Linea Harris – bitter & Bad

Story: 1 +

Jills Leben geht nach der Schule weiter. Sie arbeitet jetzt für die VO. Eine Art magische Seuche bricht aus und Jill will und ihre Freunde wollen dagegen angehen …

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Jill: 1 +

Sicher ist sie teilweise sehr hervorhsehbar, aber ich mag sie weiterhin. Klar sie macht viele Dummheiten, aber sie steht für die richtigen Sachen ein und kämpft auch dafür. Sie ist stark und selbstbewusst und überwiegend trotz ihres Temperaments sympatisch.  Ich mag sie und auch wenn sie mich manchmal nervt ist es in diesem Teil doch wieder seltender geworden. Sie hat einfach was. Allerdings fand ich sie gegen Ende doch zu hervorsehbar und naiv.

Alissa: 1 ++

Sie ist so eine herzensgute Hexe. Eine so Liebe und Sanfte und sie hat eine sehr interessante Gabe. Sie ist mir so sympatisch und ich hätte sie hier gern etwas aktiver gehabt. Deswegen war ihr Schicksal dann auch echt fies. Ausgerechnet sie, aber ich hatte es schon geahnt. Allerdings kam sie mir im gesamten Teil einfach zu kurz.

Cox: 1 ++

Der ist so megasüß und unterhaltsam. Ich fand den schon immer klasse. Es ist auch toll wie er Jill unterstützt, aber auch seine Eigenarten sind durchaus interessant. Er ist einfach cool. Das Ende mit ihm fand ich etwas zu vorhersehbar und konnte mich nicht mehr so ganz berühren wie es sollte.

Chaz: 1 +

Chaz fand ich auch klasse. Ich mochte den schon immer gerne. Und es ist toll wie er mit Jill und Alissa und so umgeht. Ein Toller Typ. Er hätte etwas aktiver vorkommen können.

Derek: 1 +(+)

Ihn mochte ich auch schon immer. Er ist so schlau und lieb. Ich mag auch sein Image. Und er unterstützt seine Freunde toll. Er hat mir schon immer gefallen.

Don: 1 +

Don mag ich auch sehr gern. Er hat ein gutes Herz. Allerdings passte sein Aussehen nicht in mein Bild von früher.

Ryan: 1 –

Den mochte ich hier irgendwie gar nicht mehr. Ich fand ihn hier irgendwie unnötig. Es war nur wieder ein hin und her mit unnötigen Problemen seinerseits. Man hätte so viel aus ihm machen können, aber er war die ganze Zeit unnahbar.

Henry Cole: 1 (+)

Ich fand ihn hier ganz okay. Ich fand es interessant wie Jill und er jetzt miteiander umgehen. Er war nicht mehr ganz so schlimm wie früher.

Baal: 1 (+)

Für einen Dämon ist er gar nicht übel. Eigentlich sogar sehr sympatisch und er sorgt sich um seine Tochter.

Jeremy: 1 –

Der war mir eher unsympatisch und ich wusste auch nicht wo sein Problem war.

Leviathan: 1

Er kam nicht wirklich vor, aber er war mir nie sonderlich sympatisch.

Zed: 1 +

Den mochte ich eigentlich ganz gern. Schade, dass Jill sich nicht an ihn richten konnte.

Kisin: 1

Den fand ich eigentlich ganz okay, aber vielleicht etwas eingebildet.

Pete: 1 –

Den mochte ich eigentlich erst ganz gern, aber später fand ich ihn eher mies.

Silvio: 1 –

Den fand ich eher unsympatisch und zu aufsässig.

Kronos: 2

Der hatte was, wirkte aber auch irgendwie gruselig.

Caladrius: 1 +

Der war ja irgendwie süß, auch wenn er vermutlich eher gruselig sein sollte.

Amalia: 1 +

Tante Am kam kaum vor und schon gar nicht aktiv, aber ich finde sie einfach toll.

Cassandra: 1 +

Die mochte ich auch, aber sie wurde nur einmal erwähnt.

Vanessa: 1 +

Sie kam nur einmal vor, aber mittlerweile finde ich sie sympatisch. Hätte gern mehr von ihr gehört.

Talia/ Morena/ Sara: 2 –

Die wirkten nicht sonderlich sympatisch, wurden aber nur genannt.  Besonders Talia fand ich schlimm.

Lilly: 1 +

Sie war eigentlich ganz süß, aber wurde nur einmal genannt.

Pärchen/ Liebesgeschichten: 1

Jill und Ryan interessierten mich als Paar kaum noch. Hauptsache sie wurden getrennt und es gab unnötige Probleme.

Alissa und Chaz fand ich sehr süß zusammen. Chaz tat mir dann auch oft leid.

Derek und Don waren wieder sehr süß zusammen. Sie passen einfach gut zusammen.

Erzählperspektive: 1 +

Die Geschichte wurde aus Jills Sicht erzählt, was ich immer sehr mag. Allerdings wurde es gegen Ende etwas lahm.

Besondere Ideen: 1 ++

Das ist diese ganze Welt an sich. Mairas, Elfen, Dämonen. Ich mag diesen Misch einfach.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war schon da, denn das was in Jills Welt passierte mochte ich, nur das meiste mit Jill und Ryan nicht. Und das Ende fand ich etwas lahm.

Störfaktor: 1 –

Eigentlich hat mir der Teil gut gefallen, aber Jill und Ryan als Paar waren mir irgendwie egal. Ich fand die Probleme, die erzeugt wurden total unnötig.

Das mit den Side fand ich dann irgendwie ein bisschen lahm. Jill und ihre Freunde tappten in jede Falle, die sie kriegen konnten und auch die Rettung war nicht wirklich spektakulär. Den Kampf danach fand ich einfach nur unnötig. Die Gegner wirkten gar nicht wirklich gefährlich.

Jill war dann am Ende doch zu oft naiv und leichtgläubig. Sie  machte zu viele Fehler und stapfte in offensichtliche Fallen. Am Ende kam es natürlich wie es kommen musste. Aber es war alles viel zu offensichtlich.

Es gab keine Auflösung. Weder was die Bösen anging noch was Ryan anging. Sicher, es gibt noch einen nächsten Teil, aber der Epilog gibt genug Spielraum dafür. Da hätte man hier wenigstens etwas auflösen können.

Irgendwie hatte ich auch das Gefühl es fehlt ein Stück der Handlung, was Alissa und die Stadt anging. Da hätte noch mehr kommen können.

Auflösung: 1 –

Die fehlte halt fast komplett. Sowohl was die Side angeht als auch was Ryan angeht.

Fazit: 1 +

Bis zu einem gewissen Punkt fand ich das Buch richtig gut. Es war unterhaltsam, interessant und hatte tolle Charaktere. Doch die Probleme mit Ryan fand ich von Anfang an unnötig. Das hätte nicht sein müssen. Auch diese Side und ihre Aktivitäten fand ich letzendlich etwas zu langweilig. Jill war besonders gegen Ende obwohl ich sie sonst mochte viel zu oft in Fettnäppfchen und machte dumme Fehler.  Insgesamt gefiel mir der Teil gut, aber besonders aus dem Ende hätte man mehr machen können.

Bewertung: 4/5 Punkte

Mein Rat an euch:

Lest diesen Teil, wenn ihr die Bitter & Sweet Reihe mögt. Es hat schon Spass gemacht wieder in Jills Welt zu sein, aber ich mochte nicht alles.

Über Corly
Ich bin Bücherverliebt, Serienverrückt, eine Filmeliebhaberin, eine Geschichtenschreiberin, eine Patentante, eine Schwester, eine Cousine, eine Tochter, eine Tante, Blogschreiberin, Forengängerin, eine Kleindorfbewohnerin, eine Hobbyfotografierin, eine Buchsammlerin und eine Schwägerin in einer Person. :-)

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: