Kasie West – P S ich mag dich

Du hättest es mir gesagt, oder? Tricia hätte es mir sagen sollen. Das ist der Ehrenkodex zwischen Mädchen. Ich glaube, Tricia mag Mark auch. Das ist das Problem hier.“
„Vielleicht hat sie es nicht gesehen.“
„Lil, Leute in der Weltraumstation haben diesen Essensrest gesehen. Er war riesig. UJnd direkt auf meinem Vorderzahn.“

Story: 2 –

Cade und Lily können sich nicht ausstehen, aber Lily tauscht mit einem anonymen Jungen aus ihrer Schule Briefe aus. Könnte das Cade sein und was ist eigentlich, wenn sie Cade plötzlich mag?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 2 –

Lily: 2 –

Ich wurde am Anfang nur nicht warm mit ihr. Ich fand sie langweilig und nichtssagend. Irgendwann wurde sie nur noch anstrengend. Sie hielt so stur an ihrer negativen Meinung fest, dass ich es ziemlich zwanghaft empfunden habe.

Cade: 1

Eigentlich mochte ich ihn ziemlich gern, aber er wurde so oft so runter gemacht, dass es mir schwer fiel wirklich richtig warm mit ihm zu werden. Das fand ich sehr schade. Er war eigentlich ganz süß.

Isabel: 1 –

Ich fand nicht, dass sie eine besonders gute Freundin war. Vor allem nicht in Bezug auf Cade. Aber auch sonst wollte sie Lily ständig zu Sachen zwingen, die sie eigentlich gar nicht wollte. Das fand ich nicht so gut.

Jonah: 1 (+):

Den fand ich eigentlich ganz niedlich, aber wirklich vom Hocker hauen konnte er mich auch nicht.

Wyatt: 1 (+)

Hier ist es ähnlich wie bei Jonah.

Lilys Eltern: 1

Ich fand sie eigentlich ganz okay, aber auch oft seltsam. Ich weiß eigentlich nicht so ganz was ich davon halten soll.

Sasha: 2 –

Die ging mir nur noch auf die Nerven. Sie war nur da um Ärger zu machen. Ich hätte sie nicht gebraucht.

Lucas: 1

Eigentlich war er nur ein Luckenbüßer und wurde herausgeholt, wenn er gerade gebraucht wurde. So wirklich besonders war er nicht, wenn auch recht sympatisch eigentlich.

Pärchen/Liebesgeschichte: 2

Ich wurde damit nicht warm. Die beiden haben sich so lange selbst das Leben schwer gemacht, dass ich damit einfach nichts anfangen konnte.

Erzählperspektive: 2 –

Die Geschichte wird von Lily erzählt, was ich erhrlich gesagt langweilig fand, da ich nicht fand, dass Lily was besonderes war.

Besondere Ideen: 2

Tja, das war ja das mit dem Briefeschreiben. Ich fand das aber etwas langweilig umgesetzt.

Rührunfsfaktor: 2 –

Der war immer mal wieder kurz vorhanden, aber meistens war es eher nervig.

Parallelen: 2 –

Kann ich zu Büchern dieser Art stellen und da haben mir andere wesentlich besser gefallen. Für mich war das hier eher ein Flop.

Störfaktor: 2 –

Auch wenn die Bewertung recht gut aussieht müsste man hier wohl eher fragen was nicht gestört hat. Es gab ein paar gute Szenen, aber meistens wurde es von viel Stress überlagert.

Auflösung: 2 –

Die fand ich einfach zu langgezogen und das mit Sasha fand ich ziemlich unnötig. Eigentlich hatte ich erwartet, dass wenigstens die noch mal richtig gut wird.

Fazit: 2 –

Wirklich begeistern konnte es mich jetzt nicht. Es wurde ja recht hoch gelobt, aber mich konnte es nicht so richtig begeistern. Manches fand ich ganz nett, aber mir war das zu viel Stress im Buch und zu viele Komplikationen. Außerdem fand ich Lily recht langweilig und eintöntig. Schade. Die Nebencharaktere waren jetzt auch nicht so meins.

Bewertung: 3/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Mich konnte dieses Buch leider nicht begeistern, aber vielleicht habt ihr ja mehr Glück.

Advertisements

2 Gedanken zu “Kasie West – P S ich mag dich

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s