Quartals – Tag Bücher/Filme/ Serien: 3. Quartal 2018

Sonst habe ich den Quartalsrückblick immer in verschiedene Tage gepackt. Jetzt kommt alles in eins.

 

Bücher:

Highlights:

Kiera Cass – Selection 4 + 5

Eadlyns Geschichte fand ich wieder toll. Sie hat mich wieder umgehauen. Ich liebe diese Version und viele der Männer sind so toll.

Mona Kasten – Save us

Den Abschluss der Maxon Hall Reihe mochte ich auch sehr gern. Ich mag die Freunde einfach und die Idee finde ich nach wie vor toll.

Linea Harris – Bitter & Bad 1 Dunkle Legenden

Auch das hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich mochte Teil 3 von Bitter & Sweet ja  nicht so, aber bis auf so ein paar klenere Schwächen war das hier wieder toll.

Jay Asher + Carolyn Mackler – Wir beide irgendwann:

Das konnte mich zwar nicht ganz überzeugen, aber es hatte trotzdem etwas und war schon irgendwie ein Highlight.

Flops:

Mary Ann Shaffner – Deine Juliet

Ich hatte die Vorschau des Kinofilms gesehen, der mir gefiel.  Allerdings konnte mich das Buch leider nicht überzeugen. Die Charkatere waren mir eher unsympatisch und auch die Idee konnte mich nicht wirklich vom Hocker hauen.

Eithne Shortall – Liebe in Reihe 27

Die Idee war so gut. Leider konnte mich das Buch überhaupt nicht reizen. Langweilige Charaktere und leider wurde auch aus der Story nicht wirklich was gemacht.

Kami Garcia und Margeret Stole – Eighteen Moons

Auch das war eher langweilig. Sowohl von den Charakteren wie auch von der Story her. Diese Reihe kann mich einfach nicht überzeugen.

Jamie Shaw – Rock my Body

Leider war auch dieser Teil ein Flop. Ich wurde mit Dee einfach nicht warm. Sie nervte mich eher. Sonst liebe ich die Reihe aber.

Stärkste Ideen:


Kiera Cass – Selection 4 + 5

Ich liebe die Idee des Märchenschlosses verbunden mit der Dystopie. Noch mehr liebe ich die Idee, dass diesmal Männer am Casting teilnehmen, denn das finde ich angenehmer.

Linea Harris – Bitter & Bad 1 Dunkle Legenden

Ich liebe einfach diese Welt. Vor allem den Fantasymisch hier. Aber auch die Dämonen haben hier was.  Das hat einfach alles was, von der Idee her.

Jay Asher + Carolyn Mackler – Wir beide irgendwann

Ich mochte die Idee die 90er mehr herausstechen zu lassen und das es dort noch nicht so PCs gab.

Mona Kasten – Save us

Ich liebe die Welt von der Schule mit all dem Glanz und Glimmer und Embers Blog. Das sind tolle Ideen.

Darcy Woods – Zwischen dir und mir die Sterne

Die Idee fand ich ziemlich gut. Die Grundidee mit dem Horoskop usw. Das hatte schon was.

Eithe Shortall – Liebe in Reihe 27

Die Idee mit dem Flughafen fand ich auch toll. Leider wurde nichts draus gemacht.

Jamie Shaw – Rock my Body

Die Idee mit der Rockband ist zwar nicht neu, aber mich mag sowas schon.

Schwächste Ideen:

Deine Juliet:

Von der Idee hatte ich einfach mehr erwartet. Ich fand sie dann doch eher langweilig.

Eighteen Moons:

Auch die Idee haut mich einfach nicht vom Hocker. Dabei hat sie schon was.

Sympatische Charaktere:

Alissa (Bitter & Bad 1)
Eadlyn (Selection 4 + 5)
Amalia (Bitter & Bad 1)
Kit (Rock my Body)
Rowan (Rock my Body)
Kellan (Wir beide irgendwann)
Jill (Bitter & Bad 1)
Neena (Selection 4 + 5)
Marlee (Selection 4 + 5)
Emma (Wir beide irgendwann)
Lucy (Selection 4 + 5)
May (Selection 4 + 5)
Tilly (Die Töchter der Tuchvilla)
Carrie (Selection 5)
Kit (Deine Juliet)
America (Selection 4 + 5)
Lila (Zwischen dir und mir die Sterne)
Charlotte (Zwischen dir und mir die Sterne)
Lady Brice (Selection 4 +5 )
Kenna (Selection 4 + 5)

Ahren (Selection 4 + 5)
Kile (Selection 4 + 5)
Cox (Bitter & Bad 1)
Shawn (Rock my Body)
Chaz (Bitter & Bad)
Josh (Wir beide irgendwann)
Adam (Rock my Body)
Derek (Bitter & Bad 1)
Henri (Selection 4 + 5)
Erik (Selection 4 + 5)
Maxon (Selection 4 + 5)
Joel (Rock my Body)
Aiden (Liebe in Reihe 27)
Don (Bitter & Bad 1)
David (Wir beide irgendwann)
Dees Dad (Rock my Body)
Leti (Rock my Body)
Christian (Deine Juliet)
Jackson (Zwischen dir und mir die Sterne)
Aspen (Selection 4 + 5)

Unsympatische Charaktere:

Hunting (Eighteen Moons)
Angelus (Eighteen Moons)
Abraham (Eighteen Moons)
Klaus von Hagemann (Die Töchter der Tuchvilla)
Silvio (Bitter & Bad 1)
Pete (Bitter & Bad 1)
Sir Coddly (Selection 5)
Kota (Selection 5)
Friedrich (Liebe in Reihe 27)
Christian von Hagemann (Die Töchter der Tuchvilla)
Silas (Eighteen Moons)
Sir Andrews (Selection 5)
Jack (Selection 4)
Cody (Wir beide irgendwann)
Harlan James (Eighteen Moons)
Mark (Deine Juliet)
Bobby (Eighteen Moons)
Burke (Selection 4)
Josh Eltern (Wir beide Irgendwann)
Graham (Wir beide irgendwann)

Talia (Bitter & Bad 1)
Adelaide (Deine Juliet)
Mrs. Dilwey (Deine Juliet)
Morena (Bitter & Bad 2)
Serafine (Eighteen Moons)
Ricarda von Hagemann (Die Töchter der Tuchvilla)
Sissy (Eighteen Moons)
Auguste (Die Töchter der Tuchvilla)
Sara (Bitter & Bad 2)
Mrs. Asher (Eighteen Moons)
Ridley (Eighteen Moons)
Suzette (Rock my Body)
Darleen (Rock my Body)
Juliet (Deine Juliet)
Savannah (Eighteen Moons)
Sharon (Selection 5)
Lena (Eighteen Moons)
Emmas Mutter (Wir beide irgendwann)
Else (Die Töchter der Tuchvilla)
Georgia (Selection 5)
Emily (Eighteen Moons)
Josie (Selection 4 + 5)
Dee (Rock my Body)

Fazit:

Zwei Monate lang war mein Lesen ziemlich schwach. Im August ging es wieder bergauf. Das war mein zweitstärkster Monat und auch die Bücher wurden wieder besser. Allerdings war es von der Anzahl her wirklich recht schwach und einmal hatte ich sogar kein einziges Highilght.

Filme:

Highlights:

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Den Film fand ich sehr gut. Auch das Buch kenne ich. Die Umsetzung ist wirklich gelungen. Auch die Schauspieler mochte ich.

Love Simon

Der war zwar schräg, aber irgendwie mochte ich den Film. Die Schauspieler konnten mich auch einfach überzeugen.

Twilight 1 – 4.2.

Ich hatte mal wieder richtig Lust drauf. Allerdings find ich sie nicht gerade zeitlos.  Und Kristen Stewart werde ich wohl in diesem Leben nicht mehr mögen. Aber dennoch hat die Reihe was und obwohl ich sie vorher immer aus genau dem Grund (Kristen) gemieden hatte, brauchte ich sie jetzt mal wieder.

Mamma Mia 2 Here we go Again!

Am Anfang fand ich den ziemlich schräg und mir fehlten einfach Vorkenntnisse von Teil 1. Allerdings fand ich ihn dann doch ziemlich gut. Die Schauspieler waren natürlich auch klasse.

Die Insel der besonderen Kinder

Hier war ich wirklich überrascht. Der Film war gut. Die Fantasy hat  mir gefallen und es war echt interessant.

X Men der letzte Wiederstand

Auch diesen Film mochte ich gerne. Ich mag auch einfach die Fantasy. Das hat schon was.

Transformers Die dunkle Seite des Mondes

Ich liebe die Transformers. Die sind so cool. Auch die Schauspieler sind gut.

Flops:

Leider fand ich den einfach zu durchgeknallt. Wirklich meins war das nicht.

Stärkste Ideen:


Die Insel der besonderen Kinder

Die Idee mit den magischen Kräften fand ich wirklich toll. Da war so viel Magie drin und so viele magische Fähigkeiten und auch die Grundidee fand ich interessant.

Twilight Biss zum Mogengrauen

Die Idee an sich ist schon toll. Vor allem im ersten Teil. Diese romantische Vampirversion gefällt mir gut, aber eben nicht alles.

Mamma Mia Here we Go Again

Die Idee fand ich auch toll. Das Leben der Abbaleute in einen Film zu verwandeln. Die Musik ist aber auch einfach gut.

X Men Der letzte Wiederstand

Hier mag ich besonders die verschiedenen magischen Fähigkeiten. Die haben schon was und machen die X Men aus.

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Die Idee fand ich auch gut. Einfach dieses ganz andere Leben immer nur im Haus. Mal was ganz anderes.

Tranfsormers Die dunkle Seite des Mondes

Ich liebe die Idee mit den Transformers. Die sind einfach so cool.

Biss Teil 4

Hier sind auch ein paar gute Ideen dabei, wenn ich auch nicht alles mag.

Schwächste Ideen:

Knight & Day:

Ich fand die Ideen viel zu unrealistisch. Ich konnte mit denen auch nicht groß was anfangen.

Mission impossible Fallout:

Auch diese Ideen fand ich ein bisschen unrealistisch und sie konnten mich nicht so reizen.

Biss 2 + 3

In 2 hat mich schon immer die lange Zeit ohne Edward gestört und das Leiden von Bella fand ich einfach too much. Das ist doch nicht gesund.

In 3 wurde mir die Idee der Dreiecksgeschichte einfach zu nervig. Und das mit dem Prägen war noch nie mein Ding.

Sympatische Charaktere:

Edward Cullen (Twilight)
Jasper Hale (Twilight)
Emmett Cullen (Twilight)
Lennox (Transformers 3)
junger Bill (Mamma Mia)
Sam Whitwicky (Transformers 3)
Obi-Wan Kenobi (Star Wars Eine neue Hoffnung)
Luke Skywalkter (Star Wars eine neue Hoffnung)
Carlisle Cullen (Twilight)
Ben (Fantastic Four 2015)
Sam (Mamma Mia 2)
Reed (Fantastic Four 2015)
Seth (Twilight)
Benjamin (Twilight)
Olly (Du neben mir)
R 2 D 2 (Star Wars eine neue Hoffnung)
Ethan Hunt (Mission Impossible 6)
Scott (X Men Widerstand)
Bobby (X Men Widerstand)
Logan (X Men Widerstand)

Alice Cullen (Twilight)
Sophie (Mamma Mia 2)
Sue (Fantastic 4 2015)
Emma (Die Insel der besonderen Kinder)
Renesmee (Twilight)
Esme Cullen (Twilight)
Abby (Love Simon)
Donna (Mamma Mia 2)
Olive (Die Insel der besonderen Kinder)
Angela (Twilight)
Kitty/ Shadowcat (X Men Widerstand)
Roque (X Men Widerstand)
Bree (Twilight)
Maddie (Du neben mir)
Renee (Twilight)
Mrs. Pellegrine (Die Insel der besonderen Kinder)
Kate (Twilight)
Kayra (Du neben mir)
Carla (Du neben mir)
Tanya (Twilight)

Unsympatische Charaktere:

Darth Vada (Star Wars eine neue Hoffnung)
Solomon (Mission Impossible 6)
Erik (X Men Widerstand)
Antonio (Knight & Day)
Barron (Die Insel der besonderen Kinder)
James (Twilight)
Dylan (Transformers 6)
Victor (Fantastic Four 2015)
Martin (Love Simon)
August (Mission Impossible 6)
Kid (X Men Wiederstand)
Victor (Die Insel der besonderen Kinder)
Aro (Twilight)
Peter – Daniel Cudmore (X Men Widerstand)
Mr. Waterman (Du neben mir)
Hank (X Men Widerstand)
Harvey (Fantastic Four 2015)
Felix (Twilight)
Caius (Twilight)
Royce III (Twilight)

Shelley (Die Insel der besonderen Kinder)
Erica (Mission Impossible 6)
Maria (Twilight)
Nettie (Twlight)
Charlotte (Transformers 3)
Irina (Twilight)
Pauline (Du neben mir)
Bella Swan (Twlight)
Tanya (Mamma Mia 6)
Leah (Twilight)
Victoria (Twilight)
Rosie (Mamma Mia 2)

Fazit:

Auch hier hatte ich so meine Durchhänger, aber gerade im August war der Filmemonat wieder sehr stark. Die Monate davor waren aber eher schwach.

Serien:

Highlights:

iZombie:

Ich liebe diese Serie einfach. Die Idee ist toll und die Schauspieler auch. Die Serie hat einfach was.

October Road:

Auch diese Serie mochte ich gerne. Ich mochte einfach die Freunde und die Idee.

Flops:

keine

Stärkste Ideen:

Schwächste Ideen:

keine

Sympatische Charaktere:

Pizzagirl (October Road)
Liv Moore (iZombie)
Aubrey (October Road)
Janet (October Road)
Peyton (iZombie)
Hannah Daniels (October Road)

Major (iZombie)
Eddie Lattekka (Ocotber Road)
Nick Garret (October Road)
Sam Daniels (October Road)
Clive (iZombie)
Drake Holloway (iZombie)
Blaine (iZombie)
Phil (October Road)
Ronnie (October Road)
Bob Garret (October Road)
Owen (October Road)
Evan Moore (iZombie)
Rahoul (iZombie)
Ilkey (October Road)

Unsympatische Charaktere:

Boss (iZombie)
Ray (Ocotber Road)
Vaughn Du Clark (iZombie)

Vivian Stoll (iZombie)

Fazit:

Ich habe leider nur zwei Serien geschafft. Das ist nicht sehr viel. Meistens gucke ich zumindest mehr Serien auf einmal. Das ist schon recht wenig.

Bookqueen/ Serienqueen/ Filmqueen:

Selection Die Krone

Eadlyns Geschichte hat mir auch jetzt wieder sehr gefallen. Das hatte ich ja oben alles schon erwähnt. Es ist eine tolle Geschichte.

Mamma Mia Here We Go Again:

Ich musste zwischen dem Flim und Du neben mir entscheiden, aber dieser hier hat gewonnen, denn der hatte auf jeden Fall was. Ich mochte ihn sehr.

iZombie:

ich liebe diese Serie einfach. October Road war gut, aber iZombie kann es nicht toppen. Die Idee ist einfach genial.

 

und endlich bin ich am Ende von meinen Quartals-Tag. Seit Mitte September arbeite ich immer mal wieder daran. Da ich diesmal alles zusammen gewürfelt habe, hat es etwas länger gedauert. Was sagt ihr? Kennt ihr was davon und wie fandet ihr es? Wie war euer Quartal und was waren eure Queens?

Legoland Teil 7

Und wieder ist ein Teil von Legoland fertig. Viel Spass beim Lesen.

Hier kommt ihr zu den vorherigen Teilen:

Legoland Teil 1 – 6

 

Was bisher geschah:

Um sich abzulenken besuchten Pippa und ihre Freunde in der Harry Potter Welt Weasleys zauberhafte Zauberschärze. Sie redeten kurz mit einem der Weasleys und verschwanden dann wieder.

Teil 7

Unser Weg führte uns zurück zum Tropfenden Kessel. Wir brauchten Mittagessen. Und so kam es, dass wir wieder am Tisch des Wirtshaus zusammen saßen. Wir waren alle nicht mehr ganz so betrübt. Der Zauberladen hatte uns aufgeheitert, aber die Situation blieb angespannt. Die Stimmung im Pub war zum Zerreißen gespannt. Niemand machte hier Party.
Wir setzten uns an unseren Tisch und bestellten.
„Was tun wir jetzt um unserer Welt zu helfen?“, fragte Pane.
“Das ist eine gute Frage“, fand auch Kenny.
“Wir könnten doch tauchen, um zu sehen, ob noch andere Welten da sind“, schlug ich nun vor.
Pane und Kenny starrten mich nur an. Dann fragte Pane. „Aber wie?“
“Da muss es doch eine Möglichkeit geben“, überlegte ich. „Vielleicht mit Magie. Vielleicht gibt es hier ein paar Wesen, die lange die Luft anhalten können. Wir sind hier immerhin in der Harry Potter Welt. Da gab es doch so ein Kraut, oder?“
Die Jungs waren begeistert von meiner Idee. Mal ehrlich, musste man hier alles selbst machen? Hier gab es doch genug, die man fragen konnte. Also ging ich zur Theke. Als ich den Wirt ansprach, staunte der nicht schlecht.
“Was gibt’s?“, fragte er mich.
“Wir brauchen ein Mittel womit wir länger unter Wasser bleiben“, erklärte ich nur.
“Und?“, fragte der Wirt nur.
“Du weißt doch bestimmt, wo wir solche Mittel finden“, erklärte ich mein Anliegen.
“Und wenn es so wäre?“
„Solltest du uns helfen, denn auch Leute aus der Harry Potter Welt könnten auch noch dort draußen sein und wir wollen sie suchen.“
“Du bist ein mutiges Mädchen“, urteilte er.
“Also hilfst du uns?“
“Ich habe wohl keine andere Wahl“, seuftze der Wirt. „Vielleicht solltet ihr bei den Weasleys vorbei schauen.“
“Bei dem Zauberladen?“, hakte ich nach und er nickte. Also ging ich zu meinen Freunden zurück und überbrachte ihnen die Neuigkeit.
“Das klingt logisch“, fand auch Kenny. „Dann sollten wir noch mal dorthin.“
Also machten wir uns nach dem Essen erneut auf den Weg zu den Weasleys. Mal wieder. Aber wenn wir dort das fanden, was wir suchten, umso besser. Erneut betraten wir den coolsten Laden von Legoland. Fred entdeckte uns sofort und kam auf uns zu.
“Hey, ihr seid ja schon wieder da“, meinte er.
“Ja, wir suchen etwas, damit wir länger unter Wasser die Luft anhalten können“, erklärte ich.
“Ihr wollt sehen, was im restlichen Legoland los ist, was?“, ahnte er richtig.
“Ja.“
“Na, dann kommt mal mit.“ Und er führte uns tiefer in den Laden herein. Ich hatte gar nicht geahnt, dass der Laden so groß war. Er zeigte uns schließlich ein kleines Döschen.
“Das müsst ihr euch auf die Zunge tun. Dann geht es in eure Lunge“, erklärte er uns. „Allerdings müsst ihr es einnehmen kurz bevor ihr ins Wasser geht. Es hät so etwa zwei Stunden.“
War ja klar, dass die Sache einen Haken hatte. Was auch sonst.
“Danke, das hilft uns schon sehr“, bedankte ich mich.
“Findet andere Überlebende und ich will es euch schenken“, bot er mir an.
“Das machen wir, aber wir können es gerne auch bezahlen.“
“Nein, ich schenke es euch“, beharrte er.
Na gut, wenn er so störrisch war konnte ich wohl nichts machen.
“Vielen Dank.“ Das meinte ich von Herzen.
“Gerne.“ Er lächelte mich spitzbübisch an.
Dann verließen meine Freunde und ich den Laden. Wir machten uns auf den Weg an die Grenze der Harry Potter Welt. Dahinter sahen wir das Wasser. Mir lief ein Schauer über die Haut. Da würden wir gleich reinschlüpfen. War es kalt?
Wir baten die Wachen die Toren zu öffnen und gleich wieder zu verschließen, nachdem wir uns die Kreme auf die Zungen geschmiert hatten. Ich hatte sie gut eingepackt, sodass sie nicht nass werden konnte. Dann sprangen wir in die Fluten.
Wir schwammen und schwammen. Das Wasser war werder kalt noch warm. Wir schwammen zunächst in andere Viertel. Das Barbieviertel war fast vollständig unter Wasser. Nur ein paar höhere Gebäude ragten heraus. Ob sich Barbies dorthin hatten retten können? Unwahrscheinlich. Dann hätten sie schon sehr weit oben sein müssen. Das war unwahrscheinlich. Die anderen Viertel waren nicht besser dran. Nur eines stand nur so halb unter Wasser. Hier sahen wir uns ein wenig um. Doch von Leben schien keine Spur zu sein. Also sahen wir uns die restliche Welt an und kamen schließlich zum Hafen. Wie viel Zeit blieb uns noch bis die Creme keine Wirkung mehr zeigte? Am Hafen schien das Wasser langsam wieder ins Meer zu fließen, aber nur ganz langsam. Hier war längst nicht mehr so viel wie am Anfang. Wir schwammen wieder zurück in die Harry Potter Welt und sobald wir hinter den Toren waren konnten wir wieder normal atmen. Wir waren nicht mal wirklich nass. Hatte die Creme dafür gesorgt? Es war mir egal. Wir machten uns erst mal auf den Weg in den tropfenden Kessel.
Als wir wieder an unserem Tisch saßen überlegte Kenny laut. „Können wir das Wasser irgendwie abpumpen?“
“Habt ihr gesehen, dass es schon zurück ins Meer geht?“, fragte Pippa aufgeregt.
“Aber viel zu langsam. Das dauert noch ewig“, überlegte Kenny.
Da hatte er Recht. Was konnten wir tun?
“Wir müssen das Wasser abpumpen“, gab ich ihm recht. „Nur wie?“
“Wir haben magische Mölichkeiten oder normale“, überlegte Pippa. Wieso fahren wir eigentlich nicht mit einem Schiff über das Wasser? Stattdessen tauchen wir. Oh, man.“
Daran hatte ich auch noch nicht gedacht. Das wäre eine Möglichkeit.
“Wir müssen noch mal durch die Welt fahren“, überlegte nun auch Kenny. „Vielleicht wirklich mit einem Boot.“
“Um was zu machen?“, fragte Pane. Er war bisher sehr ruhig gewesen.
Das war die Frage.
“Wir müssen das Wasser abpumpen“, wiederholte Kenny.
“Das hatten wir doch schon“, seufzte Pane frustiert.
“Ich kann euch helfen“, meldete sich dann eine fremde Stimme zu Wort. Er war eine Legofigur aus der Harry Potter Welt. Ohne Zweifel ein geborener Zauberer.
“Wer bist du und wieso kannst du uns helfen?“, fragte ich ihn.
“Man nennt mich Jörn“, stellte er sich vor. „Ich habe an der Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei. Ich kenne mich mit Wellenenergie aus.“
“Und was ist das?“, fragte ich verwirrt.
“Ich kann die Wellen des Wassers mit meiner Magie zurückdrängen“, erklärte er.
“Und wie?“ Wieso waren wir nicht schon vorher auf ihn gestoßen?
“Mit Magie“, antwortete er.
“Würdest du uns durch die Fluten begleiten?“, wollte Kenny wissen.
“Klar. Sagte ich doch schon. Ich helfe euch. Ich habe sogar ein Boot.“
Das klang richtig gut. Endlich waren wir einen Schritt weiter. Also holten wir sein Boot und machten uns damit erneut auf den Weg in die Fluten. Hoffentlich konnte er uns weiterhelfen.

Fortsetzung folgt ….

 

Und was sagt ihr?