Rezension: Outlander: Staffel 3

Story: 1 (+)

Claire und Jamie sind getrennt und Claire glaubt Jamie ist in der Schlacht gefallen, aber stimmt das auch? Auf der Suche nach Hinweisen ob Jamie vielleicht doch überlebt hat entdeckt sie ihn plötzlich in einer alten Liste und macht sich erneut auf in die Reise in die Vergangenheit, aber 20 Jahre haben sich Jamie und Claire nicht gesehen? Wird es weiterhin mit ihnen funktionieren?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Claire Rendall/Fraser / Catriona Balfe: 1 +

Ich mag Claire immer noch sehr gern. Sie ist mutig und taff und kämpft um die, die sie liebt. Sie kommt mit allen zurecht. Egal wie schwer es wird und sie setzt sich durch. Sie ist ein sehr starker Charakter.

Catriona spielt Claire weiterhin super und passt perfekt zu Claire. Ich könnte mir keine andere Claire vorstellen.

Bekannte Rollen: keine

Jamie Fraser/ Sam Heughan: 1 +

Jamie ist nach wie vor mein Liebling. Er ist so ehrenhaft und fürsorglich und doch kann er auch anders. Er nimmt so viel Leid auf sich für andere. Er hat ein so sanftes, gutes Herz. Das gefällt  mir. Aber es gab auch eine Sache, die ich diesmal nicht bei ihm verstanden habe.

Sam spielt Jamie super und ich finde ihn einfach klasse. Ich könnte mir keinen besseren Jamie vorstellen.

Bekannte Rollen: Eine Prinzessin zu Weihnachten

Frank Rendall/ Black Jack Rendall/ Tobias Menzies: 1 +

Frank find ich okay, aber nicht überragend. Ich kann ihn aber teilweise verstehen. Das Ende mit ihm war traurig.

Tobias spielt Frank echt super. Ich mag ihn mehr als Black Jack, aber so war er immerhin überhaupt noch dabei. Schade, dass er dann nicht weiter mitspielt. Ich mag ihn.

Bekannte Rollen: keine

Bree/ Sophie Skelton: 1 +

Bree mag ich total gern. Sie hat einfach was und ist ein interessanter Charakter und wirkt auch so sanft und liebevoll. Sie passt gut in die Serie.

Sophie passt super zu Bree. Ich mag ihre roten Haare auch sehr. Sie konnte mich voll überzeugen.

Bekannte Rollen: keine

Roger/ Richard Rankin: 1 +

Roger mag ich auch wirklich gern. Der hat einfach was und passt gut in die Serie. Ich mag seine Art auch einfach.

Richard passt super zu Roger und spielt ihn gut. Ich könnte mir keinen besseren vorstellen.

Bekannte Rollen: keine

Fergus Fraser/ Cesar Domboy: 1 +

Fergus mag ich ja total gern. Er war schon immer einer meiner Lieblinge. Das mit seiner Hand war krass, aber er hat sein Glück dann ja doch noch gefunden.

Cesar spielt Fergus super. Ich könnte mir keinen besseren für ihn vorstellen. Ein toller überzeugender Typ.

Bekannte Rollen: Keine

Murtagh Fraser/ Duncan Lacroix: 1 +

Murtagh mochte ich immer total gern. Hier kam er nur kurz vor, aber dennoch war er wieder super.

Duncan passt gut zu Murtagh und spielt ihn gut und überzeugend. Ich mag ihn.

Bekannte Rollen: keine

Jenny Fraser Murray/  Laura Donelly: 1 +

Jenny mag ich total gerne. Sie ist taff und weiß was sie will und kann sich durchsetzen. Teilweise hat sie mich mal genervt, aber sie hat was und ich mag sie.

Laura spielt Jenny super und passt gut zu ihr. Ich könnte mir keine bessere vorstellen.

Bekannte Rollen: keine

Gaillis Duncan/ Gillian Edgars/ Lotte Verbeek: 1

Gaillis war in dieser Staffel ja ziemlich krass drauf. Die war heftig. Immer wieder ihre Intrigen. Ihre Rückkehr war aber interessant.

Lotte spielt Gaillis super und passt perfekt zu ihr. Ich könnte mir keine bessere vorstellen. Ich mag sie schon irgendwie.

Bekannte Rollen: Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Laoghaire MacKenzie/ Nell Hudson: 1 –

Laoghaire ging mir von Anfang an wieder auf die Nerven und ging mir gegen den Strich. Aber was sie dann abzog war einfach nur durchgeknallt. Die Frau geht einfach gar nicht, ist gemein gefährlich und unberechenbar.

Nell spielt sie gut, konnte mich aber nie wirklich überzeugen. Liegt vielleicht am Charakter.

Bekannte Rollen: keine

Rupert MacKenzie/ Grant ORourke: 1 +

Rupert mochte ich immer gern, auch wenn er hier wenig vorkam.

Grant spielt Rupert super und passt gut zu ihm.

Bekannte Rollen: keine

Captain Leonard/ Charlie Hiett: 1 +

Den mochte ich ja irgendwie, auch wenn ich ihn am Ende nicht so gut fand. Aber er hatte was.

Charlie spielt ihn gut und überzeugend sodass ich ihn trotz seiner Rolle irgendwie mochte.

Bekannte Rollen: keine

 

Ian Murray/ Steven Cree: 1 +

Ian mag ich ja total gern. Ich mag seine Art und wie er Jenny liebt. Er hat einfach was.

Steven ist ein toller Schauspieler, der mich als Ian von Anfang an überzeugen konnte. Er passt einfach gut zu ihm.

Bekannte Rollen: Keine

Lord John William Gray/ David Berry: 1 +

Lord John mochte ich eigentlich ganz gern, auch wenn er nicht so oft vorkam. Aber am Ende wieder mehr.

David passte gut zu ihm und spielte ihn gut.

Bekannte Rollen: keine

Marsali MacKimmie Fraser/ Lauren Lyle: 1

Marsali fand ich erst furchtbar nervig, aber eigentlich ist sie doch recht verletzlich und später mochte ich sie.

Lauren spielt Marsali gut und passt gut zu ihr.

Bekannte Rollen: keine

Lord Hal Melton/ Sam Hoare: 1 +

Den fand ich ja irgendwie toll. Okay, seine Neigungen waren nicht so toll, aber ich fand es trotzdem klasse wie er mit Jamie umging. Er war einfach anders.

Sam spielte Hal super und überzeugend. Er mag kein Schönling sein, wirkte aber natürlich und hat mir gut gefallen.

Bekannte Rollen: keine

Ian Murray Jr./ John Bell: 1 +

Ian fand ich wirklich klasse. Ich weiß gar nicht wieso, aber er hat mir gut gefallen. Er hatte einfach was.

John hat Ian wirklich toll gespielt und passte gut zu ihm. Er konnte mich voll überzeugen.

Bekannte Rollen: keine

Joe Abernathy/ Wil Johnson: 1

Joe mochte ich total gern und der tat mir auch sehr leid.

Bekannte Rollen: keine

Yi tien Cho/ Gary Young: 1

Yi fang ich manchmal echt seltsam, aber eigentlich war er doch sympatisch und hatte was.

Gary spielte ihn gut und passte gut zu ihm. Ich mochte ihn schon.

Bekannte Rollen: Keine

Geneva Dunsany/ Hannah James: 1 –

Geneva war mir eher unsympatisch, aber ich konnte sie auch verstehen.

Hannah fand ich hat sie gut und überzeugend gespielt.

Bekannte Rollen: keine

Isobel Dunsany/ Tany Reynolds: 1 +

Isobel war mir wesentlich sympatischer. Sie mochte ich sehr gern.

Tany spielt sie gut und überzeugend. Ich mag sie.

Bekannte Rollen: keine

Elias Pound/ Albie Marber: 1 +

Elias fand ich ja mal richtig niedlich. Der hat es mir echt angetan. Deswegen fand ich das Ende mit ihm auch sehr traurig.

Albie spielt Elias super. Den mochte ich richtig gern und er konnte mich voll überzeugen.

Bekannte Rollen: keine

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 +

Jamie und Claire: 1 +(+)

Die beiden fand ich nach wie vor super zusammen. Besonders zu Anfang der Staffel wurde es sehr gefühlvoll. Danach gabs auch wieder heftige Streits und es ging drunter und drüber, aber die beiden passen einfach so gut zusammen.

Bree und Roger: 1 +

Bree und Roger fand ich schon immer so süß zusammen. Sie sind einfach ein schönes Paar und können mich total überzeugen.

Fergus und Marsali: 1

Die beiden konnten mich nicht ganz überzeugen, was vor allem an Marsali lag mit der ich nicht ganz warm wurde.

Claire und Frank: 1

Die konnten mich als Paar auch nie ganz überzeugen. Schon zu Anfang nicht. Aber sie waren okay.

Jenny und Ian: 1 +

Die find ich ja immer noch super zusammen. Ich mag sie als Paar. Sie harmonieren so gut zusammen.

Besondere Ideen: 1 +

Das ist natürlich wieder die Reise in die Vergangenheit. Das hat mir auch wieder ziemlich gut gefallen, auch wenn ich etwas Schwierigeiten hatte mich an diese „Neuzeit“ zu gewöhnen.

Kleidung  und Kulissen: 1 +

Die waren wieder super und passten wieder gut zu der Serie. Nur der Stil der Neuzeit mit diesen Hüten gefiel mir nicht so.

Rührungsfaktor: 1 (+)

Der war auf jeden Fall am Anfang ziemlich hoch und auch danach immer wieder da, aber manchmal gings auch ins nervige über.

Parralelen: 1 +

Die kann ich zu den anderen Staffeln stellen und ich vermisste etwas die schottischen Highlands, aber sonst war es gut.

Störfaktor: 1

Irgendwie war es mir teilweise zu anstrengend und nervig. Laoghaire hätte ich gar nicht gebraucht. Die war mir einfach zu durchgeknallt. Auch Gailis fand ich viel zu verrückt hier. Ein paar andere Dinge störten in dieser Staffel aber auch noch. Die „Neuzeit“ war nicht ganz so meins.

Auflösung: 1 +

Die Auflösung war okay, aber auch krass. Das mit dem Schiffsunglück hätte nicht sein müssen und der Cliffhanger war fies, aber gut, dass soweit alles gut ausging. Es war okay.

Fazit: 1 +

Ich mochte die Staffel sehr gern, aber teilweise konnte sie mich nicht so ganz überzeugen. Dennoch war sie spannend. Die Staffel hatte was und war besonders am Anfang sehr gefühlvoll. Aber mit der Neuzeit dieser Zeit konnte ich nicht ganz so viel anfangen. Dennoch gab es charakterlich interessante Neuzugänge, die mir gefallen haben und auch diese Staffel hatte viel zu bieten. Outlander ist einfach ein Suchtfaktor.

Bewertung: 4,5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn ihr die anderen Staffeln gesehen und gemögt habt dürft ihr diese hier natürlich nicht verpassen. Sonst könnte euch die Serie interessieren, wenn ihr euch für die schottischen Highlands in der Verganngeheit interessiert.

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s