TTT 115: Top 10 Spleens

Heute beim TTT gehts um Spleen und mal sehen ob ich da 10 zusammen kriege.

10 Spleens:

Diese Aufgabe fiel mir einigermaßen schwer da 10 zusammen zu kriegen, aber nach einigen Überlegen ging es.

Leselisten

Ich führe peinlich genau Leselisten. Dabei sehen aber die auf dem PC in Excel anders aus als auf dem Blog. Ich führe auch nicht nur Listen wann ich welches Buch gelesen habe, wie ich es bewerten würde usw sondern ich mache auch weiterführende Listen. Das gehört für mich seit Jahren dazu.

Lesen am Monatsende

Ich versuche mein aktuelles Buch zum Monatsende zu beenden. Wenn ich dann durch bin fange ich zum Beispiel ein oder zwei Tage vor Monatsende keine neuen Bücher an. Das mache ich deshalb, weil ich meine Excelleseliste dann ordentlicher abschließen kann und sie nicht über den Monat hinaus geht. Dann wird es immer kompliziert. Das klappt auch seit Jahren gut. Entweder ich lese dann in diesen Tagen gar nichts oder was privates von mir. Alte Texte oder so.

Erst Rezension, dann lesen

Ich fange selten ein neues Buch an bevor ich eine Rezension geschrieben habe. Wenn ich es nicht am PC schaffe schreibe ich die Rezi zumindest auf Papier vor. Mittlerweile schreibe ich die Rezension aber schon vor, wenn ich etwa 100 Seiten oder weniger noch vor mir habe.

Notizen auf Block

Ich schreibe Namen und Zitate raus und die Namen später auch in eine Liste. Die Zitate sind meist nur noch für die Rezi.

Beim Lesen Cover ansehen

Manchmal überkommt es mich, wenn ich ein Buch lese, dass ich mir immer wieder das Cover ansehen muss, weil es mir so gut gefällt.

Lesezeichen wechseln

Bei jedem neuen Buch kommt ein anderes Lesezeichen aus meiner Sammlung in Einsatz. Mittlerweile habe ich so viele, dass ich das machen kann und ich find es schade sie auch nicht immer mal wieder zu benutzen. Ich habe eine Art Box für die Lesezeichen.

Reihen

Ich lese Reihen nie am Stück und es kommt auch selten vor, dass ich mal zwei Bücher aus der selben Reihe hintereinander weg lese. Entweder monatsweise oder gar jahreweise oder eben was zwischendrin.

Übers Buch streichen

Auch das tu ich immer mal wieder, weil sich die Bücher so gut anfühlen. Ich liebe das.

Bei Hardcover Schutzumschlag benutzen

Ich habe einen selbst genähten Schutzumschlag mal geschenkt bekommen, den ich in der Regel bei Hardcover benutze. Ich liebe ihn und der muss immer drum.

Monatsvorplanung

Ich versuche meine Bücher im Monat vorauszuplanen. Monatlich geht das auch ganz gut. Eigentlich habe ich auch eine Miniwunschliste mit etwa 70 Bücher fürs Jahr, aber ich habe meine für 2018 noch nicht mal ganz fertig.

Und das waren meine 10 Spleens. Die Reihenfolge ist nicht so wichtig. Was sind eure Spleens und was sagt ihr zu meinen?

12 Gedanken zu „TTT 115: Top 10 Spleens

  1. Hallo Corly

    Du hast doch wirklich viel zusammen bekommen. Vielleicht geht es dir wie mir. Auf anderen Blogs sehe ich Spleens, dich auch auf mich zutreffen würden. Ich habe keine 10- sonder 30 Spleens 😉
    Wenn man nur noch 100 Seiten hat, macht eine Rezi Sinn. Vom Ende sollte man eh nichts verraten. Ich fange manchmal während des Lesens mit eine Rezi an. Online geht sie jedoch erst, wenn ich das Buch beendet habe. Könnte ja sein dass mich das Ende enttäuscht, oder ich noch was dazu schreiben möchte. Eine endgültige Bewertung ist somit erst am Ende des Buches für mich möglich.
    Ja, das sollte ich auch machen. Erst Rezi, dann neues Buch anfangen. Manchmal kommen bei mir bis zu 3 Rezis zusammen. Ich besitze eine Leselotte. Da schont man einerseits das Buch; anderseits liest man es schief 😉

    Liebe Grüße,
    Gisela

    Gefällt 2 Personen

    • Huhu Gisela,

      ja stimmt. Nach und nach viel mir das ein oder andere ein.

      Ja, ich habe auch schon Spleens gesehen bei anderen, die auch noch auf mich zutreffen würde.

      Ich habe schon einen Punkt, der sich mit Auflösung beschäftigt, aber versuche nur meine Meinung dazu zu sagen. Wenn ich es dann durch hab ändere ich teilweise noch was in der Rezension.

      Uff, drei Rezis. Nein, da bin ich ganz froh wie ich es mache.

      LG Corly

      Liken

  2. Hey,

    bei mir sieht die Leseliste in Excel auch ein wenig anders aus als die auf dem Blog, also sie enthält ein paar andere Informationen. Ich versuche ebenfalls, meine Bücher zum Monatsende zu beenden, aber manchmal funktioniert es leider nicht wie geplant, so wie jetzt im Januar – da habe ich mein Buch letzte Woche begonnen, aber irgendwie bin ich nicht fertig geworden. Es ist mir aber theoretisch lieber, ein Buch in den nächsten Monat mitzunehmen als einfach mal den ganzen Tag nichts zu lesen; das sieht ja jeder anders.
    Ich bemühe mich auch, eine Rezension zu schreiben, bevor ich mit dem nächsten Buch beginne. Reihen lese ich manchmal schon am Stück, vor allem, wenn sie mich wirklich begeistert – zum Beispiel die „Percy Jackson“-Bücher habe ich innerhalb von drei, vier Tagen verschlungen. Bei Krimi-Reihen lese ich aber auch selten mehr als einen Band hintereinander. Was die Lesezeichen betrifft… ich habe eine größere Sammlung, schiebe aber trotzdem meistens einen ganz normalen Zettel zwischen die Seiten^^

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    Gefällt 1 Person

    • Ja, bei mir hat die bei Excel auch noch andere Informationen.

      Ich hab das Buch gerade noch so beenden können. Gestern hatte ich es durch,aber ich war mir auch nicht ganz sicher ob es klappt. Normalerweise schon. Ich überbrücke das nichts lesen von Büchern dann mit was anderem lesen, was ich sonst nie mache, wenn ich lese.

      Bei mir ist es wirklich selten, dass ich mal eine Reihe nur in einem Jahr komplett lese. Plötzlich Fee hat das geschafft und die Royalreihe von Valentina Fast. Meist haben sie Abstand. Entweder weil die Folgebände noch nicht raus sind oder weil ich Abwechslung brauche.

      Früher habe ich auch nur Zettel und sowas genommen, aber mittlerweile sind mir Lesezeichen doch lieber.

      Danke, dir auch.

      LG Corly

      Liken

  3. Hallo Corly,
    ich weiß selbst nicht, warum ich die Lesezeichen nicht verwende. Meist habe ich gerade keins zur Hand und dann reiße ich einfach ein Stück aus einem Block oder einer Zeitschrift heraus. Ich ärgere mich selbst, weil ich mir bei dem genähten Lesezeichen wirklich Mühe gegeben habe.
    Ich glaube das mit der Bibliothek muss man immer in Relation sehen. Mein Freund hat nichts für Bücher übrig. Er würde auch zu zehn Büchern sagen, dass man damit eine Bibliothek eröffnen kann. 🙂
    Ja, der Schaukelstuhl ist mir wichtig. Das ist für mich vor allem eine persönliche Erinnerung.
    Das mit den Hintergrundgeräuschen ist schon lustig. Dass ich gerne dabei den Fernseher laufen habe, kann niemand verstehen. Ich weiß ja selbst nicht warum.
    Leselisten und zwei Excel-Statistiken führe ich auch. Ich liebe Statistiken und vergleiche sie gerne mit den Vorjahren. In der 1. Statistik steht nur das Format, Autorenname, Titel, Genre, begonnen, beendet, beendet in… Tagen, Seiten und die Bewertung. In der 2. Statistik trage ich alles Mögliche ein, z. B. auch Originalsprache/Lesesprache, Zugangsjahr usw.
    Ich lese Bücher auch monatsübergreifend. Dann lösche ich in der 1. Statistik immer den Status im Vormonat und übertrage das Buch in den aktuellen Monat. Ja, das sieht dann immer unschön aus. In der 2. Statistik steht alles auf einer Seite, und ich trage es immer erst ein, wenn ich das Buch beendet habe.
    Ich dachte schon, ich wäre die Einzige, die zwischendurch immer wieder das Cover anschaut, wenn ich es besonders schön finde. 🙂
    Bei den Reihen ist es unterschiedlich. Meistens lese ich sie nicht hintereinander, weil ich gerne Abwechslung habe. Nur ab und zu starte ich für mich eine Mission: Durchmarsch und lese eine Reihe in einem Rutsch durch.
    Liebe Grüße
    Tinette

    Gefällt 1 Person

    • Huhu,

      He, he. Ja mit der Bibliothek könntest du recht haben.

      Meine Freundin hat auch immer oder fast immer den Fernseher laufen, wenn sie zu Hause ist. Mich würde das stören. Ich brauche einfach meine Ruhe.

      Das mit den Statistiken und den Vorjahren geht mir auch so. Interessant wie jeder das unterschiedlich macht.

      Ne, den Covertick gibt’s sicher öfter.

      LG Corly

      Liken

  4. Hallo,

    stimmt, jetzt, wo du es sagst, ich lasse meine Bücher auch gerne zum Monatsende auslaufen. Das liegt aber bei mir wahrscheinlich an den Challenges, ich will einfach zum neuen Thema gleich richtig starten können.
    Die Statistikem mache ich gar nicht mehr, weil ich einfach keine Zeit mehr dazu hatte, aber ich bewundere, dass du das so durchziehst.

    Viele Grüße
    Ponine
    Mein Beitrag

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Ponine,

      Ich liebe Statistiken einfach. Ohne gehts bei mir nicht. Da würde mir was fehlen, aber alle schaffe ich auch nicht immer wie ich es will.

      LG Corly

      Liken

  5. Hey Corly 🙂

    Ich führe auch akribisch eine Leseliste. Ich will für mich einfach den Überblick behalten 🙂
    Bei den Lesezeichen ist das bei mir anders: ich benutze irgendwie immer nur das gleiche Dutzend … auch wenn ich eine ganze Kiste voll hier stehen habe^^

    Reihe lese ich grundsätzlich gerne am Stück. Da habe ich auch nicht das Problem, dass ich nicht mehr weiß, was im Vorgängerband passiert ist.

    Meine angewöhnten Spleens

    Liebe Grüße und einen schönen Freitag 😀
    Andrea

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Andrea,

      Ja, stimmt. Ich möchte auch einfach den Überblick erhalten.

      Ich brauche einfach Abwechslung bei den Büchern. Deswegen lese ich selten Reihen am Stück.

      Danke, dir auch.

      LG Corly

      Liken

  6. Hi Corly,

    oh, das mit den Listen hört sich für mich zu sehr nach Stress an O.O Ich hab zwar auch eine Leseliste, aber gerade was du schreibst mit dem Monatsende … das ist mir dann egal, ob ein – zwei Tage vorher oder später, wenn ich mit dem Buch fertig werde. Das zählt dann eben davor oder danach mit dazu. Das wäre mir persönlich jetzt zu „streng“ 😉
    Vor allem dass du dann extra mit dem Lesen aussetzt oder was anderes liest, so ernst nehm ich das ganze dann doch nicht ^^

    Ich schreib allerdings auch immer erst die Rezi zum fertigen Buch, bevor ich ein neues anfange. Ich hab sonst gar nicht mehr das Gefühl vom Lesen im Kopf und kann mich nicht auf die neue Geschichte einlassen, wenn die alte nicht mit der Rezi „abgeschlossen“ ist.

    Lesezeichen hab ich nicht viele, aber trotzdem nehm ich eigentlich immer nur eins her 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Gefällt 1 Person

    • Huhu,

      für mich ist es kein Stress. Ich habe mich dran gewöhnt. Früher habe ich es auch anders gemacht. Die ersten 2 – 3 Jahre, die ich Listen geführt habe, aber für mich geht es so besser.
      Dass ich was anderes lese ist für mich sogar ganz praktisch, denn ich nehme mir da momentan immer was bestimmtes vor und das würde ich sonst während des Lesemonats gar nicht schaffen. Also kommt es dann am Monatsende zum Einsatz.

      Genau. Mir geht es auch so, dass ich dann mit der Rezi das Buch abschließe.

      LG Corly

      Liken

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s