Mona Kasten – Save me

Beim Wagen angekommen, will ich mich eigentlich nur anoch auf den Rücksitz fallen lassen, aber bevor ich einsteigen kann, fast percy mich kurz am Arm.
„Sir, Sie sehen aus, als wäre Ihre Stimmung nicht gut.“
„Du verfügst über eine prächtige Beobachtungsgabe, Percy.“
Er sieht unsicher zwischen mir und der Autotür hin und her. „Möglicherweise möchten Sie Ihr Temperament ein bisschen zügeln. Mr. Beaufort ist in keiner guten Verfassung.“

Story: 1 +(+)

Ruby ist unsichtbar an ihrer Schule, weil sie schlechte Erfahrungen damit gemacht hat ihre Familie und ihre Schule auf einen Nenner zu bringen. Doch als James die Party sarbotiert, die sie mit geplant hat ändert sich etwas. Plötzlich wird James auf sie aufmerksam, aber sie sind zu verschieden und mögen sich eigentlich gar nicht. Könnte trotzdem was aus ihnen werden?

Charaktere: 1 (+)

Ruby: 1 +

Ruby fand ich eigentlich sehr sympatisch. Sie hatte das Herz am rechten Fleck und ich konnte ihre Gefühle gut nachvollziehen. Sie hat sich aber auch um ihre Mitmenschen Gedanken gemacht und ich mochte ihre Macke mit dem Terminplaner. Ich mochte sie einfach und sie tat mir leid.

James: 1 +(+)

Ich mochte ihn total gern und obwohl er erst und auch später manchmal arrogant rüber kam konnte ich ihn verstehen. Er tat mir leid und er hatte es auch nicht immer einfach. Seine Eltern waren oft sehr streng. Umso schöner fand er sich wie sehr er sich Ruby teilweise doch öffnete.

Lin: 1 +

Auch sie mochte ich total gern. Sie war eine tolle Freundin und immer für Ruby da. Dass sie sich manchmal gegen sie stellte tat Lin dann ja nur gut.

Lydia: 1 +

Erst war sie  mir unsympatisch, aber eigentlich war sie doch eine recht Liebe und sie sorgte sich um ihren Bruder. Er war ihr wichtig. Sie baut manchmal Mist, aber sie ist gar nicht so schlimm wie sie erst wirkt.

Wren: 1 –

Erst wirkte er recht sympatisch, aber dann wurde er immer unsympatischer. Wirklich gemocht habe ich ihn nicht. Besonders als das mit Ruby rauskam auch.

Alistair: 1 (+)

Er war mir der sympatischste der Freunde von James. Es war toll wie er Ruby beim Spiel unterstützte und auch sonst immer für James da ist.

Cyril: 2

Der war mir am unsympatischten von James Freunden. Ich fand auch er übertrieb einfach. Er hatte kein Respekt vor nichts und meinte er konnte sich alles erlauben.

Kesh: 1

Der kam wenig vor, aber er wirkte recht sympatisch. Er hätte nur mehr für das einstehen sollen was er will.

James Eltern: 3 –

Die waren mir super unsympatisch. Wie sie James behandelten war echt mies. Sie sahen immer nur die Firma und interessierten sich nicht dafür was ihre Kinder wirklich wollten. Das war schade.

Ember: 1 +

Die mochte ich auch sehr und sie war wirklich süss. Vor allem war sie nicht der typische Stereotyp. Sie war eine Liebe und ich fand es toll wie sie sich mit ihrer großen Schwester verstand.

Rubys Eltern: 1

Die mochte ich auch ganz gern, auch wenn sie eher nebensächlich vorkamen. Besonders ihren Vater. Er tat mir auch voll leid.

Kieran: 1 (+)

Den mochte ich auch ganz gern, auch wenn er wenig vorkam. Aber er wirkte sympatisch.

Tristan: 1 +

Der kam auch wenig vor, aber auch er wirkte sehr sympatisch.

Camille: 1

Die fand ich jetzt nicht so doll. Aber sie war immerhin nicht so schlimm.

Percy: 1 +

Den mochte ich total gern. Er war ein ganz Lieber und ich mochte seine Art.

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 +(+)

James und Ruby fand ich eigentlich ziemlich süß zusammen, aber es gab auch einige Längen. Gerade auch gegen Ende hin. Das fand ich etwas schade.

Erzählperspektive: 1 +

Die Geschichte wird von Ruby erzählt und das mag ich auch sehr gern. Nur manchmal gibts einige Längen, wenn seitenlang Themen behandelt werden, die mich eigentlich nicht interessieren und die Handlung um Ruby und James nicht wirklich weiter geht.

Besondere Ideen: 1 +

Das ist natürlich, dass die meisten in Rubys Umkreis so reich sind und in schicken Häusern wohnen usw. Aber es ist nicht immer alles Gold was glänzt.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war auf jeden Fall da, denn Ruby und James waren oft sehr süß zusammen, aber es gab auch einige Längen.

Parallelen: 1 +

Die kann ich natürlich zu der Again Reihe stellen und die ist ähnlich im Genre wie Save me. Sie hat mir vielleicht etwas besser gefallen, aber ich mag Save me auch.

Störfaktor: 1 +

Das Buch hat einige Längen, wo ich mal abgeschweift bin, aber sonst finde ich es total klasse. Sonst fällt mir gerade gar nichts ein. Vielleicht sind manche Charaktere zu blass um sie wirklich ins Herz zu schließen.

Auflösung: 1 –

Das war jetzt nicht so mein Ding, hätte  mir aber sowas denken können. Passt zum Roman.

Fazit: 1 +(+)

Ich fand das Buch toll. Ich mochte die Charaktere und die Story auch. Besonders toll fand ich Ruby, James und Lydia. Da gabs sicher einige Probleme, aber dennoch passten sie gut zueinander. Manchmal wirkt die Story vielleicht etwas blass, aber es ist schön bei den wichtigsten Charakteren auch hinter den Fassaden zu gucken.

Bewertung: 5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Für alle Mona Kasten Fans natürlich ein Muss und wenn ihr dieses Genre mögt kann es auch nicht schaden da mal rein zu schnuppern.

Lucifer Staffel 2 Folge 5 + 6

Lucifer habe ich gestern gesehen und die Folgen fand ich nicht immer gut, aber wieder besser als die ersten.

https://mir-s3-cdn-cf.behance.net/project_modules/disp/539d6741702225.57b1295c6a45e.jpg

Lucifer war total durch diese Folgen. Irgendwie kann ich gerade gar nichts mehr mit ihm anfangen.

Lucifers Mutter vertraue ich immer noch nicht, aber ihr Gespräch mit Amelediel fand ich gut. Auch wenn ich mir ihrer Absichten nicht ganz klar war.

Trixie und Maize fand ich ja süß zusammen. Die hatten was. Maize war da auch toll.

Dieser Uriel ging ja gar nicht. Hässlich und ein einfach furchtbarer Kerl.

Dan mag ich ja irgendwie mehr als Lucifer. Der hat was.

Das Ende sah dann ja nicht so gut aus.

Die ersten drei Wörter, die mir dazu einfallen:

Teufel, Enthüllungen, Halloween

Lieblingscharaktere:

Amelediel (bestimmt falsch geschrieben

Maize
Trixie
Chloe

TTT 121: 10 Bücher mit einem grünen Cover

Und schon gibts wieder den TTT. Ich bin natürlich mit dabei und hier ist meine Liste:

10 Bücher, die ein grünes Cover haben

das ist meine grüne Liste:


Manche wirken zwar eher blaugrün, aber ein  Grünstich ist drin.

  1. Petra Hülsmann – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Das fand ich einfach richtig gut. Lustig, romantisch, toll. Hat mir gut gefallen nach anfänglicher Skeptik.

2. Sandra Regnier – Pan

Ich liebe die Panreihe. Lee war auch einfach so klasse. Aber auch so hat mir das Thema gut gefallen und City mochte ich sehr.

3. Kiera Cass – Selection

Ich wiederhole die Reihe aktuell und der erste Teil hat mir wieder wirklich gut gefallen. Der 2. leider weniger gut.

4. Laura Kneidl – Water & Air

Das hat mir auch wirklich gut gefallen. Ich fand es so romantisch und gerade auch Kenzie und Callum waren mir richtig sympatisch.

5. Maggie Stiefvater – In deinen Augen

Der letzte Band der Mercy Falls Reihe (ohne das Spint off) und das mochte ich auch wieder gern. Die Mercy Falls Reihe hat einfach was.

6. Julie Kagawa – Talon 1 Drachenblut

Bei der Reihe bin ich ja zwiegespalten, aber sie hat schon was. Ich liebe diese Welt eigentlich. Aber Teil 1 + 4 mochte ich mehr als 2 + 3.

7. Jeanine Krock – Der Venuspakt

Das Buch mochte ich auch wirklich gern, aber ich habe es kaum noch in Erinnung.

8. Julie Kagawa – Plötzlich Prinz

Die Reihe mochte ich auch sehr gern, wenn auch nicht so gern wie Talon und Plötzlich Fee, aber sie hatte was.

9. Christopher Paolini – Eragon

Eragon ist auch eine schöne Reihe, die ich nicht missen will. Ich fand es faszinierend wie früh Paolini sich Gedanken um alle Zusammenhänge gemacht haben muss.

10. Veronica Roth – Die Bestimmung

Das Ende fand ich furchtbar und das ein oder andere mochte ich nicht, aber die Reihe hatte schon was und Four war klasse.

So, das war meine Liste. Welches ist eure?

Sankt Maik: Staffel 1 Folge 10

Am Dienstag habe ich wieder Sankt Maik gesehen, aber ich bin noch nicht dazu gekommen darüber zu schreiben. War ja das Staffelfinale.

https://aisrtl-a.akamaihd.net/inside/img5a65f34ce17f9/180x180/sankt-maik-logo.jpg

Da war ganz schön was los beim Staffelfinale. Das Kuhversteigen fand ich ja auch interessant. Die Kleine mit der Kuh war süß. Lustig, dass Kevin sie ersteigert hat.

Das mit Jurek und dem anderen Typen fand ich ja heftig. Allerdings frage ich mich wie ihm jemals jemand abkaufen konnte, dass er der Bischoff ist. So kleidet sich doch niemals ein Bischoff.

Maria war auch wieder so cool. Sie war ja so Feuer un Flamme für den Bischoff.

Das Ende war heftig mit so einem fiesen Cliffhanger. Also eigentlich ist ja klar wie es ausgeht, aber es dauert jetzt so lange wie es weiter geht.

Eva und Maik waren auch wieder cool.

Ich liebe die Serie einfach und hoffe, dass sie bald weiter geht.

Die ersten Wörter, die mir dazu einfallen:

Kuhaktion, Entführung, Tot,

Lieblingscharkatere:

Maik
Kevin

Maria
Eva

Die besten 5 am Donnerstag 70: Filmmusik

Das heutige Thema finde ich richtig gut. Da bin ich gespannt.

besten-donnerstag_86

5 Songs die mich automatisch an einen Film denken lassen

Wayback into Love – Mitten ins Herz

Einer meiner absoluten Lieblingsfilme und die Musik ist einfach klasse.

The time of my life – Dirty Dancing

Auch das erwähne ich hier nicht zum ersten mal. Ein absoluter Kultfilm mit einem absoluten Kultsong. Das eine geht nicht ohne das andere.

My heart will go on – Titanic

Noch so ein Lied, was mittlerweile Kult ist. Das Lied nicht mit diesem Film zu verbinden geht gar nicht. Ich mag es nach wie vor und höre es heute noch gern, auch wenn da die Geschmäcker natürlich weit auseinander gehen. Das erinnert mich daran, dass ich den Film mal wieder sehen könnte. Früher gab es im Radio eine Liedversion wo noch Textszenen aus dem Film kommen, aber die habe ich nie wieder gefunden.

Take my breahte away – Top Gun

Noch so ein Kultfilm. Ohne dieses Lied kann ich einfach nicht an Top Gun denken. Das gehört für mich einfach dazu und ich liebe den Film und das Lied.

May it be/ Ill will alsways love you     HDR/ Bodyguard

Was wäre HDR ohne dieses Lied. Danach wurde es ja irgendwie zu dem 9/11 Lied. Ich finde es auch wirklich schön. Es hat was.

Whitney Housten hatte eine so starke Stimme und dieses Lied ohne Bodyguard zu verknüpfen ist auch einfach unmöglich. Ein tolles Lied.

 

Ich hätte ja auch noch Aerosmith – I dont want to miss a thing genommen, aber das hatte ich letzte Woche glaube ich erst und die Lieder aus Save the Last Dance find ich auch klasse, aber es gibt einfach so viel tolle Filmmusik.

 

Corlys Themenwoche 99.4.: Top 3 Lieblingsorte

Soooo, nun kommt schon wieder eine neue Frage zu meiner Themenwoche. Seid mit dabei und beantwortet die Frage.

Donnerstag: Eure Top 3 besuchte Orte im echten Leben

Irland – Ring of Kerry vor allem

Der Ring of Kerry ist einfach wunder, wunderschön. Kann ich nur empfehlen. Vor allem bei guten Wetter, aber auch bei Nebel.

Hey, immerhin ist es eine der schönsten Küstenstraßen der Welt und das zurecht.

Italien -Amalfiküste

Noch eine der schönsten Küstenstraßen der Welt und auch total schön.

Niederlande – Alkmaar

ich liebe holländische Städte und Alkmaar fand ich damals echt klasse.

Und welches sind eure schönsten Orte?

Die nächsten Fragen:

Freitag: Eure Top 3 Lieblingsblumen
Samstag: Eure Top 3 Spiele
Sonntag: Eure Top 3 Hobbys