher

https://cs.photoprintit.com/web/85001320//assets/85001320/CFB_Markenseite/Tabteaser/dm_te_cpb_3_format_overview_new.jpg

Sowas mache ich immer gern. Es macht viel Arbeit, aber mir macht es Spass und meist habe ich genug Fotos dafür um meine Familie damit zu beschenken. Das geht aber natürlich nicht jedes Jahr.

2. Puzzle selbst gemacht

Sowas wird hier in der Familie auch gerne gesehen. Puzzle mit eigenen Bildern. Das wird dann auch immer schön gepuzzlet.

3. Selbstgemachter Kalender

Ebenfalls bei DM selbst machen kann man Kalender. Sowas mach ich auch immer gern.
Bildergebnis für DM Kalender CEWE

4. Spielsachen für die Kinder meiner Schwester

Die verschenke ich auch immer gern, wobei die von mir ja eher Bücher kriegen.

5. Bücher

Und meine Schwester kriegt meistens Bücher

Und das wars schon wieder. Was verschent ihr gerne oder bekommt ihr gerne? Aber da gibts sicher noch besseres, was ich einfach nicht mehr auf dem Schirm habe.

Corlys Themenwohce 86.4.: Weihnachtsvorwoche: Unbeliebte Weihnachtsbräuche?

Und schon wieder bricht ein neuer Tag meiner Themenwoche an in meiner Winterwoche mit dieser Frage:

Donnerstag: Welche Weihnachtsbräuche sind bei euch nicht so beliebt?

hm, gute Frage. Da müsste ich erst mal überlegen.

Weihnachtsgedichte

Die sind nicht mehr so meins und reizen mich auch nicht mehr so. Dann doch lieber Lieder.

Ansonsten fällt mir auch gar nicht so wirklich was ein. Deswegen ist diese Antwort sehr kurz geworden.

Die nächsten Fragen:

Freitag: Wart ihr schon mal auf einem besonderen Weihnachtsmarkt, der anders war als alle anderen? Wieso war er anders?
Samstag: Sind euch Weihnachtsbräuche wichtig oder könntet ihr auch drauf verzichten?
Sonntag: Habt ihr andere besondere Erinnerungen an einen Weihnachtsmarkt?