Rezension: The 100: Staffel 4

Story: 1 (-)

Bellamy, Clarke und ihren Freunden steht eine neue Gefahr bevor. Unruhen mit Roans Volk sowie der schwarze Regen. Doch wie sollen sie mit alldem umgehen. Sie müssen eine Lösung für den schwarzen Regen finden, der dauerhaft ist. Sonst haben sie keine Chance …

Eigene Zusammenfassung

Charkatere: 1

Clarke Griffin/ Wanheda/ Eliza Taylor: 1 +

Clarke mochte ich hier wieder sehr gern. Sie musste schwierige Entscheidungen treffen und wie sie damit umging fand ich eigentlich sehr gern. Ist doch klar, dass sie es nicht allen recht machen konnte. Allerdings wirkte sie hier sonst etwas blass. Nur am Ende fand ich ihre Entscheidungen dann teilweise doch fragwürdig.

Eliza spielt Clarke super und passt gut zu ihr. Ich könnte mir keine bessere vorstellen. Sie ist eine tolle Schauspielerin.

Bekannte Rollen: keine

Abby Griffin/ Paige Turco: 1 (+)

Abby mag ich eigentlich total gern, aber hier war sie auch oft einfach nur selbstsüchtig und handelte unüberlegt. Das fand ich nicht so gut.

Paige spielt Abby super und passt gut zu ihr. Ich mag sie einfach sehr gern.

Bekannte Rollen: Party of Five

Octavia Blake/ Marie Avegeropoulus: 1 (+)

Octavia war mir hier teilweise zu abgedreht. Die drehte ja teilweise völlig durch. Das fand ich irgendwie schade, da sie eigentlich ein toller Charkater war. Am Ende fand ich sie aber wieder besser.

Marie spielt Octavia super und ich mag sie. Sie passt auf jeden Fall gut in die Serie.

Bekannte Rollen: Tracers

Bellamy Blake/ Bob Morley: 1 +

Hach, Bellamy war wieder toll. Er tat mir auch oft so leid. Er war wieder mehr der alte. Nur leider war auch er etwas nebensächlich. Clarke hat schon recht, dass er ein großes Herz hat.

Bob ist ein toller Schauspieler, den ich mir immer wieder gerne ansehe. Ich mag ihn einfach total gern.

Bekannte Rollen: keine

Jasper Jordan – Devon Bostick: 2 –

Jasper fand ich hier viel zu durchgeknallt. Der ging ja gar nicht mehr. Ich vermisse den alten Jasper. Deswegen find ich es nicht schade, was aus ihm wurde.

Devon spielt Jasper gut und überzeugend, aber seinen Charaker aus der Serie fand ich einfach nicht mehr gut.

Bekannte Rollen: American Pie

Monty Green/ Christopher Larkin: 1 (+)

Monty mochte ich schon sehr gern, aber manch seiner Handlungen nicht. Aber er ist einer der wenigen, die sich überwiegend treu geblieben ist.

Christopher spielt Monty super und passt gut zu ihm.

Bekannte Rollen: keine

Marcus Kane/ Henry Ian Cusick: 1 +

Kane mochte ich weiterhin sehr gern. Er hat wenigstens versucht zu vermitteln und ist sich selbst treu geblieben.

Henry spielte Kane gut und überzeugend. Ich mag ihn.

Bekannte Rollen: 24

Thelounius Jaha/ Isaac Washington: 1 (+)

Thelounius fand ich hier eigentlich wieder ziemlich gut. Ich mochte ihn. Allerdings ging er dann am Ende gar nicht mehr.

Isaac mag ich als Schauspieler schon. Er bringt seine Rolle gut rüber und ist überzeugend.

Bekannte Rollen: keine

Raven Reyes/ Lindsey Morgan: 1 (+)

Raven mag ich eigentlich schon, aber hier drehte sie teilweise auch ziemlich ab. Das fand ich nicht so gut. Am Ende ging sie dann wieder.

Lindsey spielt Raven super und ich mag sie sehr als Schauspielerin.

Bekannte Rollen: keine

John Murphy/ Richard Harmon: 1 (+)

John konnte mich hier auch nicht ganz überzeugen. Manches fand ich bei ihm nicht so gut.

Richard spielt John aber super und ich mag ihn schon irgendwie.

Bekannte Rollen: Percy Jackson

Roan/ Zach McGowan: 1 (+)

Roan mochte ich schon irgendwie, aber manchmal fand ich ihn auch nervig, wenn er gefühlte zehn mal hintereinander seine Meinung änderte.

Zach spielte Roan sehr gut und passte gut zu ihm. Ich mochte ihn auf jeden Fall.

Bekannte Rollen: CSI Miami

Jackson/ Sanchil Sahel: 1 +

Jackson mag ich total gern. Er ist ein liebevoller sanfter natürlicher Charakter, den ich mir immer wieder gern ansehe.

Sahil spielt Jackson gut und passt gut zu ihm. Ich mag ihn gern. Ich mochte ihn auch schon in Fairley Legal

Bekannte Rollen: Fairley Legal

Sinclair/ Alessandro Juliani: 1 +

Sinclair kam ja nur in einer Folge vor, aber ich mochte ihn total gern. Schön, dass er noch mal da war.

Alessandro spielte Sinclair super und ich mag ihn einfach. Er passt gut zu ihm.

Bekannte Rollen: keine

Nathan Miller/ Jored Joseph: 1 (+)

Nathan mochte ich sehr gern, auch wenn er meistens eher nebensächlich war.

Jored passte gut zu Nathan und spielte ihn auch gut.

Bekannte Rollen: keine

Harper McIntyre/ Chelsey Reist: 1

Harper mochte ich eigentlich immer ziemlich gern, aber teilweise drehte auch sie hier zimlich ab.

Chelsey spielt Harper gut und passt perfekt zu ihr. Ich mag sie voll gern.

Bekannte Rollen: Cedar Cove

Indra/ Adina Porter: 1

Indra mochte ich meistens sehr gern, aber einmal drehte auch sie ab. Das habe ich dann gar nicht mehr verstanden.

Adina spielt Indra gut und ich mag sie auf jeden Fall.

Bekannte Rollen: New York Undercover

Echo/ Tasya Teles: 2 –

Echo fand ich die meiste fürchterlich. Sie war mir ein richitger Dorn im Auge. Sie war nur da um Ärger zu machen. Aber gegen Ende war sie gar nicht so schlecht.

Tasya spielte Echo gut, aber mich konnte sie leider nie wirklich überzeugen.

Bekannte Rollen: keine

Emori/ Luisa DOliveira: 1 (+)

Emori moche ich ja die meiste Zeit ganz schön gern, aber manchmal war auch sie ganz schön krass drauf.

Luisa spielt Emori super und ich könnte mir keine bessere für sie vorstellen.

Bekannte Rollen: Percy Jackson

Niylah/ Jessica Harmon: 1 +

Niylah fand ich okay, aber nie überragend. Aber sie hatte doch was.

Jessica spielt sie gut und passt gut zu ihr.

Bekannte Rollen: keine

Bryan/ Jonathan Whitesell: 1 (+)

Bryan mochte ich ganz gern, auch wenn er hier wenig vorkam.

Jonathan mochte ich gern und er passte gut zu ihm.

Bekannte Rollen: keine

Gaia/ Tati Gabrielle: 1 +

Gaia mochte ich sehr gern. Sie hatte was. War irgendwie eine Süße.

Tati spielte Gaia gut und überzeugend. Ich mohte sie und sie passte zu ihr.

Bekannte Rollen: Keine

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1

Nathan und sein Freund: 1 (+)

Die waren zwar eher nebensächlich, aber doch ganz süß. Ich mochte sie zusammen.

Harper und Monty: 1 (+)

Die fand ich eigentlich sehr süß zusammen, aber da Harper teilweise echt abdrehe konnten sie mich doch nicht ganz überzeugen.

Emori und John: 1 +

Die  mochte ich eigentlich sehr gern zusammen, auch wenn Emori teilweise nicht so guten Einfluss auf John hatte, aber sie passten gut zusammen.

Abby und Kane: 1 +

Mein Lieblingspaar. Ich mag sie einfach total gern zusammen. Es kam nur etwas wenig von ihnen.

Liyah und Clarke: 1 –

Fand ich okay, aber so wirklich passen sie nicht zusammen find ich. Ich bin immer noch für Bellarke. Das wäre was.

Kleidung und Kulissen: 1

Die mochte ich ganz gern und passten zur Serie, waren aber natürlich auch ziemlich schlicht.

Rührungsfaktor: 1

Der war schon teilweise vorhanden, ging aber meist ins nervige über.

Besondere Ideen: 1

Das ist natürlich die Welt an sich und die mag ich auch eigentlich, aber vieles ist mir einfach zu abgedreht.

Parallelen: 1

Die kann ich zu den anderen Staffeln stellen und irgendwie wird die Serie immer abgedrehter.

Störfaktor: 1 –

Da war vieles einfach viel zu abgedreht. Fast jeder Charakter musste ja mindestens einmal abdrehen und bei Jasper war das ganz extrem. Das war mir einfach zu extrem. Auch so war mir manches einfach zu krass oder gewisse Charaktere störten ganz oder nervten, weil sie jede fünf Minuten ihre Meinung änderten. Auch die ganzen Kämpfe nervten, obwohl sie ganz andere Sorgen hatten.

Auflösung: 1 (+)

Die Auflösung fand ich okay, aber auch so offen. Das war schon fies.

Fazit: 1

Diese Staffel hatte leider mehr Tiefen als Höhen. Vieles war mir einfach zu abgedreht und verrückt. Teilwiese ging das echt gar nicht mehr. Jeder Charakter musste mindestens einmal abdrehen. Aber es gab auch interessante Sachen. Aber ich denke das Grundthema „Der schwarze Regen“ hätte schon gereicht. Die vielen Kämpfe hätten nicht sein müssen. Ich fand diese Staffel fast noch schwächer als die letzte.

Bewertung: 3,5/5 Punkten

Mein Rat von euch:

Wer die vorherigen Staffeln gesehen hat sollte natürlich weiter sehen. Es ist einfach ein Suchtfaktor. Aber achtung: Die letzten Staffeln fand ich schon schwächer als die ersten.

 

Über Corly
Ich bin Bücherverliebt, Serienverrückt, eine Filmeliebhaberin, eine Geschichtenschreiberin, eine Patentante, eine Schwester, eine Cousine, eine Tochter, eine Tante, Blogschreiberin, Forengängerin, eine Kleindorfbewohnerin, eine Hobbyfotografierin, eine Buchsammlerin und eine Schwägerin in einer Person. :-)

4 Responses to Rezension: The 100: Staffel 4

  1. Hallo, ich muss mal ein bisschen klugsch*** 😉 Isiah Washington hat sehr wohl eine bekannte Rolle. Nämlich Preston Burke aus Greys Anatomy 🙂
    Ich fand die vierte Staffel total nervenaufreibend und bedrückend. Leider dauert es noch so lange bis es weitergeht.
    Liebe Grüße
    Katrin

    Gefällt 2 Personen

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: