Corver Theme Day 48: Genretypisches Cover

Und wieder kommt der Cover Theme Day zum Einsatz mit einem gar nicht ganz so leichten Thema wie es scheint. Was ist genretypisch?

„Zeige ein typisches Genrecover“ 

 

Ich konnte mich nicht wirklich entscheiden. Hatte mehreres zur Auswahl und habe mich jetzt mal für Historisches entschieden. Habe schon mehrere der Cover in der Art gesehen davon. Zumindest wenn es mehr um historische für weibliche Leser gibt. Das sind die beiden, die ich habe.

 

Über Corly
Ich bin Bücherverliebt, Serienverrückt, eine Filmeliebhaberin, eine Geschichtenschreiberin, eine Patentante, eine Schwester, eine Cousine, eine Tochter, eine Tante, Blogschreiberin, Forengängerin, eine Kleindorfbewohnerin, eine Hobbyfotografierin, eine Buchsammlerin und eine Schwägerin in einer Person. :-)

8 Responses to Corver Theme Day 48: Genretypisches Cover

  1. Andrea says:

    Hey Corly 🙂

    Spontan hätte ich die beiden Cover eher dem Roman-Genre zugeordnet, aber wo ich jetzt so drüber nachdenke, hab ich auch im historischen schon einige der Art gesehen.
    Da es nicht mein Genre ist, kenne ich die Bücher auch noch nicht.

    Mein heutiger Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Mittwoch 😀
    Andrea

    Gefällt 1 Person

  2. Hey,

    ja, zumindest „Die Tuchvilla“ ist ein typisches Motiv für historische Bücher, die weibliche Leser ansprechen sollen… ich finde das Cover ganz okay, aber ohne die Frau würde es mir ja besser gefallen^^ Das Buch selbst habe ich auch gelesen und es hat mir recht gut gefallen. „Der Engelsbaum“ steht noch auf meiner Wunschliste.
    Unser Beitrag

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    Gefällt 1 Person

    • Corly says:

      Huhu Kerstin,

      Stimmt. Ich mag es ganz gern das Cover.

      Ich fand die Tuchvillla okay, aber eigentlich fast alle Charaktere unsympatisch.

      Der Engelsbaum mochte ich etwas lieber. Viel Spass dabei.

      Danke, dir auch.

      LG Corly

      Gefällt mir

  3. Blackfairy71 says:

    Huhu Corly! „Der Engelsbaum“ habe ich gelesen und ich würde es nicht direkt als Historisch bezeichnen, eher so der Bereich Belletristik. Ich denke, da ist es auch im Buchhandel zu finden. Aber egal…eine tolle Geschichte ist es auf jeden Fall. Ein direktes Genre, für Romane, die auf zwei oder mehreren Zeitebenen spielen, gibt es ja auch nicht wirklich.
    LG, Silke

    Gefällt 1 Person

  4. Hey Corly,

    ich stimme da im ersten Moment Andrea zu, denn auch ich musste erst einmal an das Roman-Genre denken und nicht an einen historischen Roman. Wobei die Tuchvilla dem doch schon recht nahe kommt. Ich mag die Cover übrigens total gern ♥

    Liebe Grüße
    Charleen

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: